Radarkamera-Updates weiterhin für Deutschland — TomTom Community

Radarkamera-Updates weiterhin für Deutschland

muffigelmuffigel Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
Wird es weiterhin Radarkameraupdates für Deutschland geben, obwohl die Radarkamerawarnungen hier verboten wurden?

Antworten

  • BemboBembo Beiträge: 13,762 [Elite Vanguard]
    bearbeitet 22. Mai
    @muffigel
    Ich denke ja für bestehende Abos. Für neue Navis wird es für Deutschland nicht mehr aktiv sein. Ob man es selber aktivieren kann?
    Für Deutschland?
    In der Schweiz ist es aus seit 2014
    Wobei die Schweizer alt genug sind das selber zu entscheiden. Geht aber nicht.
    MfG. Bembo
  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 2,347 [Revered Voyager]
    bearbeitet 22. Mai
    Hallo und willkommen im Benutzerforum von TomTom.

    Ich habe heute Morgen eine Mail von TomTom bekommen, und da wurde lediglich empfohlen die Radarkamerawarnungen vor und während der Fahrten innerhalb Deutschlands zu deaktivieren.

    Offenbar scheint es also weiterhin Radarkameraupdates für Deutschland zu geben. Wer in Deutschland jedoch mit aktivierten Radarkamerawarnungen erwischt wird muss dann halt eine Strafe zahlen.

    Weshalb TomTom weiterhin die Radarkameraupdates für Deutschland anbietet obwohl deren Benutzung in Deutschland verboten ist, diese Frage kann nur TomTom selber beantworten.

  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 2,347 [Revered Voyager]
    bearbeitet 22. Mai
    @Bembo
    Offenbar kann man die Warnungen auch bei den neuen Navis selber wieder aktivieren.

    Denn in der erwähnten Mail von TomTom steht:
    Gemäß dieser Regelung haben wir die Radarkamerawarnungen bei allen neuen TomTom GPS-Navis standardmäßig deaktiviert.

    Sie können die Warnungen jedoch für Fahrten außerhalb Deutschlands wieder aktivieren.

    Nachtrag:
    Die Mail wurde von [email protected] verschickt.

  • BemboBembo Beiträge: 13,762 [Elite Vanguard]
    So habe ich es eigentlich auch verstanden. Im Grunde genommen ein Witz. In der Schweiz geht das nicht.🤔
  • andy77.andy77. Beiträge: 607 [Revered Pioneer]
    Ich habe auch das Email bekommen, da macht es sich TomTom einfach. Richtig wäre wohl wenn es abgeschaltet wird wie in der Schweiz... ;)

    Hier das Mail:
    f0yzbwx8oqk6.jpeg
  • LochfrassLochfrass Beiträge: 11,565 Superuser
    Bei Meinem Go5200 wurden die Kammera Warnungen nicht deaktiviert nach dem heutigem update.
    Lediglich ein Info Bildschirm "Ihre Info und Datenschutz" ploppte bei mir auf.
  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 2,347 [Revered Voyager]
    Bei mir ploppte kein Info-Bildschirm auf nach Installation des Kamera-Updates.

    Vermutlich weil ich in der Schweiz bin und Radarwarnungen hier ohnehin nicht angeboten werden?
  • Test9Test9 Beiträge: 157 [Revered Navigator]
    Solange es abschaltbar ist , ist doch alles gut.
    So hat jeder die Wahl .

    Ausserdem kann es ja auch sein dass der Beifahrer das Gerät bedient.
    Das ist übrigens immer noch klar erlaubt. Alle Verbote beziehen sich immer noch nur auf denn Fahrer. Der Beifahrer darf nur nicht explizit den Fahrer vor einer Radarkamera warnen, aber er darf den Fahrer auffordern die Geschwindigkeit zu reduzieren.

    Und davon ab, warum sollte man einen legalen Dienst einstellen? Nur die Nutzung ist etwas eingeschränkt.
  • Test9Test9 Beiträge: 157 [Revered Navigator]
    Und da hier mit der Schweiz verglichen wird...gar kein Vergleich zu Deutschland.
    In der Schweiz sind die Regelungen noch um einiges strikter...da ist die Verkündung, der Besitz und die Verwendung sowieso, schon strafbar. Egal wer , wie und was. In Deutschland sind die Regelungen , ob gewollt oder nicht , viel laxer.
  • muffigelmuffigel Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    Danke euch allen für die Infos.
  • Lucky_2707Lucky_2707 Beiträge: 8 [Master Traveler]
    Ich denke auch, wir Autofahrer sind alle alt genug, um selbst entscheiden zu können, ob wir uns strikt an Verkehrsregeln oder Geschwindigkeitsbeschränkungen halten.
    Es kann auch jeder für sich selbst entscheiden, ob er es mit seinem Gewissen vereinbaren kann, den Radarwarner zu benutzen, oder nicht.
    Bei der momentan gültigen Gesetz zu Geschwindigkeitsüberschreitungen (12 km/h = 50,-€), macht der Radarwarner Sinn.
  • oe5psloe5psl Beiträge: 631 [Revered Pioneer]
    Vorletztes Wochenende war ich mit Bekannten im Mühlviertel wandern.
    Bei der Heimfahrt fuhr ich im Ortsgebiet Freistadt bei
    50 km/h leider etwas zu schnell. Abzüglich der in Betracht kommenden Messtoleranz waren es ganze 7 km/h, für die ich € 30,- blechen durfte.
    Ich probier's einfach beim nächsten mal und fahre kurz vor Ortsende die letzten ca. 30 m mit 40 km/h Geschwindigkeit, vielleicht bekomme ich dafür ein Guthaben von € 30,- :3
    Meinen Blitzerwarner habe ich allerdings schon vor Monaten ausgeschalten.
    MfG. oe5psl
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0