Vollständige Unterstützung des ITN Formats - Seite 2 — TomTom Community

Vollständige Unterstützung des ITN Formats

2»

Kommentare

  • Sascha1712Sascha1712 Beiträge: 9 [Master Traveler]
    Hy
    Hat zwar nicht richtig was mit dem Thema zutun...
    Beim Rumspielen ist mir aufgefallen das wenn
    ich eine Gpx-Route auf meinem TT550 habe... sie nicht star ist , wie bei einem Track.
    Ich sehe zwar nur den Start und Ziel Wegpunkt (und die Fahrstrecke) kann aber die Fahrstrecke anders als bei einem Track beeinflussen .
    Wenn ich die Routenart unter Einstellungen ändere , ändert sich bei mir auch die fahrstrecke.
    Da keine Wegpunkte angezeigt werden, werden diese in der Simulation auch nicht angesagt.
    Gruss Sascha
  • Fazer-ThomFazer-Thom Beiträge: 318 [Supreme Pioneer]
    Das interessiert hier aber keinen, da alle so auf ihre ITNs fixiert sind, dass alles andere garnicht betrachtet wird.
  • ChrisAnderChrisAnder Beiträge: 7 [Master Explorer]
    Fazer-Thom schrieb: »
    Das interessiert hier aber keinen, da alle so auf ihre ITNs fixiert sind, dass alles andere garnicht betrachtet wird.

    Das stimmt doch absolut nicht.
    Das was Sascha schreibt (was wir übrigens schon privat diskutiert haben) ist an sich richtig.

    Denn letzten Endes sind .itn und .gpx Dateien das gleiche. Nämlich eine Abfolge von Koordinaten. Normalerweise ist die Besonderheit bei .gpx Dateien nur, dass sie so enorm viele Koordinaten haben, dass sie keinerlei Abweichung des Navis zu lassen.
    Das was Sasha beschreibt kann nur vorkommen, wenn es sich um eine .gpx Datei handelt die nicht enorm viele, sondern nur eine geringere Anzahl an Koordinaten enthält (was normalerweise typisch ist für ROUTEN!).
    Durch die wenigen Koordinaten in der .gpx Datei hat das Navi so dennoch die Möglichkeit, zwischen den Koordinaten selbst eine stecke zu berechnen. ABER.. das ist so eigentlich nicht gewollt. Ein Track sollte nun mal eigentlich die gewünschte Strecke 1:1 wiederspiegeln.

    Und auch wenn die Strecke dazwischen vom Navi berechnet wird, ist diese danach absolut statisch. Es werden bei einer solchen .gpx Datei / Track immer noch keine Straßensperren oder Verkehr beachtet. Daher fehlt z.B. auch die Möglichkeit den Routentyp unter "aktueller Route" zu ändern, da ein Track eigentlich nach dem öffnen statisch ist.


    Also nochmal zu deiner Aussage zurück:

    Eigentlich geht es hier absolut nicht um die Formate der Dateien. Keinen interessiert es ob die Datei jetzt .gpx oder .itn heißt.
    Es geht um den Unterschied zwischen Track und Route. Tracks können (mMn) in manchen Situationen sinnvoll sein, Routen haben aber für mich deutlich mehr Vorteile.
    Das Problem ist nur:
    TT stellt im Gegensatz zu Garmin die .gpx Dateien immer als Track dar (obwohl .gpx Dateien auch Routen enthalten können) und liest nur die .itn Dateien als Routen ein.

    Ich finde deine Aussage absolut unangebracht und unbegründet.
  • Wolfgang.AWolfgang.A Beiträge: 454 [Exalted Navigator]
    ChrisAnder schrieb: »
    Ein Track sollte nun mal eigentlich die gewünschte Strecke 1:1 wiederspiegeln.
    Das kann kein Navi, weil es ja nur die Informationen der Datei hat, also die Wegpunkte.
    Was zwischen den Wegpunkten passiert wird nicht übertragen.

    Je nach Navi wird dazwischen geroutet (TomTom), oder die Punkte werden einfach durch Gerade verbunden (Garmin und andere).
    Da die Punkte eines Tracks aber in der Regel nur sehr geringe Abstände haben fällt das nicht auf.

  • ChrisAnderChrisAnder Beiträge: 7 [Master Explorer]
    Wolfgang.A schrieb: »
    ChrisAnder schrieb: »
    Ein Track sollte nun mal eigentlich die gewünschte Strecke 1:1 wiederspiegeln.
    Das kann kein Navi, weil es ja nur die Informationen der Datei hat, also die Wegpunkte.
    Was zwischen den Wegpunkten passiert wird nicht übertragen.

    Je nach Navi wird dazwischen geroutet (TomTom), oder die Punkte werden einfach durch Gerade verbunden (Garmin und andere).
    Da die Punkte eines Tracks aber in der Regel nur sehr geringe Abstände haben fällt das nicht auf.

    Das ist richtig ;)
    Das 1:1 ist selbstverständlich nur eine Annäherung. Aber es ist trotzdem der Grundgedanke hinter einem Track. Sprich eigl ist ein Track darauf ausgelegt extrem viele Stützpunkte zu haben / den Abstand zwischen zwei Stützpunkten sehr klein zu halten.
  • nik1nik1 Beiträge: 74 [Supreme Navigator]
    Hi Uve, wenn ich den Mund nicht so weit aufreiße, bin ich wasserdicht und meine Motorradkombi auch, beides war heute in einer 90 km langen Waschstraße bei Münster erforderlich. Das Navi hat mich natürlich geärgert, zuerst das wilde Schalten zwischen horizontal und vertikal, Hab es ausgeschaltet, ging aber nur im Stillstand, weil die Tasten zu winzig sind und nicht sofort reagierten. Dann war die Bluetoothverbindung weg, bzw. flackerte zwischen verbunden/nicht verbunden hin und her, s.d. natürlich keine Verkehrsstörungen angezeigt wurden. Genau das wollte ich mal testen, ob das etwas bringt.

    Es gäbe noch mehr, aber ich wollte dir nur sagen, der Regen macht mir nichts, in den Alpen kann ich ihn dagegen nicht gebrauchen. Das TomTom 500 ist unterm Strich nicht motorradtauglich, hat es im praktischen Betrieb heute sehr deutlich gezeigt.

    Aber ich lasse mir von so einem unwichtigen Teil nicht den Urlaub vermiesen.

    Gruß

    Nik

  • nik1nik1 Beiträge: 74 [Supreme Navigator]
    Fazer-Thom schrieb: »
    Das interessiert hier aber keinen, da alle so auf ihre ITNs fixiert sind, dass alles andere garnicht betrachtet wird.
    Wer ist alle? Im Gegenteil, hier haben ALLE beschrieben, wann und warum sie neben den Tracks auch intn Routen benötigen. Lesen, Denken, Posten. B)

  • UveTomTomUveTomTom Beiträge: 173 [Renowned Wayfarer]
    Hallo Nik,
    da hast Du recht, von so einem Mistding läßt man sich den Urlaub nicht verderben.
    Ich nehm auf jeden Fall den Regenschirm mit und den Mund lass ich auch zu.
    vom 14.-20.7 rundum Brixen.
    Gruß UveTT
  • roliwagroliwag Beiträge: 25 [Master Explorer]
    Alles Super. Aber leider verwendet zumindest TT400 bei einer Planung am Gerät immer
    Routen und keine Tracks. Super hierbei ist, dass sie weder auf MyDrive gesynced werden, noch mit dem Gerät irgenwie mit jemand geteilt werden können.!!
    Fahrt mal in der Gruppe und woll sicherstellen jeden hat die gleiche Tour, welche ihr
    spontan am Gerät abends plant ( Spannende Tour planen ). Dann kommt das große Kotzen, wie man so einen Schrott als Motorrad Navi verkaufen kann !! Wäre doch so einfach nicht "track teilen " sondern einfach "teilen" und auch Routen Teilen und zu syncen .
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online29

BUCKROY
BUCKROY
danielforniestomtom
danielforniestomtom
hajue
hajue
michiboabbq
michiboabbq
SabineP
SabineP
Yv_an
Yv_an
+23 Gäste