Navi will gesperrte Strassen durchfahren — TomTom Community

Navi will gesperrte Strassen durchfahren

Nachdem ich mich im Winter mit meinem Rider 550 schon vertraut machenn konnte, habe ich in der letzten Woche einige Motorradtouren im Reallife unternommen. Dabei sind mir ein paar unangenehme Punkte aufgefallen. Die Touren habe ich mit MyDrive geplant und dann ans Gerät gesendet. Es war ein Wegpunkt als Ziel angegeben und als Rundtour geplant. Einstellung war ganz Kurvig und mittlere Bergigkeit. Das Navi wollte mich mehrmals durch gesperrte Strassen (Leinpfad am Kanal, Waldwirtschaftswege obwohl "unbefestigete Strassen vermeiden" angehakt war) führen. Die Strassen sind schon immer für motorisiete Fahrzeuge gesperrt. also keine neue Sperrung. Einmal sogar über einen Bauerhof zu einen nächsten, obwohl beides Sackgassen waren und dazwischen nur Feld. Im Nachgang habe ich mir die Route nochmal angesehen, konnte aber auf der Karte von TT nicht erkennen, ob die Strassen gesperrt sind. Die Verbindung zwischen den Bauernhöfen ist definitiv nicht eingezeichnet. Bei OpenStreetMap konnte die die realen Bedingungen verifizieren. Passiert sowas häufiger?

Kommentare

  • rapiddaurapiddau Beiträge: 238 [Renowned Wayfarer]
    Hi, Kartenfehler können über die Map Share Reporter Webseite gemeldet werden. Nobody is perfect, Schwarmintelligenz kann helfen... Also nicht wegschauen, sondern bitte unterstützen...
    Im übrigen ist in openMap seit mind. 3 Jahren der Forcola de Livignio zum Berninapass das ganze Jahr gesperrt.... und der ist bestimmt keine unbefestigte Nebenstraße.
  • Fazer-ThomFazer-Thom Beiträge: 270 [Supreme Pioneer]
    rapiddau schrieb: »
    Hi, Kartenfehler können über die Map Share Reporter Webseite gemeldet werden. Nobody is perfect, Schwarmintelligenz kann helfen... Also nicht wegschauen, sondern bitte unterstützen...
    Im übrigen ist in openMap seit mind. 3 Jahren der Forcola de Livignio zum Berninapass das ganze Jahr gesperrt.... und der ist bestimmt keine unbefestigte Nebenstraße.
    Das Gleiche gilt erst recht für eine OpenSource-Karte. Jeder kann die Karte ändern. ;)
  • rapiddaurapiddau Beiträge: 238 [Renowned Wayfarer]
    bearbeitet 20. Februar
    Hab ich getan, 2016 und 2017... :/
  • Pespo63Pespo63 Beiträge: 1 [New Traveler]
    Ich verstehe nicht dass man sich bei Tomtom nicht bei der Konkurrenz informiert. Gelangt man an eine Strassensperre oder unbefestigten Feldweg, kann man bei Garmin einfach auf "Strasse voraus gesperrt" antippen und eine Umfahrung wird berechnet. Warum hat sowas Rider 400 nicht? Wir sind ja nicht mehr im Jahr 1996 wo das noch Zukunftsmusik war. Ich habe das schon mehrfach an Tomtom gemeldet. Eine Lösung des Problems scheint keine Priorität zu haben 😢
  • VStrom-1kVStrom-1k Beiträge: 143 [Exalted Navigator]
    bearbeitet 28. April
    ...kann man bei Garmin einfach auf "Strasse voraus gesperrt" antippen und eine Umfahrung wird berechnet. Warum hat sowas Rider 400 nicht?...

    Der Rider 4xx/5xx hat das auch.
    "Menü -> Aktuelle Route -> Gesperrte Strasse vermeiden".
    Was hier im Thread eher bemängelt wird, ist die mangelnde Aktualität, Qualität des zur Planung herangezogenen Kartenmaterials. Welches übrigens Tomtom gehört.
    Das "Gigo-Prinzip": Garbage in, Garbage out.
  • andy77.andy77. Beiträge: 407 [Supreme Pioneer]
    Pespo63 schrieb: »
    Ich verstehe nicht dass man sich bei Tomtom nicht bei der Konkurrenz informiert. Gelangt man an eine Strassensperre oder unbefestigten Feldweg, kann man bei Garmin einfach auf "Strasse voraus gesperrt" antippen und eine Umfahrung wird berechnet. Warum hat sowas Rider 400 nicht? Wir sind ja nicht mehr im Jahr 1996 wo das noch Zukunftsmusik war. Ich habe das schon mehrfach an Tomtom gemeldet. Eine Lösung des Problems scheint keine Priorität zu haben 😢
    Geht einfacher: auf dem Navigationspfeil drücken und dann auswählen 😉

    Was ich da bemängeln muss: die Karte wird genordet (super für die Orientierung) - so war es mal da nie mehr benutzt, da die Funktion wohl besser umgesetzt werde könnte!

    _____________________________________________________________________________

    go6200
    , go mobile Android, go Nav Android. MyDrive ipad&Android
    alt oder defekt: go720t, go930t, go1005live, Go mobile iphone7, Go mobile Tablet Android
    ______________________________________________________________________________
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    ...die Kurvigste Einstellung hat mich auch schon mehrfach auf "Anlieger frei" ode rnur für den landwirtschaftlichen Verkehr frei gegebene Straßen geführt... anfangs fand ich das ärgerlich. Danach habe ich die mittlere Kurvigkeit gewählt und hatte die Probleme nicht mehr. auch war mir auf Dauer die größte Kurvigkeit zu viel "klein" klein", d.h. sehr oft abbiegen und es kam kein richtiger fahrfluss mehr zustande... seitdem vermisse ich die Funktion noch seltener.
  • 1200_Q-Treiber1200_Q-Treiber Beiträge: 6 [Master Traveler]
    VStrom-1k schrieb: »
    ...kann man bei Garmin einfach auf "Strasse voraus gesperrt" antippen und eine Umfahrung wird berechnet. Warum hat sowas Rider 400 nicht?...

    Der Rider 4xx/5xx hat das auch.
    "Menü -> Aktuelle Route -> Gesperrte Strasse vermeiden".
    Was hier im Thread eher bemängelt wird, ist die mangelnde Aktualität, Qualität des zur Planung herangezogenen Kartenmaterials. Welches übrigens Tomtom gehört.
    Das "Gigo-Prinzip": Garbage in, Garbage out.

    Geht leider nur wenn die aktuelle Route auch als Route und nicht als Track im Rider angekommen ist
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    Ja, das ist einer der Kritikpunkte... aber wenn ein Stopp einer Route mitten in einer Baustelle liegt, hilft das auch nicht weiter.... genauso wenig, wenn der Punkt zwar angefahren werden kann, dies aber dann über unangemessene Umwege passiert und man sich dann lieber einen anderen Ort für den Stopp ausgesucht hätte...
  • QDriverQDriver Beiträge: 1 [New Traveler]
    Genau mein Problem auf der letzten Tour. Hatte meine 1.Tour mit dem neuen 550er geplant in Einstellung "maximal kurvig". Die Strecke war in großen Teilen bestenfalls für Radfahrer/Wanderer geeignet. Ständiges Abbiegen auf gesperrte Straßen, engste und zwischendurch unbefestigte Abschnitte, Fahrtrouten über Hofräume. So ist die Option total sinnlos und frustierend.
  • kumokumo Beiträge: 5,897 Superusers
    bearbeitet 25. Mai
    Moin...
    QDriver schrieb: »
    Genau mein Problem auf der letzten Tour. Hatte meine 1.Tour mit dem neuen 550er geplant in Einstellung "maximal kurvig".
    Und warum nutzt du eine Extremeinstellung für die ersten Erfahrungen?
    • 'Spannende Tour planen' ist etwas für Leute, die eine Rundtour in unbekannter Gegend fahren wollen. Und bei den Maximaleinstellungen Kurvigkeit / Hügeligkeit und ohne Ausschluss von unbefestigten Straßen lernst du natürlich die extremste Einstellung kennen.
    • 'Kurvenreich' ist ähnlich, denn die vorher in 'Spannende Tour planen' gemachten Einstellungen für Kurvigkeit / Hügeligkeit wirken sich auch auf 'Kurvenreich' aus.
    • 'Umweltfreundliche' führt in meiner Gegend über wunderbare Straßen.
    Taste dich bitte allmählich an die verschiedenen Routentypen heran und vermeide es, gleich die extremste Einstellung zu nutzen. Die macht je nach Straßennetz (zum Beispiel in den Bergen) auch gar keinen Sinn.



    Matthias
  • traveler01traveler01 Beiträge: 61 [Sovereign Trailblazer]
    @kumo
    ja und warum sollte ich die nicht verwenden und wenn ich geperrte Strassen vermeiden, sowie unbefestigte Strassen vermeiden einstelle - dann sollte das Navi das auch tun, dafür sind die Einstellung doch wohl da - oder nicht?

    Das habe ich auf unserer Frankreichtour vor kurzem auch erfahren müssen, kurvenreichste Strecke damit nicht verwendbar.
  • kumokumo Beiträge: 5,897 Superusers
    Mach was du willst. Aber lasse den Kopf eingeschaltet und befasse dich mit den verschiedenen Routentypen. In den Bergen, wo die flüssig zu fahrende Ortsumgehung zumindest von mir bevorzugt wird, ist 'Kurvenreich' an der gleichen Stelle gleichbedeutend mit kurviger Ortsdurchfahrt.

    Gruß vom Wild Atlantic Way 😉

    Matthias
  • Lorenz HauptLorenz Haupt Beiträge: 130 [Exalted Navigator]
    Hallo,

    ich vermeide die kurvigen Ortsdurchfahrten durch die Option 'Autobahn vermeiden' und setze die Punkte außerhalb der Ortschaften auf die kurvigen Landstraßen, auf denen ich weiterfahren möchte. So werde ich immer auf schnellstem Wege durch die Orte oder deren Umgehungsstraße geleitet. Weiter geht es dann auf meinen Wunschstrecken. Natürlich muss ich dadurch ein paar Punkte mehr setzen.

    Lorenz
  • traveler01traveler01 Beiträge: 61 [Sovereign Trailblazer]
    Das kann jedes Billignavi auch!
  • traveler01traveler01 Beiträge: 61 [Sovereign Trailblazer]
    @kumo
    nein es geht nicht darum, dass ich tu was ich will,
    sondern
    das Navi tut was es will
    obwohl ich eingestellt habe dies zu vermeiden
  • me2me2 Beiträge: 148 [Renowned Trailblazer]
    bearbeitet 6. Juni
    können wir uns darauf einigen das die von tomton gelieferte kartenqualität ziemlich dürftig ist - wenn es um die punkte 'unbefestigt' v.s. unfahrbar geht?

    ich hatte jede menge situationen die bei 'unbefestigte strassen vermeiden' über wege leiten wollten, die kaum ein esel schaffen könnte - und grober schotter ist für mich zwar nicht unbefestigt, aber (als motorradfahrer) auch nicht befestigt.








  • Lorenz HauptLorenz Haupt Beiträge: 130 [Exalted Navigator]
    Hallo,

    ja, da sind wir uns einig. Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder sind die Daten in der Karte nicht richtig hinterlegt oder das Navi wertet sie schlecht aus.

    Lorenz
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online13

dhn
dhn
Elchdoktor
Elchdoktor
Ridgewell66
Ridgewell66
YamFazMan
YamFazMan
+9 Gäste