Ortsdurchfahrten vermeiden — TomTom Community

Ortsdurchfahrten vermeiden

MarionF700GSMarionF700GS Beiträge: 1 [New Traveler]
Ich bin Navineuling und habe das tomtom Rider 450. Was muss ich tun, damit ich bei kurvenreicher Tourenplanung nicht ständig durch Ortschaften/Wohngebiete geschickt werde?:?
«1

Kommentare

  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,270 [Revered Pioneer]
    Aktuell nichts für TT ist eine Ortsdurchfahrt auch kurvig . Wurde schon öfters angesprochen aber geändert hat sich wenig .
  • Lorenz1Lorenz1 Beiträge: 570 [Master Traveler]
    Hallo,
    MarionF700GS schrieb:
    Ich bin Navineuling und habe das tomtom Rider 450. Was muss ich tun, damit ich bei kurvenreicher Tourenplanung nicht ständig durch Ortschaften/Wohngebiete geschickt werde?:?

    leider nimmt das Navi die Routenoption Kurvenreiche Route zu wörtlich. Das Ergebnis siehst du in jeder Ortschaft. Deshalb verwende ich die Option nicht. Ich plane meine Touren mit der Option Autobahnen vermeiden. Das Navi schickt mich auf schnellstem Wege durch die Ortschaften. Zwischen den Ortschaften setzte ich Stopps auf die kurvigen Landstraßen, auf denen ich fahren möchte. Die Stopps kommen also nicht in den Ort sondern auf die Straße nach dem Ortsausgang, auf der ich weiterfahren möchte. Mit dieser Methode muss ich zwar ein paar Stopps mehr setzen, dafür vermeide ich unnötige Kurven in den Orten und Städten.

    Die Routen werden auch viel schneller berechnet. Das macht bei einer 300 Km-Tour mit vielleicht 20-25 Stopps einiges aus.

    Lorenz
  • eMWeeMWe Beiträge: 25 [Master Traveler]
    Diese Funktion KANN sinnvoll sein: Wir sind jetzt drei Wochen durch Zentral-Frankreich gefahren, und haben die "kurvenreiche Strecke" eigentlich nur abgestellt, wenn wir mal dringend eine Tankstelle brauchten, aber auf der Route die nächsten 100 km keine auftauchte :-) Ansonsten ist auch bei Ortsdurchfahrten diese Option eher hilfreich, weil sie in Dörfern meist in "centre ville" führt, was man eh ansehen wollte. Und auf dem Land ist sie einfach unschlagbar, wenn man verkehrsvermeidend kleine (!!) Strassen durch die Landschaft aufstöbern will.
    Aber zugegeben: In deutschen Ortschaften finde ich es auch eher nervig!

    Martin
  • Lorenz1Lorenz1 Beiträge: 570 [Master Traveler]
    Hallo,

    gut, dass das Navi so viele Möglichkeiten der Tourplanung anbietet. Wer mit der Kurvenreichen Option nicht zufrieden ist kann eben andere Optionen nutzen um seine Traumtouren zu erstellen. Ich nutze auch nicht immer die Option Autobahnen vermeiden. Ja nachdem welche Option man nutzt muss man eben die Stopps anders setzen.

    Lorenz
  • Bernd_1234567Bernd_1234567 Beiträge: 8 [Master Explorer]
    Ich würde mir aber auch wünschen das es in Deutschland funktioniert. Um auf Bundesstrassen den schnellsten Weg zu fahren brauche ich kein 500€ Navi!!!!!!!!!!!!

    Die werben ja mit der Funktion "Spannende Tour planen" aber Wohngebiete, Spielstrassen und irgendwelche 2m Wirtschaftswege sind nicht sehr spannend.
    Auch Blumenkübel, die sie zur Verkehrssciherung augestellt haben machen aus ner 30er Zone keine Serpentinenstrasse.
  • BladeRunner83BladeRunner83 Beiträge: 100 [Master Explorer]
    die Funktion der kurvenreichen Route ist tatsächlich leider nicht völlig durchdacht bzw. es wäre schöner wenn der Anwender eine Option hätte Ortsdurchfahrten nach Möglichkeit zu vermeiden. Da hilft es auch nichts dass es Leute gibt die das Feature einfach nicht benutzen. Der Algorithmus funktioniert im Grunde ja sehr gut aber er benötigt einfach etwas Feintuning und es wäre schön wenn TomTom das Feedback der Kunden aufgreifen und die Software weiter optimiert.
  • Bernd_1234567Bernd_1234567 Beiträge: 8 [Master Explorer]
    Leider sind die von TomTom sehr beratungsresistent. Der Vorschlag vom Support war die Option "kurvenreiche Stecke" nicht zu benutzen und Touren nicht mit MyDrive sondern direkt am Gerät zu planen ;-)
    Weiss nur nicht was das am Problem ändern sollte.
    Die Hardware gibts ja auch schon in verschiedenen Stufen jetzt gibts den Rider 500 und am Routing hat sich gar nichts verbessert.

    Da hätte ich auch bei Garmin bleiben können, dere Planunsgsoftware war besser als Tyre und man hatte sich dran gewöhnt auf der geplanten Strecke jeden Ort zu zoomen und extra Wegpunkte zu setzen.
    Dann hat man es aufs Navi gespielt und gehofft, dass es trotz Neuberechnung auf dem Navi die Route beibehält, so wie man sie geplant hat.
    Das wollte ich nach dem Umstieg auf TomTom eigentlich nicht mehr!

    Die Kunden klagten ja von Anfang an, seit dem Rider 400/40!
    Aber die strikte Weigerung sich Problemen anzunehmen ist schon arrogant. Alleine die Routenübersicht, wenn man dann noch die 200 vorinstallierten Routen hat, artet immer in Scrollorgien aus. Wenn man sich verklickt kann man nicht mal abbrechen und muss minutenlang auf den nächsten Versuch nach der Berechnung warten.

    Ein Backup gibt es auch nicht, nur sehr umständlich per Bluetooth über Routen teilen, sonst könnte man sich immer nur die benötigten drauf speichern. Bei Garmin war es einfacher direkt über USB am Computer ALLES zu sichern und wieder drauf zu spielen.
  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,270 [Revered Pioneer]
    TT musste aus rechtlichen Gründen das System abschließen und ohne FAT 32 weiter arbeiten TOMTOM vs Microsoft , Garmin nutzt noch FAT
  • Bernd_1234567Bernd_1234567 Beiträge: 8 [Master Explorer]
    Das ist mir egal was für ein Dateisystem die benutzen aber wenigstens an die gespeicherten Routen, Tracks oder Orte sollte man leichter rankommen!
    Nicht mal in MyDrive kann man sich die synchronisieren!
    Die vorinstallierten Touren haben sie total verhunzt, die muss man unbedingt nachbearbeiten aber das ist doch bei TomTom unbenutzbar!
  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,270 [Revered Pioneer]
    Leichter währe FAT 32 das dürfen sie aber nicht mehr nutzen und sie versuchen es mit ein paar eigenen Programmen zu umgehen

    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Microsoft-verklagt-TomTom-wegen-Patentverletzung-200928.html
  • Bernd_1234567Bernd_1234567 Beiträge: 8 [Master Explorer]
    Das Deteisystem ist aber nicht die Ursache des schlechten Routings und der furhtbaren Bedienung ;-)
    Die sollten Entwickler und Tester einstellen, die das Ding auch benutzen und selbst betroffen sind und nicht irgendwelche LowCost Entiwckler.
    Wenn die Kunden sich schon beschweren könnte man auch mal die wichtigen Dinge angehen bei so vielen Nachfolgemodellen!

    Bei einem Motorradnavi sind kurvenreiche Strecken Pflicht sonst kann ich mir statt für 500€ auch ein 80€ Einsteigernavi kaufen oder google maps benutzen, das ist kostenlos!
  • ManistoManisto Beiträge: 85 [Outstanding Explorer]
    Leichter wäre FAT32. Das dürfen sie aber nicht mehr nutzen und sie versuchen, es mit ein paar eigenen Programmen zu umgehen.

    Ich würde mir auch wünschen, dass es in Deutschland funktioniert. Um auf Bundesstrassen den schnellsten Weg zu fahren, brauche ich kein Navi für 500€.
  • Lorenz1Lorenz1 Beiträge: 570 [Master Traveler]
    Hallo,

    mein Rider 400 bietet mir 7 Optionen um Touren zu Programmieren an. OK., wenn ich Fußgänger und Radfahrer weglasse bleiben immer noch 5 übrig. Ich weiß nicht, ob ein Navi für 80 Euro auch so viele Möglichkeiten bietet. Je nach Tour nutze ich mal die eine und mal eine andere Routenoption. Wer natürlich sagt 'ich habe viel Geld für das Navi bezahlt, also möchte ich für mich perfekte kurvige Touren vorgeschlagen bekommen. alles andere interessiert mich nicht.', muss sich vielleicht überlegen, ob er das richtige Navi hat.

    Leider unterscheidet unsere Software nicht zwischen Kurven im Ort oder außerhalb. Ob das besser programmiert werden könnte und ob Navis anderer Anbieter das besser können weiß ich nicht. Ich nutze die kurvige Option daher selten. Meist nutze ich die Option 'Autobahn vermeiden' und setzte Stopps außerhalb der Ortschaften auf die kurvigen Landstraßen, auf denen ich fahren möchte. So werde ich auf schnellstem Wege durch die Orte gelotst und danach bin ich wieder im natürlichen Lebensraum meines Motorrades. Die Wunschstrecken suche ich mir also selber aus und lasse sie nicht das Navi vorschlagen. Oder ich wähle die Option 'kurvige Strecke', setze den Zielpunkt in z.B. 250 Kilometer Entfernung und schau mir das Ergebnis genau an. An einigen Stellen muss ich dann extra Stopps setzen um die Kurven in den Orten zu vermeiden. Ich kann es also drehen wie ich will. Wenn ich ein für mich gutes Ergebnis haben will muss ich mich ein wenig mit meiner Tour beschäftigen. Auch bei einem Navi für 500 Euro geht es leider nicht anders.

    Lorenz
  • GrestornGrestorn Beiträge: 9 [Apprentice Traveler]
    Zum Thema Fat32: Niemand hindert TomTom doch daran, die Patente zu lizenzieren. So teuer sind die nicht, zumal quasi die halbe Welt die Lizenzen abdrückt...
  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,270 [Revered Pioneer]
    TT hat es vorgezogen ein eines System zu entwickeln mit immer wieder aufkommenden Probleme . Mit leben oder es bleiben lassen .
  • jalaxxjalaxx Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    doch es geht viel besser kurviger.de macht das vor. ich fahre öfter ca. 650km zwischen Deutschland und der Schweiz. kurviger führt mich über kurvige Landstrassen unter Vermeidung von Städten- super.
    plane ich den gleichen Start und Zielpunkt Mitt TTRider400 fahre ich teilweise über absurde 2m Wirtschaftsstrassen und v.a durch staubige, supernervige Städte. Eigentlich ist das TT unbrauchbar.
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    bearbeitet 22. Mai
    Du verwendest dann aber die kurvigste Einstelung unter "spannende Routen". Wenn ich die mittlere Einstellung wähle ist mir das noch nicht bzw. höchstens einmal für ein kurzes Stück passiert...
    Bedenke: auch wenn du die Planungsoption "kurvenreiche Strecke wählst, dann werden die Einstellungen (Hügeligkeit und Kurvenwigkeit) übernommen...
  • traveler01traveler01 Beiträge: 98 [Revered Navigator]
    Wenn ich aber den Routentyp ändere und dann wieder zurück auf kurvige Strecke ändere - habe ich immer kurvenreichste Strecke.

    Das sollte ein 500€ Navi besser können.
  • HoraXHoraX Beiträge: 323 [Exalted Navigator]
    Aber nur, wenn du dies Einstellung auch unter „Spannende Route planen“ eingestellt hast. Stehen dort die Regler auf Mittelstellung ist das imho auch die Einstellung, die bei Neuberechnung übernommen wird.
  • Lorenz HauptLorenz Haupt Beiträge: 149 [Exalted Navigator]
    Hallo,

    genau, die Einstellungen in der Spannenden Tour für die Kurven und Berge werden für die Kurvenreiche Strecke in den Grundeinstellungen übernommen, ohne dass man die Einstellungen von da aus ändern könnte. Ich finde, das ist wieder eine Stelle, an der die Software nicht ganz zu Ende programmiert ist.

    Lorenz
  • traveler01traveler01 Beiträge: 98 [Revered Navigator]
    genau, die Einstellungen in der Spannenden Tour für die Kurven und Berge werden für die Kurvenreiche Strecke in den Grundeinstellungen übernommen,
    In welche Grundeinstellungen meinst du?
    In den Einstellungen - Zahnrad - Routenplanung - gibts nur - kurvenreiche Strecke.
    Einstellungen im Menüpunkt - spannende Tour planen?
    Habe dort wenig bergig, wenig kurven - von den drei Einstellungen die linke gewählt.

    Auf dem NAVI:
    Wenn ich den Routentyp in aktuelle Route umstelle auf schnellste Route, berechnet er und zeigt mir in der Routenleiste rechts - spannende Route wird berechnet -
    Wieder umstellen - aktuelle Route - Routentyp ändern auf kurvenreiche Route - wird mir immer angezeigt in der Routenleiste - kurvenreichste Route wird geplant - und er rechnet ziemlich lange.

    Ja - das scheint ziemlich viel nicht zu Ende programmiert zu sein!

  • Lorenz HauptLorenz Haupt Beiträge: 149 [Exalted Navigator]
    Hallo,

    ich meinte die Einstellungen im Navi:
    Menü > Einstellungen > Routenplanung
    Hier hast du 6 Optionen: Schnellste, Kürzeste, Umweltfreundlichste, Kurvenreiche, Autobahnen vermeiden und Fußgängerroute.

    So ist es bei meinem Rider 400. Bei der Kurvenreichen Route gelten die Einstellungen bez. kurvig und bergig von 'Spannende Tour planen'

    Lorenz
  • Bernd_1234567Bernd_1234567 Beiträge: 8 [Master Explorer]
    bearbeitet 10. Juni
    Das kann nicht so sein! Bei Kurvenreich hat mich das Ding von Livorno ins Trentino erst mal die langweilige SS1 langeschickt und dann durch einen Nationalpark mit schlechter Strasse und 30km/h Schildern. Da gab es auch schönere Strecken!!! Aber ohne Laptop kann man auf dem winzigen Display des Navis rein gar nichts planen. Da brauch man parallel immer eine Papierkarte sonst geht es in die Hose.
    Bei spannende Tour dann schon auf den ersten Metern von der SS01durch die Fußgängerzone und Schleichwege wieder auf die SS01, egal welche Einstellung. Da habe ich abgebrochen.

    Das Ding ist so unbrauchbar, Kurven haben Radien keine spitzen, rechten oder stumpfen Winkel beim Abbiegen auf Nebenstrassen, Parkplätze, Privatgrundstücke, Waldwege und Betriebshöfe!
    Wenn die Serpentinenstrasse durch eine Ortschaft fürht, leitet mich das Ding über die schmalsten Gassen und Hinterhöfe immer wieder von den schönen Kurven weg.
    Ich habe das Gefühl es wird immer schlimmer.
    Das nächste Navi wird mein Smartphone mit einer dieser Bezahlapps. Dann sind wenigstens die Berechnungen schneller und das Display in 4k statt Pixelbrei! Die geben sich auch Mühe bei Beschwerden.

    TomTom ignoriert die Kundenwünsche.
    Ich weiss nicht was sich TomTom dabei denkt und warum sie an dem Problem nicht mal arbeiten.
  • frankschaeferfrankschaefer Beiträge: 3 [Apprentice Seeker]
    Hallo, ich hatte 2008 die Software von Motorrad, die hatte damals schon die Optionen kurvenreiche Strecken, Städte meiden, Alpenpässe - mit Angabe ob lohnenswert, Höhe und Läge mit Mouse over Funktion, schöne Strassen (grün gekennzeichnet). Es sollte doch 2019 möglich sein diese Optionen in die Software einzubauen - Die Daten liegen digitalisiert vor. Navi und Planungssoftware sind eben zwei Einheiten die zueinander passen müssen.
  • traveler01traveler01 Beiträge: 98 [Revered Navigator]
    HoraX schrieb: »
    Aber nur, wenn du dies Einstellung auch unter „Spannende Route planen“ eingestellt hast. Stehen dort die Regler auf Mittelstellung ist das imho auch die Einstellung, die bei Neuberechnung übernommen wird.

    Es wäre sehr schön, wenn deine (imho) bescheidene Meinung, irgendwie belegbar wäre. Woher hast du das? Habe ein TT550.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online40

DougLap
DougLap
dr.zoidberg
dr.zoidberg
Elchdoktor
Elchdoktor
Ewaa
Ewaa
hajue
hajue
Justyna
Justyna
Lucas354
Lucas354
Shone
Shone
Slymol
Slymol
tyc0746
tyc0746
YamFazMan
YamFazMan
+29 Gäste