Geplante Tour und dann eine Umleitung — TomTom Discussions

Geplante Tour und dann eine Umleitung

Biker61
Biker61 Registered Users Beiträge: 16
Outstanding Explorer
Mir ist schon öfters passiert, das bei einer geplanten Tour eine Umleitung kommt. Dann will der 550er immer umdrehen, bzw irgendwie wieder zurückfahren um die geplante Route wieder aufzunehmen. Das geht soweit, das ich die Tour abbrechen muss und irgendwie neu planen. Er will dann unbedingt zu diesem Punkt.
Ich hab jetzt die Idee gehabt nur Abfahrt und Ziel im PC einzugeben und den Rest der Route nur durch verziehen der vorgeschlagenen Strecken umzuprogrammieren. Vielleicht funktioniert das dann. Leider geht derzeit nicht das zu kontrollieren.
Hat da wer Erfahrung damit, bzw weis wer wie man das anders/besser macht?

Beste Antwort

«1

Antworten

  • Bembo
    Bembo ZentralschweizBeiträge: 16,715
    Superuser
    Hallo @Biker61
    Eine Umleitung kommt. Die kann man doch abfahren. Am Schluss der Umleitung, Ziel neu berechnen lassen. Das sollte doch funktionieren.
    mfg, Bembo
  • Biker61
    Biker61 Registered Users Beiträge: 16
    Outstanding Explorer
    Danke schon mal.
    Ich hab das leider falsch formuliert.
    Umleitung war falsch, die fährt man natürlich im Normalfall ab.
    Ich dachte eher wenn mich das Navi in eine Seitengasse lockt und ich die nicht abfahre. Das passiert öfters wenn ich eine längere Kurvenreiche Tour plane, das ich manchmal sogar in eine Wohnstraße hineinfahren soll nur um ein paar Hundert Meter später wieder auf die Hauptroute komme.
  • bonsipogi
    bonsipogi Registered Users Beiträge: 250
    Exalted Navigator
    In dem Fall berechnet doch dein Tomtom die Route auch neu, das kann allerdings länger dauern, da er ja kurvenreich berechnet!
  • Biker61
    Biker61 Registered Users Beiträge: 16
    Outstanding Explorer
    Stimmt auch. Leider kommt es manchmal auch vor das ich in diese Wohnstraßen einbiege weil man es nicht sofort sieht bzw ich ja nicht weiß ob das jetzt die richtige Route ist oder wieder einmal ein Fehler vom 550er. Anders kann ich das nicht nennen, beim Rider 2 ist mir das nie passiert.
  • Biker61
    Biker61 Registered Users Beiträge: 16
    Outstanding Explorer
    Danke allen für die Antworten. Werd ich ab April ausprobieren.
  • Kartenköner
    Kartenköner Registered Users Beiträge: 1,847
    Revered Voyager
    Hallo @Biker61

    ich verfolge Straßenschilder. Wenn die weg sind, verfolge bisschen meine Nase (kein Witz). Am Ende Navi berechnet auch richtige Route. Navi "denkt", dass ich mich verfahren habe. Es gibt aber einen Schneidepunkt und da brauchen Sie nicht neu planen.

    MfG.
  • Lorenz Haupt
    Lorenz Haupt Registered Users Beiträge: 300
    Supreme Pioneer
    Hallo,

    Im Handbuch zum Rider 400 steht folgendes:

    Vermeidung gesperrter Straßen
    Wenn es auf Ihrer Route eine gesperrte Straße gibt, können Sie die Route ändern, um diese zu vermeiden.
    1. Wählen Sie in der Routenansicht das Symbol für die aktuelle Position oder die Geschwindigkeitsanzeige.
    2. Wählen Sie 'Gesperrte Straße vermeiden' aus.
    Es wurde eine neue Route gefunden, bei der die gesperrte Straße vermieden wird. Es werden Ihnen möglicherweise zwei Alternativen angezeigt, abhängig vom Straßennetz zwischen Standort und nächstem Wegpunkt..
    Die neue Route wird in der Kartenansicht mit dem Unterschied bei der Reisezeit in einer Sprechblase angezeigt.


    Genauso mache ich es, das funktioniert sehr gut. Wie das bei einem Track funktionieren würde weiß ich nicht. Fast immer ist die vorgeschlagene Umleitungsstrecke identisch mit den Umleitungsschildern auf der Straße. Aber oft gibt es keine Umleitungsschilder. Ich mag halt gerne nach Navi fahren und nicht frei nach Nase und Gefühl gegen 'Bitte wenden' auf dem Navi bis man wieder auf der geplanten Strecke ist. Ich habe das auf meinen Hausstrecken ein- oder zweimal geübt. Als ich es dann das erste Mal in der Fremde auf einer Urlaubsreise brauchte konnte ich es ohne Aufregung problemlos anwenden.

    Lorenz
  • Lorenz Haupt
    Lorenz Haupt Registered Users Beiträge: 300
    Supreme Pioneer
    Hallo,

    zur ursprünglichen Frage kann ich wenig sagen
    Mir ist schon öfters passiert, das bei einer geplanten Tour eine Umleitung kommt. Dann will der 550er immer umdrehen, bzw irgendwie wieder zurückfahren um die geplante Route wieder aufzunehmen. Das geht soweit, das ich die Tour abbrechen muss und irgendwie neu planen. Er will dann unbedingt zu diesem Punkt.

    Wie ist die Tour geplant worden? Wenn man z.B. eine Tour mit vielen Wegpunkten plant aber die Punkte ungenau (in eine Seitenstraße) setzt schickt einen das Navi natürlich zu diesen Punkten. Man muss lernen die Punkte richtig zu setzen. Ich setze die Punkte grundsätzlich nicht in den Ort (außer den Endpunkt vor der Pension, in der ich übernachten möchte), sondern auf die Straße nach dem Ort, auf der ich weiterfahren möchte. Im Ort sucht sich das Navi selbst den schnellsten Weg. mein Einstellung ist dabei 'Autobahn vermeiden'.
    Oder hat man nur das Ziel angegeben mit der Option 'kurvenreiche Strecke'. Da kommt es vor, dass man in den Orten im Zick-Zack hin und hergeleitet wird, um noch ein paar Kurven mitzunehmen. Genau deshalb verwende ich diese Option sehr selten.

    Lorenz
  • Biker61
    Biker61 Registered Users Beiträge: 16
    Outstanding Explorer
    Hallo, danke für die vielen Tips.
    Als ich den 550er gekauft habe, hab ich immer mit mehreren Stadtnamen geplant und mittel Kurvenreich. Das war nichts, da bin ich regelmäßig in Seitengassen und auch Wohnstraßen geführt worden. Und wenn man sich wo nicht auskennt, erkennt man das meistens nicht oder zu spät.
    Jetzt hab ich, für die neue Saison es mal so probiert das ich nur Abfahrt und Ziel eingegeben hab, sehr bergig, Kurvenreich auf minimum, keine Autobahn, Maut oder unbefestigte Straßen. Dann noch mit genau reinzoomen einige Verbesserungen, mit verziehen der vorgeschlagenen Route, gemacht. Ist leider ziemlich Zeitaufwendig.
    Umweltfreundliche Route ist auf Ein.
    Jetzt muss ich mal warten bis das Wetter besser wird zum Testen.
  • bonsipogi
    bonsipogi Registered Users Beiträge: 250
    Exalted Navigator
    Aber geht das denn beim 550er: Kurvenreich anwählen, keine Autobahn und gleichzeitig auch noch umweltfreundliche Route?

    Beim 450er geht da nur entweder oder!
  • Kartenköner
    Kartenköner Registered Users Beiträge: 1,847
    Revered Voyager
    Hallo @Lorenz Haupt ,
    Im Benutzerhandbuch ist meistens nur Theorie und die kann täuschen. Es kann viele Grunde dafür sein z.B. neue noch nicht erkannte Baustelle (auch durch lange Zeit), fertige Baustelle (keine da) und, und... Bei jeden mal umstellen (bei mir zumindest) vergeht Zeit und auch Lust zum fahren. Da ich mag nicht auf Autobahnen fahren (wenn ich Zeit habe), komme zu Eigenregie. Wie @Biker61 schreibt: testen und ausprobieren und am Ende werden Sie auch zufrieden. Mein Einstellung ist nur "Autobahnen meiden". Mit dem Rest komme ich zu Recht.

    MfG.
  • Biker61
    Biker61 Registered Users Beiträge: 16
    Outstanding Explorer
    bonsipogi schrieb: »
    Aber geht das denn beim 550er: Kurvenreich anwählen, keine Autobahn und gleichzeitig auch noch umweltfreundliche Route?

    Beim 450er geht da nur entweder oder!

    Ich plane am PC Kurven auf Minimum, Nervenkitzel ein und ohne Maut.
    Am Navi dann auf Umweltfreundlicher Route, Autobahn, Maut, Fähren und unbefestigte Straßen auf aus.
    Aber wie ich schon geschrieben hab, ich kann das erst austesten ob das jetzt vernünftig ist.
  • Kartenköner
    Kartenköner Registered Users Beiträge: 1,847
    Revered Voyager
    Hallo @bonsipogi ,
    bonsipogi schrieb: »
    Aber geht das denn beim 550er: Kurvenreich anwählen, keine Autobahn und gleichzeitig auch noch umweltfreundliche Route?

    Beim 450er geht da nur entweder oder!

    Die schlissen sich automatisch aus. Es ist auch irgendwie logisch. Durchfahren können Sie jede aber werden Sie immer zu ursprünglichen Route zurück gelenkt. Entweder "Bitte wenden" oder fahren Sie etwas weiter (in passender Richtung). Dann kommen Sie auch auf "Alte Route" und Sie brauchen nichts verstellen.

    MfG.
  • Kartenköner
    Kartenköner Registered Users Beiträge: 1,847
    Revered Voyager
    Noch eine habe ich nicht erwähnt. Vergrößern Sie dabei Routenansicht. Sehen Sie besser Verlauf von die Route, es hilft auch.
  • Amarylles
    Amarylles Registered Users Beiträge: 199
    Supreme Trailblazer
    Hallo,

    ich lasse das Navi gar nicht planen, da ich die Erfahrung machen musste, dass das Navi nicht wissen kann, was ich möchte und die Touren unbefriedigend waren. So plane ich selber per Myrouteapp bis ins kleinste Detail, setze so viele Punkte, dass das Navi gezwungen ist, meine Route abzufahren. Die Einstellung im Navi steht stets auf "schnellste Route"
    So habe ich nun seit vielen Jahren und zig tausend Km sehr viel Spass.

    Und wenn mal eine Strrassensperre kommt, denn nehme ich mir den Wegpunkt der hinter der Sperre liegt, gebe"von diesem Wegpunkt die Route starten" ein und fahre die Umleitung der Beschilderung bis zu dem wegpunkt ab. So verhindere ich, dass das Navi zu einem, in der Baustelle liegendem Wegpunkt fahren möchte.
  • Kartenköner
    Kartenköner Registered Users Beiträge: 1,847
    Revered Voyager
    Hallo @Amarylles ,
    es ist auch gute Methode, man kann sehen was man will. Ich fahre auch "ohne Plan". Grund von zuhause weg. Am Ende schalte ich "Autobahn meiden" und nach Hause auch mit Umwegen. Es macht auch Spaß.

    MfG.
  • traveler01
    traveler01 Registered Users Beiträge: 210
    Exalted Navigator
    bearbeitet Februar 2020
    @Amarylles dann sehe dich als Luxususer. Dazu brauche ich kein Navi für ca. 400€. Wenn ich es nur als Abspielgerät nutze reicht mir auch ein 80€ Aldinavi.

    Ich jedenfalls habe da einen etwas anderen Anspruch für diesen Preis und bei den Versprechungen.

    Ich habe öfters erlebt, dass ich im Ausland Situationen vorfinde, die eine Umplanung/Neuplanung erfordern.
    Verkehrsituationen - Unfall, Stau etc. - Sperrungen, Sperrungen ohne Beschilderung von Umleitungsanzeigen, Veranstaltungen (Volksfeste, Radrennen etc.) oder Bauarbeiten die für einzelne Tage oder nur Stunden eine Steckensperrung bedingen, Wetterumschwünge andere Richtung weg vom Regen vor Ort von der Sperrung oder der Veranstalung erfahre usw.
    Auch wenn ich bis ins kleinste Detail plane, diese Situationen sind meist nicht planbar.

    Da erwarte ich von meinem Navi schon, allemal in dieser Preisklasse, dass ich mit meinem Navi eine Alterntive finde, relativ schnell Umplanen kann, einen Routenpunkt der auf der gesperrten Strecke liegt mit wenigen klicks löschen kann, die Route in umgekehrter Richtung fahren kann etc.

    Und bitte komm mir keiner - geht doch - ja aber nur theoretisch, denn das Gefummel auf dem kleinen Bildschirm ist nicht wirklich praktisch brauchbar, weder zum Planen noch zum Anpassen unterwegs.
    Zumal wenn man evtl. im Regen, oder in der Hitze steht oder/und als Tourguide noch ein paar Mopedfahrer hinter dir hast.

    Das ging mit TTR2013 schon mal deutlich besser.
  • Amarylles
    Amarylles Registered Users Beiträge: 199
    Supreme Trailblazer
    traveler01 schrieb: »
    @Amarylles dann sehe dich als Luxususer. Dazu brauche ich kein Navi für ca. 400€. Wenn ich es nur als Abspielgerät nutze reicht mir auch ein 80€ Aldinavi.

    Ich jedenfalls habe da einen etwas anderen Anspruch für diesen Preis und bei den Versprechungen.

    Ich habe öfters erlebt, dass ich im Ausland Situationen vorfinde, die eine Umplanung/Neuplanung erfordern.
    Verkehrsituationen - Unfall, Stau etc. - Sperrungen, Sperrungen ohne Beschilderung von Umleitungsanzeigen, Veranstaltungen (Volksfeste, Radrennen etc.) oder Bauarbeiten die für einzelne Tage oder nur Stunden eine Steckensperrung bedingen, Wetterumschwünge andere Richtung weg vom Regen vor Ort von der Sperrung oder der Veranstalung erfahre usw.
    Auch wenn ich bis ins kleinste Detail plane, diese Situationen sind meist nicht planbar.

    Da erwarte ich von meinem Navi schon, allemal in dieser Preisklasse, dass ich mit meinem Navi eine Alterntive finde, relativ schnell Umplanen kann, einen Routenpunkt der auf der gesperrten Strecke liegt mit wenigen klicks löschen kann, die Route in umgekehrter Richtung fahren kann etc.

    Und bitte komm mir keiner - geht doch - ja aber nur theoretisch, denn das Gefummel auf dem kleinen Bildschirm ist nicht wirklich praktisch brauchbar, weder zum Planen noch zum Anpassen unterwegs.
    Zumal wenn man evtl. im Regen, oder in der Hitze steht oder/und als Tourguide noch ein paar Mopedfahrer hinter dir hast.

    Das ging mit TTR2013 schon mal deutlich besser.

    Toll. Und nun?
  • Deerfnam
    Deerfnam Registered Users Beiträge: 260
    Supreme Pioneer
    b022.gif
  • Lorenz Haupt
    Lorenz Haupt Registered Users Beiträge: 300
    Supreme Pioneer
    Hallo,
    traveler01 schrieb: »
    @Amarylles dann sehe dich als Luxususer. Dazu brauche ich kein Navi für ca. 400€. Wenn ich es nur als Abspielgerät nutze reicht mir auch ein 80€ Aldinavi.

    Ich jedenfalls habe da einen etwas anderen Anspruch für diesen Preis und bei den Versprechungen.

    Ich habe öfters erlebt, dass ich im Ausland Situationen vorfinde, die eine Umplanung/Neuplanung erfordern.
    Verkehrsituationen - Unfall, Stau etc. - Sperrungen, Sperrungen ohne Beschilderung von Umleitungsanzeigen, Veranstaltungen (Volksfeste, Radrennen etc.) oder Bauarbeiten die für einzelne Tage oder nur Stunden eine Steckensperrung bedingen, Wetterumschwünge andere Richtung weg vom Regen vor Ort von der Sperrung oder der Veranstalung erfahre usw.
    Auch wenn ich bis ins kleinste Detail plane, diese Situationen sind meist nicht planbar.

    Da erwarte ich von meinem Navi schon, allemal in dieser Preisklasse, dass ich mit meinem Navi eine Alterntive finde, relativ schnell Umplanen kann, einen Routenpunkt der auf der gesperrten Strecke liegt mit wenigen klicks löschen kann, die Route in umgekehrter Richtung fahren kann etc.

    Und bitte komm mir keiner - geht doch - ja aber nur theoretisch, denn das Gefummel auf dem kleinen Bildschirm ist nicht wirklich praktisch brauchbar, weder zum Planen noch zum Anpassen unterwegs.
    Zumal wenn man evtl. im Regen, oder in der Hitze steht oder/und als Tourguide noch ein paar Mopedfahrer hinter dir hast.

    Das ging mit TTR2013 schon mal deutlich besser.

    ich finde, dass es auch praktisch geht. Mir ist der Bildschirm nicht zu klein. Auch bei Regen als Tourguide brauch ich ca. 10 Sekunden um einen Wegpunkt zu löschen und ca. 2 Minuten um das Navi eine Umleitung planen zu lassen.

    Lorenz
  • oe5psl
    oe5psl Registered Users Beiträge: 748
    Revered Pioneer
    @Lorenz, selbst auf die Gefahr hin, dass ich mir jetzt Feinde mache, kann ich nicht ganz umhin, Dir sinngemäß das gleiche zu empfehlen wie Amarylles.
    Die durch Vollzitate bereits künstlich aufgeblasene Länge dieses Threads wird schön langsam unzumutbar.

    Deinen Beitrag auf http://www.lohau-motorrad.de/ hingegen finde ich hoch interessant und lesenswert
    MfG. oe5psl
  • Lorenz Haupt
    Lorenz Haupt Registered Users Beiträge: 300
    Supreme Pioneer
    Hallo, oe5psl,

    ich weiß nicht wie wir jemandem weiterhelfen können, dem 3 mal den Bildschirm antippen zu viel sind, um einen Wegpunkt zu löschen. Und dem der Bildschirm dafür zu klein ist. Mich hast du wegen deinem Beitrag bestimmt nicht zum Feind.

    Deinen Beitrag auf http://www.lohau-motorrad.de/ hingegen finde ich hoch interessant und lesenswert
    Welchen Beitrag auf meiner Homepage meinst du denn?

    Lorenz
  • oe5psl
    oe5psl Registered Users Beiträge: 748
    Revered Pioneer
    bearbeitet Februar 2020
    Hallo Lorenz,
    es liegt schon Jahre zurück, wo ich über Deine Homepage gestolpert bin, habe zwar nie so recht den Mut aufgebracht, mir selbst ein Motorrad zuzulegen, trotzdem habe ich den Link über Deine Touren mit den unterschiedlichsten Maschinen in all den Jahren mit Interesse gelesen.
    Weiters war ich häufig auf www.pocketnavigation.de daheim, weil ich damals viel mit externen Eigenbau- Antennen für mein damaliges Garmin gebastelt habe. Auch Pocket PCs waren so ganz nach meinem Geschmack, hier vor Allem der
    iPAQ 3950 von HP und später der Loox N560 von Siemens
    Viel Spaß und Freude mit dem Hobby,
    mfG. oe5psl