Neue Softwareversion 19.201 ab heute verfügbar!

245678

Kommentare

  • Bastel-Wastel
    Bastel-Wastel Registered Users Beiträge: 36
    Renowned Trailblazer
    Schön das bei TomTom scheinbar nur Leute arbeiten die zum Glück nicht auf ihr Navi angewiesen sind.
    Autobahnen vermeiden in ein weiteres Untermenü verlegen - sehr clever, irgendwie muss man es ja schaffen die Nutzer zu verärgern.
    Danke auch das endlich "Keine Route möglich" erledigt ist - ach nee ist ja noch drin. 1,5 Jahre Entwicklung ohne Fortschritt - wir suchen noch Leute die unseren (Berliner) Flughafen fertig bauen können, die TomTom Leute wäre da erste Wahl.
    Leider kann ich mir nicht alle Jahre ein neues Navi kaufen - aber ein TomTom wird es nicht mehr werden, auch haben sich schon einige Leute bedankt das ich sie vor einem Fehlkauf bewahrt habe - nur weiter so!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
  • Voyager1954
    Voyager1954 Registered Users Beiträge: 3,366
    Revered Voyager
    Taste klemmt ?
  • Rollo11
    Rollo11 Registered Users Beiträge: 56
    Renowned Trailblazer
    Bastel-Wastel schrieb: »
    Schön das bei TomTom scheinbar nur Leute arbeiten die zum Glück nicht auf ihr Navi angewiesen sind.
    Autobahnen vermeiden in ein weiteres Untermenü verlegen - sehr clever, irgendwie muss man es ja schaffen die Nutzer zu verärgern.
    Danke auch das endlich "Keine Route möglich" erledigt ist - ach nee ist ja noch drin. 1,5 Jahre Entwicklung ohne Fortschritt - wir suchen noch Leute die unseren (Berliner) Flughafen fertig bauen können, die TomTom Leute wäre da erste Wahl.
    Leider kann ich mir nicht alle Jahre ein neues Navi kaufen - aber ein TomTom wird es nicht mehr werden, auch haben sich schon einige Leute bedankt das ich sie vor einem Fehlkauf bewahrt habe - nur weiter so!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Moin

    Ich weis nicht, wo das Problem mit dem verlegen von "Autobahnen vermeiden" ins Menue für Fähren/Maut- und unbefestigte Straßen ist.

    Ich finds gut!
  • sf1
    sf1 Registered Users Beiträge: 27
    Prominent Wayfarer
    Fazer-Thom schrieb: »
    BT-Koppelung unter IOS 13.1.2 immer noch nicht stabil. Nach ein paar Minuten ist die Verbindung weg und lässt sich nicht mehr herstellen.

    Hallo Fazer-Thom, kann ich bestätigen. Die Bluetooth-Stabilität ist nach wie vor unterirdisch. Ich habe es getestet mit einem IPhone 7, einem IP 8 und einem neuen IP XS. Die BT-Verbindung lässt sich einrichten, geht aber nach ein paar Minuten, obwohl das TT neben dem IPhone liegt ohne weiteres zutun verloren. Danach lässt sich sie sich nicht mehr einrichten und man muss auf beiden Geräten alle Verbindungen löschen und wieder neu einrichten. Fazit: Das TT-Gerät ist so unbrauchbar!
  • sf1
    sf1 Registered Users Beiträge: 27
    Prominent Wayfarer
    Eine Frage an alle IPhone Besitzer:
    Gibt es irgendjemanden, bei dem die Verbindung zwischen TT Rider 550 und IPhone stabil und dauerhaft funktioniert?
  • Torquejunkie
    Torquejunkie Registered Users Beiträge: 339
    Supreme Trailblazer
    Ist schon echt klasse, was TomTom da so "entwickelt".

    Konsequenz hin oder her, ich finde es recht albern, was hier als Update gebracht wird.

    Eine echte Entwicklung wären Funktionen wie:

    - Innenstädte vermeiden
    - Kreisverkehre vermeiden
    - Wohngebiete vermeiden
    - 30er Zonen vermeiden
    - Strassen typen L, K, B bevorzugen
    - Fahrzeugtyp (Auto/Motorrad) für das TTR550

    Ich wurde diesen Sommer mit dem Auto auf eine Strasse geroutet, in der ich wenden durfte weil ich vor einem 1.2m schmalem Steintor stand. Das Wenden war geil weil ich vorn und hinten ca. 50cm Platz hatte.

    Danke TomTom

    Ich habe schon zu TTR410er Zeiten gesagt man solle den Produktmanager feuern...

    Naja und den Term "Development History" scheint man nicht zu kennen.

    Im TT-Forum liefern die Anwender kostenlos eine Bug-Liste und TOMTOM "entwickelt" irgendwas...

    Wie ignorant ist das denn.

    Ich glaube ich sollte mir mal das Ducati-Garmin anschauen...

  • JoergenK
    JoergenK Registered Users Beiträge: 715
    Revered Pioneer
    kumo schrieb: »
    Rollo11 schrieb: »
    Ich finds gut!
    Ich finde es einerseits konsequent aber andererseits schlecht kommuniziert.

    Konsequent deshalb:
    Autobahn vermeiden = schnellste Route ohne Autobahn

    Das im Hinterkopf, erachte ich die Umwandlung des Routentyps 'Autobahn vermeiden' in einen Schalter 'Autobahnen auf jeder Route vermeiden' als konsequent. Der Schalter 'Autobahn vermeiden' findet sich nun neben den anderen Schaltern 'Mautstraßen', 'Fähren / Autozüge', 'Unbefestigte Straßen', 'Fahrgemeinschaftsspuren', 'Tunnel' und dem neuen Schalter 'Landesgrenzen' in guter Gesellschaft. In Fällen, wo 'Kürzeste Route' oder 'Umweltfreundliche Route' einen bei der alten Firmware über Autobahnen geführt haben, sollte dies nun auf Wunsch den Nutzers unterbleiben. Also MEHR Möglichkeiten der Individualisierung. Das ist in meinem Sinne. Der neue Schalter 'Landesgrenzen' übrigens auch. Start / Ziel in Deutschland, aber entlang einer Grenze zu einem benachbarten Land. Als Nutzer kann ich Grenzübertritte ausschließen. Aus welchem Grund auch immer.

    Auch das neue Menü Aktuelle Route -> Straßentypen vermeiden finde ich konsequent. Ich kann die aktuelle Route bei Bedarf schnell anpassen, ohne die Standardeinstellungen zu ändern. Damit komme ich zurecht.

    Die Kommunikation der Geschichte... leider sehr knapp...

    Hi Matthias,

    ich kann deiner Logik nicht folgen. Demnach könnte man doch auch die Umweltfreundliche Route und/oder Kurvenreich mit einem Schalter belegen.
    Fakt ist doch das man eine Route plant und diese dann mit einem bestimmten Profil fahren möchte und da steht doch auf Platz 1 Kurvenreich, dann Autobahn vermeiden, dann kürzeste und schnellste. Diese Profile haben sich seit Jahren in Planungssoftware und fast alle Navigationslösungen etabliert.
    Warum muss TomTom jetzt hingehen und das Rad neu erfinden. Welcher Plan steckt hinter dieser Änderung. Und warum kümmert man sich nicht erst mal um andere Baustellen anstatt an der Grundeinstellung die seit Jahren gut funktionieren rum zu werkeln. (ok diese letzten Fragen sind nicht für dich gemeint)
  • Chris88da
    Chris88da Registered Users Beiträge: 150
    Supreme Trailblazer
    Also hab mein go premium x geupdatet... naja so wirklich eine Verbesserung ist das Update nicht... klar das is meckern auf hohem Niveau aber es muss mal ein Update her was wirklich neue Features hat und eine spürbare Verbesserung des Gerätes etc
  • schneidc
    schneidc Registered Users Beiträge: 60
    Supreme Trailblazer
    bearbeitet Oktober 2019
    Neue Features kan man halt gut bewerben aber ich bin auch der Meinung, das die Behebung von Fehlern wichtiger ist.. TomTom hat halt viele Baustellen gleichzeitig aufgemacht (Sync mit MyDrive, Bluetooth, Betonung auf Tracks, etc...) und vieles läuft noch nicht rund (z.B. MyDrive und Routen, manche Bedienungen).
    Trotzdem muss ich auch mal sagen, das mich der Rider 550 dieses Jahr ca 5000 km sicher quer durch Europa geleitet hat. (Ich nutze aber eben nur WLAN-Verbindungen und auch kein MyDrive...). Damit kann er zumindest schon mal mehr als mein alter Rider2013: so möchte ich z.B. auf die Verkehrsmeldungen nicht mehr verzichten! Auch an die Bedienung habe ich mich inzwischen gewöhnt....
    Seitdem ich neuerdings auch das eingebaute Navi eines "großen deutschen Autoherstellers" habe, weiß ich was ich an TomTom habe! ;)
  • sf1
    sf1 Registered Users Beiträge: 27
    Prominent Wayfarer
    schneidc schrieb: »
    Neue Features kan man halt gut bewerben aber ich bin auch der Meinung, das die Behebung von Fehlern wichtiger ist.. TomTom hat halt viele Baustellen gleichzeitig aufgemacht (Sync mit MyDrive, Bluetooth, Betonung auf Tracks, etc...) und vieles läuft noch nicht rund (z.B. MyDrive und Routen, manche Bedienungen).
    Trotzdem muss ich auch mal sagen, das mich der Rider 550 dieses Jahr ca 5000 km sicher quer durch Europa geleitet hat. (Ich nutze aber eben nur WLAN-Verbindungen und auch kein MyDrive...). Damit kann er zumindest schon mal mehr als mein alter Rider2013: so möchte ich z.B. auf die Verkehrsmeldungen nicht mehr verzichten! Auch an die Bedienung habe ich mich inzwischen gewöhnt....
    Seitdem ich neuerdings auch das eingebaute Navi eines "großen deutschen Autoherstellers" habe, weiß ich was ich an TomTom habe! ;)

    Hallo schneidc,

    wenn Du kein MyDrive benutzt, wie empfängst Du dann die Verkehrsinfos? Mit einem WLAN-Hotspot vom Smartphone?
    Grüße!
  • traveler01
    traveler01 Registered Users Beiträge: 210
    Exalted Navigator
    bearbeitet Oktober 2019
    Kommen hier einige Begriffe durcheinander?
    Mydriveapp ist gestoppt und läuft bei mir nie.
    Aktuelle Verkehrsinfos unterwegs werden über mobile Daten und eingeschaltenem Bluetooth-Tethering empfangen.
    WLAN-Hotspot unterwegs für aktuelle Verkehrsinfos?

    Na ja die Verlegung des Menüpunkts - Autobahnen ... - nett wäre aber nicht mein Problem gewesen. Hab jetzt die Klarheit, das bei ALLEN Routentypen klar ist mit oder ohne Autobahnen -ok. Fehlerbehebungen oder die Umgestaltung der Schnelleinstellungen mit links z.B. und eine Liste auf der ich die Zwischenziele sehe und verschieben kann, wie im MD, BT-Routenteilen oder dass ich an B,C und D vorbeifahren kann u.ä. wäre viel wichtiger gewesen.

    und ja die Informationspolitik von TT finde ich unterirdisch, keine Infos über Änderungen oder mal ne Stellungnahme zu den immer wieder auftretenden Problemen, Roadbook o.ä was ist in der Pipeline - nichts ausser Schweigen. Mal eine Stellungnahme und Massnahmen gegen die undichten Navis.
    Eine technisch völlig inkompetente Hotline, die nicht mal das Problem verstehen. Liegt auch an den teils schlechten Deutschkenntnissen der MA.
    Immer wieder bei unterschiedlichen Anfragen, starten sie neu, stellen sie auf Systemeinstellungen zurück oder Aufruf des Reparaturmodus, letztlich schicken es ein zur Reparatur mit der Rücksendungen - nichts gefunden. Obwohl Problem ganz genau beschrieben und leicht nachvollziehbar.
    Immer mehr verärgerte Benutzer die sich abwenden. Ich verstehe die Firmenpolitik nicht mehr. Kein Vergleich zu TT noch vor ein paar Jahren - traurig was aus dieser Firma geworden ist.
  • Deerfnam
    Deerfnam Registered Users Beiträge: 261
    Supreme Pioneer
    schneidc schrieb: »
    ...
    Trotzdem muss ich auch mal sagen, das mich der Rider 550 dieses Jahr ca 5000 km sicher quer durch Europa geleitet hat. ...
    Mich fast 10.000 km.

    WLAN ist aktiviert. Damit mache ich zu Hause die Updates.
    Verkehrsmeldungen und die Verbindung zum Handy brauche ich nicht. MyDrive wird nicht genutzt.
    Falls ich Touren am PC plane, dann übertrage ich diese per USB als Route (= ITN). Trotzdem wäre es echt super, wenn man Touren auch per Bluetooth übertragen könnte.

    @schneidc Grüße von Einem zum Anderen Stelvio Fahrer :)
  • schneidc
    schneidc Registered Users Beiträge: 60
    Supreme Trailblazer
    bearbeitet Oktober 2019
    >>>
    Hallo schneidc,

    wenn Du kein MyDrive benutzt, wie empfängst Du dann die Verkehrsinfos? Mit einem WLAN-Hotspot vom Smartphone?
    <<<


    Hallo,

    ja, ich nutze den WLAN Hotspot... Läuft super-stabil!

  • traveler01
    traveler01 Registered Users Beiträge: 210
    Exalted Navigator
    bearbeitet Oktober 2019
    ja, ich nutze den WLAN Hotspot... Läuft super-stabil!
    entschuldige aber ich Blicke nicht mehr durch. Ich steh aufm Schlauch.
    Welchen WLAN-Hotspot benutzt du denn wenn du auf Tour bist?
    Welchen Hotspot und welches WLAN wenn du unterwegs auf dem Moped bist?
    Ich schalte beim Fahren WLAN immer ab zum Stromsparen.
  • kumo
    kumo Beiträge: 8,620
     Superuser
    bearbeitet Oktober 2019
    traveler01 schrieb: »
    entschuldige aber ich Blicke nicht mehr durch. Ich steh aufm Schlauch.
    Android Smartphones bieten eine WLAN Hotspot Funktion:

    Das Smartphone selbst ist mit dem Mobilfunknetz verbunden. Gleichzeitig stellt es eine WLAN-Verbindung mit per WLAN gekoppelten und extra angemeldeten Geräten her. In diesem Fall mit dem WLAN-fähigen Navi.

    Das ist eine der mir bekannten Möglichkeiten, einen Rider 550 mit LIVE Daten zu versorgen.
    1. Am PC per LAN Kabel (MyDrive Connect muss wohl installiert sein)
    2. Im heimatlichen WLAN Netz per WLAN
    3. Per Smartphone über MyDrive App (muss zumindest installiert sein)
    4. Über ein (Android) Smartphone ohne MyDrive App per Bluetooth Tethering
    5. Über ein (Android) Smartphone ohne MyDrive App per WLAN Hotspot
    iPhones (keine eigenen Erfahrungen) kennen scheinbar kein Bluetooth Tethering.

    Die Smartphone-Variante mit MyDrive App bietet zusätzlich WhatsApp-Benachrichtigungen bzw. Sprachübertragung derselben in den Helm sowie das Versenden z.B. einer Standard-Antwort 'Bin unterwegs, melde mich später' per Tipp auf den Touchscreen. Und natürlich die eigentlichen Funktionen der MyDrive App und die Telefon/Freisprech-Funktionen.
  • sf1
    sf1 Registered Users Beiträge: 27
    Prominent Wayfarer
    traveler01 schrieb: »
    ja, ich nutze den WLAN Hotspot... Läuft super-stabil!
    entschuldige aber ich Blicke nicht mehr durch. Ich steh aufm Schlauch.
    Welchen WLAN-Hotspot benutzt du denn wenn du auf Tour bist?
    Welchen Hotspot und welches WLAN wenn du unterwegs auf dem Moped bist?
    Ich schalte beim Fahren WLAN immer ab zum Stromsparen.

    Hallo, ich gehe davon aus, dass er den WLAN Hotspot seines Handys benutzt. Da gibt es nur zwei gravierende Haken: 1. Hoher Stromverbrauch 2. In vielen Ländern außerhalb Deutschlands, also beim Roaming, funktioniert der Hotspot nicht!
  • traveler01
    traveler01 Registered Users Beiträge: 210
    Exalted Navigator
    bearbeitet Oktober 2019
    Danke jetzt ist mir ein Licht aufgegangen, ja manchmal steht man tatsächlich sowas von auf dem Schlauch.
    Auf die Idee das Navi mit dem mobilen Hotspot zu verbinden bin ich noch gar nicht gekommen, obwohl eigentlich nahe liegt. Habs gleich probiert - passt. Habs bisher immer über Bluetooth-Tethering gemacht.

    sf1 - warum sollte das nicht funktionieren? Roaming bezieht sich doch nur auf mobile Daten aus einem anderen Netz.
    Aber ich kann doch trotzdem mein Navi mit Handy per mobilen Hotspot verbinden?
    Oder stehe ich immer noch aufm Schlauch?

  • sf1
    sf1 Registered Users Beiträge: 27
    Prominent Wayfarer
    traveler01 schrieb: »
    Danke jetzt ist mir ein Licht aufgegangen, ja manchmal steht man tatsächlich sowas von auf dem Schlauch.
    Auf die Idee das Navi mit dem mobilen Hotspot zu verbinden bin ich noch gar nicht gekommen, obwohl eigentlich nahe liegt. Habs gleich probiert - passt. Habs bisher immer über Bluetooth-Tethering gemacht.

    sf1 - warum sollte das nicht funktionieren? Roaming bezieht sich doch nur auf mobile Daten aus einem anderen Netz.
    Aber ich kann doch trotzdem mein Navi mit Handy per mobilen Hotspot verbinden?
    Oder stehe ich immer noch aufm Schlauch?

    Warum das so ist, weiß ich nicht. Das hängt wohl insbesondere von Deinem Vertrag bzw. Provider ab. Beim Roaming sperrt mancher Netzbetreiber die Tethering-Funktion.
  • traveler01
    traveler01 Registered Users Beiträge: 210
    Exalted Navigator
    OK Danke, werd ich mal ausprobieren, wenn ich wieder unterwegs bin.
  • andy77.
    andy77. Registered Users Beiträge: 904
    Revered Pioneer
    kumo schrieb: »
    .....
    [/list]iPhones (keine eigenen Erfahrungen) kennen scheinbar kein Bluetooth Tethering.

    Doch, ich hatte mein go600 mit dem iPhone 7 via Bluetooth Thetering verbunden um die Verkehrsdienste zu erhalten (habe jetzt beides nicht mehr)
  • t.heigl
    t.heigl Registered Users Beiträge: 59
    Renowned Wayfarer
    bearbeitet Oktober 2019
    andy77. schrieb: »
    kumo schrieb: »
    .....
    [/list]iPhones (keine eigenen Erfahrungen) kennen scheinbar kein Bluetooth Tethering.

    Doch, ich hatte mein go600 mit dem iPhone 7 via Bluetooth Thetering verbunden um die Verkehrsdienste zu erhalten (habe jetzt beides nicht mehr)

    Genau,

    das ist auch mein workaround momentan. Brauche auch nur Verkehrsmeldungen und keine Ansagen um Helm. Telefon (Iphone 8) ist direkt mit dem Helm zum Telefonieren verbunden. Mein Telekom Business Vertrag funktioniert mit Tethering auch im EU Ausland-

    Da ich BT ausgeschaltet hab, ist der Stromverbrauch nicht wesentlich höher als mit BT an und WLAN aus.

    Ciao

    theigl
  • sf1
    sf1 Registered Users Beiträge: 27
    Prominent Wayfarer
    t.heigl schrieb: »
    andy77. schrieb: »
    kumo schrieb: »
    .....
    [/list]iPhones (keine eigenen Erfahrungen) kennen scheinbar kein Bluetooth Tethering.

    Genau,

    das ist auch mein workaround momentan. Brauche auch nur Verkehrsmeldungen und keine Ansagen um Helm. Telefon (Iphone 8) ist direkt mit dem Helm zum Telefonieren verbunden. Mein Telekom Business Vertrag funktioniert mit Tethering auch im EU Ausland-

    Da ich BT ausgeschaltet hab, ist der Stromverbrauch nicht wesentlich höher als mit BT an und WLAN aus.

    Ciao

    theigl

    Diese Verfahrensweise habe ich eben auch noch mal getestet. D.h., zuerst die MyDrive App und alle damit zusammenhängenden Bluetooth Verbindungen am iPhone gelöscht. Anschließend die Bluetooth Verbindung im Rider gelöscht.
    Danach am iPhone den Hotspot aktiviert und eine Verbindung mit dem TT über Bluetooth oder WLAN hergestellt, je nachdem, was man nutzen will. Das ganze ohne die MyDrive App.
    Wenn man sich für die Bluetooth-Variante entscheidet, erscheint im Bluetooth Menü des iPhone auch nur eine TomTom Rider Verbindung.
    Es funktioniert, man kann die Live Dienste am TomTom empfangen.
    Ich habe beide Verfahren eine Zeit lang laufen lassen. Die Bluetooth Verbindung scheint weniger Strom zu ziehen, das WLAN scheint hingegen schneller zu reagieren.
    Wenn man Bluetooth Tethering betreibt, muss man aber am iPhone das WLAN ausschalten, ansonsten funktioniert es nicht (zumindest bei mir). Jedenfalls laufen beide Varianten stabil. Ein Indiz dafür, dass die MyDrive App für die Bluetooth Verbindungsprobleme verantwortlich ist. Natürlich funktionieren bei diesen beiden Varianten die Telefon- beziehungsweise Nachrichtendienste am Rider 550 nicht, dafür brauch man die MyDrive App. Es ist zumindest ein Behelf, bis das TomTom vielleicht doch eine stabile App-Variante bringt. Ob Tethering im Ausland funktioniert, ist abhängig vom Vertrag und Provider.