GO Navigation App 2.6 — TomTom Community

GO Navigation App 2.6

JustynaJustyna Beiträge: 5,607 Moderator
Hallo zusammen,

Wir haben GO Navigation App in der Version 2.6 veröffentlicht. Die beinhaltet:
  • Beschränkte Veröffentlichung der Synchronisierung von „Meine Routen“ mit MyDrive
  • CarPlay zeigt jetzt eine Routenvorschau und alternative Routen an
  • Verbessertes Abonnement-Menü
  • Fehlerbehebungen und Verbesserungen

Ich hoffe, es wird Euch gefallen ;)

Gruß,

Justyna
«1

Kommentare

  • Red-ZeppelinRed-Zeppelin Beiträge: 638 [Revered Pioneer]
    Die Neuerungen:
    - Beschränkte Veröffentlichung der Synchronisierung von "Meine Routen" mit MyDrive
    - CarPlay zeigt jetzt eine Routenvorschau und alternative Routen an
    - Verbessertes Abonnement-Menü
    - Fehlerbehebungen und Verbesserungen

    Nach dem Starten der App waren bei mir die Routen, die ich unter MyDrive gespeichert hatte, schon synchronisiert und auf dem iPhone vorhanden.

    Weitere Tests werden folgen, ich werde hier berichten.
  • Red-ZeppelinRed-Zeppelin Beiträge: 638 [Revered Pioneer]
    bearbeitet 13. Mai
    Und schon gleich ein erster Bericht zu den Routen:

    - Eigene, in der App erzeugte Routen, lassen sich nicht abspeichern
    - Neuer Menüpunkt "Meine Routen", dort sind die synchronisierten Routen aus MyDrive
    - Die Routen aus MyDrive lassen sich auswählen und aktivieren, aber ein "editieren", also verändern und anpassen ist nicht möglich.
    - Wurde eine "eigene Route" ausgewählt ist das Menü "Aktuelle Route" nur eingeschränkt verfügbar. Es gibt nur "Route löschen", "Anweisungen anzeigen", "Ankunftszeit teilen" und "Routenvorschau".
    - Der Menüpunkt "Liste bearbeiten" in "Meine Routen ist ausgegraut und lässt sich nicht anwählen.

    Zum Thema "verbessertes Abo-Menü" kann ich keine Veränderung erkennen?!

    Zu den Verbesserung mit CarPlay kann ich noch nichts sagen.
  • NocoNoco Beiträge: 57 [Sovereign Trailblazer]
    Auch bei mir ist das Update eingetroffen.

    Ich werde es am Wochenende in der Freizeit testen können und ab nächste Woche wieder im harten Pendler-Alltag. Also erstmal Eindrücke sammeln...😊
  • Red-ZeppelinRed-Zeppelin Beiträge: 638 [Revered Pioneer]
    Und noch eine kleine Ergänzung...

    Neue Route in der MyDrive-App angelegt und abgespeichert, war sofort in der GO-App vorhanden. Datenverbindung natürlich vorausgesetzt.
  • NocoNoco Beiträge: 57 [Sovereign Trailblazer]
    Man bekommt jetzt auch offenbar eine Pop-Up-Nachricht, wenn neue Karten etc. vorhanden sind. Dazu muss man den Mitteilungen zustimmen.

    Falls es das schon vorher gab, ist es mir schlichtweg entgangen. 😊
  • LochfrassLochfrass Beiträge: 16,377
    Superusers
    bearbeitet 13. Mai
    @Red-Zeppelin
    Informations halber für mich da ich neugierig bin:
    Kannst du eine auf dem Gerät erstellte Route speichern, wenn du auf die blaue Routenlinie tippst und dann über eine Art kontext Menü?
    Bei den Androiden ist das auch nur über das Kontext menü machbar.
    3n7z30a1s3mr.jpg
  • F1SchumiF1Schumi Beiträge: 12 [Master Explorer]
    Mit der Integration von MyDrive und Apple Carplay ist TomTom Go in meine Bestenliste gerückt.
    Klappt alles perfekt, wenn jetzt noch die reale Routenführung an Pfingsten in den Dolomiten funktioniert gibt es eine 5 Stern Bewertung. 👍
  • Red-ZeppelinRed-Zeppelin Beiträge: 638 [Revered Pioneer]
    F1Schumi schrieb: »
    Mit der Integration von MyDrive und Apple Carplay ist TomTom Go in meine Bestenliste gerückt.
    Klappt alles perfekt, wenn jetzt noch die reale Routenführung an Pfingsten in den Dolomiten funktioniert gibt es eine 5 Stern Bewertung. 👍

    Die Dolomiten werden an Pfingsten wohl noch da stehen, wo sie immer standen. Und eine Route dort hin kannst Du ja jetzt schon planen und auch innerhalb der App. abspeichern.
  • F1SchumiF1Schumi Beiträge: 12 [Master Explorer]
    Red-Zeppelin schrieb: »
    F1Schumi schrieb: »
    Mit der Integration von MyDrive und Apple Carplay ist TomTom Go in meine Bestenliste gerückt.
    Klappt alles perfekt, wenn jetzt noch die reale Routenführung an Pfingsten in den Dolomiten funktioniert gibt es eine 5 Stern Bewertung. 👍

    Die Dolomiten werden an Pfingsten wohl noch da stehen, wo sie immer standen. Und eine Route dort hin kannst Du ja jetzt schon planen und auch innerhalb der App. abspeichern.

    Das Zauberwort ist „in den Dolomiten“ das ist keine Tour von A nach B sondern eine geplante Tour mit 19 Zwischenzielen 😉 Für eine banale A nach B Tour brauche ich keine bezahl App das kann das integrierte Navi im Z4 sogar besser.
  • Red-ZeppelinRed-Zeppelin Beiträge: 638 [Revered Pioneer]
    bearbeitet 13. Mai
    Aber auch das könntest Du doch schon vorher mal eingeben, den Startpunkt der Route kannst Du ja wählen beim Erstellen der Route.

    Und davon bin ich mal ausgegangen, dass Du mehr als ein/zwei Zwischenziele bei einer "Bergtour" eingeben willst. Das kenne ich selbst sehr gut bei Fahrten durch Südtirol/Trentino. Das Schöne ist ja jetzt Du kannst das dann abspeichern und wieder aufrufen.
  • F1SchumiF1Schumi Beiträge: 12 [Master Explorer]
    Brauch ich doch nicht da die App eh zur geplanten Route navigiert, egal von wo ich abfahre.
    Aber wie du schreibst ist es jetzt genial dass Routen abgespeichert und aus MyDrive importiert werden können, genau deshalb rutscht die TomTom Go in meine Bestenliste. 👍
    Bin gespannt auf die erste Navigationstour mit TomTom Go.
  • kumokumo Beiträge: 8,088
    Superusers
    F1Schumi schrieb: »
    Brauch ich doch nicht da die App eh zur geplanten Route navigiert, egal von wo ich abfahre.
    Tippe auf der Landkarte etwa zwei Sekunden auf den gewünschten Abfahrtsort, entferne den Finger -> ein Kontextmenü erscheint. Tippe ins Kontextmenü auf den Knopf mit den vier senkrechten Punkten -> das Kontextmenü erweitert sich. Nun benutze die Augen und sieh, was dort geschrieben steht.

  • F1SchumiF1Schumi Beiträge: 12 [Master Explorer]
    bearbeitet 13. Mai
    kumo schrieb: »
    F1Schumi schrieb: »
    Brauch ich doch nicht da die App eh zur geplanten Route navigiert, egal von wo ich abfahre.
    Tippe auf der Landkarte etwa zwei Sekunden auf den gewünschten Abfahrtsort, entferne den Finger -> ein Kontextmenü erscheint. Tippe ins Kontextmenü auf den Knopf mit den vier senkrechten Punkten -> das Kontextmenü erweitert sich. Nun benutze die Augen und sieh, was dort geschrieben steht.

    Nochmal, das braucht es nicht, wenn ich eine Route habe die am Pordoijoch startet navigiert mich die App automatisch vom Standort zum Startpunkt ohne dass ich dazu in der App irgendwo hin tippen muss. 😉
  • Red-ZeppelinRed-Zeppelin Beiträge: 638 [Revered Pioneer]
    F1Schumi schrieb: »
    kumo schrieb: »
    F1Schumi schrieb: »
    Brauch ich doch nicht da die App eh zur geplanten Route navigiert, egal von wo ich abfahre.
    Tippe auf der Landkarte etwa zwei Sekunden auf den gewünschten Abfahrtsort, entferne den Finger -> ein Kontextmenü erscheint. Tippe ins Kontextmenü auf den Knopf mit den vier senkrechten Punkten -> das Kontextmenü erweitert sich. Nun benutze die Augen und sieh, was dort geschrieben steht.

    Nochmal, das braucht es nicht, wenn ich eine Route habe die am Pordoijoch startet navigiert mich die App automatisch vom Standort zum Startpunkt ohne dass ich dazu in der App irgendwo hin tippen muss. 😉

    Es ging in dem Tipp ja eher darum, dass Du die Route vom Start bis zum Ziel vorher anschauen kannst und so Informationen wie Länge und Zeit angezeigt bekommst. Selbstverständlich funktioniert die Route auch völlig ohne Startpunkt, weil Du immer zum ersten Zwischenziel aktuell "geroutet" wirst. Alles gut! B)
  • F1SchumiF1Schumi Beiträge: 12 [Master Explorer]
    Aber die sehe ich doch bzw. kann ich diese sobald ich auf Start drücke sehen🤷‍♂️
    Aber wie immer, viele Wege führen nach Rom 😇
  • Red-ZeppelinRed-Zeppelin Beiträge: 638 [Revered Pioneer]
    Red-Zeppelin schrieb: »
    Und schon gleich ein erster Bericht zu den Routen:

    - Eigene, in der App erzeugte Routen, lassen sich nicht abspeichern
    - Neuer Menüpunkt "Meine Routen", dort sind die synchronisierten Routen aus MyDrive
    - Die Routen aus MyDrive lassen sich auswählen und aktivieren, aber ein "editieren", also verändern und anpassen ist nicht möglich.
    - Wurde eine "eigene Route" ausgewählt ist das Menü "Aktuelle Route" nur eingeschränkt verfügbar. Es gibt nur "Route löschen", "Anweisungen anzeigen", "Ankunftszeit teilen" und "Routenvorschau".
    - Der Menüpunkt "Liste bearbeiten" in "Meine Routen ist ausgegraut und lässt sich nicht anwählen.

    Zum Thema "verbessertes Abo-Menü" kann ich keine Veränderung erkennen?!

    Zu den Verbesserung mit CarPlay kann ich noch nichts sagen.

    Weitere Erfahrungen:

    CarPlay: Die alternativen Routen können berechnet werden und werden genauso wie im iPhone angezeigt und können ausgewählt werden. Es besteht natürlich kein Unterschied, wenn die über CarPlay "berechnet" werden. Die Intelligenz sitzt ja im iPhone.

    Eigene Routen im iPhone erzeugen: Das habe ich mittlerweile selbst entdeckt, man muss in der Navigationsansicht auf die blaue Route drücken. Dann geht ein Kontextmenü auf u. a. mit der Möglichkeit zu speichern. Sobald man eine "echte eigene" Route gespeichert hat ist der "Liste bearbeiten"-Button auch aktiv.

    Zum Thema "verbessertes Abo-Menü" konnte ich noch immer keine Veränderung erkennen. Habe auch sicherheitshalber mal einen Neustart des iPhones gemacht.

    Frage an die Admin ( @Justyna + @Jürgen ) habt Ihr Informationen (oder könntet Ihr bitte nachfragen), ob sich die Routen aus MyDrive in einem späteren Update auch komplett als Route übertragen werden? Oder soll das so bleiben? Vielen Dank
  • Fazer-ThomFazer-Thom Beiträge: 844 [Revered Pioneer]
    Red-Zeppelin schrieb: »
    Und schon gleich ein erster Bericht zu den Routen:

    - Eigene, in der App erzeugte Routen, lassen sich nicht abspeichern
    - Neuer Menüpunkt "Meine Routen", dort sind die synchronisierten Routen aus MyDrive
    - Die Routen aus MyDrive lassen sich auswählen und aktivieren, aber ein "editieren", also verändern und anpassen ist nicht möglich.
    - Wurde eine "eigene Route" ausgewählt ist das Menü "Aktuelle Route" nur eingeschränkt verfügbar. Es gibt nur "Route löschen", "Anweisungen anzeigen", "Ankunftszeit teilen" und "Routenvorschau".

    Das ist die ganz normale Funktion, wie beim Rider 550. Also wird auf dem Smartphone nur ein Navigationsgerät simuliert.
    Auf Änderungen bezüglich Routen würde ich nicht hoffen. Gibts beim Rider auch seit Jahren nicht.
  • yehoudinyehoudin Beiträge: 432 [Supreme Navigator]
    Sorry für doppelt posten, der Thread hier ist ja aktuell:

    Also noch mal führ mich zum Verständnis, der dieses Feature noch nie benutzt hat.
    Der „Track“ scheint doch genau das Feature zu sein, was Bikern und Sportwagenfahrern fehlt?
    Die „Route“ ist nur ein Datensatz mit Ziel und einer limitierten Anzahl von Zwischenzielen, und der Weg zwischen den einzelnen Zielen wird dann jedes Mal neu berechnet?
  • kumokumo Beiträge: 8,088
    Superusers
    bearbeitet 14. Mai
    Track = Krümelspur wie bei jemanden, der einen Sack mit Weizen trägt, in dem sich ein Loch befindet. Beim Wandern gibt es dann eine Spur von Weizenkörnern, der jemand anderes exakt folgen kann. Bei TomTom mit einer Besonderheit: Das Navi wird versuchen, dich auf legalem Weg über ihm bekannte Straßen zu leiten. Einem von einem Fußgänger aufgezeichneten Track kann ein Autofahrer nicht unbedingt genau auf gleicher Strecke folgen. Spätestens in der Fußgängerzone ist Schluss.

    Der Begriff 'Route' wird leider oft falsch verwendet. Übermittelt wird quasi eine Wegpunktliste und der Empfänger ('Empfänger' = Navi, aber auch PC-Routenplaner, oder menschliches Hirn mit Papierlandkarte) verbindet die wenigen Punkte anhand seiner eigenen Einstellungen auf vermeintlich legalen Wegen. Eine Route entsteht also erst beim Empfänger anhand der wenigen übermittelten Informationen.
  • Red-ZeppelinRed-Zeppelin Beiträge: 638 [Revered Pioneer]
    Ach ja, dann habe ich noch eine Sache vergessen zu erwähnen. Lokal (in der App.) erzeugte Routen werden nicht mit MyDrive synchronisiert. Diese bleiben nur auf dem iPhone (oder iPad) verfügbar.

    Schade eigentlich, oder ändert sich das noch?
  • wasimalwasimal Beiträge: 7 [Master Traveler]
    Ich bin gestern eine Route gefahren (ca. 211km) die ich zuvor in mydrive Online geplant und auf die Go App (iOS) synchronisiert habe. Gefahren wurde dann über Carplay. Hat auch alles super funktioniert, bis auf eine Sache: Es werden keine Blitzer mehr angezeigt und auch nicht davor gewarnt. Beim "normalen" Navigieren funktioniert es, nur wenn ich eine Route abfahre nicht (option ist in den Einstellungen aktiv).
    Hat jemand das selbe Problem?
  • F1SchumiF1Schumi Beiträge: 12 [Master Explorer]
    bearbeitet 17. Mai
    wasimal schrieb: »
    Ich bin gestern eine Route gefahren (ca. 211km) die ich zuvor in mydrive Online geplant und auf die Go App (iOS) synchronisiert habe. Gefahren wurde dann über Carplay. Hat auch alles super funktioniert, bis auf eine Sache: Es werden keine Blitzer mehr angezeigt und auch nicht davor gewarnt. Beim "normalen" Navigieren funktioniert es, nur wenn ich eine Route abfahre nicht (option ist in den Einstellungen aktiv).
    Hat jemand das selbe Problem?
    Zu deiner Frage kann ich nichts sagen, wäre aber sehr ärgerlich wenn das nicht funktioniert.

    Ich hätte aber eine andere Frage an dich.
    Komme ja gerade von Navigon, habe mit TomTom Go noch keinerlei Erfahrung sammeln können, wie verhält es sich mit dem Track? Wird dieser stur eingehalten oder weicht TomTom aus falls es eine "Abkürzung" bzw. schnelleres Teilstück geben sollte?
    Bei Navigon ist es ja eine Route bei der es bei der Erstellung der Route Zwischenziele gibt und da war es oft so dass wenn im Ort z.B. die Fahrt durch den Ort kürzer war man durch den ganzen Ort navigiert wurde obwohl es ein Hauptstraße gegeben hätte 🤨
  • Red-ZeppelinRed-Zeppelin Beiträge: 638 [Revered Pioneer]
    Ausführliche Tests mit den Tracks stehen zwar noch aus, aber derzeit erscheint es so zu sein, dass ein Track eine "unveränderliche" Strecke von A nach B ist. Die Streckenführung wurde in MyDrive durch Zwischenziele definiert, aber diese Zwischenziele sind in der GO Navigation nicht mehr vorhanden.

    Wenn Du also von dem Track abweichst, z. B. Ausfahrt übersehen, dann fährst Du erst einmal im Nirwana. Eine Abkürzung durch den Ort nehmen wird nicht angezeigt, unbekannte Baustelle umfahren = keine Routenführung.

    Bei einer "echten" Route (mit Zwischenzielen) wird ja ständig von Deinem Standort aus die Route zum nächsten Ziel angezeigt. Es findet also eine "Navigation" statt.

    Deshalb wäre es nicht nur sehr wünschenswert, sondern eigentlich auch zwingend notwendig, dass beim Sync. mit MyDrive auch alle vorhandenen Zwischenziele mit importiert werden und im GO damit auch eine Routenführung möglich ist. Darüber hinaus fehlt ja der "umgekehrte" Sync. vom GO zum MyDrive derzeit komplett!
  • yehoudinyehoudin Beiträge: 432 [Supreme Navigator]
    F1Schumi schrieb: »
    wasimal schrieb: »
    Ich bin gestern eine Route gefahren (ca. 211km) die ich zuvor in mydrive Online geplant und auf die Go App (iOS) synchronisiert habe. Gefahren wurde dann über Carplay. Hat auch alles super funktioniert, bis auf eine Sache: Es werden keine Blitzer mehr angezeigt und auch nicht davor gewarnt. Beim "normalen" Navigieren funktioniert es, nur wenn ich eine Route abfahre nicht (option ist in den Einstellungen aktiv).
    Hat jemand das selbe Problem?
    Zu deiner Frage kann ich nichts sagen, wäre aber sehr ärgerlich wenn das nicht funktioniert.

    Ich hätte aber eine andere Frage an dich.
    Komme ja gerade von Navigon, habe mit TomTom Go noch keinerlei Erfahrung sammeln können, wie verhält es sich mit dem Track? Wird dieser stur eingehalten oder weicht TomTom aus falls es eine "Abkürzung" bzw. schnelleres Teilstück geben sollte?
    Bei Navigon ist es ja eine Route bei der es bei der Erstellung der Route Zwischenziele gibt und da war es oft so dass wenn im Ort z.B. die Fahrt durch den Ort kürzer war man durch den ganzen Ort navigiert wurde obwohl es ein Hauptstraße gegeben hätte 🤨

    Also wie bereits gesagt zur Zeit wird stur die Route abgefahren, keine Neuberechnung zwischen Zwischenzielen. Wenn es funktionieren würde, wäre es aber kein Nachteil, inzwischen vertraue ich den Abkürzungen vom TomTom, zumindest über Land. Innerorts ist es in der Tat ungenau mit dem Durchschnitts Zeiten für die Teilestüxke und den durchschnittlichen Wartezeiten an den Ampeln etc. etc.
  • wasimalwasimal Beiträge: 7 [Master Traveler]
    F1Schumi schrieb: »
    wasimal schrieb: »
    Ich bin gestern eine Route gefahren (ca. 211km) die ich zuvor in mydrive Online geplant und auf die Go App (iOS) synchronisiert habe. Gefahren wurde dann über Carplay. Hat auch alles super funktioniert, bis auf eine Sache: Es werden keine Blitzer mehr angezeigt und auch nicht davor gewarnt. Beim "normalen" Navigieren funktioniert es, nur wenn ich eine Route abfahre nicht (option ist in den Einstellungen aktiv).
    Hat jemand das selbe Problem?
    Zu deiner Frage kann ich nichts sagen, wäre aber sehr ärgerlich wenn das nicht funktioniert.

    Ich hätte aber eine andere Frage an dich.
    Komme ja gerade von Navigon, habe mit TomTom Go noch keinerlei Erfahrung sammeln können, wie verhält es sich mit dem Track? Wird dieser stur eingehalten oder weicht TomTom aus falls es eine "Abkürzung" bzw. schnelleres Teilstück geben sollte?
    Bei Navigon ist es ja eine Route bei der es bei der Erstellung der Route Zwischenziele gibt und da war es oft so dass wenn im Ort z.B. die Fahrt durch den Ort kürzer war man durch den ganzen Ort navigiert wurde obwohl es ein Hauptstraße gegeben hätte 🤨

    Also, bei meiner Fahrt gestern war es folgendermaßen:
    - Route wurde anhand einzelner Zwischenstops in mydrive online geplant.
    - einige Teilstrecken hatten mir nicht gefallen, also habe ich sie per Drag&Drop auf andere Straßen gezogen.
    - über mydrive auf die Go App synchronisiert
    Dann ging es mit der ganzen Bande (18 MINIs :-) ) los. Navigiert wurde das ganze dann über Carplay.
    Unterwegs von der Route abgekommen weil abbiegung verpasst, TT Go rechnete einfach einen alternativen weg zur Route. Also NICHT zurück zur Route an die Stelle wo man sie verlassen hat, sondern führte über ungeplante Straßen die nicht Teil der ursprünglichen Route waren, so das man weiter vorne dann sozusagen wieder auf die ursprüngliche Route auffährt.
    Das funktioniert aber nur wenn man nicht ein geplantes Zwischenziel verpasst hat, denn dann will TT dahin wieder zurück, was ja auch Sinn macht. Es sei denn man wählt "Nächsten Stopp überspringen" (oder so ähnlich) aus.
    Blöderweise hatte ich bei meiner Planung auch einen Feldweg mit drin, ist aber erst aufgefallen als wir davor standen :-D Auch das lies sich problemlos lösen, in dem man einfach die "Hauptstraße" weitergefahren ist. TT errechnete Blitzschnell ne alternative und wollte nicht zurück auf den Feldweg.
    Also das hat schon alles echt super funktioniert, bis auf die Blitzergeschichte.
    Wäre toll wenn man die Routen auch über Carplay aktivieren könnte, denn dazu muss man doch noch das Handy aus der Tasche ziehen.
    Was auch echt toll ist:
    Wir wollten einen ungeplanten Zwischenstopp machen um was zu essen. Also die Navigation der Route beendet, dann per Suche zum nächsten MC Doof navigieren lassen. Danach dann einfach wieder die Route gestartet und TT führt einen auf dem direkten weg zum nahegelegendsen Punkt der Route, und von da an wird dann die Route weitergefahren. Alle anderen die ich getestet habe, wollten hier wurde zurück an den Startpunkt der Route. Also das macht TT hier wirklich extrem klasse.

    Kurzer Hintergrund: Ich habe einen MINI Club und wir fahren alle 2 bis 3 Wochen vorher geplante Ausfahrten / Routen, mit einer Länge von 200 bis 400 Kilometer. Hatte so ziemlich alles ausprobiert was es an Kostenlosen und auch Kostenpflichtigen Apps so gibt. Das was TT hier aber schon beim ersten Wurf abliefert ist wirklich klasse und weit vor dem was es sonst noch so gibt.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online4

Baercity
Baercity
Riebesehl
Riebesehl
t-t-Navigator
t-t-Navigator
Telelinc
Telelinc