OpenStreetMaps für TomTom Rider — TomTom Community

OpenStreetMaps für TomTom Rider

PetrolDriverPetrolDriver Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
Warum unterstützt TomTom keine OpenStreetMaps, wie man es bei Garmin schon lange gewohnt ist?

Ist es geplant dieses Feature für die Zukunft auch für TomTom Geräte zu implementieren?

Kommentare

  • [Gelöschter Benutzer][Gelöschter Benutzer] Beiträge: 5,321 [Supreme Navigator]
    1. Weil sie nicht wollen.
    2. Nein.
  • Trend43Trend43 Beiträge: 5,356 Superuser
    ... und weil TomTom mit Informationen sowieso hinter dem Berg hält ... ;-)
    GO 6200, START 60/6, MyDrive APP
    --------------------------------------------------------------------------------------
    Man soll keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug.
    (Jean-Paul Satre)
  • TorquejunkieTorquejunkie Beiträge: 308 [Sovereign Trailblazer]
    Wenn man OSM-Karten nutzen will MUSS man ein anderes Gerät als TT nutzen.

    Ist leider so.
  • PetrolDriverPetrolDriver Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    bearbeitet 18. April
    Ja, sieht so aus.
    Ärgerlich, dass man immer wieder auf solche proprietäre Produkte reinfällt.

    Aber trotzdem empfiehlt der Kundendienst von TomTom, dass man diese Idee hier posten soll (vgl. Antwort zu Frage 3).
    Die Referenznummer zu diesem Fall lautet: 181213-00.....
    Sehr geehrter Herr ......,
    vielen Dank, dass Sie sich bei uns gemeldet haben. Willkommen beim TomTom Kundendienst!
    Ich freue mich zu sehen, dass Sie sich für ein Gerät von uns entschieden haben.Ich bin xxxxxxxund helfe Ihnen gerne weiter.
    Bitte entschuldigen Sie meine verspätete Antwort. In der letzten Zeit bekommen wir nämlich mehr Kundenanfragen als sonst, so dass wir leider nicht immer in der Lage sind, sie so schnell zu beantworten, wie wir es gerne wollten.Aber wir werden dies in Zukunft versuchen zu vermeiden.
    Zu 1 & 2:
    In Bezug auf die Artikel Nr: 1GF0.002.10 ist TomTom Rider 550 mit dem lebenslangen Weltkarte aber 8GF0.002.10 ist TomTom Rider 500 mit dem lebenslangen Europakarte. Das bedeutet, ist der einzige Unterschied nur mit dem Kartenupdate
    Zu 3:
    Ich möchte ich Ihnen empfehlen, dass Sie Ihre Hinweise/Produktidee in unserem Diskussionsforumveröffentlichen, damit wir das Interesse anderer Benutzer bewerten können.Falls Sie sich in diesem Zuge für den Kauf eines neuen Gerätes entscheiden, möchten wir Ihnen jedoch folgendes Angebot machen, als Dank für Ihre Treue:
    Auf jedes neue Navigationsgerät (außer NIKE Sport Watch), welches auf unserer Webseite www.tomtom.de zum Verkauf angeboten wird, können wir Ihnen 25% Rabatt einräumen.

    Wenn Sie dieses Angebot im Anspruch nehmen möchten,dann antworten Sie auf meine E-mail, damit ich Ihnen den Gutschein Code zuschicken kann.

    Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Tag und eine schöne Weihnachtszeit!

    Mit freundlichen Grüßen,
    (vom Moderator enfernt)
    Ihr TomTom Kundendienst
    Bitte klicken Sie hier, um zu antworten
    Sie können Ihre Anfrage aktualisieren indem sie direkt auf diese Mail antworten , oder antworten Sie hierüber unser Onlineformular. Als Alternative haben wir auch unsere Support Seite (http://de.support.tomtom.com/) , unseren YouTube Kanal (http://www.tomtom.com/videosupport) und unser http://discussions.tomtom.com/. Bitte beachten: Nach 3 Tagen wird Ihre Anfrage automatisch auf „beantwortet“ gesetzt. Sollte es aber nötig sein, können Sie immernoch bis zu 28 Tage auf Ihre Anfrage reagieren.
  • TorquejunkieTorquejunkie Beiträge: 308 [Sovereign Trailblazer]
    Hallo PetrolDriver,

    naja, ich halte nix von OSM -Karten. Hatte mal ne Software auf dem Smartphone. Das war immer ein gehampel mit Karten und teilen von Karten und man musste immer schauen, dass man ja keine Lücken hatte...

    Wenn man offroad fahren will ist Garmin die Wahl... Oder man verwendet ein Tracking-Outdoor Navi...

    Fährt man meist auf Strassen, ist TOMROM nicht schlecht...

    Am Ende muss man sich eh mit dem jeweiligen Gerät beschäftigen um zu vestehen wie es "tickt" um nicht erst auf der Reise mit div. "Fehlfunktionen" des Geräts konfrontiert zu sein.

    Ich denke TomTom wird keine osm-Karten in aher Zukunft unterstützen.

    Was ich hier so gelesen habe, basieren viele Geräte auf einer ähnlichen Hardware. Diese auf zusätzliches Kartenmaterial auszurichten düttrfte nicht mal eben gemacht sein...

    Naja und mit dem Posten hier ist ne gute Idee aber da ist TOMTOM auf komisch drauf.

    Die Anwender der Rider-Serie haben hier eine umfangreiche "Wunschliste" zusammengetragen. Kostenloses Feedback! Tomtom hat z.B. die Funktion "Warnung vor dem Stauende" etabliert. Nicht einen der Wunschliste...

    Wir werden sehen was aus der OSM-Kartenunterstützung wird.
  • oe5psloe5psl Beiträge: 498 [Supreme Pioneer]
    Hallo PetrolDriver, ich habe mich damit abgefunden, dass TomTom OpenStreetMap nicht unterstützt, trotzdem brauche ich auf diese sehr genauen und sich stets auf dem letzten Stand befindlichen Karten nicht verzichten.
    Mit TT Go Mobile am Handy fahre ich zu meinem Ausflugsziel, dann starte ich das outdoorprogramm apemap am Handy, und wandere entweder nach Wegmarkierung, wobei ich diese Tour parallel dazu aufzeichne, oder ich wandere den bereits zuhause festgelegten Track dann vor Ort ab.
    So ergänzt ein Programm das andere und ich ziehe den Nutzen daraus.
    Wünsche noch frohe Weihnachten und alles Gute im neuen Jahr.
    f2246616-744a-4c1c-a21a-67ec47935836.jpgf891b304-1422-4ea3-b122-038f6b15208e.jpg

    Go 500, TomTom Go Mobile auf Galaxy S7,
    apemap am Handy für outdoor-Aktivitäten
    und aus Nostalgie den Siemens Loox N560
  • Trend43Trend43 Beiträge: 5,356 Superuser
    apemap werde ich mir auch mal näher anschauen ...
    GO 6200, START 60/6, MyDrive APP
    --------------------------------------------------------------------------------------
    Man soll keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug.
    (Jean-Paul Satre)
  • TorquejunkieTorquejunkie Beiträge: 308 [Sovereign Trailblazer]
    Ok oe5psl,

    was mach ich aber, wenn ich mit der Enduro im Ural bei Wind und Wetter unterwegs bin?

    Smartphone auf der Africa Twin bei Schnee, Regen Dreck etc.?

    Ich kann schon verstehen, das ein Motorrad Navi kam unterstützen sollte. Da muss man dann einfach ein Garmin oder vergleichbarer. Profizeugs verwenden.

    Da kommt man einfach nicht umhin...
  • oe5psloe5psl Beiträge: 498 [Supreme Pioneer]
    Hallo Torquejunkie,
    also Wind und Wetter können mittlerweile dem einen oder anderen Handy nichts mehr anhaben, da gibt es einige, die bereits wasserdicht sind.
    Dein Problem erinnert mich ein wenig an die Zeit, als ich vor vielen Jahren Kartenmaterial von China benöigte. Damals erbettelte ich von den Stadtplanungsämtern Papierkarten, die ich dann scannte, mittels Fugawi kalibrierte und in einen PocketPC übertrug. Diese Maps wurden dann vor Ort aufgerufen und das Taxi entsprechend der Display-Darstellung dirigiert. Problematisch war nur, dass die Papiermaps nicht unbedingt der Realität entsprachen, sondern meist gerade Linien von A nach B darstellten. Aber mittlerweile gibt es wesentlich bessere Helferlein, die das Suchen und Herstellen eines Trackverlaufes begünstigen.
    Du möchtest im Ural-Gebiet mit Deiner Enduro unterwegs sein, also muß zuerst in Google Earth das Gebiet des Zieles gesucht werden. Die Koordinaten notieren und am Handy das entsprechende Gebiet nach den vorher festgestellten Koordinaten auf OpenStreetMap suchen.
    Ist es eine große Strecke die abgespult werden soll, muss man entlang dieser Strecke mehrere Kacheln jeweils von 100-400 km² auf das Handy übertragen. Gleich das gesamte Reisegebiet als eine Kachel speichern ist wegen der Datengröße etwas problematisch, das kann lange dauern, eine meiner größeren Maps die ich zur Gänze am Handy habe sind Österreich, oder die Schweiz, von Deutschland habe ich einen Fleck von 700 km x 900 km und aus Südtirol Kacheln, in denen ich im Urlaub wandere.
    Nachdem ich Deine geplante Route nicht kenne, habe ich einiges aus dem Gebiet Ural als Anhang angefügt. Ob Du dann die Route bereits zuhause planen kannst, oder sie unterwegs während der Fahrt speichern willst bleibt Dir überlassen.
    Ich würde aber empfehlen zwecks Übung zuerst mal eine bekannte Route zu machen.
    Sollte es möglich sein, diese Tour über TomTom abzuspulen, ist dies natürlich einfacher, es gibt nämlich Gebiete, die werden aus Gründen der Geheimhaltung nicht in Google Earth klar angezeigt.
    Wünsche noch schöne Feiertage,
    oe5psl
    61a662f0-5447-4241-8edb-2671dc431164.jpg7af6ceba-d715-4c2f-b370-c62ddcc764c8.jpgc6062884-aabd-4be1-b2a7-5fcbafafbe14.jpg5c9c5b82-459f-4eec-abf3-d8b609676773.jpg

    Go 500, TomTom Go Mobile auf Galaxy S7,
    apemap am Handy für outdoor-Aktivitäten
    und aus Nostalgie den Siemens Loox N560
  • TorquejunkieTorquejunkie Beiträge: 308 [Sovereign Trailblazer]
    Hallo Oe5psl,

    Ja, ein. Caterpillar Smartphone (400 - 800€ je nach Ausführung, s60/s61) hält das evtl. aus.

    Alle anderen sind zwar wasserdicht aber was ist mit Vibrationen und anderen Erschütterungen.

    Naja wie auch immer. Ich war in 2015 in Peking. Dort versuchte ich mittels Google Maps zurück zum Hotel zu finden...

    Hat nicht geklappt. Das GPS-Signal war derart grottig, dass ich am Ende nach Hochhäusern ausschau hielt, welche mir bekannt vor kamen u d ich usste, dass die in der Nähe des Hotels waren.

    Da möchte ich mich dann doch eher mit ner Karte durch das Land navigieren.

    Karten bekommt man an jeder Hotel-Rezeption. Zumindest nen Stadtplan.

    Damit kommt man zumindest durch die Städte...

    Also ich würde mir ein Garmin zulegen, wenn ich in schwiriges Terain müsste...

    https://buy.garmin.com/de-DE/DE/c12521-p1.html

    Dort gibts sog. Custom-Map funktionalität...

    Das würde ich mit mal anschauen.
  • Walter_TWalter_T Beiträge: 2 [Apprentice Seeker]
    Schade zu lesen.
    Auch ich suche ein Navigationsgerät für meine Motorradtouren auf denen ich noch zusätzlich Open Maps nutzen kann, da ich ebenfalls viel abseits der Wege unterwegs bin.
    Außerdem, welche Alternative bietet mir TOMTOM an wenn ich mal nach Georgien, Aserbaidschan, Kasachstan, Mongolei und China (Mongolei und Kasachstan besuche ich zu 100%) reisen will?!………Da wäre dann OSM eine tolle Möglichkeit.

    Aber in diesem Falle kann ich dann nur zur Konkurrenz gehen...…Willkommen GARMIN!

    Und da in der Regel eh schon fast alle Navis Lifetime Updates haben sollte eine OSM Möglichkeit wurscht sein.
    Denn mit Kartenverkauf macht man (so vermute ich mal) eh nicht mehr viel Geschäft.

    TOMTOM Rider mit Weltmap und Lifetimeupdate mit der Möglichkeit von OSM, und ich schlage sofort zu.
    Ansonsten warte ich noch bis ich nicht mehr kann, und schlag dann bei Garmin zu!
  • oe5psloe5psl Beiträge: 498 [Supreme Pioneer]
    hallo Walter_T,
    ein TomTom kann Dir Deine Wünsche ohnehin nicht erfüllen, ist auch , so wie es aussieht nicht geplant, dass sich diesbezüglich bei TT mal etwas in dieser Richtung tut.
    Garmin oder TomTom waren seit jeher schon immer ein verschiedenes Paar Schuhe, zumindest was die outdoor-Navigation anlangt.
    War ich auf unbekannten Terrain liefen meist zwei Navigationsgeräte parallel, ein Garmin GPS III und mein Loox N560 Pocket PC.
    Auf's Garmin wurden Daten aus Mapsource World Maps kopiert und am Pocket PC die Daten gescannter Papierkarten. Diese gescannten Maps wurden dann kalibriert, somit habe ich ständig so einigermaßen gewusst, wo ich bin.
    Seit es OSM, OCM usw. gibt und diese Karten immer exakter werden, gäbe es für mich bei Zielen, wie Du sie anstrebst eigentlich nur noch Navigation über's Handy.
    Bei OSM und OCM liegen die Routen meist exakt in Deckung mit der Realität, weil sie ständig verbessert werden, einzig bei der Autonavigation hat TT die Nase noch vorne, weil man sich nach Gehör leiten lassen kann.
    Sollten Deine Vorstellungen eines Tages wirklich umgesetzt werden, dann würden ganz viele zuschlagen. :3
    LG. oe5psl

    Go 500, TomTom Go Mobile auf Galaxy S7,
    apemap am Handy für outdoor-Aktivitäten
    und aus Nostalgie den Siemens Loox N560
  • Walter_TWalter_T Beiträge: 2 [Apprentice Seeker]
    Deswegen hoffe ich doch das viele viele hier was reinschreiben, sodas TT sieht das es eventuell doch viele gibt die sich sowas wünschen.

    Ich Navigiere zur Zeit eh mit einem Galaxy S7 mit Intelliskin von RAM MOUNT: https://www.rammount.com/shop-all/gds-tech/intelliskin?facets[device][]=Phone&query=intelliskin

    Aber ich hätte doch lieber ein Vollwärtiges Motorradnavi wegen diverser kleinigkeiten wie: kein Resistiver Touchscreen, Wasserproblem beim Micro USB Anschluss (Bei Regen kommt Feuchtigkeit rein und das Handy meldet dann das die Ladung unterbrochen wird wegen Wasser) und auch das Display ist nicht ganz so gut geeignet für Dauerbetrieb (Am Oberer Statusbalken von Android hat sich schon das Display Farblich ein klein wenig verändert).

    mfg

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online74

Elchdoktor
Elchdoktor
Harryh110
Harryh110
ketwiesel123456
ketwiesel123456
reminder
reminder
ThomsD
ThomsD
+69 Gäste