Eingebaute SIM ab Go Premium für 4G/LTE geeignet? — TomTom Community

Eingebaute SIM ab Go Premium für 4G/LTE geeignet?

Thomas700Thomas700 Beiträge: 21 [Master Explorer]
Interessant wäre zu wissen, ob die Geräte ab GO Premium eine eingebaute Sim-Karte haben, die die Verkehrsnformationen zukünftig über LTE/4G erhalten können, da ja in der Scheiz 2G und in Deutschland 3G/UMTS sehr bald abgeschaltet werden.

Antworten

  • BemboBembo Beiträge: 16,386
    Superuser
    @Thoas700
    Am besten Vergiss es.
    MfG. Bembo
  • LochfrassLochfrass Beiträge: 16,532
    Superusers
    bearbeitet November 2020
    Auch wenn das Premium (relativ) neu ist, unterstützt es leider auch nur 2G.
    Man muss dann über Bluetooth Tethering oder mit der MyDrive App die Internet Daten in solchen Gebieten zum Navi Bringen.

    Auch mit einem Update ließe sich das nicht beheben, da es einfach das Falsche Modul hat.
  • BemboBembo Beiträge: 16,386
    Superuser
    Wäre ja schön.Aber....
  • Thomas700Thomas700 Beiträge: 21 [Master Explorer]
    Die Bluetooth-Lösung ist für mich nicht akzeptabel. Ich habe mir ja mit meinem Go gerade deshalb ein Gerät mit eingebauter Sim gekauft, damit ich nicht noch jedes Mal über mein Smartphone eine ggfs. teure Verbindung aufbauen muß.

    Wenn hier TomTom nicht schnellsten eine vernünftige Lösung anbietet, dann ist diese B2C Sparte bald tot.
  • andy77.andy77. Beiträge: 858 [Revered Pioneer]
    TomTom wusste schon lange, dass bald Schluss. Letztes Jahr oder vorletztes (ungefähr), war Australien dran. Ich glaube mich zu erinnern, dass TomTom erst später ein Softwareupdate gemacht hat um mit einem Zusatzgerät (z.B. Handy) eine Internet Verbindung herzustellen.

    Irgendwo im Kleingedruckten steht sicherlich auch was. Die 2 Jahresgarantie nützt da wohl auch nix.

    Lösungsansatz: Gratis Pocket-Hotspot zur Verfügung gestellt von TomTom , die SIM vom Gerät nehmen
  • LochfrassLochfrass Beiträge: 16,532
    Superusers
    andy77. schrieb: »
    Lösungsansatz: Gratis Pocket-Hotspot zur Verfügung gestellt von TomTom , die SIM vom Gerät nehmen
    Interessanter Ansatz, zumindest für Geräte außerhalb der Garantie.
    Ebenso Interessant wass sie vohl an Datenvolumen hergeben.
  • claudio1claudio1 Beiträge: 84 [Renowned Wayfarer]
    bearbeitet November 2020
    Naja ich denke, das schon neue Geräte geprüft werden.....Das kann es doch nicht gewesen sein!!! Wenn die von 5G Netze sprechen, ist dies ja wohl schon da......
  • Thomas700Thomas700 Beiträge: 21 [Master Explorer]
    Nur allein mir fehlt eben der Glaube. Sonst hätte TT schon längst informiert.
  • DagobertDagobert Beiträge: 5,958
    Superuser
    bearbeitet November 2020
    Wenn Premium 2G unterstützt dann wird in D keine Probleme geben. Hier macht Telekom ab Juni 2021 für 3G Schluß... :-)
    usk6939b13op.png
  • Thomas700Thomas700 Beiträge: 21 [Master Explorer]
    Na ja, die Schweiz schaltet bereits 2G ab - und ich soll/muß mich heute schon über eine App und Bluetooth durchpfrimeln wenn ich dort Verkehrsnachrichten aktuell haben will - von meinen Zusatzkosten mal ganz abgesehen.

    Und wer sagt uns denn, dass die dt. Provider sich nicht das Schweizer Beispiel zum Vorbild nehmen wollen und nur auf 4G und 5G setzen wollen. Dann nutzt mir der Kauf dieser neuen Geräte nichts. Denn ich will nicht alle 2 Jahre ein neues Navi kaufen müssen.
  • BemboBembo Beiträge: 16,386
    Superuser
    bearbeitet November 2020
    @ThomasGN
    Navi mit 4 oder 5G SIM Technik? Da müssen wir lange warten.
    Wenn überhaupt mal etwas kommt
    MfG. Bembo
  • DagobertDagobert Beiträge: 5,958
    Superuser
    Dann sollst du die Handy App nehmen. Internet kostet nicht viel und die App ist auch bezahlbar..
  • fmx123fmx123 Beiträge: 25 [Prominent Wayfarer]
    Du willst aber nicht im ernst bei jeder Fahrt das Handy rauskramen und in die Halterung stecken?
    Dann bräuchte ja kein KFZ Hersteller mehr ein Navi einbauen, wenn das mit dem Handy so toll geht. Mehr als eine Notlösung würde ich das nicht bezeichnen.

    mfg fmx
  • DagobertDagobert Beiträge: 5,958
    Superuser
    bearbeitet Dezember 2020
    fmx123 schrieb: »
    Du willst aber nicht im ernst bei jeder Fahrt das Handy rauskramen und in die Halterung stecken?
    Dann bräuchte ja kein KFZ Hersteller mehr ein Navi einbauen, wenn das mit dem Handy so toll geht. Mehr als eine Notlösung würde ich das nicht bezeichnen.

    mfg fmx

    Spätestens wenn du für neue Karten und live-Dieste 150 bis 200 Euro bezahlen muss und weißt, dass die Karten ca 1 bis 1.5 Jahre Verspätung haben wird auch für dich Handyoption für 13 € Jährlich mit aktuellen Karten und Live-Diensten eine Option.
    Ich habe in meinem Auto noch 1 Jahr alles inclusive und navigiere gleichzeitig mit Autonavi und per GO App.
    Karte im Auto im November auf 12.2019 aktualisiert...
    Und Handy abklemmen geht fix, kleine Halterung ist immer da und alles geht schnell. Noch dazu kannst auch in anderen Autos nützen (Handy immer dabei.) Also schon ein paar Vorteile für die, die kein TV als Navi brauchen...
    Navigiere schon seit Jahren per App und immer noch zufrieden. Früher könnte man bis auf 4 Geräte installieren...
    Die App ist besser und aktueller als früher mein Carminat und jetzt R-Link 2...
    Ist ja Geschmackssache , viele verbinden ihre Handys mit Android Auto oder CarPlay...das dauert noch länger als per App und Handy zu navigieren.
  • Fazer-ThomFazer-Thom Beiträge: 853 [Revered Pioneer]
    Mit Handy navigieren ist am Komfortabelsten. Dort findet sich alles und ist direkt als Adresse annavigierbar. Wie oft musste ich schon am Handy eine Adresse raussuchen um zu einem Hotel oder Restaurant zu navigieren, aber nicht den genauen Namen kannte, damit das Autonavi das findet. Google Maps findet alles. Dann kann ich auch gleich damit navigieren. Und kostenlos! Und ja, auch TT sammelt fleißig Daten, auch wenn man die App oder das Navi bezahlt hat...
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0