Fehlende Routenkategorie/Anzeige Alternativrouten in CarPlay — TomTom Community

Fehlende Routenkategorie/Anzeige Alternativrouten in CarPlay

NocoNoco Beiträge: 12 [Legendary Explorer]
Frohe Ostern!

Mich begleitet seit vielen vielen Jahren TomTom in allen möglichen Formen in einer Art...wie soll ich sagen...Hassliebe. Momentan wechsele ich ständig zwischen TomTom und Apple Karten. Letztere bieten mittlerweile eine wirklich sehr gute Qualität hinsichtlich Routen und Verkehrsdaten. Ich fahre 40.000km im Jahr und bin Pendler (leider mit Auto nötig), kann das also für meine kleine Welt sehr gut behaupten.

Allerdings kann TomTom natürlich mit der Offline-Funktionalität punkten, die ich als fleißiger Wandersmann ziemlich regelmäßig nutzen muss, weil in der Pampa doch noch öfters Funklöcher zu finden sind. Die CarPlay-Funktionalität hat dazu beigetragen, dass ich die App aber auch gerne mal im täglichen Pendlerleben benutze.

Zwei für mich essentielle Dinge fehlen mir.

1. Fehlende Routkategorie
TomTom setzt zwar konsequent die Routenkategorien um, was okay ist. Die schnellste Route ist konsequent die schnellste. Egal, ob die Entfernung weiter ist. Logisch. Aber ist es immer die beste?

Nun kommt es in meinem Alltag öfter dazu, dass sich Alternativrouten so darstellen, dass die schnellste zur Arbeit lediglich eine Minute schneller ist, als eine Alternative, dafür aber satte 20km länger. Da stimmt dann das Verhältnis nicht.

Klar kann ich manuell eine Alternative aussuchen, dass sind aber ein Klicks mehr und damit komme ich gleich zum zweiten Punkt.

2. CarPlay
Ich könnte mit der fehlenden "besten" Route leben, wenn ich via CarPlay zum Beginn der Navigation händisch aus den Alternativen auswählen könnte. Geht nur umständlich übers iPhone.

Kommentare

  • Red-ZeppelinRed-Zeppelin Beiträge: 543 [Revered Pioneer]
    Ich fange mal mit Deinem 2. CarPlay an:
    CarPlay ist quasi eine App von Apple, auf dieser Plattform läuft dann eine weitere App (in diesem Fall TT Go). Für diese Plattform hat Apple scheinbar ganz strenge Regeln aufgestellt was wie funktionieren darf/soll. Wäre CarPlay von TT selbst könnte man sicherlich ganz anders programmieren und Dinge (auch Wünsche) optimaler präsentieren.
    Trotzdem ist es TT ja schon gelungen einige Funktionen deutlich zu verbessern und zu optimieren, ich bin auch sehr zuversichtlich, dass TT das weiterhin machen wird. Nur darf man sich nicht vorstellen, dass es so einfach ist CarPlay als identischen 2. Bildschirm vom iPhone abzubilden, alleine vom Bildformat geht das schon nicht.

    Zu Deinem 1. Punkt Routenkategorie:
    Du vermisst die Kategorie "Beste Route", aber wie würdest Du für Dich "Beste Route" definieren? Nach welchen Kriterien sollte diese "Beste Route" ermittelt werden und könnte es nicht sein, dass z. B. ich etwas anderes unter "Beste Route" verstehe? Bei jedem Fahrzeug erzeugt der Verbrauch unterschiedliche Kosten, welche Gewichtung zwischen Verbrauchskosten, Zeit, Gemütlichkeit (oder was sonst) müsste die Routenberechnung dann berücksichtigen. So sind schnell, kurz, kurvenreich, umweltfreundlich doch sehr objektive Kriterien, die für nahezu alle Anwender identisch sind.
    Du kannst Dir doch jederzeit unter "Aktuelle Route" auch Alternativen anzeigen lassen und danach selbst entscheiden ob für Dich Zeit, Streckenlänge oder Routenführung am Wichtigsten sind.
  • JürgenJürgen Beiträge: 6,113
    Community Manager
    In Kürze in Version 2.6:
    • CarPlay zeigt jetzt eine Routenvorschau und alternative Routen an
  • NocoNoco Beiträge: 12 [Legendary Explorer]
    Vielen Dank für Eure Antworten. 😊

    Die Routenvorschau mit Alternativen für CarPlay ist für mich ein echter Fortschritt, freue ich mich schon.

    Und was die „beste“ Route betrifft würde ich sagen, dass die der beste Kompromiss im Verhältnis zwischen Dauer und Entfernung sein könnte. Also ich würde sagen, eine Minute Ersparnis, aber 20km mehr Strecke, ist nicht verhältnismäßig.

    Andererseits sind das bei mir immer Strecken von mindesten 55km und einer Stunde Fahrtzeit. Da kann zwischenzeitlich ganz viel passieren und wer weiß, ob die „beste“ Strecke dann überhaupt die bessere Wahl von Anfang an gewesen wäre.

    Schwer, aber dieser Punkt ist für mich wenig entscheidend. Die Alternativen in CarPlay schon, von daher wie schon geschrieben, freue ich mich auf das Update.
  • DagobertDagobert Beiträge: 5,544
    Superuser
    bearbeitet 7. April
    @Noco , ich habe es bei Androiden auch beobachtet. hab meistens die schnellste Route eingestellt. So was kann keine maschine machen, wenn ich mich auskenne, denke wenn du jeden Tag zur Arbeit fährst wirst du einige kurze, schnelle, etc. Wege kennen, kann ich dann kurzere Strecke / Route nehmen als mir Navi als schnellste gibt, weil ich schon weiß, dass ich ca 1 bis 2 Min. langsamer bin und aber 20 KM weniger fahre.

    Wenn du dich nicht auskennst, muss du dich einfach entscheiden ob schnell oder kurz, du kennst dann auch nicht, ob auf "Kurz" mehr oder weniger Stau ist, je nach wann du fährst.
    Es kann immer noch irgendwo ein Unfall passieren und alle Routing ist für die Katz und du muss dann wieder umfahren.

    Es gibt leider noch keine mitdenkende Geräte, also wenn ich mich irgendwo nicht auskenne lasse ich mich navigieren ( schnellste Route) und egal wie viel KM. Wenn ich mich auskenne fahre ich oft kurze Strecke ( es kommt drauf an ob ich Tagsüber oder Abends fahre) obwohl mich Navi auf die schnellste navigiert. nach paar Minuten nimmt dann auch Navi meine kurze Strecke...:-)
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online3

FrequentTraveller
FrequentTraveller
orish
orish
yehoudin
yehoudin