NEUE TOMTOM RIDER 42/420/450

13»

Kommentare

  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    ^Ja, du aktualisierst das go 6200 über WLAN... gehe dazu ins Hauptmenü - einstellungen - update"... dort wird dir dann alles was es zu aktualisieren gibt angeboten...
  • HfrfHfrf Beiträge: 51 [Master Explorer]
    lonesomeRider schrieb:
    ^Ja, du aktualisierst das go 6200 über WLAN... gehe dazu ins Hauptmenü - einstellungen - update"... dort wird dir dann alles was es zu aktualisieren gibt angeboten...

    sorry meinte das neue 450 navi
  • TomDoneTomDone Beiträge: 9,274 Superuser
    Hfrf schrieb:
    lonesomeRider schrieb:
    ^Ja, du aktualisierst das go 6200 über WLAN... gehe dazu ins Hauptmenü - einstellungen - update"... dort wird dir dann alles was es zu aktualisieren gibt angeboten...

    sorry meinte das neue 450 navi
    Steht doch nirgendswo, dass es WIFI hätte!
  • SandflohSandfloh Beiträge: 215 [Renowned Wayfarer]
    TheJJ schrieb:
    Das eigentliche Problem sind jedoch m.E. die vielen Käufer, die m.E. viel Geld für ein Produkt ausgeben, welches den Grundanforderungen nicht entspricht, und es eben nicht zurückgeben. So lange genug Biker das mit sich machen lassen, kommt TT mit dieser Strategie durch.
    Im Sommer 2015 habe ich einen Urban Rider geerbt. Aufgeladen, gestartet und ein bisschen rumgeklickt - alles sehr verständlich aufgebaut. Im Nov 15 kam das Moped dazu. Aktive Halterung angebaut und los ging es.
    Dann bröselten die Schraubverbindungen aus dem Kunststoff-Halter. Mit geerbt habe ich noch einen Passivhalter der noch nie irgendwo angeschraubt war, völlig jungfräulich das Teil. Dort waren aber schon an jeder der Kunststoffummantelungen Risse im Kunststoff zu sehen!

    In diesem Frühjahr also mal einen Ausflug zur Tante L und mir das C40 gekauft.
    Dann ging der Ärger aber erst richtig los. Treiber nicht gefunden obwohl der bereit auf die Festplatte kopiert wurde. Der wurde dann installiert. Und dann kam der Hammer überhaupt. War der Treiber auf inaktiv gestellt! So was ist mir seit DOS noch nie vorgekommen! Zudem, dieser Treiber, der Rider CE40, wie wohl alles anderen auch, wird als Netzwerk zum PC verbunden!
    Damit ich obige Probleme mit dem CE40 überhaupt lösen konnte bin ich erst auf dieses Forum gestoßen. Um ein Problem lösen zu können habe ich beim Lesen hier im Forum schon so 2 neue, mir noch unbekannte Probleme, angelesen.
    Dazu gehörte undichtes Display trotz IPX7 und dann der Überhammer, das Display reagiert nicht mit Handschuhen.
    Völlig ungläubig, es ging auf den 1. April zu, habe ich meine Handschuhe geholt und probiert, null Reaktion des CE40. Dann habe ich normale Handschuhe die so eine "spezielle" Fingerkuppe haben. Da ging der Rider.
    Dann ist mir noch mal in den Sinn gekommen, der Thread zu den fehlenden Treibern stammt aus dem Jahre 2014.
    So kann ich sagen, seit drei Jahren ist der Fehler bei Tomtom bekannt, bis zum März 2017 aber nicht behoben. Ich kann mich nicht entsinnen mit dem CE40 jemals eine kleine Test-Tour gefahren zu haben, den Aktivhalter hatte ich aber schon montiert
    Das allein reichte mir dann aus um hier schon das Gerät zur Tante zurück zu tragen.

    Dann der hoffnungsvolle Ersatz mit ZUMO390. Der ging ebenso nach einer Woche zur Tante zurück. Als ich im Laden stand kam ich absichtlich testweise mit dem Zumo bei der Tante vorbei. Da gab es was zu verschenken. Die Zumo-Navi-Knecht hatte mich gerade mal 6km auf der Tour geführt. Die restlichen 25km war der nur am rechnen, selbst als ich bereits im L-Laden stand bemühte der sich noch um die Routenführung.

    Und so habe ich mir in der Bucht einen alten Rider 2013 geangelt. Angestöpselt, aktualisiert, läuft wie gewohnt geschmeidig.

    Im Freundeskreis sind ja auch etliche Biker mit neuen TT oder Garmin unterwegs. Die sind nun all schlicht pikiert, dass ich es gewagt habe mir ein altes Gerät neu zuzulegen.

    Bei den Rückgaben bei Tante-L ist mir dann besonders aufgefallen, dass ich wohl der einzige User auf diesem Planten bin der solch Geräte zurück gibt. Von den ganzen Problemen wollen die von mir zum ersten Male gehört haben. Das betrifft TT ebenso Garmin. Das ist für mich nicht mehr glaubhaft!
    Ich vermute sehr stark, die Verkäufer habe sich diese "gewollte Ahnungslosigkeit" zugelegt um nicht dem Frust der Käufer ausgeliefert zu sein.

    Vorhin habe ich mir die "Wunschliste" zu der 40/400er Serie angesehen. Ich kann nur sagen, weiterhin frohes Wünschen.

    Ich denke, als Kunde bin ich König. Und als König kann ich mit meinem Geldbeutel abstimmen wer zu mir aufs Moped kommt.
    Solange es aber Kunden gibt die jeder Version hinterherhecheln, solange werden Hersteller dieses Spiel mit dem Kunden treiben!

    Und, ich habe mich lange gefragt was denn eine"Spannende Tour" sein sollte. Möglich Lösung, man wählt einee zufälligen "Spannungs"bogen aus wann der Rider 400 bei einer Regenfahrt absäuft oder das Display eigenmächtig rumzuckt.

    Grüsse

    Der Sandfloh
  • TholebTholeb Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    hier eine möglichkeit, warum das 420 nicht zu finden ist. ich habe das premium pack rider 420. man hat mir vor kurzem mitgeteilt, dass es nicht möglich ist, die geplante tour am pc, nicht übertragbar ist auf das navi. das wüsste man und arbeite dran. mehr infos gab es nicht.
  • TholebTholeb Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    hier eine möglichkeit, warum das 420 nicht zu finden ist. ich habe das premium pack rider 420. man hat mir vor kurzem mitgeteilt, dass es nicht möglich ist, die geplante tour am pc, nicht übertragbar ist auf das navi. das wüsste man und arbeite dran....
  • hamsterlangehamsterlange Beiträge: 712 Superuser
    @Tholeb
    dann hat man dir, wer auch immer, etwas falsches erzählt. Natürlich ist es auch bei dem Rider420 möglich eine geplante Route/Track vom PC auf das Navi zu übertragen. Da unterscheiden sich die Navis nicht voneinander. Auch nicht ob Premiumpack oder nicht.
    Ein Freund von mir hat auch das 420er, wir tauschen unsere Routen immer aus und er palnt seine Routen auch am PC und überträgt sie ans Navi.
    Gruß Hamster

    Meine Webseite: www.goldwingfahrer.de
  • hajo62hajo62 Beiträge: 0 [New Seeker]
    Was ist denn nun wirklich der Unterschied von RIDER 420 zu 450?
    Hardware identisch?
    450 hat POIs.
    Was ist Offroad-Navigation, die das 420 scheinbar nicht hat?
    Thx
    Hajo
  • hajo62hajo62 Beiträge: 0 [New Seeker]
    Ja. Und auch https://de.discussions.tomtom.com/neuigkeiten-und-ankuendigungen-111/neue-tomtom-rider-42-420-450-985792
    Und meine Liste oben sind die Punkte, die ich meine erkannt zu haben; bin aber nicht so wirklich zufriedenstellend fündig geworden...
  • VFR_AndiVFR_Andi Beiträge: 17 [Outstanding Explorer]
    Sandfloh schrieb:
    ....
    Und so habe ich mir in der Bucht einen alten Rider 2013 geangelt. Angestöpselt, aktualisiert, läuft wie gewohnt geschmeidig.

    Das ist ein Armutszeugnis für Tomtom aber genau nach diesem Prinzip habe ich auch gehandelt ich habe immer noch mein gutes altes Rider 2013 und bereue die Arbeit und den Aufwand den ich mit dem Betatest des Tomtom 400 vergeudet habe.

    Traurig ist dass es wohl kein Motorradnavi am Markt gibt mit dem man ganz einfach wie beim Rider 2013 am Gerät eine Routenliste erstellen kann (bei der auch nicht jeder Wegpunkte zwanghaft Metergenau angefahren werden muss).
    Auch die Tadellose Bedienung im Regen ist für ein Motorradnavi ein muss.
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    So sind die Erwartungen und Meinungen verschieden... Hatte einen alten Rider nur leihweise benutzt und mir hat sich diese Funktion einen Punkt nicht anfahren zu müssen nie ganz erschlossen... bei einer Rundtour drehte das Navi immer vor den (auch noch so kleinen Ortscaften) ab und so kam eine andere Strecke zustande als gewollt...
    Das man mit dem neuen Rider ein ganz anderes Bedienkonzept verfolgt ist klar, aber wenn man sich von alten Gewohnheiten nicht trennen mag, hat man es mit jedem anderen Navi schwer. Navis sind halt halt von der Bedienung nicht so einfach wie Kühlschränke...
  • VFR_AndiVFR_Andi Beiträge: 17 [Outstanding Explorer]
    lonesomeRider schrieb: »
    So sind die Erwartungen und Meinungen verschieden... Hatte einen alten Rider nur leihweise benutzt und mir hat sich diese Funktion einen Punkt nicht anfahren zu müssen nie ganz erschlossen... bei einer Rundtour drehte das Navi immer vor den (auch noch so kleinen Ortscaften) ab und so kam eine andere Strecke zustande als gewollt...

    Wenn du wirklich ich ein Zwischenziel anfahren und dort Stoppen will markiere ich es als Ziel anstatt Wegpunkt dann wirst du auch dorthin geführt. Das erstellen einer Liste mit "Hinzufügen" "Adresse" "Stadtzentrum" war für mich ideal wenn ich am Frühstück mit einer Papierkarte oder GoogleMaps auf dem Handy eine Tagestour erstellt habe. Klar ich hab mich jetzt Jahrelang an das Bedienkonzept gewöhnt.....
    lonesomeRider schrieb: »
    Das man mit dem neuen Rider ein ganz anderes Bedienkonzept verfolgt ist klar, aber wenn man sich von alten Gewohnheiten nicht trennen mag, hat man es mit jedem anderen Navi schwer. Navis sind halt halt von der Bedienung nicht so einfach wie Kühlschränke...

    Ich denke die Bedienung sollte aber so einfach wie bei einem Kühlschrank sein. Ansonsten werden die Smartphones den Navis schnell den Rang ablaufen. Der Einzige Punkt der mich an der Smartphone Navigation noch stört ist ein passendes Cradle mit am BEsten QI Ladeanschluss, die fehlende Handschuhbedienbarkeit und der Gedanke das teure Smartphone den Elementen auszusetzen (starker Sonnenschein, Hitze, Kälte, Regen, Vibrationen).

    Denke dieser Artikel hier fasst die Situation ganz gut zusammen:
    https://www.heise.de/autos/artikel/Klartext-Motorrad-Navi-Elend-4199423.html

    Gruß
    Andreas
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online24

rider11000
rider11000
+23 Gäste