Update TomTomGo 600 fehlgeschlagen — TomTom Community

Update TomTomGo 600 fehlgeschlagen

Heute habe ich dann mal versucht mein Go 600 mit den neuesten Updates zu versorgen.

Nachdem die Software sich schon nicht auf einem Win7 Rechner installieren ließ musste es dann das Win10 Notebook sein.
Nach mehr als vier Stunden Gewürge und zahlreichen Abbrüchen des Downloads und des Updates habe ich nun ein Navi ohne Karten.

Wer hat denn noch einen guten Tipp für mich.

Cache habe ich schon gelöscht, Home3 auch schon von Hand entfernt und das Navi neu gestartet. Alles ohne Erfolg.

Jetzt läuft erneut der Download und sagt, er sei in "1 Stunde und 25 Minuten" fertig. Kann das bei einem 100MBit DSL sein, oder ist hier schon was falsch. Das Update (Übertragung auf das Navi) der Europakarte sollte auch so 1,5 Stunden dauern. Das kann doch nicht sein, oder?

Im Gerät ist eine 32 MB SD-Karte (jetzt natürlich leer).

Frage: Kann ich Karten nicht anders auf die SD Karte installieren ohne diese bescheuerte MyDrive Connect-Softwareß

Beste Antwort

«1

Antworten

  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 2,347 [Revered Voyager]
    bearbeitet November 2019
    Hallo und willkommen im Benutzerforum von TomTom.
    Gleich zwei Fragen auf einmal?

    Ich antworte Dir zuerst mal auf die Frage mit dem langwierigen Update.

    Als erstes solltest Du versuchen MyDrive Connect so einzustellen, dass Updates zuerst in den "Zwischenspeicher" von MyDrive Connect gehen. Siehe die beiden roten Pfeile im nachfolgendes Beispiel-Bild
    j5h0myr71dhb.jpg

    Vorher auch noch den Download Ordner leeren. Sobald die Updates durch MyDrive Connect heruntergeladen wurden, lassen sich Updates viel schneller auf Deinem Navi installieren als wenn die Updates vor der Installation erst noch auf den Computer heruntgergeladen werden müssen..

    Wenn auf dem Navi jetzt keine Navigationskarte mehr installiert ist und die obige Anleitung nicht hilft, dann kann vermutlich nur noch der Support helfen. Oder einer der Moderatoren hier.
    Die können dem GO 600 dann die kleinere Karte von DE-AT-CH zuweisen, die definitiv in den internen Speicher des Navis passt.

    Kontakt:
    Deutschland: 069 6630 8012; Mo 9:00-17:30 / Di - Fr: 09.00 – 16:30 Uhr
    Österreich: 0810 102 557; Mo 9:00-17:30 / Di - Fr: 09.00 – 16.30 Uhr
    Schweiz: 08440 000 16; Mo 9:00-17:30 / Di - Fr: 09.00 – 16.30 Uhr

    Sobald die Karte von DE-AT-CH im intenen Speicher des Navis installiert ist, lassen sich mit MyDrive Connect auch wieder Updates durchführen.
    PeterLeinen schrieb: »
    Frage: Kann ich Karten nicht anders auf die SD Karte installieren ohne diese bescheuerte MyDrive Connect-Softwareß
    Auf das GO 600 lassen sich Updates nur mit Hilfe von MyDrive Connect installieren. Auch wenn Du MyDrive Connect pöbelnd und sehr unhöflich als "bescheuert" bezeichnest.

    Grüße, Wolfgang

  • Oskar-2Oskar-2 Beiträge: 1,632 [Revered Voyager]
    "Bescheuert" fände ich noch stark untertrieben für MDC!
  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 2,347 [Revered Voyager]
    bearbeitet November 2019
    PeterLeinen schrieb: »
    Nachdem die Software sich schon nicht auf einem Win7 Rechner installieren ließ musste es dann das Win10 Notebook sein.
    Hast Du mal versucht, die sogenannte "Downgrade Version" von MyDrive Connect auf Deinem Windows 7 Rechner zu installieren?
    http://sa.services.tomtom.com/static/sa/versions/InstallMyDriveConnect_downgrade.exe

    Keine Sorge, dabei handelt es sich nicht um eine Software aus dubiosen Quellen, das ist eine von TomTom ganz offiziell zur Verfügung gestellte Software falls sich MyDrive Connect nicht installieren lässt.

    Siehe Punkt 2 des Beitrages unserer Moderatorin Justyna (welche bei TomTom arbeitet):
    https://discussions.tomtom.com/de/discussion/1103530/my-drive-connect-update-problematik

  • PeterLeinenPeterLeinen Beiträge: 19 [Master Explorer]
    Hallo Wolfgang,

    herzlichen Dank für Deine schnelle und ausführliche Antwort.
    Elchdoktor schrieb: »

    Als erstes solltest Du versuchen MyDrive Connect so einzustellen, dass Updates zuerst in den "Zwischenspeicher" von MyDrive Connect gehen. Siehe die beiden roten Pfeile im nachfolgendes Beispiel-Bild

    Vorher auch noch den Download Ordner leeren. Sobald die Updates durch MyDrive Connect heruntergeladen wurden, lassen sich Updates viel schneller auf Deinem Navi installieren als wenn die Updates vor der Installation erst noch auf den Computer heruntgergeladen werden müssen..
    Den ersten Haken habe ich drin.
    Der zweite Haken setzt voraus, dass der Rechner in dieser Zeit auch an ist, oder?
    Elchdoktor schrieb: »
    Wenn auf dem Navi jetzt keine Navigationskarte mehr installiert ist und die obige Anleitung nicht hilft, dann kann vermutlich nur noch der Support helfen. Oder einer der Moderatoren hier.
    Die können dem GO 600 dann die kleinere Karte von DE-AT-CH zuweisen, die definitiv in den internen Speicher des Navis passt.

    Kontakt:
    Deutschland: 069 6630 8012; Mo 9:00-17:30 / Di - Fr: 09.00 – 16:30 Uhr
    Österreich: 0810 102 557; Mo 9:00-17:30 / Di - Fr: 09.00 – 16.30 Uhr
    Schweiz: 08440 000 16; Mo 9:00-17:30 / Di - Fr: 09.00 – 16.30 Uhr

    Sobald die Karte von DE-AT-CH im intenen Speicher des Navis installiert ist, lassen sich mit MyDrive Connect auch wieder Updates durchführen.
    Dann versuche ich da mal mein Glück.
  • PeterLeinenPeterLeinen Beiträge: 19 [Master Explorer]
    Elchdoktor schrieb: »
    PeterLeinen schrieb: »
    Nachdem die Software sich schon nicht auf einem Win7 Rechner installieren ließ musste es dann das Win10 Notebook sein.
    Hast Du mal versucht, die sogenannte "Downgrade Version" von MyDrive Connect auf Deinem Windows 7 Rechner zu installieren?
    http://sa.services.tomtom.com/static/sa/versions/InstallMyDriveConnect_downgrade.exe

    Auch für diesen Hinweis herzlichen Dank. Ich werde das dann mal versuchen, wenn der erneute Versuch des Updates wieder nicht funzt.

    Peter
  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 2,347 [Revered Voyager]
    @PeterLeinen
    Was Du auch mal probieren kannst wenn der Download eines Updates "ewig" dauert:
    Melde Dich bei MyDrive Connect einmal ab und wieder an. Da derzeit auf Deinem Navi keine Navigationskarte installiert ist, kann ja nichts passieren.
    PeterLeinen schrieb: »
    Den ersten Haken habe ich drin.
    Der zweite Haken setzt voraus, dass der Rechner in dieser Zeit auch an ist, oder?
    Da hast Du recht. Du kannst die Uhrzeiten in welchen Downloads heruntergeladen werden aber bei Bedarf auch anpassen. Beispielsweise dass Updates bis 22:Uhr heruntergeladen werden oder so.

  • PeterLeinenPeterLeinen Beiträge: 19 [Master Explorer]
    Elchdoktor schrieb: »
    @PeterLeinen
    Was Du auch mal probieren kannst wenn der Download eines Updates "ewig" dauert:
    Melde Dich bei MyDrive Connect einmal ab und wieder an. Da derzeit auf Deinem Navi keine Navigationskarte installiert ist, kann ja nichts passieren.

    Das habe ich schon zwei mal versucht und auch schon die Netzanbindung des Rechners überprüft. Egal was ich auch tue, der Download nutzt nur einen Bruchteil der zur Verfügung stehenden Kapazität des DSL. Gerade ist der Download nach über 2 Stunden ein erstes Mal ohne Abbruch durchgelaufen und jetzt behauptet die von mir so geschätzte Software die Geräteaktualisierung dauert "1 Stunde 12 Minuten".

    Irgendwas funzt hier nur unzureichend. Daher benötige ich dringend einen alternativen Rechner und versuche es damit, wenn das auf dem Schleppi nicht erfolgreich ist.

    Peter
  • LochfrassLochfrass Beiträge: 12,887
    Superusers
    bearbeitet November 2019
    Oder den "Schleppi" mal mit einem Lan Kabel an die Leine legen und neu Starten.
    Schaden kann es nicht. Bei misserfolg kann man immer noch auf Ersatz PC suche gehen.
  • PeterLeinenPeterLeinen Beiträge: 19 [Master Explorer]
    Ich habe dem Schleppi schon recht früh eine Strippe spendiert, genauer schon die zweite für heute. Inzwischen hängt er auch direkt an der Fritzbox, hilft aber alles nix - es dauert.

    Peter
  • PeterLeinenPeterLeinen Beiträge: 19 [Master Explorer]
    Danke nochmal für den Hinweis auf die Downgradeversion, die läuft schon mal auf der Win7-Kiste.

    Vielleicht ist das ja schon genug "Drohgebärde" um das Gelingen des Updates jetzt (behauptete Restlauf 59 Minuten) zu garantieren. :-)

    So richtig glaube ich aber nicht mehr daran. :-(
  • PeterLeinenPeterLeinen Beiträge: 19 [Master Explorer]
    Mich beschleicht das Gefühl, dass trotz der gemachten Einstellungen ((Updates auf meinen Computer herunterladen) die Software bei der Geräteaktualisierung nochmal den Download durchführt, jedenfalls zeigt das die Fritzbox und das würde auch die lange Aktualisierungszeit erklären.

    Peter
  • PeterLeinenPeterLeinen Beiträge: 19 [Master Explorer]
    Und jetzt ist die Aktualisierung mit "Leider wurden einige Elemente nicht aktualisiert" abgebrochen, das Navi melde Update fehlgeschlagen.

    So ein S....
  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 2,347 [Revered Voyager]
    PeterLeinen schrieb: »
    Gerade ist der Download nach über 2 Stunden ein erstes Mal ohne Abbruch durchgelaufen und jetzt behauptet die von mir so geschätzte Software die Geräteaktualisierung dauert "1 Stunde 12 Minuten".

    Irgendwas funzt hier nur unzureichend.
    Wenn die Installation eines Updates sehr lange dauert, dann liegt das meist an der Größe des Updates. Das hat also nichts mit einer Fehlfunktion zu tun. Wenn das Update mehrere Gigabyte umfasst, dann müssen diese Daten schließlich erst auf das Navi

    Bei meinem START 52 braucht die Installation eines Kartenupdates auch über eine Stunde.
    PeterLeinen schrieb: »
    Und jetzt ist die Aktualisierung mit "Leider wurden einige Elemente nicht aktualisiert" abgebrochen, das Navi melde Update fehlgeschlagen.
    Ich vermute Du wolltest nach längerer Zeit gleich mehrere Update auf Deinem GO 600 installieren. In dem Fall ist es immer besser, die Updates nacheinander zu installieren statt gleich alle Updates für die Durchführung der Installation zu markieren.

    Wenn man jeweils nur ein Update für die Installation markiert, dann lässt sich leichter erkennen welches Update fehlgeschlagen ist.

  • PeterLeinenPeterLeinen Beiträge: 19 [Master Explorer]
    Ich habe die Komplexität so weit es geht reduziert. Es ist also nur ein Update, ja ein etwas größeres Kartenupdate. So was geht in einer halben Stunde durch meinen DSL und in weniger als 15 Minuten durch einen USB2 Anschluss. Völlig richtig, das alleine ist noch keine Fehlfunktion.

    Die Zeit wäre mir ja prinzipiell auch schnuppe, wenn es denn funzen würde. Nur sitze ich jetzt schon seit heute Vormittag an dieser Kiste und warte jedes mal mehr als zwei Stunden um dann wieder von vorne anfangen zu können.
  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 2,347 [Revered Voyager]
    @PeterLeinen
    Wenn es so viele Probleme mit der Installation von Updates gibt dann führe doch mal einen sogenannten Trommelreset durch. Dafür bei eingeschaltetem Navi den An/Aus Knopf so lange gedrückt halten, bis das Navi mit einem Trommelgeräusch neu startet.

    Ich empfehle Dir auch den Computer einmal neu zu starten. Bitte den PC nicht nur herunterfahren und neu anschalten, sondern explizit den Punkt "neu Starten" im Startmenü wählen.

  • PeterLeinenPeterLeinen Beiträge: 19 [Master Explorer]
    Elchdoktor schrieb: »
    Ich empfehle Dir auch den Computer einmal neu zu starten. Bitte den PC nicht nur herunterfahren und neu anschalten, sondern explizit den Punkt "neu Starten" im Startmenü wählen.

    Was ist der Unterschied zwischen "herunterfahren und neu anschalten" und "neu starten"?

  • PeterLeinenPeterLeinen Beiträge: 19 [Master Explorer]
    Ok. Dann versuche ich das gleich auch noch.
  • LochfrassLochfrass Beiträge: 12,887
    Superusers
    bearbeitet November 2019
    Elchdoktor schrieb: »
    Beim "Neu Starten" werden auch zahlreiche temporäre Dateien gelöscht. Das ist beim "herunterfahren und neu anschalten" nicht immer der Fall.
    Zumindest nicht ab Win 8 oder höher.
    Lässt sich auch über den Taskmanager in der Laufzeit nachsehen.
    Der PC es tartet dann nicht aus einer Arbeitsspeicher Datei heraus.
    Bei Win7 dürfte es relativ egal bleiben.
  • PeterLeinenPeterLeinen Beiträge: 19 [Master Explorer]
    Trommelreset meint den Ein-/Ausschalter so lange festhalten bis es "trommelt" und auf dem schwarzen Display eine Seite mit Infos erscheint? (Konsole)
  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 2,347 [Revered Voyager]
    Wenn auf dem Display eine schwarze Seite mit weißer Schrift angezeigt wird, dann hattest Du den An/Aus Knopf etwas zu lange gedrückt. ;)

    Das macht aber nichts. :p
  • PeterLeinenPeterLeinen Beiträge: 19 [Master Explorer]
    Ich habe jetzt den Rechner neu gestartet, den Cache gelöscht und lasse jetzt die Software mal den Download durchführen.

    Den Rest dann vlt. später oder morgen.

    Herzlichen Dank in die Runde für die Unterstützung.
  • PeterLeinenPeterLeinen Beiträge: 19 [Master Explorer]
    Nachdem der Download dann endlich fertig war, habe ich die Installation der Karte auf die SD-Karte angestoßen - leider erneut erfolglos.
    Andere Updates wie "Ladestationen" und "... Stimmen ..." verlief problemlos.

    Bleibt nur noch, die SD-Karte mal genauer zu untersuchen.

    Macht alles keinen Spaß. Wenn ich dann noch an die Probleme mit meinem Motorradnavi denke, dann könnte ich eine Tüte brauchen. Das war schon mal alles deutlich besser.
  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 2,347 [Revered Voyager]
    @PeterLeinen
    Falls der Neustart des Computers und der Trommelreset des Navis noch nicht den erwünschten Erfolg gebracht haben sollte, dann hätte ich noch ein paar weitere Ideen.

    Ich drücke Dir aber die Daumen, dass inzwischen alles wieder so funktioniert wie es sollte.
  • PeterLeinenPeterLeinen Beiträge: 19 [Master Explorer]
    bearbeitet November 2019
    Elchdoktor schrieb: »
    @PeterLeinen
    Falls der Neustart des Computers und der Trommelreset des Navis noch nicht den erwünschten Erfolg gebracht haben sollte, dann hätte ich noch ein paar weitere Ideen.

    Ich drücke Dir aber die Daumen, dass inzwischen alles wieder so funktioniert wie es sollte.

    Vermutlich haben sich unsere Beiträge uberschnitten. Prinzipiell scheinen Updates ja zu funktionieren, nur leider klappt das trotz mehrfacher Versuche nicht, die auf dem Rechner vorhandenen Kartendaten auf das NAVI zu spielen. Wieso gibt es keine Software, mit der ich das direkt auf die Karte spiele, wenn diese im Rechner eingelegt ist.

    Wenn ich meinen Zeitaufwand gestern berücksichtige, dann ist das GO 600 schon lange ein Totalschaden, am liebsten hätte ich es gestern Abend schon entsorgt. Das tat ich der Umwelt zu liebe noch nicht.

    Insgesamt ist dieses Fehlverhalten der Software der Gipfel einer langen Entwicklung bei TomTom in die falsche Richtung. Ich nutze Software und Geräte seit 2004 (zunächst auf einem IPAQ 1940) und war die meiste Zeit sehr zufrieden. Als einen Schritt in die falsche Richtung war die Entscheidung, die USB-Schnittstelle zuzunageln. Auf meinem Rider kopiere ich meine Routen über genau diese Schnittstelle und gut ist. Da muss ich keine SD-Karte entfernen oder eine Software nutzen, die nur dann funktioniert, wenn ich einen Zugang zum Internet habe. Aber der Rider funktioniert nun auch nur noch halb und ist bei TomTom abgeschrieben.

    So genug Frust abgelassen. Mal sehen, wann und wo ich dieses Gerät nochmal anfasse.

    Aber eins steht fest: Ein TomTom kommt mir nicht mehr ins Haus, weder fürs Auto noch fürs Motorrad.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0