what3words — TomTom Community

what3words

MapCode wird wenig benutzt und ist unbekannt. Heute zufällig auf map.geo.admin.ch gesehen, dass sie u.a. auch what3words* unterstützen. Habe dies schon bei meinem Hobby vor längere Zeit mal entdeckt, aber nicht wirklich weiterverfolgt.

Die Idee vom MapCode finde ich gut, ob what3words* besser ist?

Frage:
Wird TomTom dies auch unterstützen? Wenn ja bei welchem Model? Wann?

Hier noch kurz was what3words bedeutet:
Bei what3words handelt es sich um ein globales Raster mit 57 Billionen Quadraten von 3 m x 3 m.
Jedes Quadrat verfügt über eine aus drei Wörtern bestehende Adresse, die schnell, einfach und eindeutig mitgeteilt werden kann.

Quelle: https://map.what3words.com

Bild:
f2f08872-27d4-4563-beee-01f64e010128.jpg

Video auf english:
[video]https://www.youtube.com/watch?v=iY-kd_mxyeg[/video]

Kommentare

  • Trend43Trend43 Beiträge: 5,356 Superuser
    Das klingt sehr interessant und ich werde mich demnächst auch mal damit beschäftigen. Hatte auch schon vorher davon gehört.

    Gruß Trend
  • EthoZ schrieb:
    EthoZ ich habe es heute auch zufällig gelesen als ich eine andere Pressemitteilung gelesen habe. Komisch, dass TomTom uns nicht über "News" hier im Forum informiert?

    Was mich etwas irritiert, tomtom machte eine Pressemitteilung aber verfügbar ist es erst im späten 2018 - wenn es dann auch tatsächlich so ist....

    Nochwas an Tomtom, ist der MapCode jetzt "gestorben" ?
  • TomTom: wieder Ambitionen und dann kommt nix (ja ein paar Tage bleiben noch) :(

    Zitat in der Pressemitteilung übersetzt:
    Die Adressierung von what3words wird im zweiten Halbjahr 2018 für TomTom Consumer- und Automotive-Kunden eingeführt.
  • U. N. WichtigU. N. Wichtig Beiträge: 537 [Revered Pioneer]
    Ahja, wieder mal was für die Niesche wo sich 23 Leute schon lange drauf gefreut haben. Ich habe bisher nicht gesehen, was diese Systeme für Vorteile haben, außer "was Neues" oder "mal was anderes" zu sein.
    Es gibt seitJahrhunderten zwei gut etablierte Systeme zur Ortsangabe: Adresse und geografische Koordinaten. Damit ist die übergroße Mehrheit der Menschen bisher gut zurecht gekommen. Und das ist derart in den Alltag integriert, da kann nichts dagegen anstinken. Genausogut könnte man versuchen, die Uhr aufs Dezimalsystem umzurüsten. Das will die große Mehrheit einfach nicht. Schon der zusätzliche Lernaufwand, Altbekanntes neu zu benennen.
    Das Ganze nur weil Generation Handy zu doof ist oder geil auf StartUps? [Facepalm]
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 7,295 Superuser
    Wenn ich einen habe nutze ich Map Code, ist doch viel einfacher als Koord!! Zumindest wenn es um die Übermittlung von Adressen geht. Eine Adresse mit Koordinaten oder geschrieben zu übermitteln ist mehr Aufwand als der kurze Mapcode. Ob Mapcod die 11 mm Genauigkeit erreicht weiß ich jetzt nicht aber die die ich bekommen habe haben immer gepasst!
  • Trend43Trend43 Beiträge: 5,356 Superuser
    Kann ja jeder machen wie er will, aber mir persönlich sind Koordinaten auch sympathischer .. ;-)
  • U. N. WichtigU. N. Wichtig Beiträge: 537 [Revered Pioneer]
    Als Nachtrag noch dieses: Dieses 3-Worte-System ist sicher nicht kostenfrei zu haben, zumindest nicht für Unternehmen. Ein StartUp wird schließlich nicht für wohltätige Zwecke gegründet. Da will jemand Gels verdienen! Sein gutes Recht, nur wird ein Aufschrei durch die TT-Gemeinde gehen, wenn man als User dann an den Kosten beteiligt wird. Mal >>HIER
  • Jedem das seine....
    Tomtom hat es in einer Pressemitteilung angekündigt.
    Als der Mapcode kam (gibt es ihn noch bei T2?) fand ich die Idee toll, ich tippe jeden Werktag ca. 8 Adressen ein. Der Mapcode wäre kürzer, genauer (es gibt ja einige Strassen auch in anderen Dörfern die TomTom nur mit der PLZ unterscheidet aber nicht mit dem „Ortsnamen“ anzeigt).
    Nun kennt dieser Code „niemand“, er wird bei uns nicht benutzt. Dies wird bei 3W wohl auch so sein!
    Google hat auch einen eigenen Code...

    Damit ein Code populär würde, müsste eine Regierung oder die Post dies einführen....

    Jetzt kommt mir noch die neue Datenschutzvereinbarung in den Sinn, ein Code wäre etwas Anonymer als eine Adresse Z.B. : 4.7JK5 Wgh 1.102 anstelle Familie Muster, Musterstrasse 11, 1234 Muster

    Koordinaten bei Standorten ohne Adresse (z.B. Parkplatz am Waldrand) kenne ich und benutze ich. Aber auch bei den Koordinaten gibt es verschiedene Standarts (die TomTom nicht alle unterstützt), die Schweiz hat „eigene“ Koordinaten analog zu den „analogen“ Karten ;)
    Ich benutze bei der Eingabe folgende als Beispiel N47° 26.123 E09° 26.321. Bei Nav3 wurde diese Eingabe erleichtert.
  • SandflohSandfloh Beiträge: 215 [Renowned Wayfarer]
    ///erstnennung.innensenator.fernsehsendern
    ///abzweig.seine.eingravierte
    ///paradises.garb.reminding

    Und nun?
    Mit herkömmlichen Koordinaten wüsste ich sofort, dass es sich um Angaben/Positionen im Polarmeer bzw. Antaktis handelt. Dazu könnte ich meine Position in Relation dazu setzen.

    https://www.heise.de/forum/p-31035031/

    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Ortung-per-Sprache-Mercedes-Benz-setzt-auf-Drei-Wort-Adresssystem-3829621.html

    Dort ist ein Navi zu sehen. ///mama.pap.auto. Das Quadrat daneben
    ///kaiser.wohnort.wald - fröhliches suchen in dieser Ansicht!
    https://blog.daimler.com/2018/03/28/what3words-merceds-benz-easter-update-mbux/

    Was höchst sonderbar ist
    map.what3words.com nutzt wohl Openstreetmap, so zumindest die Angaben unten

    Aber hier wird ein klare Positon gegen what3words bezogen
    https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:What3words

    Dazu die Alternative: http://www.what3fucks.com/

    Der Sandfloh
  • Schiffszwieback_01Schiffszwieback_01 Beiträge: 8 [Master Explorer]
    Bin gerade über diesen Bericht "gestolpert" und finde die Idee ziemlich gut.

    In meinem Lieblingsurlaubsland gibt es, außerhalb von größeren Städten, keine Hausnummern. Ein Quadrat von 3x3 Metern exakt bezeichnen zu können und diese Adresse auch einfach erfassen zu können, wäre eine sinnvolle und komfortable Sache.
    Auf Webseiten finden sich mal Angaben in Dezimalgrad, mal in GMS. Ein Gefummel bei der Erfassung - zumal sich 3 Worte im Kurzzeitgedächtnis speichern lassen, lange Zahlenreihen aber eher schlecht.

    Besagtes Lieblingsurlaubsland hat übrigens ein eigenes System erfunden: Loc8. Abgesehen davon, dass TomTom mir hier auch nicht hilft, wäre ein einheitliches System besser als länderspezifische Flickenteppiche.

    ....aber TomTom hat ja angekündigt, dass what3words im 2. Halbjahr 2018 zur Verfügung stehen wird.
    Vermutlich habe ich in meinem 6100 nur den Menüpunkt noch nicht gefunden ;)
    Oder hat jemand aktuelle Informationen?
  • andy77.andy77. Beiträge: 493 [Supreme Pioneer]
    Habe auch nichts mehr seitens TomTom gelesen :(

    Ob die neue Software v19.1xx, dass momentan nur der Go Premium hat, MapCode und w3w unterstützt?
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online27

Bembo
Bembo
DougLap
DougLap
Elchdoktor
Elchdoktor
Justyna
Justyna
Lost_Soul
Lost_Soul
mapfanatic
mapfanatic
NEM
NEM
Oskar-2
Oskar-2
scheibenklar
scheibenklar
YamFazMan
YamFazMan
+17 Gäste