Neue My Drive Connect Version verfügbar — TomTom Community

Neue My Drive Connect Version verfügbar

JustynaJustyna Beiträge: 4,171 TomTom Moderator
bearbeitet Mai 2019 in MyDrive Connect
Hallo zusammen,

Wir haben vor kurzem neuere Version von My Drive Connect veröffentlicht:

W (>7) = 4.2.5.3770
Mac(>10.10)= 4.2.5.3779



Was gibt´s Neues?
  • Nav3-Benutzer werden nicht mehr aufgefordert, sich anzumelden. Dies soll den Kunden helfen, die noch auf die WNRO-Software-Updates aktualisieren müssen.
    Durch das Entfernen der Option zum Anmelden für Nav3-Benutzer, sollte es einfacher sein, die Geräte nun zu aktualisieren.

    sbqznrkjkrzd.jpg


    Nav4 Benutzer müssen sich jedoch anmelden:

    ux5yevd90dhg.png


  • Kunden werden auch gezwungen, zuerst das Navcore Update zu aktualisieren (beide Nav3&Nav4 Benutzer).
    In My Drive Connect wird eine Meldung angezeigt, die erklärt, dass das Navcore-Update zuerst installiert werden muss.

Hoffe, die Änderungen vereinfachen den Aktualisierungsprozess :)

Gruß,

Justyna


Kommentare

  • thomas64thomas64 Beiträge: 18 [Outstanding Wayfarer]
    Hallo Justyna. Die neu Version hat auch ein Upgrade für das TomTom Connect parat. Es ging ja durch den Rollover nicht mehr. Das Upgrade nennt sich wohl "Olpe". Es scheint zu funktieonieren. Vielen Dank dafür. :)
  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 1,970 [Revered Voyager]
    bearbeitet Mai 2019
    Mit der Aktualisierung von MyDrive Connect warte ich erst noch, bis ich mir zur Sicherheit noch eine weitere micro SDHC-Karte gekauft habe.

    Zwar habe ich bereits eine solche Speicherkarte in meinem Navi und sie wird von MyDrive Connect auch erkannt und angezeigt. Da die Speicherkarte aber bisher noch nicht vom Navi benötigt/verwendet wurde weiß ich auch nicht, ob die jetzt eingesetzte Speicherkarte vielleicht Probleme macht. Daher wäre es sicher gut, bereits eine "Ersatz-Speicherkarte" zu haben.

    Weshalb eine "Ersatz-Speicherkarte"?
    Aktuell hat mein Navi laut der Anzeige in MyDrive Connect nur noch 139 MByte freien internen Speicherplatz, das Nav4-Update ist offenbar aber 339 MByte groß. Falls der interne Speicher des Navis nicht ausreichen sollte für das Nav4-Update, wird während des Nav4-Updates vermutlich die Navigationskiarte automatisch auf die micro SDHC-Karte verschoben. Das hoffe ich jedenfalls. :#
  • BemboBembo Beiträge: 13,060 Superuser
    bearbeitet Mai 2019
    @Elchdoktor,
    eine Reserve Speicherkarte für den Notfall zu haben ist immer gut.
    Wobei habe heute eine Nachricht aus Deutschland via WhatsApp erhalten. Wo der Benutzer das Update problemlos auf ein Start 60 Navi installiert hat.
    mfg. Bembo
  • prikkelpitt123prikkelpitt123 Beiträge: 13 [Apprentice Traveler]
    Hmm, ich habe MyDrive Connect auf meinem iMAc installiert. wenn ich es starte, kommt die Meldung, dass ein Update zur Verfügung steht. Klicke ich auf "My Drive Connect aktualisieren" passiert genau gar nichts. Die Anwendung schliesst sich von alleine und nix weiter passiert. Kann, um MyDrive zu nutzen nur auf "Ignorieren" klicken. Weiss jemand was das sein kann?

    mfG
  • BemboBembo Beiträge: 13,060 Superuser
    Guten Abend @prikkelpitt123

    habe das Update am 2.5.19 erhalten. Version 4.2.5.3770
    Läuft ohne Problem.
    Leider kenne ich IMac nicht. Ob es für diese eine andere Version gibt ?
    mfg. Bembo
  • andy77.andy77. Beiträge: 570 [Revered Pioneer]
    Hmm, ich habe MyDrive Connect auf meinem iMAc installiert. wenn ich es starte, kommt die Meldung, dass ein Update zur Verfügung steht. Klicke ich auf "My Drive Connect aktualisieren" passiert genau gar nichts. Die Anwendung schliesst sich von alleine und nix weiter passiert. Kann, um MyDrive zu nutzen nur auf "Ignorieren" klicken. Weiss jemand was das sein kann?

    mfG

    Hier ein Bild von der aktuellen Version, bei Bedarf den link notieren 😉
    iskb89na3eas.jpeg
  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 1,970 [Revered Voyager]
    bearbeitet Mai 2019
    Sowohl die Aktualisierung von MyDrive Connect als auch die anschließende Installation der Nav4-Updates (Firmware Version 18.203) verliefen heute problemlos. Ebenso das MS-Update (MapShare Update).

    Da die neue und 339 MB große Firmware (von TomTom manchmal auch als Anwendung oder Navcore bezeichnet) nicht mehr Speicherplatz benötigt als die zuvor noch installierte Version 18.202, hat mein Navi jetzt sogar 141 MB freien internen Speicher

    Aber der freie interne Speicher meines Navis schwankte bereits in den letzten Monaten nach jedem MS-Update zwischen 139 MB und 141 MB.
  • Trend43Trend43 Beiträge: 5,356 Superuser
    bearbeitet Mai 2019
    Moin,

    im internen Speicher des Navi's sind ca. 400 MB nur für die Firmware reserviert. Ergo für ein FW-Update ist immer genug Platz da... :-)

    Gruß Trend
  • BemboBembo Beiträge: 13,060 Superuser
    Trend43 schrieb: »
    Moin,

    im internen Speicher des Navi's sind ca. 400 MB nur für die Firmware reserviert. Ergo für ein FW-Update ist immer genug Platz da... :-)

    Gruß Trend

    Stimmt. Jetzt kommt es mir wieder in den Sinn. So hatte es uns Julian wo sehr fehlt hier, vor ein paar Jahren erklärt.

    lg. Bembo

  • Trend43Trend43 Beiträge: 5,356 Superuser
    Man gut das wir uns daran erinnert haben ... @Bembo ... ;-)
  • Fazer-ThomFazer-Thom Beiträge: 464 [Supreme Pioneer]
    Trend43 schrieb: »
    Moin,

    im internen Speicher des Navi's sind ca. 400 MB nur für die Firmware reserviert. Ergo für ein FW-Update ist immer genug Platz da... :-)

    Gruß Trend

    Solange die 400 MB ausreichen und nicht die FW unnötig aufgeplustert wird, um User zu neuen Geräten zu nötigen, wie man ja bei älteren Geräten lesen kann.
  • BemboBembo Beiträge: 13,060 Superuser
    bearbeitet Mai 2019
    @Fazer-Thom
    Der Platz für die FW hat bis jetzt noch immer gereicht. Auch bei alten Geräten.
    Die Karten brauchen immer mehr Speicherplatz
    Genötigt wird keiner. Es steht jeden Frei ein TT zu Kaufen.
  • Fazer-ThomFazer-Thom Beiträge: 464 [Supreme Pioneer]
    Bembo schrieb: »
    Genötigt wird keiner. Es steht jeden Frei ein TT zu Kaufen.
    Vor dieser Frage stehen ja jetzt viele Rider 2013 Besitzer. Ich kann jeden verstehen, der auf eine andere Marke umschwenkt. Ich habe im November 2018 meinen Rider gegen einen 550 getauscht und bin noch relativ zufrieden. (Bis auf die Einschränkungen, die man sich mit dem neuen Gerät im Vergleich zum Urban Rider erkauft.)
  • BemboBembo Beiträge: 13,060 Superuser
    @Fazer-Thom
    Ich nehme an das es auch dir so ergeht, das gute Funktionen beim 550 nicht mehr zu finden sind. Das ist leider auch bei PKW Navi so.

    >Man liest das oft, das ein Benutzer auf eine andere Marke umschwenkt.
    Es sind aber doch mehrere wieder zu TT zurück gekommen.
    Leider ist keine Marke perfekt.
  • Titus-1953Titus-1953 Beiträge: 4 [Master Traveler]
    Ist ja schön, daß es woanders gut klappt. Nur wird nach dem Update der Software auf dem Notebook das Navi nicht mehr erkannt. Welche Möglichkeiten gibt es, das Problem zu beheben?
  • BemboBembo Beiträge: 13,060 Superuser
    Hallo @Titus-1953
    Danke für deine PN. Freut mich das dein GO 6000 wieder läuft.

    >Navi nicht erkannt.
    Hoffe dass das Strom/Datenkabel i.o ist

    Navi mit dem PC verbinden. Reset Taste beim starten drücken bis das Navi neu startet.

    >Systemsteuerung >Gerätemanager>Netzwerkadapter.
    Dort darf beim Navi kein Fehler sein.
    Man kann dort auch den Treiber reparieren. Es darf kein ! oder ? stehen.

    Es muss nicht TomTom stehen. je nach PC Betriebssystem steht Remote compatible Device

    Hoffe du schaffst es

    lg. Bembo
  • Titus-1953Titus-1953 Beiträge: 4 [Master Traveler]
    Hi Bembo,
    Vielen Dank für Deine Mail. In der Systemsteuerung nichts gefunden... Ich kann zwar auch einiges in der Menüstruktur erkennen bzw. 'lesen', aber was von TomTom habe ich nicht gefunden.
    Das Kabel ist ein normales USB-Kabel, daß vor wenigen Wochen bei dem TomTom gut funktioniert hat... Kann es sein, daß die Störung mit der Systemumstellung zusammenhängt? ... das große 'TomTom Versionsupdate'?
    Viele Grüße, Titus
  • Titus-1953Titus-1953 Beiträge: 4 [Master Traveler]
    Update: Es lag wohl am Kabel... habe jetzt ein anderes probiert und das Navi wird von der Software erkannt.
    Grüße, TItus
  • FASchmidtFASchmidt Beiträge: 1 [New Traveler]
    Habe das Update heute geladen, aber auch diese neue Software ist nicht in der Lage die Verbindung zum Rider 450 dauerhaft zu halten. TomTom hat das Problem ja schon länger und nach eigenen Versuchen ist dies nicht auf einen PC oder einen Rider beschränkt. Es ist schon enttäuschend wenn es einer Softwarefirma nicht gelingt eine stabile USB-Verbindung zu den eigenen Geräten aufrecht zu erhalten.
    Wird wohl mein letztes TomTom gewesen sein. Werde den Motorrad-Kumpels davon abraten sich was von dieser Firma zu kaufen.

    Gruß Andreas.
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,301 Superuser
    Da das hier ein Forum von Usern für user ist, wird deine Polemik nicht viel weiter helfen... ein problemorientierte herangehensweise ist da wünschenswerter...
    Hast du es mal mit dem abmelden und wieder anmelden probiert?
  • ambxxambxx Beiträge: 3 [Neophyte Traveler]
    FASchmidt schrieb: »
    Habe das Update heute geladen, aber auch diese neue Software ist nicht in der Lage die Verbindung zum Rider 450 dauerhaft zu halten. TomTom hat das Problem ja schon länger und nach eigenen Versuchen ist dies nicht auf einen PC oder einen Rider beschränkt. Es ist schon enttäuschend wenn es einer Softwarefirma nicht gelingt eine stabile USB-Verbindung zu den eigenen Geräten aufrecht zu erhalten.
    Wird wohl mein letztes TomTom gewesen sein. Werde den Motorrad-Kumpels davon abraten sich was von dieser Firma zu kaufen.

    Gruß Andreas.

    Hallo Andreas,

    Deinen Groll kann ich ganz gut nachvollziehen.
    Versuche einmal Folgendes, das mir geholfen hat.
    Ändere für das Update die Energiespar EInstellungen Deines PCs. Stelle es so ein, dass er nicht automatisch in den Standby geht UND dass die USB Schnittstelle nicht von selbst in den Stromsparmodus schaltet.

    Beste Grüße

    Andreas
  • DrBakteriusTTDrBakteriusTT Beiträge: 231 [Exalted Navigator]
    bearbeitet Juni 2019
    Ich weiß zwar nicht, ob ich MyDriveConnect je für mein GO 6200 bzw. Rider 550 brauchen werde, allerdings hat mich die Neugier dazu getrieben, mir MDC einmal zu installieren.
    Ich benutze ein Surface Book mit einer Bildschirmauflösung von 3000x2000 Punkten (13,5" Display mit 267 PPI) und die aktuelleste Windows 10 Version (1903 OS-Build 18362.175) und muss feststellen, dass MyDriveConnect offenbar auf solch hoch auflösende Displays nicht vorbereitet ist! Die Darstellung ist einfach nicht mehr lesbar, weil so klein und offenbar ist auch keinerlei Möglichkeit vorgesehen, die Darstellung entsprechend anzupassen.

    Wie gesagt, für mich nicht wirklich ein Problem, da ich MDC sehr wahrscheinlich nicht brauche, aber leider auch dort wieder ein Hinweis, dass TomTom einfach den Zug der Zeit verpasst!
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0