TomTom GO Navigation App für iPhone - Seite 8 — TomTom Community

TomTom GO Navigation App für iPhone

1234568»

Kommentare

  • fettspeckfettspeck Beiträge: 59 [Sovereign Trailblazer]
    @Jürgen Ja. Richtig. Fahre gleich nach D und mache da einen screenshot.
  • T0RL0CT0RL0C Beiträge: 13 [Master Explorer]
    Dann wäre es also so, dass die App je nach Land, Einstellungsmöglichkeiten hinzufügt oder entfernt?
  • JürgenJürgen Beiträge: 5,712
    Community Manager
    T0RL0C schrieb: »
    Dann wäre es also so, dass die App je nach Land, Einstellungsmöglichkeiten hinzufügt oder entfernt?
    Mit Hinblick auf Speed Cameras ja. Das müssen wir machen. Für Frankreich ist unsere Funktion für Zones de Danger von den Behörden geprüft und zertifiziert worden.
  • T0RL0CT0RL0C Beiträge: 13 [Master Explorer]
    Nur zum Verständnis, speed Cameras sind Radarkameras, richtig?
    Ok, kann jch verstehen.

    Und was ist denn mit anderen Einstellungen wie zu schnelles fahren, stauende, verkehrswarnung? Diese fehlen bei mir ja auch.
  • JürgenJürgen Beiträge: 5,712
    Community Manager
    Ja, Radarkameras, sorry. Die anderen Optionen gibt es leider nur bei der Android-Version.
  • T0RL0CT0RL0C Beiträge: 13 [Master Explorer]
    bearbeitet September 2019
    Ach wirklich? Ich glaubs gar nicht, das beantwortet meine Frage beim TT-Support. Seit über 2Wochen bin ich da drann und die gute Vera hat mich fast zur verzweiflung gebracht...
    Schön dass es auch einfacher geht :)

    Ist denn geplant diese Optionen in die iPhone App zu integrieren?
    Für mich sind das grundlegende Bestandteile.
    Ich hoffte, die App (mit CarPlay Unterstützung) kann ein vollwertiges TomTom Go ersetzen.
    Immerhin ist das Abo ja nicht gerade günstig.
  • LochfrassLochfrass Beiträge: 13,152
    Superusers
    Sorry mal für das dazwischenpreschen. @Jürgen
    Dann solltet ihr die Manual auch aktualisieren.
    http://download.tomtom.com/open/manuals/TomTom_Navigation_for_iPhone/html/en-gb/index.htm#SoundsandWarnings-GONDSIOS.htm
  • JürgenJürgen Beiträge: 5,712
    Community Manager
    Vielleicht hätte ich da einmal auf Gefahren tippen sollen. :(
    Stauende und schnelles Fahren sind ja da.

    pi7o5srwspwl.jpg
  • T0RL0CT0RL0C Beiträge: 13 [Master Explorer]
    bearbeitet September 2019
    Ok, aber genau diese fehlen bei mir ja.
    Könnte das auch mit dem Standort Schweiz zusammenhängen? Dass Gefahren, wie auch Radarkameras in der Schweiz nicht erlaubt sind?
    (Warum auch immer, im normalen TT Navi sind Gefahren ja auch ersichtlich. Egal ob Schweiz oder anderes Land).
  • JürgenJürgen Beiträge: 5,712
    Community Manager
    Ja, daran sollte es liegen. Welche Gefahren werden denn auf welchem Navi angezeigt, die in der App fehlen?
  • T0RL0CT0RL0C Beiträge: 13 [Master Explorer]
    bearbeitet September 2019
    @Jürgen Beim TomTom Go 520 sehe ich diverse Gefahrenmeldungen wie bei dir auf deinem Screenshot. Und bei der iPhone App fehlt die "Gefahren" Rubrik komplett.
    Ich verstehe einfach nicht, warum solche Gefahrenmeldungen für die Schweiz nicht erlaubt sein sollten, besonders da sie in allen anderen Geräten wie auch den Navis der Konkurrenz ersichtlich sind.
    Für mich sieht das eher nach einem Programmierfehler der App aus, dass für die Schweiz vielleicht zu viel gesperrt wurde ohne genau darauf zu achten.
  • fettspeckfettspeck Beiträge: 59 [Sovereign Trailblazer]
    n2lb2pa234az.png
    ebiwsuvkvxkn.png
    gj29qdidb2zj.png
    Um das Thema verschiedene Länder-verschiedene Anzeigen abzuschließen: Das ist die Anzeige in D auf Iphone 5 SE.. Wie @Jürgen gesagt hat: Es ist länderspezifisch, nicht Iphone-spezifisch. Wieder was gelernt.
  • andy77.andy77. Beiträge: 670 [Revered Pioneer]
    Es gab mal beim Go PND vor einigen Jahren ein Softwarefehler. Um die Warntönen beim zu schnellem Fahren einzuschalten mussten die Schweizer ins Ausland fahren. Denn erst da wurde das Menü sichtbar.

    Mit einer Route dahin planen und in der Vorschau abfahren genügte glaube ich damals schon. Blöd ist nur, dass die Geschwindigkeit da nicht erhöht werden kann.
    Bei Android gäbe es noch Fake-GPS, eine App um den Standort zu ändern, bei iPhone wohl nicht.....
  • yehoudinyehoudin Beiträge: 403 [Supreme Trailblazer]
    @Jürgen
    Also für Deutschland wird ja - wie im Screenshot von fettspeck - angeboten:
    Gefahrenstellen, Risikobereiche, Unfallschwerpunkte. Hmm. Insbesondere die Differenzierung von Gefahrenstelle und Risikobereich erschließen sich meinem Geiste nicht, bin vielleicht nicht so intellektuell wie die anderen Kunden, wo genau ist da Unterschied? Habs einfach mal abgestellt.
  • JürgenJürgen Beiträge: 5,712
    Community Manager
    bearbeitet September 2019
    Mit Gefahrenstellen sind die Zones de Danger in Frankreich gemeint. Warnungen für konkrete Orte von Blitzern sind in Frankreich verboten. Stattdessen gibt es dort die sich über einen längeren Abschnitt erstreckenden Zones de Danger.
  • T0RL0CT0RL0C Beiträge: 13 [Master Explorer]
    Hi zusammen,
    @andy77. Danke für deinen Tipp. Hat bei der App aber leider nicht funktioniert.

    Nach diversen Tests, den schrecklichen Erfahrungen mit dem TT-Support (die immer noch nicht verstehen, was mein Problem ist) und dem unverständnis dass so viele Funktionen in der Schweiz wohl Grundlos ausgeschaltet sind (Radarkameras kann ich verstehen. Aber Risikobereiche, Staumeldungen, zu schnell fahrens?) habe ich mich bei der Konkurrenz umgeschaut und nach kurzer Suche eine App entdeckt, die brauchbar scheint. Nach 2 Tagen Testen erfüllt sie auch in der Schweiz all die Punkte, die ich in der TT-App vermisse.

    Schade, denn das Problem gibt es nur in der TT-App und nicht in den TT-Geräten. Und da ich zukünftig ausschliesslich die App nutzen möchte (Car Play) muss ich mich nach über 15 Jahren von TomTom verabschieden.

    Ich danke nochmals vielmals für eure Hilfe und Unterstützung hier in der Community.
  • bjmawebjmawe Beiträge: 139 [Supreme Trailblazer]
    Ich kann meinem Vorredner nur beipflichten.
    Seit Monaten werden neue Features, Verbesserungen und Firmware-Updates versprochen bzw. beworben, aber letztlich funktionieren nicht einmal die rudimentären Funktionen der App einwandfrei. Wöchentliche Updates gab es eine recht lange Zeit überhaupt nicht, aktuell stürzt die App immer noch ein Dutzend Mal ab, wenn man die Europa-Karte mittels wöchentlicher Aktualisierungen auf den neuesten Stand bringen möchte.

    Es ist erschreckend, wie wenig man kundenorientiert an den Wünschen und Belangen der Kunden interessiert ist; es ist ärgerlich, dass grundlegende Funktionen immer noch nicht einwandfrei laufen. Analog zu den PNA lassen echte Updates der App zu wünschen ürbig und man hat Bananen-Software.

    Seit Jahr und Tag geht der gesamte Bereich Navigation (PNA / App) immer mehr gen Rolltreppe abwärts; - auch wenn hier Einige immer noch unentwegt und stoisch alles für gut heißen, was TomTom an den Tag legt.

    Langsam aber sicher bin ich als Kunde genervt.
  • Fazer-ThomFazer-Thom Beiträge: 642 [Revered Pioneer]
    bjmawe schrieb: »
    ... und man hat Bananen-Software.

    Selbst dies hat man nicht. Sie reift nämlich nicht! Vermutlich vorher verfault...
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0