MapShare: Bearbeitet eigentlich jemand Meldungen zu Tempolimit und Sonstiges? — TomTom Community

MapShare: Bearbeitet eigentlich jemand Meldungen zu Tempolimit und Sonstiges?

GS88GS88 Beiträge: 45 [Renowned Wayfarer]
In meiner Heimatstadt Göppingen fehlen im Zentrum (wo seit 1-2 Jahren komplett Tempo 20 gilt) leider sämtliche Tempolimits im Kartenmaterial. Ich habe mir die Mühe gemacht schon vor vielen Monaten für jede Straße das Tempolimit zu melden damit das endlich mal aktualisiert werden kann. Allerdings hat sich diese Meldungen auch heute, bestimmt bald ein halbes Jahr später niemand jemals angesehen. Alles andere (Fehler in der Karte, POIs usw.) klappt relativ gut, aber für die Tempolimits scheint sich keiner zu interessieren. Schade eigentlich, wäre ja schon von Vorteil für die Routenplanung wenn das Navi wüsste wo Tempo 20, 30, 50 ist oder nicht?

Außerdem bin ich häufiger in Cala Millor auf Mallorca und habe dort auch einige Korrekturen eingereicht. Auch hier das selbe: Im Kartenmaterial wird relativ zügig innerhalb von wenigen Tagen bis Wochen was gemacht, aber dass die Strandpromenade keine normale Straße ist sondern ein Fuß- und Radweg (gemeldet als "Sonstiges" weil ich nicht besser wusste wo es rein passt) hat bisher niemanden interessiert. Zum Glück ist es baulich so gestaltet dass keiner auf die Idee kommen kann da lang zu fahren ;)

Daher meine Frage: Bearbeitet diese Kategorien eigentlich überhaupt jemand oder kann ich mir Meldungen dahin gehend künftig gleich sparen? Und spielt es eine Rolle in welcher Sprache ich sie melde oder welches Land ich oben einstelle?

Kommentare

  • mapfanaticmapfanatic Beiträge: 2,006 [Revered Pioneer]
    GS88 schrieb: »
    Daher meine Frage: Bearbeitet diese Kategorien eigentlich überhaupt jemand oder kann ich mir Meldungen dahin gehend künftig gleich sparen? Und spielt es eine Rolle in welcher Sprache ich sie melde oder welches Land ich oben einstelle?
    Jeder Eintrag ist lobenswert. Nur der Zeitraum für die Umsetzung ist nicht immer zufriedenstellend. Gravierende Unterschiede bei Land und Sprache konnte ich bis heute nicht feststellen.

  • GS88GS88 Beiträge: 45 [Renowned Wayfarer]
    mapfanatic schrieb: »
    GS88 schrieb: »
    Daher meine Frage: Bearbeitet diese Kategorien eigentlich überhaupt jemand oder kann ich mir Meldungen dahin gehend künftig gleich sparen? Und spielt es eine Rolle in welcher Sprache ich sie melde oder welches Land ich oben einstelle?
    Jeder Eintrag ist lobenswert. Nur der Zeitraum für die Umsetzung ist nicht immer zufriedenstellend. Gravierende Unterschiede bei Land und Sprache konnte ich bis heute nicht feststellen.

    Das habe ich in der Tat festgestellt: Bei den POIs in Göppingen waren teilweise welche noch drin in der Karte bei denen ich weiß dass es die schon seit vielen Jahren nicht mehr gibt. Habe bestimmt für 1/3 der POIs in der Stadtmitte mal die Löschung beantragt. Das kommt dabei heraus wenn man mal nachts einfach nicht schlafen kann ;) Viele sind auch schon akzeptiert worden. Das war das was ich in meinem Beitrag oben meinte, weil die Tempolimits dafür seit Monaten auf ihre Bearbeitung warten.
  • BemboBembo Beiträge: 15,784
    Superuser
    Hallo GS88
    Punkto Tempolimit, habe ich es aufgegeben Meldungen zu machen.
    Weil da klappt es leider sehr oft nicht, das die Meldungen umgesetzt werden.
    Sehr Schade für unsere Mühe
    mfg. Bembo
  • GS88GS88 Beiträge: 45 [Renowned Wayfarer]
    bearbeitet Oktober 2019
    Muss allerdings jetzt dem TT-Team auch mal ein Lob aussprechen!

    Habe mich über die letzten Tage mal wenn ich Lust und Laune hatte ein bisschen über die Mallorca Karte her gemacht in den Orten wo ich mich öfter aufhalte und die Situation vor Ort einigermaßen kenne. Dabei habe ich einige kleinere Kartenfehler (meist fehlende oder falsche Einbahnstraßen usw.) gefunden, aber zum Teil auch ganze Straßen, Ausfahrten an Kreisverkehren u.ä. die es gar nicht gibt und die ich alle gemeldet habe. Wurden alle innerhalb kürzester Zeit bearbeitet und einige haben mittlerweile auch schon das "Behoben"-Symbol dran.

    Sehe zwar in der Karte bei MapShare selbst noch keine Änderung, aber ich denke mal dass die wohl auch nicht "live" ist, sondern nur alle paar Tage/Wochen mal ein Update bekommt. Allerdings scheint es ja wohl so zu sein dass alles unter "Behoben" wohl im nächsten Kartenupdate, auch auf den Geräten, drin sein müsste?

    Die Meldungen die ich hier in D gemacht habe in meiner Heimatstadt wurden teilweise auch sehr schnell bearbeitet. Manche stehen noch aus, aber im Grunde bin ich ganz zufrieden :)

    In Cala Millor auf Mallorca kann man z.B. laut TT direkt an der Uferpromenade entlang fahren. Schlägt das Gerät auch vor Ort so vor wenn man in eine der Sackgassen Richtung Strand mit Wendeplatte vorne rein fährt. Passiert zum Glück niemandem, weil das baulich so angelegt ist dass wohl keiner auf diese Idee kommen würde der Anweisung Folge zu leisten. Habe es unter "Sonstiges" gemeldet, interessiert seit einem halben Jahr keinen. Jetzt habe ich es noch mal eingereicht, und zwar unter Straße -> Straßenform, mit Beschreibung des Problems. Wurde binnen weniger Tage akzeptiert und hat sogar schon "behoben" dran. Aber ich denke Tempolimit kann man sich wohl echt schenken, leider.
  • andy77.andy77. Beiträge: 823 [Revered Pioneer]
    Pois lösche geht einfach. Die Tempolimits anzupassen dagegen nicht, denn sie soll ja genau sein (da wo die Tafel steht,...).

    Angeblich macht TomTom Milliarden von Änderungen pro Monat an der Karte, diese wird wohl in einem anderen Bereich eingesetzt. Bei mir in der Gegend stimmt einiges nicht, auch Fahrverbote und die Feldwege sind immer mal Thema bzw. störend.

    Gemäss Infos die es mal gab (die vielleicht hinfällig sind), werden kleinere Strassen und deren Tempi gar nicht angeschaut um zu änder, da zuwenig Kapazität o.ä
  • GS88GS88 Beiträge: 45 [Renowned Wayfarer]
    Also mir persönlich wäre das ja jetzt egal ob das Tempolimit im Gerät 100 Meter vor oder nach dem Schild angezeigt wird. Besser als wenn es gar nicht berücksichtigt ist ;)

    Dass so eine Karte ein Aufwand ist ist mir klar. Dass nicht jede kleine Straße irgendwo am Arsch der Welt abgefahren werden kann von einem Mitarbeiter natürlich auch. Solche Aufträge vergibt man einfach an Leute vor Ort. Gibt ja so Apps wo man gegen ein paar Euro Belohnung sowas beauftragen kann. Dann geht jemand der sich ein paar Euro dazu verdienen will da hin wo die Meldung ist und macht ein Foto von der Stelle im Auftrag von TT und meldet ob der Report bei MS korrekt ist.

    Oder man nimmt die Geschwindigkeit die dort durchschnittlich gefahren wird um das Limit zu validieren. Wo ein Wille ist ist auch ein Weg ;)

    TT darf natürlich nicht vergessen dass die Karte im Prinzip ja ihr Kapital ist. Speziell im Hinblick auf autonomes Fahren wird eine möglichst akkurate Karte wichtiger denn je sein. Ich als Europäer fände es jedenfalls schon schön, wenn wir der mächtigen Konkurrenz eines Suchmaschinenbetreibers jenseits des großen Teiches auch noch was eigenes entgegen zu setzen hätten. Sonst verlieren wir hier nämlich irgendwann mal den Anschluss und der Zug Richtung Zukunft fährt ohne uns ab.
  • Fazer-ThomFazer-Thom Beiträge: 769 [Revered Pioneer]
    GS88 schrieb: »
    TT darf natürlich nicht vergessen dass die Karte im Prinzip ja ihr Kapital ist. Speziell im Hinblick auf autonomes Fahren wird eine möglichst akkurate Karte wichtiger denn je sein. Ich als Europäer fände es jedenfalls schon schön, wenn wir der mächtigen Konkurrenz eines Suchmaschinenbetreibers jenseits des großen Teiches auch noch was eigenes entgegen zu setzen hätten. Sonst verlieren wir hier nämlich irgendwann mal den Anschluss und der Zug Richtung Zukunft fährt ohne uns ab.

    Nur ein Beispiel gestern, Landstrasse temporär wegen Baumfällarbeiten gesperrt. Google Maps lotzts um die Strasse herum mit dem Hinweis, das die Strasse gesperrt sein könnte. TT Rider mit Verkehrsdaten, lotst mich über die gesperrte Strasse. Warum hat und nutzt Google diese Infos und TT nicht?
    So wird das nix.
  • EnniksEnniks Beiträge: 2 [Apprentice Seeker]
    bearbeitet Oktober 2019
    Hallo,

    ich nutze TomTom GO mit 6 Monats-Abo erst seit einigen Tagen via CarPlay im Mietwagen, dabei ist mir die ehrlich gesagt ziemlich schlechte Datenqualität aufgefallen. Tempolimits in Berlin sind auf meiner Route innerhalb Berlin vollkommen falsch, wo seit Jahren 30 ist schreibt Go 50.

    Allerdings zeigt das Navi in einem neuen Peugeot das korrekt an, meines Wissens ist das auch TomTom. Verkehrszeichen kann der Peugeot in zumindest einer Straße nämlich nicht erkennen (das Schild wird ständig geklaut) und die 30 wurde alle paar Meter zusätzlich auf die Straße gemalt. Also ist die Info wohl in der Karte hinterlegt.

    In meine Wohnstraße in Berlin will TomTom Go abbiegen, die ist aber seit ~1950 (jedenfalls lange vor mir) gar nicht befahrbar sondern eine geschützte Grünanlage. Auch das macht der Peugeot nicht und auch AppleMaps nicht (Ebenfalls zum Teil TomTom, oder ?)

    Die anderen Navi Apps gefallen mir alle nicht von der Darstellung, daher TomTom Go, aber wenn TomTom die Privat-Kunden mit alten Daten fahren lässt, finde ich das nicht sehr ansprechend. TomTom hat die Daten offensichtlich ja und setzt sie nicht korrekt ein. Da kann ich auch einfach Apple oder Google nehmen, die kosten wenigstens nix.

    Gruß
    Enniks
  • DagobertDagobert Beiträge: 5,643
    Superuser
    Mein Renault zeigt auch besser als TT aber auch nicht immer genau....:-)
  • GS88GS88 Beiträge: 45 [Renowned Wayfarer]
    bearbeitet Oktober 2019
    Enniks schrieb: »
    Hallo,

    ich nutze TomTom GO mit 6 Monats-Abo erst seit einigen Tagen via CarPlay im Mietwagen, dabei ist mir die ehrlich gesagt ziemlich schlechte Datenqualität aufgefallen. Tempolimits in Berlin sind auf meiner Route innerhalb Berlin vollkommen falsch, wo seit Jahren 30 ist schreibt Go 50.

    Allerdings zeigt das Navi in einem neuen Peugeot das korrekt an, meines Wissens ist das auch TomTom. Verkehrszeichen kann der Peugeot in zumindest einer Straße nämlich nicht erkennen (das Schild wird ständig geklaut) und die 30 wurde alle paar Meter zusätzlich auf die Straße gemalt. Also ist die Info wohl in der Karte hinterlegt.

    In meine Wohnstraße in Berlin will TomTom Go abbiegen, die ist aber seit ~1950 (jedenfalls lange vor mir) gar nicht befahrbar sondern eine geschützte Grünanlage. Auch das macht der Peugeot nicht und auch AppleMaps nicht (Ebenfalls zum Teil TomTom, oder ?)

    Die anderen Navi Apps gefallen mir alle nicht von der Darstellung, daher TomTom Go, aber wenn TomTom die Privat-Kunden mit alten Daten fahren lässt, finde ich das nicht sehr ansprechend. TomTom hat die Daten offensichtlich ja und setzt sie nicht korrekt ein. Da kann ich auch einfach Apple oder Google nehmen, die kosten wenigstens nix.

    Gruß
    Enniks

    Also ich bin mir auch ziemlich sicher, dass das Material für Renault von TT stammt, bei Peugeot weiß ich es allerdings nicht. Und bei Apple Maps bin ich mir sogar ganz sicher, da einige Änderungen die ich bei MS eingereicht hatte kurze Zeit später 1:1 bei Apple Maps auftauchten :D

    Habe wie gesagt bei MapShare schon einige Korrekturen eingereicht und sobald die bearbeitet wurden und den "Repariert"-Status bekamen sind sie sowohl auf meinem iPhone als auch auf meinem TT (Go 5200) in der nächsten oder wenn es knapp war spätestens in der übernächsten Karte auch so drin gewesen.

    Schon mal nachgeschaut welche Version der Karte du aktuell auf dem Gerät hast? Evtl. mal updaten, kommt ja jedes viertel Jahr ne neue Karte raus. Dass TT eine ganz frische Karte für die Großkunden macht und für die Privatkunden diese Karte absichtlich zurück hält glaube ich nicht, das würde ja auch keinen Sinn machen und ich kann es wie gesagt aus eigener Erfahrung auch nicht bestätigen. Ansonsten einfach mit deinem TT Account mal bei MapShare einloggen, da siehst du die ganz aktuelle Karte und kannst Änderungsvorschläge einreichen falls es dort tatsächlich noch falsch drin steht.

    Kann auch in Deutschland jetzt über die Kartenqualität eigentlich nicht meckern. Scheint mir schon sehr präzise zu sein. Habe ich tatsächlich nur sehr selten dass ich mal die Anweisung bekomme irgendwo abzubiegen wo es nicht geht. Mit den Tempolimits muss ich dir aber beipflichten. Bei mir in der Stadt fehlen sie quasi außerhalb der größeren Durchgangsstraßen fast komplett, habe deswegen schon einige Limits gemeldet aber die Meldungen wurden bis heute auch Monate später nie bearbeitet.
  • DagobertDagobert Beiträge: 5,643
    Superuser
    bearbeitet Oktober 2019
    @GS88 , Renault und Peugeot haben die Karten von TT ( Neue Captur bekommt dann denke ich die Karten von Google- so sagte mir Mitarbeiter damals, wenn es stimmt)aber die Software ist vom Werk, deswegen sind die Ansagen anders ( kannst auswählen kurz, Mittel oder ausfürlich) und auch optisch etwas anders. bei mir im Renault ist die Weibliche Stimme, bei TT hab ich Yannick.

    Ich habe in letzten Jahr gerade 3 mal Lartenupdate. Letzten von paar Wochen, ich denke da ist TT etwas schneller/ öffter.... und auch bei TT daueert es sogar bis 1 Jahr, oder länger bis welche Korekturen drin sind. Bis die dann auch bei Renault, Paugeot, etc. ankommen vergeht noch mehr Zeit....
    Ich habe die ganze Zeit, wenn ich navigiere TT GO App und Werksnavi gleichzeitig laufen.
    Bei navigation ist TT GO App für mich aktueller, ist klar weil ich vor paar Wochen die Aktuelle Karte 12.2018 aktuallisiert habe. Wir haben aber schon fast 11,2019....

    TT GO App zeigt mehr Blitzer vor allem die Mobilen..., beim Werksnavi hab ich noch keine Meldung über Mobilen Blitzer bekommen.

    Wiederum bei Höchgeschwindigkeit ist Werksnavi genauer, bzw. hat weniger Fehler..... Man denkt ja da ist Kamera da und es musste alles richtig erfasst werden. Es ist aber nicht so und ich weiß nicht in welchen Umfang die Kamera die Schilder erfasst aber es wird nicht ALLES 1:1 angezeigt. So kann es passieren, dass trotz 80 KMH auch im Werksnavi 100 KMH steht. Wie gesagt, hier sind die Anzeigen öffter richtig.

    Mal sehen wie es wird wenn die neue App komt und die Karten Wochentlich auktuallisiert werden...., vielleicht geht es dann schneller mit Korrektueren....
  • KartenkönerKartenköner Beiträge: 1,731 [Revered Voyager]
    Hallo für alle,
    eigentlich konnten alle verfügbare Dienste auch zusammen arbeiten. Ich meine Straßendienst (richtige Bezeichnung von Baustellen, Straßenschilder). Da hinten konnte auch Politiker auch zu tun gehabt (nicht nur im etwas Geld reinstecken und das braucht keine) Umwelt steht auch in solchen Zahlen. Gut funktionierende Navi hätte das auch verbessert. Naja am Ende wären vielleicht jemand wird das irgendwann nüchtern überdenken. Das macht mich traurig aber auch sauer.

    MfG.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0