Wegpunkt einer Route überspringen bei Rider 550 - Seite 2 — TomTom Community

Wegpunkt einer Route überspringen bei Rider 550

2»

Kommentare

  • VStrom-1kVStrom-1k Beiträge: 158 [Exalted Navigator]
    "Umstellen" eines Tracks auf z.B. "Fussgänger" geht wirklich nicht, denn beim Track hat der Rider nicht die Freiheit, Strassen/Wege neu zu planen.
    Deswegen sind die Optionen auf "Route" beschränkt.
    Ein Track verfolgt einzig den Zweck, die vorgegeben Strecke 1:1 abfahren zu können.
    Eine Route verbindet verschiedene Punkte, auf die eine oder andere Art, schnell, kurz, spannend..
    Ein Track bietet eben die Möglichkeit, Punkte zu verbinden, die bei einer Route nicht zu verbinden wären.
    Beispiel: Ein gesperrter Pass, Wintersperre. Route nicht möglich.
    Wenn ich aber weiss, dass ich dort trotzdem durchfahren kann, warum auch immer, dann verwende ich eben einen Track.
    Dem ist das egal ob ich dort fahren kann oder nicht, das kümmert den Track nicht.
    Der sagt nur stoisch: "Hier gehts lang. Schranke? Mir egal."

    @Bastel-Wastel: Der Teufel steckt eben im Detail, wie man eine Strecke (eben als Route oder Track, als .itn oder als gpx an den Rider schickt.

    Speziell mit MyRouteApp brauchst du _eigentlich_ MyDrive nicht mehr.
    Beispiel mit dem PC:
    Du kannst mit MRA (MyRouteApp) eine Route als solche, als .itn speichern
    Ich habe eine kleine SD-Karte (2 GB, mehr als genug) im Rider.
    Dann verbindest du den Rider über USB Kabel mit dem PC. Auf dem Rider erscheint "Verbunden mit ihrem Computer". Tippe auf "Routen importieren".
    Auf dem PC erscheint ein Explorer Fenster mit Zugang zum Rider.
    Kopiere die zuvor gespeicherte .itn Datei in den Rider auf die SD-Karte in das Verzeichnis Tomtom.
    Dann kannst du die .itn Datei als Route importieren und hast alle Gestaltungsmöglichkeiten einer Route, Typ ändern, gesperrte Strasse vermeiden etc.
  • Bastel-WastelBastel-Wastel Beiträge: 35 [Renowned Trailblazer]
    Hallo VStrom-1k,
    das mit dem speichern und kopieren der .itn Datei ist ja klar und auch schön.
    ABER :-( bei einer .itn - Route- kann es halt dann zum bekannten "Keine Route möglich" kommen und wenn Du dann noch einen Autobahn WP oder irgendeinen WP hast wo kein Fußgänger hin kann bist Du im Ar...
    Also sollte man (aus meiner Sicht) immer einen Track als Backup auf dem Navi haben, geht auch direkt aus der myRouteApp heraus.
    Aber das sind halt alles nur Krücken um eine verpfuschte Software irgendwie zu nutzen.
    All das haben wir uns hier schon 1000 Mal geschrieben und nirgends finde ich ein Lösung von TomTom.
    Wegpunkt xy - nicht erreichbar - überspringen ja/nein
    Wegpunkt auf der Karte markieren und dann kann man diesen ja überspringen oder oder oder .....
    So was in dieser Art eben denn das Navi weiß ja wo es nicht hinfahren kann / will.
    Den Support kann man auch direkt anschreiben und dann bekommt man Antworten vom Schreibroboter und mehr nicht.
    TomTom hat nur Glück das die anderen Navi Anbieter andere Probleme haben und somit auch keine echte Alternative sind, es ist halt ein echtes Trauerspiel.

    Du schreibst:
    Dann kannst du die .itn Datei als Route importieren und hast alle Gestaltungsmöglichkeiten einer Route, Typ ändern, gesperrte Strasse vermeiden etc.

    Weißt Du da mehr als ich (was sehr wahrscheinlich ist) -- wie zeigt dir dein TomTom eine gesperrte Straße an? Meines sagt nur "Keine Route möglich" und Ende.

    Auf Fußgängerroute umstellen und dann löschen und dann zurückstellen?

    Gruß Arno

  • VStrom-1kVStrom-1k Beiträge: 158 [Exalted Navigator]
    Nein, mit "gesperrte Strasse vermeiden" meine ich, wenn man schon mit dem Motorrad unterwegs ist, und steht auf einmal vor einer Strassensperrung, die weder zum Zeitpunkt der Planung, noch in den aktuellen Verkersmeldungen (die der Rider bei Verbindung übers Smartphone ins Netz laufend checked) aufgeführt ist.
    Wenn ich eine Route, keinen Track, navigieren lasse, dann kann ich über "Menü", "Aktuelle Route", "Gesperrte Strasse vermeiden" mir einen Umweg suchen lassen.
    Beim Track geht das nicht.

    Wenn ich nach einer Route navigiere _und_ die Verbindung übers Smartphone zu aktuellen Verkehrsmeldungen habe, _dann_ zeigt mir der Rider durchaus zeitaktuell gesperrte Strassen an. Und plant aktuell die Route neu.
    Im angefügten Beispiel sieht man die Strassensperrung der K1231 (rot-weiss), diese Sperrung würde automatisch umfahren. Wenn sie neu und unbekannt ist, kann ich eine "gesperrte Strasse umfahren", wenn ich zufällig drauf stosse.
    Beim "Track" muss ich mich selbst um einen Umweg bemühen.
    j2lp2nbugkyq.jpg

    Mehr wollte ich damit gar nicht hinein 'geheimnissen'.

    Bei der Planung vor einer Tour scheint bei "keine Route möglich" wirklich nur die Umstellung der Planungsoptionen zu helfen.
    Wobei ich auch schon die Situation hatte, dass die "Fussgängerroute" nicht half.
    Grund: Ich hatte Autobahnen generell ausgeschlossen. Und die Route war eben nur möglich, indem ein kleines Stück Autobahn, ein paar hundert Meter, mit eingebaut wurden. Autobahnen erlauben, zack, fertig war die Route.
    Man muss wohl oder übel experimentieren, es gibt keinen Königsweg.

    Dass die Fehlermeldungen des Rider bestenfalls als ärmlich zu bezeichnen sind, darüber sind wir uns alle einig.
    "Hilfreich", "brauchbar" oder gar "eindeutig" ist vollkommen anders.
  • MoglibärbaluMoglibärbalu Beiträge: 1 [New Seeker]
    Fazer-Thom schrieb: »

    Hallo zusammen,
    ich bitte um Nachsicht, wenn ich das Fass nochmals öffne....ich komme von Garmin und habe mir aktuell ein TTR 550 gekauft. Habe dann eine mit Kurviger.de geplante Route als itn. Datei aufs Navi gespeichert und bin der Anweisung gefolgt. So weit alles gut ! Als ich dann einmal falsch abgebogen bin, hatte das Navi sofort neu gerechnet, um mich wieder zum letzten Punkt zurückzuführen. Ich habe oben gelesen, dass hier entweder der Wegpunkt im Navi als überspringen eingegeben werden muss, oder einfach weiterfahren, bis die ursprüngl. Route wieder gefunden wird (das kann teilweise lang dauern, da der nächste Wegpunkt in meinem Fall ca. 15 km entfernt war). Kann ich die Funktion "neu berechnen" ausschalten ? Ich habe nichts gefunden. Warum ausschalten : Bei meinem Garmin hatte ich dann die Route am Navi verkleinert, so dass ich sah, wohin ich ungefähr muss und mich dann selbst wieder zur Route navigiert. Ist deutlich einfacher, als während der Fahrt mit den Handschuhen auf dem Navi zu tipseln und Wegpunkte zu löschen.....

    Ich weiß : Das Problem sitzt gerne VOR dem Rechner !! ;-)

    Danke für die Hilfe !
  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,337 [Revered Voyager]
    Lässt sich bei TT nicht abschalten
  • Bastel-WastelBastel-Wastel Beiträge: 35 [Renowned Trailblazer]
    bearbeitet 20. April
    Hallo,
    hier mein Tipp(s) ohne Gewähr das es so auch bei dir geht.
    Bei einer Route mit sichtbaren Wegpunkten, also importierte *.itn Route
    1. auf Sicht weiter fahren bis Du wieder auf der Route bist
    2. unter Aktuelle Route "gesperrte Straße vermeiden" oder "Teil der Route vermeiden" auswählen
    3. nicht erreichbare / gewünschte Punkte anklicken und "diesen Stopp löschen" und dann berechnet das Navi eine neue Route
    4. den Punkt von dem Du deine Route weiterfahren möchtest anwählen und "Route von hier aus starten" anwählen, das Navi berechnet eine neue Route.

    Bei einer importierten *.gpx Route/Track gibt es ja die Option unter meine Routen Route-tourxyz und Track-tourxyz
    Bei beiden Option kannst Du folgendes machen:
    Knie nieder und bete, dann fahre dann nach Sicht bist Du wieder auf deiner geplanten Tour bist. Ich kenne keine Option die man da wählen könnte, würde mich aber freuen wenn hier jemand was erhellendes dazu schreibt.

    Die itn Routen haben manchmal (keine Route möglich) ihre fiesen Tücken.
    Die gpx Version bietet dir immer eine Tour an, wie flexibel man da reagieren kann sieht der ein so und der andere eben wieder anders.

    Gruß Arno
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,388 Superuser
    Hallo Moglibb,
    wenn das Navi zu einem vorherigen Punkt "zurück" wollte, dann war der Punkt auch noch nicht besucht (du warst nicht nah genug dran) Da gibt es zwar einen gewissen radius, der imho garnicht so klein ist, aber er war auf jeden Fall nicht als besucht markiert. Wenn du mal falsch abbiegst wirst du bei einer Route trotzdem immer vom aktuellen Punkt aus zum nächsten punkt geführt. Die Berechnung dahin erfolgt unter Berücksichtigung der aktuellen Routeneinstellungen (normalerweise "schnell").
    Wenn du einen Punkt in einer Route nicht besuchen kannst, kannst du unter "aktuelle Route " diesen Punkt überspringen. Dies geht auch wegen der großen" Tasten" auch mit den Handschuhen ganz gut.

    Anderes Thema: Wenn du eine Strecke als ITN/Route auf kurvigeer planst, kann es sein, dass du eine ganz andere Strecke fährst, da der Berechnungsalgorhythmus für die Weg zwischen 2 Punkten von deinem Navi (beeinflusssbar durch die Routenoptionen) von denen abweichen kann die kurviger verwendet.
    Ich verwende da lieber selbst erstellte gpx Tracks. Ich mag es auch nicht einem "Programm" überlassen ob mir eine Strecke gefällt. Kurvig ist zwar im Prinzip ganz schön, aber landschaft spielt ja auch eine Rolle und wenn es was bergig ist, fahre ich gerne mal unten aber auch gerne mal weiter oben...
  • Sascha1712Sascha1712 Beiträge: 14 [Master Explorer]
    @lonesomeRider
    Hast du ungefähr eine Ahnung wie nah ich an einem Wegpunkt sein muss , damit er als besucht markiert wird?
    10m 20m?
    Gruss Sascha
  • Lorenz HauptLorenz Haupt Beiträge: 201 [Exalted Navigator]
    Hallo,

    die Menüpunkte in den einzelnen Menüs lassen sich verschieben. Ich habe mir den Punkt 'Aktuelle Route' im Hauptmenü ganz nach links verschoben. Den Menüpunkt 'nächsten Punkt auslassen' habe ich im aktuelle Route-Menü an die dritte Stelle geschoben.

    Es gibt ja, wie schon beschrieben, mehrere Möglichkeiten den nächsten Punkt auf der Route auszulassen. Wenn ich nun also die Methode 'nächsten Punkt auslassen' verwenden möchte muss ich drei Mal auf den Bildschirm tippen. Mit dem linken Daumen rufe ich über die drei Punkte links unten das Hauptmenü auf. Dann tippe ich mit dem linken Daumen ganz links auf 'Aktuelle Route'. Nun noch mit dem rechten Daumen auf 'nächsten Punkt auslassen'.

    Lorenz
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,388 Superuser
    Sascha1712 schrieb: »
    @lonesomeRider
    Hast du ungefähr eine Ahnung wie nah ich an einem Wegpunkt sein muss , damit er als besucht markiert wird?
    10m 20m?
    Gruss Sascha

    Hallo,
    kann ich nicht mit Sicherheit sagen... 20m könnte aber so gerade noch passen... Ich hatte es bisher nur einmal bewusst mit bekommen, dass ein neben der Strecke liegender Punkt als besucht markiert wurde...
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online1

Harryh110
Harryh110