Ist das noch normal? — TomTom Community

Ist das noch normal?

So, nachdem mir ja schon gut geholfen wurde hier im Forum, werde ich gleich mal mit einer 2ten Frage lästig ;-)
Habe heute eine in MyDrive geplante Rundtour gefahren. Ganz einfache Kiste (Dachte ich).
Mein Heimatort als Start- eine Zwischenstation dazu- und mein Heimatort (weil Rundfahrt) als Ziel.
Das ganze unter der Vorgabe "Nervenkitzel".
Sah in der Planung auch ganz gut aus. Eine Strecke hin, eine andere zurück. Also ganz easy dachte ich.
Hinfahrt zum "Zwischenziel" ging auch gut.
Dort ne Pause gemacht und dann auf dem anderen Weg, so war der Plan, wieder zurück nach Hause.
Ging auch soweit ganz gut. Bis ich an einen dauerhaft (auf unbestimmte Zeit, laut Schild) gesperrten Straßenabschnitt kam. Ab da gings mit der Navigation kreuz und quer.......
Da Navi mich unbedingt auf der gesperrten Strasse weiterfahren lassen wollte, ich dem aber nicht folge leistete (a: was soll ich mit ner gesperrten Strasse? b: es war eine Umleitung ausgeschildert) wurde es ein Nervenkitzel. Eigentlich eher NERVIG!
Lange Rede kurzer Sinn. Nach etlichen Aufforderungen zum wenden und befahren des gesperrten Strassenabschnitts habe ich die geplante Route abgebrochen und dem Navi gesagt es soll mich einfach nur nach Hause bringen. Klappte dann auch. Blöderweise auf der selben Strecke wie hin zum Zwischenziel. Seis drum..
Was ich aber nicht nachvollziehen kann: Als ich an den gesperrten Abschnitt kam war dieser auf dem Navi rot schraffiert. Also, als gesperrt "markiert" So deute ich das mal. Trotzdem wollte TOMTOM das ich da lang fahre.
WARUM?
Irgendiwie unflexibel das Navi! Kann das sein?
Und gleich noch ne Frage:
Wie kann es sein, dass Navi mir sagt, es wäre maximal 50 erlaubt obwohl die Schilder sagen: 70.
Oder Navi sagt 100 maximal, die Schilder sagen aber 30.
Und die Schilder sind nicht erst seit gestern da oder temporär!
Ich bin neugierig, woran das liegt und ob mir das jemand erklären kann.
Weil, Nervenkitzel ist okay- Nervende Ansagen oder Routenführungen eher nicht.

Danke schon mal für Nachrichten diesbezüglich.
AlexT3

Beste Antworten

Antworten

  • AlexT3AlexT3 Beiträge: 11 [Master Traveler]
    Ja super Antworten. Ohne Ironie!
    Dank an Elchdoktor und Lochfrass.
    Ist aber schon ein wenig beknackt das ganze.
    Ist wohl doch noch ein weiterer Weg zur KI bei TomTom Navi´s.
    :-)
    Die tasten sich da etwa mit ner Krümelspur dran??? :-)

    Alex
  • KartenkönerKartenköner Beiträge: 890 [Revered Pioneer]
    Hallo @AlexT3,

    Erst am Anfang dann hat das Sinn.

    MfG.
  • LochfrassLochfrass Beiträge: 11,729 Superuser
    Elchdoktor schrieb: »
    Irgendwer kam irgendwann bei TomTom leider auf die blöde Idee, dass per MyDrive geplante Routen immer "als Strecke" auf das Navi übertragen werden statt "als Route".

    Diesen Unsinn von TomTom beklagen wir schon seit Jahren! Aber bisher weigert sich TomTom beharrlich, das endlich mal zu ändern.

    Als "Frauen versteher / TomTom versteher" :joy::joy::joy: behaupte ich mal das kann unter umständen sinn machen.
    Da man die Route unter umständen anpasst durch "Verziehen der Rotenführung" oder durch gesetzte Parameter; kann TomTom davon ausgehen das das Routing durch den Nutzer so beabsichtigt ist. Somit macht es Sinn das ganze als Track zu übertragen.

    Wenn man flexibel sein möchte und einem das Routing egal ist bietet der Routenplaner ja auch an nur die Stops zu senden. Also die Punkte die einem absolout wichtig sind.
    Und nur weil sich eine Straßensperre auf dem Track befindet, weiß TomTom nicht immer genau ob die Sperre für alle gildet. Außnahmen zb für Anliger oder Baustellenfahrzeige bzw deren Bediener.

    Man kann es also von beiden Seiten sehen, ähnlich wie der Traffic radius den das Gerät abdeckt.
  • AlexT3AlexT3 Beiträge: 11 [Master Traveler]
    @Lochfrass
    Hauptsache flexibel bleiben, wa?
    :)
  • AlexT3AlexT3 Beiträge: 11 [Master Traveler]
    Schliesse mich der Meinung von Lorenz an.
  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 2,347 [Revered Voyager]
    bearbeitet 2. Juni
    Lorenz Haupt schrieb: »
    ich finde, TT könnte einfach den Text austauschen: 'Diese Route als Strecke mit meinen Geräten synchronisieren', bzw. den Text mit den Stopps senden. Damit können viele zuerst nichts anfangen. Ich würde zwei Kästchen zum anklicken anbieten. Einmal 'diese Tour als Track zu den Geräten senden', und einmal 'diese Tour als Route zu den Geräten senden'. Daneben noch ein Fragezeichen.

    Deine Idee finde ich zwar gut, doch leider wird TomTom auch diesen Wunsch ignorieren. :s

    Weshalb? Ich mich mal selber:
    Elchdoktor schrieb: »
    Diesen Unsinn von TomTom beklagen wir schon seit Jahren! Aber bisher weigert sich TomTom beharrlich, das endlich mal zu ändern.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0