Wunschliste TomTom GO Navigation App (iOS) - Seite 3 — TomTom Community

Wunschliste TomTom GO Navigation App (iOS)

13

Kommentare

  • bjmawebjmawe Beiträge: 134 [Revered Navigator]
    Mir persönlich würde sogar ausreichen, wenn die von TomTom zugesagten Eigenschaften bzw. Features laufen würden...
  • BemboBembo Beiträge: 12,382 Superuser
    luke1970 schrieb: »
    Ich würde mir noch die Anzeige der Kraftstoffpreise bei den Tankstellen wünschen.

    Das wurde schon xxx mal geschrieben, wegen den Kraftstoffpreisen.
  • BemboBembo Beiträge: 12,382 Superuser
    bjmawe schrieb: »
    Mir persönlich würde sogar ausreichen, wenn die von TomTom zugesagten Eigenschaften bzw. Features laufen würden...

    Genau so sehe ich es auch. Jetzt sind die Kraftstoff Preise wieder durch. Es wird nicht lange gehen kommen wieder die Höhenmeter
    mfg. Bembo
  • yehoudinyehoudin Beiträge: 353 [Sovereign Trailblazer]
    Also ich bin wahnsinnig geworden die Tage ob der Routenplanung. Selbst von der Autobahn wollte mich die App alle 200m in den Wald schicken. Bis mir dann irgendwann einfiel dass die App zwischenzeitlich auf Fahrrad eingestellt war und man das beim Rotuenplanen nicht merkt weil weder angezeigt geschweige denn nachgefragt wird - so wie es gaaanz früher (W.-Europe) möglich war.
  • Fazer-ThomFazer-Thom Beiträge: 377 [Supreme Pioneer]
    yehoudin schrieb: »
    Also ich bin wahnsinnig geworden die Tage ob der Routenplanung. Selbst von der Autobahn wollte mich die App alle 200m in den Wald schicken. Bis mir dann irgendwann einfiel dass die App zwischenzeitlich auf Fahrrad eingestellt war und man das beim Rotuenplanen nicht merkt weil weder angezeigt geschweige denn nachgefragt wird - so wie es gaaanz früher (W.-Europe) möglich war.

    Das hat nicht mit der Wunschliste zu tun und ein Bedienerfehler.
  • aon1961aon1961 Beiträge: 228 [Exalted Navigator]
    bearbeitet 18. September
    Moinsen,

    ich lese hier zurzeit nur noch mit denn ich habe mich mit dem eingebauten VW-Navi in meinem neuen Wagen arrangiert. Wenn man vom Radarwarner absieht kann das VW-Navi alles was TT können sollte und noch sehr viel mehr. Der Vorteil liegt in der kompletten Integration von Zusatzdiensten wie der Erkennung von Verkehrsschildern oder der Suche nach Tankstellen mit den aktuellen Preisen. Da muss TT sich schon geschlagen geben. Ist ja auch verständlich wenn man die Preisunterschiede betrachtet.

    Nachdem TT es nicht schafft eine anständige, lauffähige App auf die Beine zu stellen die den Anforderungen der heutigen Zeit entspricht warte ich einfach ab. Bis April 2020 sind die VW-Online-Dienste kostenlos mit enthalten - danach kostet es 40 EUR im Jahr. Die derzeitige App von TT und deren Features sind meiner Meinung nach nicht einmal die jährlichen Abo-Kosten wert. Das ist natürliche meine Meinung und jeder kann dies selbst für sich entscheiden.

    Ich wäre auch bereit für TT 40 EUR pro Jahr zu zahlen wenn denn die seit Jahren angekündigten Feature zur Verfügung stehen würden und die Wunschliste wenigstens einmal angegangen werden würde.

    Stand der Dinge ist doch der, dass die Kunden mit unausgegorenen Apps abgewatscht werden und von Seiten TT nichts aber auch gar nichts kommt. Ich dachte für die IFA oder die IAA kommt eine grundlegend verbesserte App heraus mit der TT sich wieder in Erinnerung bringt - nix da!

    Gestern z.B. habe ich die App mal wieder gestartet und es standen die wöchentlichen Karten-Updates an. Zunächst einmal ist die App während dem Download der Karten von A, B, D, F, L u. NL mindestens 10x abgestürzt. Die wöchentlichen Kartenupdates sind lobenswert und vorbildlich. Allerdings ist das Ganze gut gemeint aber miserabel umgesetzt. Neben den Abstürzen der App dann auch noch jede einzelne Karte auszuwählen um den Download anzustoßen - das muss ein Programmierer umgesetzt haben der sich sich die Schuhe mit der Kneifzange anzieht. Ein kleiner Dialog mit der Frage ob alle zum Download anstehenden Karten heruntergeladen werden sollen wäre ein Kinderspiel - ich schätze mal eine Zeile Code für den Dialog und dann noch eine Schleife über die Karten welche zum Download anstehen - das sind noch einmal 2-3 Zeilen Code. Ich bin selbst Softwareentwickler und bin immer wieder überrascht was sich TT traut an seine Kunden herauszugeben. Die Funktion zum Kartenupdate hätte nie den Status einer Entwicklungsversion zur fertigen Version verlassen dürfen - die Qualitätssicherung und Tests werden bei TT wohl nicht ganz ernst genommen.

    Jeder Projektmanager mit etwas Erfahrung und dem notwendigen Händchen für die Erwartungen der Kunden hätte dem Entwickler - mit der Aufforderung zur Nachbesserung - das Ganze wieder vor die Füße geworfen.

    All den unermüdlichen Testern wünsche ich noch noch viel Geduld und hoffe, dass alles Gut wird.

    Gruß aus der Pfalz

    Rainer :)
  • bjmawebjmawe Beiträge: 134 [Revered Navigator]
    aon1961 schrieb: »
    Moinsen,

    Wenn man vom Radarwarner absieht kann das VW-Navi alles was TT können sollte und noch sehr viel mehr.

    Dann schaue doch mal POIbase (www.poibase.de) vorbei. Dort kannst Du, genau passend zu Deinem Navigationssystem externe POIs, wie auch das von Dir Gesuchte, herunterladen und Dich davor warnen und diese POIs auch in der Karte ansprechend anzeigen lassen...
  • aon1961aon1961 Beiträge: 228 [Exalted Navigator]
    bearbeitet 18. September
    bjmawe schrieb: »
    aon1961 schrieb: »
    Moinsen,

    Wenn man vom Radarwarner absieht kann das VW-Navi alles was TT können sollte und noch sehr viel mehr.

    Dann schaue doch mal POIbase (www.poibase.de) vorbei. Dort kannst Du, genau passend zu Deinem Navigationssystem externe POIs, wie auch das von Dir Gesuchte, herunterladen und Dich davor warnen und diese POIs auch in der Karte ansprechend anzeigen lassen...

    Hallo,

    damit hatte ich mich auch schon beschäftigt und die Nutzung verworfen.

    Die Gründe dafür sind recht einfach - die Standorte der festen und mobilen Blitzer in meiner regelmäßig befahrenden Umgebung kenne ich und da passt man automatisch auf. Wenn ich dann doch außerhalb der gewohnten Routen fahre dann verwende ich eh meist den Tempomat. Stelle ich die Geschwindigkeit 5 km/h schneller als erlaubt ist alles OK.

    Auf der anderen Seite fährt man viel aufmerksamer und achtet auf seine Geschwindigkeit und hält diese auch ein was ja eigentlich auch genauso sein sollte. Der Radarwarner war ein Goodie, dass jetzt nicht den für mich ausschlaggebenden Impuls zum Erwerb von TT gab. Für mich war das damals der konkurrenzlos gute Live-Traffic-Dienst.

    Trotzdem vielen Dank für den Tipp. :)

    VG
    Rainer
  • bjmawebjmawe Beiträge: 134 [Revered Navigator]
    Meinen frommen Wunsch, dass jedwede TomTom Produkte erst einmal nur (überhaupt) die beworbenen Funktionen und Features fehler- und absturzfrei besitzen, wäre inzwischen ja bereits ein Grund zur Freude.

    Leider scheinen einige Produkte jedoch weit davon entfernt zu sein ...

    Langsam aber sicher ist dies etwas, was sicherlich nicht nur mir als Kunden unangenehm und sauer aufstößt. Klar, man kann alles schön reden und weiterhin stoisch-blind hinter TomTom hinterherrennen oder aber durch klare Positionierung deutlich machen, dass die Unzufriedenheit stark zunimmt. Irgendwann sind so viele Kunden vergrault, dass es zu spät ist ...
  • Fazer-ThomFazer-Thom Beiträge: 377 [Supreme Pioneer]
    Leider informieren sich die meisten Leute erst hinterher im Forum, warum etwas nicht funktioniert. Da hat TT aber schon sein Geld verdient. Und wer so ein Gerät hat, versucht sich erstmal damit zu arrangieren.
  • PajopathPajopath Beiträge: 3,070 Superusers

    no update (nur themenfremde Kommentare)
  • DagobertDagobert Beiträge: 4,037 Superuser
    bearbeitet 19. September
    bjmawe schrieb: »
    aon1961 schrieb: »
    Moinsen,

    Wenn man vom Radarwarner absieht kann das VW-Navi alles was TT können sollte und noch sehr viel mehr.

    Dann schaue doch mal POIbase (www.poibase.de) vorbei. Dort kannst Du, genau passend zu Deinem Navigationssystem externe POIs, wie auch das von Dir Gesuchte, herunterladen und Dich davor warnen und diese POIs auch in der Karte ansprechend anzeigen lassen...

    Ich habe POIBase und Blitzer.de und mir ist lieber TT. POIBase warnt viel zu oft. Obwohl ich sage, lieber öffter als gar nicht, bei POIBase ist dann richtig Stimmung im Auto....

    Da ich meistens 2 oder ab und zu alle 3 Dienste gleichzeitig an habe, stelle ich Fest dass TT bis jetzt noch am aktuellsten ist. Gerade die Tage auf dem Fahrt nach Wien... alle Blitzer gemeldet... Vor allem die Mobile sind wichtig, da ist TT sehr gut.
    Im Auto hab ich auch NAVI mit TT Karten aber da werden die Helfte von festen Blitzer nicht gemeldet. Kein Wunder, die Karte ist von letztes Jahr...
  • blue_riderblue_rider Beiträge: 110 [Outstanding Wayfarer]
    Bei Autobahnabfahrten wird „AS“ seit 2.0 nicht mehr mit angesagt. Kann als „Done“ gestrichen werden.
  • blue_riderblue_rider Beiträge: 110 [Outstanding Wayfarer]
    Die Wunschliste hat ja höchst unterschiedliche Einträge: u.a. sind da einige höchst individuelle Punkte dabei, die keinesfalls den Status „fehlender Basic, wir sind uns alle einig“ verdienen. Wie wäre es, wenn alle Interessierten den offenen Listeneinträgen Punkte geben?
  • CC Beiträge: 10 [Master Explorer]
    (M)ein letzter Beitrag: Ich kehre TomTom nun nach Jahren final den Rücken, da keinerlei signifikaten Fortschritte bei den für mich (u. a. als Motorrad-Fahrer) wichtigen "Features" (absolute Basisanforderungen, welche die Konkurrenz längst erfüllt) zu erkennen sind. Konzentriert euch weiter auf eure Geschäftskunden, mein Privatkunden-Geld bekommt ihr nicht mehr. Absteigender Ast und so.
  • Rollo11Rollo11 Beiträge: 52 [Renowned Trailblazer]
    Moin

    Wenn man die "Wunschliste" ließt bekommt man zwangsläufig den Eindruck es geht um "schöner wohnen".

    Wichtig ist, das die zugesagten Funktionen abrufbar sind und nicht z.B. Spritpreise oder eine Tag/Nacht Kopplung mit der Beleuchtungsschaltung des Autos.

    Das sind (jedenfalls aus meiner Sicht) individuelle Wünsche.
    Ich z. B. fahre grundsätzlich aus Sicherheitsgründen auch mit dem Auto mit Fahrlicht...... auch am Tage.

    Also hätte ich gerne bei Implementation dieser Funktion einen Schalter, das man dieses
    Feature auch ausschalten kann.

    Ich denke bei allen anderen Unzulänglichkeiten würde das die Fähigkeit der TT-Programmierer vollends übersteigen.
  • running_manrunning_man Beiträge: 3 [Neophyte Traveler]
    Moin und Hallo, habe mich hier im Forum gerade angemeldet. :)

    Viele der bemängelten Funktionen gab es schon mal bei einem Mitbewerber (in 2012), der dann vor kurzem die Software aufgegeben hat (und einen bei weitem nicht so guten Echtzeitverkehr hatte).

    Dennoch sind ein paar Dinge echt nicht Zeitgemäß und ich würde mir wünschen, dass sie geändert würden:
    • "Lupe Icon" oben Links als Schaltfläche zum Verkleinern der Suchleiste auf eben diese Lupe, so könnte man die Software einfach mitlaufen lassen, ohne den schwarzen Strich immer sehen zu müssen.
    • Spracheinstellung in der App abweichend von der Systemsprache.
    • Symbole der Fernstraßen in Deutschland auch in der Statusleiste "unten" sowie in den Anweisungen "oben". Es geht außerhalb von DEU in den Karten problemlos, nur bei uns nicht.
    • Routenplanung mit der Möglichkeit, diese zu speichern.
    • Anbindung an Gympse oder ähnlichen Dienst.

    Würde mich als Vielfahrer mit 40 tkm auch wirklich gerne als Beta-Tester melden, damit die Software besser wird.
    Aktuell ist sie ziemlich dürftig. Insbesondere wenn man die TomTom Lösungen für z.B. Rettungsdienste kennt.
    Leider scheint man mit der iOS Variante nicht entsprechend Geld verdienen zu können, als dass es sich für TomTom lohnen würde, hier zu investieren. :(
  • DagobertDagobert Beiträge: 4,037 Superuser
    bearbeitet 1. November
    Ist ja bald Weihnachten, man kann sich was wünschen. Ob TT Weihnachtsmann es irgendwann bringt, steht in der Sternen.... ;)B)
  • running_manrunning_man Beiträge: 3 [Neophyte Traveler]
    So lange TT solch eine Nutzerbasis hat, braucht man sich für diese nicht um Marktanteile zu bemühen.

    Das Alleinstellungsmerkmal des augezeichneten RTTI zieht kaum noch, Google macht es vielerorts fast besser. Dann gibt es noch Waze und diverse OSM basierte Lösungen.
    Dagobert schrieb: »
    Ist ja bald Weihnachten, man kann sich was wünschen. Ob TT Weihnachtsmann es irgendwann bringt, steht in der Sternen.... ;)B)

    Für meinen Teil wäre es wünschenswert und wichtig, dass jene Features, die mir Navigon bereits 2014 bot, fünf Jahre später auch beim verbliebenen Mitbewerber umgesetzt wären.

    Zusätzlich wäre es fair, wenn die Features der Vorversionen nicht reduziert würden.
  • DagobertDagobert Beiträge: 4,037 Superuser
    running_man schrieb: »
    So lange TT solch eine Nutzerbasis hat, braucht man sich für diese nicht um Marktanteile zu bemühen.

    Das Alleinstellungsmerkmal des augezeichneten RTTI zieht kaum noch, Google macht es vielerorts fast besser. Dann gibt es noch Waze und diverse OSM basierte Lösungen.
    Was Google betrifft schon oft hier geschrieben, aber die Leute navigieren immern noch mit TT und nicht mit Google. Ich für mich vergleiche immer und wenn was besseres gibt und für meine bedurfnisse passt nehme ich es auch. :-)
    Dagobert schrieb: »
    Für meinen Teil wäre es wünschenswert und wichtig, dass jene Features, die mir Navigon bereits 2014 bot, fünf Jahre später auch beim verbliebenen Mitbewerber umgesetzt wären.
    Zusätzlich wäre es fair, wenn die Features der Vorversionen nicht reduziert würden.
    Was Navigon angeboten hat, muss TT nicht unbedingt auch tun. Natürlich wäre es schön wenn einige gute Sachen aus alten TT Navigationsgeräten noch Heute funktionieren wurden. Es gibt hier einige Wünschlisten die schon Jahre alt sind. Es hat sich leider nicht viel geändert. Man soll das beste daraus machen und wenn nicht mehr passt, sich was anderes überlegen....
    Ich hab für mich das beste gefunden und bin sehr zufrieden..:-)
  • Spike_HHSpike_HH Beiträge: 9 [Master Explorer]
    Neue Vorschläge:

    1) andere Navigationsapps (z.B. Sygic) zeigen bevorstehende Geschwindigkeitsbegrenzungen an, so dass die eigene Fahrweise an die bald kommende Geschwindigkeitsbegrenzung angepasst werden kann. Warum kann TomTom das nicht? Zumindest eine (einstellbare) Warnung, wie z.B. „Achtung, Ortseingang in 1km“, sollte doch nicht so schwer herzustellen sein, oder? Eine solche Funktion würde vor unnötigem Gas geben und bremsen zumindest etwas schützen können. Achtung: TomTom, die App, die die Umwelt etwas schonen kann :)

    2) Warum gibt es eigentlich keinen HUD Modus bei TomTom? Entweder nur mit Pfeildarstellung oder mit eine vereinfachten Kartendarstellung? Nachts ist das Fahren mit HUD echt anenehm.
  • Fazer-ThomFazer-Thom Beiträge: 377 [Supreme Pioneer]
    Spike_HH schrieb: »
    1) andere Navigationsapps (z.B. Sygic) zeigen bevorstehende Geschwindigkeitsbegrenzungen an, so dass die eigene Fahrweise an die bald kommende Geschwindigkeitsbegrenzung angepasst werden kann. Warum kann TomTom das nicht?
    Da bei TT aktuelle Geschwindigkeitsbeschränkungen noch nicht einmal richtig sind, wäre so eine vorwarnende Anzeige ziemlich sinnlos.
  • Red-ZeppelinRed-Zeppelin Beiträge: 350 [Exalted Navigator]
    Ich würde mir noch folgende Funktionen wünschen:

    - Pizza-Bestellung aus der APP heraus, die Bestellung wird dann ca. 30 Minuten vor der Ankunft zuhause automatisch abgeschickt.
    - Wetterabhängige Routenplanung, z. B. um schneebedeckte Straßen herum, oder nur Strecken mit Sonnenschein auswählen.

    B);)
  • Stefan0783Stefan0783 Beiträge: 2 [New Seeker]
    Hi,
    bin relativ neu hier und habe auch direkt mit TomTom Kontakt aufgenommen. Wie ich aus vielen Einträge entnehme, tut sich teils seit Jahren nichts ... schade, so einfach kann man seine App verbessern!

    Was genau plant TomTom als nächstes iOS Update?

    Wie gesagt, leider fehlen diese elementar wichtigen Punkte:
    - Notruf Assistent, inkl. wo befinde ich mich genau bzw. was die nächste Straße, Ort etc. ... Notruf wählen, Pannen Nummern, Krankenhäuser in der Nähe etc. ... wie eine Nachricht an ausgewählte Kontakte mit Ortshinweis für Mithilfe
    - erweiterter Spurassisten, der auch innerorts einen früh auf die korrekte Fahrspur lotst, wenn man z.B abbiegt oder eine Spur die falsche ist
    - es fehlt das melden von Baustellen, Polizei Kontrollen, Unfällen oder gesperrte Straßen sowie Kartenfehler
    - beim Mitbewerber Sync werden Ampeln demnächst mit live einberechnet, auch interessant wären noch Bahnschranken
    - Standort Markierung fehlt inkl. abspeichern
    - In der Suche sollte man auswählen können, ob gespeicherte Orte oder Kontakte mit berücksichtigt werden sollen

    Auf Apple CarPlay fehlt nahezu alles, ich kann nicht mal Blitzer melden, oder eine gesperrte Straße meiden, muss dazu wider ans iPhone, was null Sinn macht!

    Liest das von TomTom eigentlich jemand? Die müssten sich doch bei all den Vorschlägen die Hände reiben ...

    Stefan
  • Spike_HHSpike_HH Beiträge: 9 [Master Explorer]
    Fazer-Thom schrieb: »
    Spike_HH schrieb: »
    1) andere Navigationsapps (z.B. Sygic) zeigen bevorstehende Geschwindigkeitsbegrenzungen an, so dass die eigene Fahrweise an die bald kommende Geschwindigkeitsbegrenzung angepasst werden kann. Warum kann TomTom das nicht?
    Da bei TT aktuelle Geschwindigkeitsbeschränkungen noch nicht einmal richtig sind, wäre so eine vorwarnende Anzeige ziemlich sinnlos.

    Schon eine Ortseingangswarnung wäre hilfreich. Bei den anderen neige ich dir zuzustimmen.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online24

Grizzlyb
Grizzlyb
GuntherV
GuntherV
Johannessie
Johannessie
Pebo127
Pebo127
+20 Gäste