Bitte die alte Funktion "Immer die schnellste Route nehmen" zurückbringen! - Seite 2 — TomTom Community

Bitte die alte Funktion "Immer die schnellste Route nehmen" zurückbringen!

2

Antworten

  • RunningNightmareRunningNightmare Beiträge: 26 [Prominent Wayfarer]
    Fazer-Thom schrieb: »
    Wie weit ist denn „Das Team“ mit der Nachbesserung?

    Du glaubst, da ist ein Team dran? =)

    Hat Jürgen doch geschrieben. Warum soll ich ihm nicht glauben?
  • NomosNomos Beiträge: 31 [Master Explorer]
    bearbeitet 15. Juli
    Moin

    TomTom respektive @Jürgen
    Gibt es diesbezüglich news?

    Wann wird die Funktionalität:
    [Wenn eine schnellere Route verfügbar ist] → a. Stets die schnellste Route nehmen
    wieder in die iOS App implementiert?

    Besten Dank und Gruss,
    Nomos
  • JürgenJürgen Beiträge: 6,697
    Community Manager
    bearbeitet 15. Juli
    Es gibt hierzu leider noch kein Update außer daß wir es auf unserer Liste haben. (GONAV-2675)

    Derzeit arbeiten wir an zwei wesentlichen Updates, die für Nutzer nicht wirklich sichtbar sind:
    • Wechsel zu neuen Basis-Karten in Vorbereitung auf monatliche volle Kartenupdates
    • Wechsel zu neuestem NavKit
  • NomosNomos Beiträge: 31 [Master Explorer]
    Moin

    @Jürgen

    Besten Dank für dein Feedback!

    Persönlich kann ich nicht nachvollziehen, dass dieser task kein due date hat.
    Der rollback mit den Karten ist zwar «nett», aber Funktionalität sollte immer prio haben.

    Wie bereits geschrieben. Wer «Durch Lenken entscheiden» nutzen möchte, sollte die Möglichkeit haben.
    Aber nicht einfach alle settings:
    [Wenn eine schnellere Route verfügbar ist] →
    a. Stets die schnellste Route nehmen
    b. Mich fragen, sodass ich wählen kann
    c. Nicht nachfragen
    entfernen und den Usern keine Wahl mehr lassen.

    Zumindest habe ich die Hoffnung bei TT noch nicht ganz aufgegeben → ist wahrscheinlich noch auf die Anfänge mit TT begründet…

    Gruss Nomos
  • RunningNightmareRunningNightmare Beiträge: 26 [Prominent Wayfarer]
    Hallo miteinander,

    die Hochwassersituation in NRW läßt das Ganze jetzt ein wenig eskalieren.

    Durch die Sperrung der A1 nunmehr zwischen Wermelskirchen und Leverkusen und den gesperrten Straßen im Bergischen Land rollen derzeit Verkehrslawinen durch die Region.

    Wenn man nicht permanent den Blick auf dem Navi-Bildschirm hat, bleibt man irgendwann zwangsläufig in einem Stau auf einer Nebenstrecke stecken.

    @Jürgen: Durch die Wegnahme der Routenoptionen hat die Funktionalität so stark gelitten, dass ich mich mittlerweile ernsthaft auf die Suche nach Alternativen mache. Ich denke nicht, dass das im Interesse von TomTom ist. Eine priorisieren von Updates für Funktionen, die für den User nicht sichtbar sind und eine wesentliche, eigentlich die wesentliche Funktion eines Navigationssystems zu vernachlässigen ist am Kunden vorbei gearbeitet.

    Schöne Grüße von einem genervten

    RN
  • TomTom_JoeTomTom_Joe Beiträge: 10 [Master Explorer]
    Moin zusammen,
    bin eben erst auf diesem Beitrag gestoßen, da ich ebenfalls im Internet nach einer Lösung für mein Problem gesucht habe. Ich hatte mich echt für zu blöd gehalten, weil ich im TT Go die Einstellung nicht gefunden habe, wie man auf „immer die schnellste Route wählen“ kommt.
    Kann mich nur anschließen. TT war für mich bis jetzt die beste Navi Software. Wird die Funktion nicht wieder hergestellt, kündige ich mein Abo und wechsele das Produkt. So ist es im sich stetig ändernden Verkehr völlig nutzlos. Ständig auf den Bildschirm schauen zu müssen, ist vor allen Dingen gefährlich.
    Grüße aus Berlin
  • HyperdriveHyperdrive Beiträge: 10 [Master Traveler]
    Wann wird die Funktionalität:
    [Wenn eine schnellere Route verfügbar ist]
    → a. Stets die schnellste Route nehmen

    wieder in die iOS App implementiert?
  • oeLoeL Beiträge: 7 [Master Explorer]
    Red-Zeppelin schrieb: »
    Aber eine Frage habe ich dann doch an Euch. Es wird doch angezeigt, dass auf der Route eine Störung/Stau ist, auch die Verzögerung (Zeit) wird angezeigt. Fällt Euch dann die angebotene Umfahrung (grüner Punkt) nicht auf?

    Wenn man 95% der Konzentration dem Verkehr schenkt und nur nach Ansage navigiert, übersieht man das.
    Bei der automatischen Stauumfahrung hatte ich vor einem Jahr ein Aha-Erlebnis im positiven Sinne: Ich habe mich gewundert, warum mich TomTom über ein paar kleine Landstraßen geführt hat, und nicht über die Autobahn. Bis ich dann den Stau dort gesehen habe...
    Kurz: War eine Super Funktion - @TomTom, bitte wieder zurück bringen :-)

  • NocoNoco Beiträge: 59 [Sovereign Trailblazer]
    Eine deutlich frühere und vor allem akustische Signalisierung mit Sprache und Gebimmel würde das Problem für manche schon etwas entspannen.
  • TomTom_JoeTomTom_Joe Beiträge: 10 [Master Explorer]
    Es kann unmöglich von TomTom vorausgesetzt werden, dass man die ganze Fahrt über darauf achtet, dass ein grüner Punkt auf dem Bildschirm zu sehen ist. Wenn ich auf der Autobahn unterwegs bin, bin ich auf die akustischen Anweisungen angewiesen. Wenn ich immer wieder sicherheitshalber auf das Handy sehen muss, könnte das jedesmal die entscheidende Sekunde sein, in der ich eine Gefahr auf der Straße verpasse. Ich möchte auch nicht zu überstürzten Aktionen verleitet werden, selbst wenn mir eine Stimme rechtzeitig sagen würde, ich kann 10 Minuten sparen, wenn ich die nächste Abfahrt in 3km nehme. Das soll das System selbst übernehmen. So wie früher eben.
  • BemboBembo Beiträge: 16,499
    Superuser
    @TomTom_Joe
    Was haben wir den gemacht als es noch keine Navis gab?
    MfG. Bembo
  • NocoNoco Beiträge: 59 [Sovereign Trailblazer]
    bearbeitet 25. Juli
    @Bembo
    Das ist aber nicht der Punkt und Dein Argument etwas unpassend.

    Der Punkt, den viele/einige kritisieren ist, dass eine Funktion „verschlimmbessert“ wurde.

    Es sollte dem User schon zugestanden werden einzuschätzen, ob für ihn eine Funktion vorher besser funktionierte, als aktuell.

    Mich selber stört es auch nicht, aber ich kann die Kritik sehr wohl nachvollziehen.
  • NomosNomos Beiträge: 31 [Master Explorer]
    bearbeitet 26. Juli
    Moin

    TT hat -zum wiederholten male- user (Kunden) overruled und eine Funktion entfernt.
    Dabei hätte TT die Funktion «Durch Lenken entscheiden» als zusätzliches setting (Option) ergänzen können.

    [Wenn eine schnellere Route verfügbar ist] →
    a. Stets die schnellste Route nehmen
    b. Mich fragen, sodass ich wählen kann (Meldung mit Bestätigung)
    c. Nicht nachfragen

    d. Durch Lenken entscheiden (Hinweisston / grüne Linie)


    Liebe TT-Entscheider, dass KISS-Prinzip ist immer noch aktuell und TT-Navigations-Kunden sind meistens keine 16-jährigen, mittellosen, sozial media user, die nur like und unlike im repertoire haben.

    Gruss Nomos
  • oeLoeL Beiträge: 7 [Master Explorer]
    Jürgen schrieb: »
    Es gibt hierzu leider noch kein Update außer daß wir es auf unserer Liste haben. (GONAV-2675)

    @Jürgen
    Danke - wenn Ihr das schon auf der Liste habt, ist das schon mehr als ich gehofft hatte. Sollte ein product manager Angst haben, dass die Konfigurationsoptionen Neukunden überfordern, könnte man ja zur Not irgendwann mit einen Punkt "advanced settings visible (Y/N)" arbeiten. Für meine Begriffe dagegen ist das Einstellungs-Menü eigentlich viel zu "aufgeräumt", es gibt da etliche Punkte die ich noch vermissen würde...

    Bitte vernachlässigt das nicht - es gibt wohl wirklich viele, für die der Punkt ein echter Schmerz ist. Ich selbst habe mich gestern dabei ertappt, mich schon mal langsam nach Alternativen Apps umzusehen...
  • NocoNoco Beiträge: 59 [Sovereign Trailblazer]
    Meiner Meinung nach hat TomTom allgemein das Problem, dass man immer noch nicht entschieden hat, ob man den kleiner werdenden Markt der PNA weiter pushen mag oder auf die mobilen Varianten setzt.

    Dabei scheint eigentlich klar, wohin die Reise spätestens mit CarPlay und Android Auto geht und ich hoffe, dass TomTom da nicht dem alten Nokia-Problem aufsetzt und irgendwann der Zug abgefahren ist.

    Es wird immer einen Markt für die Standalone-Geräte von TomTom geben, aber die Entwicklung scheint meiner bescheidenen Meinung nach eindeutig in die Richtung Smartphone-Navigation zu gehen und die Niederländer agieren mir auf diesem Gebiet viel zu "schüchtern" und zu langsam.

    Ist man mittlerweile so gesund "geschrumpft", dass man nicht beide Sparten gleichermaßen bedienen kann? Will man ernsthaft versuchen, die Smartphone-Nutzer von einem PNA zu überzeugen? Bei mir funktioniert das jedenfalls nicht, eher nutze ich eine alternative App. Und wenn ich mit der zufrieden bin, hat es TomTom schwer. Nicht umsonst ist die App mittlerweile bei mir nur noch ein Backup für den Fall eines Funkloches.

    Ich meine die Konkurrenz bei den Smartphone-Apps lässt eigentlich keine Verschnaufpause zu. Selbst das langsame Apple ist mittlerweile in meinen Augen schneller in der Entwicklung, vor allem was die Qualität der Routenführung, POIs usw. betrifft. Mal gar nicht von Google Maps zu sprechen, die ich aber nicht mag.
  • Test9Test9 Beiträge: 264 [Supreme Pioneer]
    PND ist nicht tot...gibt Leute die benötigen das Handy zum telefonieren und haben noch andere Apps parallel laufen... Da freut es einen die Navigation parallel laufen lassen zu können.

    Aber man könnte auf den PNDs doch auch Android laufen lassen. Dann entwickelt TT nur noch eine Sache und kann es sowohl auf dem Handy, wie auch auf dem PND laufen lassen.
  • NocoNoco Beiträge: 59 [Sovereign Trailblazer]
    bearbeitet 29. Juli
    Stimmt, es heißt ja PND...sorry!

    Aber ich bin nicht der Meinung, dass diese Geräteklasse tot wäre. Aber mir scheint, es wird eine andere Entwicklungsrichtung nicht verschlafen, aber ein bisschen verdöst.

    Nur mein persönlicher Eindruck, ohne wirkliche Ahnung von der Materie.
  • RunningNightmareRunningNightmare Beiträge: 26 [Prominent Wayfarer]
    @Jürgen

    Ich wollte mich noch einmal in Erinnerung bringen, zumal ich ja nicht der Einzige bin, der sich mit dem Wegfall der dynamischen Routenführung schwer tut.

    Wie weit sind die Pläne gediehen, dieses Feature wieder zurückzubringen und wie sieht es mit dem Zeitplan aus?

    Schöne Grüße

    Running Nightmare
    (Derimmernochgenervtistundaufabhilfehofft)

  • RunningNightmareRunningNightmare Beiträge: 26 [Prominent Wayfarer]
    @
    @Jürgen

    Ich wollte mich noch einmal in Erinnerung bringen, zumal ich ja nicht der Einzige bin, der sich mit dem Wegfall der dynamischen Routenführung schwer tut.

    Wie weit sind die Pläne gediehen, dieses Feature wieder zurückzubringen und wie sieht es mit dem Zeitplan aus?

    Schöne Grüße

    Running Nightmare
    (Derimmernochgenervtistundaufabhilfehofft)

    Na, da bin ich wieder!

    Bislang hat sich hier noch nichts getan.

    Wie sieht es aus? Wann können wir wieder mit der dynamischen Navigation rechnen?

    Gruß

    RN
  • BemboBembo Beiträge: 16,499
    Superuser
    Ich glaube nicht das es wieder geändert wird
    MfG. Bembo
  • RunningNightmareRunningNightmare Beiträge: 26 [Prominent Wayfarer]
    Bembo schrieb: »
    Ich glaube nicht das es wieder geändert wird
    MfG. Bembo

    Das wäre doof ….

    Die dynamische Routenführung insbesondere auf den Nebenstrecken war eigentlich das Feature, das TomTom wirklich interessant machte. Von A nach B bringt dich jedes Navigationsgerät oder Navi-App und anzeigen, dass da irgendwo ein Stau ist, können die in der Regel auch.

    Gerade das dynamische Erfassen und Berücksichtigen von sich stetig verändernden Verkehrsströmen selbst auf kleinsten Nebenstrecken war der entscheidende Vorteil, warum ich trotz hochwertigem Festeinbau (Mercedes) zunächst mit einem Gerät mit Saugnapf und Kabel, später dann mit iPhone und jetzt mit CarPlay mit TomTom navigiere.

    Jetzt erfordert das zu viel Aufmerksamkeit und ist mehr eine Gefährdung als eine Hilfe.

    Wer schon mal zur Rush-Hour in einer fremden Großstadt unterwegs war, weiß, wovon ich spreche….

    Welche Alternativen gibt es?

    RN
  • TomTom_JoeTomTom_Joe Beiträge: 10 [Master Explorer]
    bearbeitet 29. August
    Bembo schrieb: »
    Ich glaube nicht das es wieder geändert wird
    MfG. Bembo

    Dann bin ich die längste Zeit TomTom Abonnent gewesen. So ist TomTom schlechter als die gesamte Konkurrenz.

    Mein Abo habe ich eben gekündigt. Sobald die Funktion wieder verfügbar ist, bin ich wieder dabei.
  • BemboBembo Beiträge: 16,499
    Superuser
    bearbeitet 29. August
    @TomTom_Joe
    Und du glaubst, hier zu drohen bringt etwas? Reisende soll man nicht aufhalten
    MfG. Bembo
  • NocoNoco Beiträge: 59 [Sovereign Trailblazer]
    Ich habe mal eine vielleicht seltsame Frage.

    Es ist mir jetzt schon ein paar Mal und zwar mit der Version 2.6 und 2.7 reproduzierbar passiert, dass die Route während der Fahrt und zwar ohne Ankündigung oder Signalisierung geändert wurde. So wie früher.

    Wie gesagt, auch ohne die neue Anzeige und reproduzierbar.

    Kann das aufgrund eines Fehler ein unwillkürlicher Wechsel zwischen dem Online-Routing und dem herkömmlich auf dem Gerät berechneten sein oder ist das Feature vielleicht doch nicht ganz verschwunden? Letzteres ist allerdings wahrscheinlich kompletter Quatsch...


  • BemboBembo Beiträge: 16,499
    Superuser
    Hallo @Noco
    Kann es sein das di MyDrive aktiv hast?
    Würde ich deaktivieren. >Ist auch ein Stromfresser.
    mfg. Bembo
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0