Handy verbinden mit TT GO5200WIFI — TomTom Community

Handy verbinden mit TT GO5200WIFI

WOLFY1946WOLFY1946 Beiträge: 38 [Prominent Wayfarer]
Habe mir ein neues TOMTOM gekauft und versuche nun (vergeblich!) mein ("uraltes") Handy
(SONY-ERICSSON C702) damit zu verbinden damit ich eine Freisprechverbindung erhalte.
Das Handy erkennt zwar mein TT5200, aber es will dann daß ich eine 'Kennung' eingebe.
Was meint mein Handy denn mit der 'Kennung'?
Wer hatte oder hat das gleiche Problem und kann mir helfen??
Wäre toll wenn sich irgendwer melden würde (grins).

Wolfgang W.

Kommentare

  • BemboBembo Beiträge: 13,934 Superuser
    Ich vermute du musst ein Code eingeben. Versuche es mal mit 0000
    Grins:rofl:
  • ThraxasThraxas Beiträge: 78 [Renowned Wayfarer]
    Sach ma Bembo, was bist Du denn fürEiner? ? Der Wolfy vertraut Dir doch, weil Du so ein alter TomTom Hase bist! ??

    Na gut, lass mal jemand Erfahrenen ran. Alsooo Mein lieber Wolfy, wenn Du zwei Bluetooth Geräte miteinander verbinden möchtest, dann musst einen Pairing Code, welcher auf einem der Geräte angezeigt wird, eingeben. Damit bestätigst Du, dass Du es bist, der eine Verbindung aufbauen möchte.

    Die Pin von Bembo 0 0 0 0 wird sooo selten verlangt, dass Du wahrscheinlich Millionär beim Eurojackpot wirst! Nur soviel dazu... ???
  • LochfrassLochfrass Beiträge: 11,952 Superuser
    Ich möchte es nicht heraufbeschwören, vermute aber das sich die Bluetooth Protokolle nicht miteinander verstehen.
    Habe gerade mal probehalber mein altes Nokia 3110c ausgegraben und habe es versucht mit dem Go zu Pairen. Als beim Go der QR Code auftaucht wurde das Go zwar erkannt und ich wurde zur Passworteingabe aufgefordert.
    Da das Go ja kein Passwort angezeigt hat, habe ich das Standard passwort eingegeben.
    Leider ohne erfolg.

    Mache ich das Ganze mit meinem Aktuellen Smartphone, bekomme ich einen Code aufs Handy gespielt der dann auch anstelle des QR Codes angezeigt wird, so das ich erfolgreich koppeln könnte.
    Daher meine Vermutung das sich die beiden Bluetooth Protokolle nicht verstehen.
  • LochfrassLochfrass Beiträge: 11,952 Superuser
    Thraxas schrieb:
    Die Pin von Bembo 0 0 0 0 wird sooo selten verlangt, dass Du wahrscheinlich Millionär beim Eurojackpot wirst! Nur soviel dazu... ???
    Das war DAMALS aber ein Gängiger Code ebenso wie 1111
    Findent man teilweise auch noch bei Sat Recivern wenn es um umprogrammierungen geht.

    Bei meinem Firmencaddy ist das auch die GEHEIMZAHL zum Pairen von Geräten.

    Also die Geheimzahl bitte nicht weitersagen:joy::rofl: vor allem die Reihenfolge der Zahlen nicht.
  • ThraxasThraxas Beiträge: 78 [Renowned Wayfarer]
    Ja, bei einem "Standardpasswort" welches auch so eingerichtet wurde. Aber bei einer Bluetooth Kopplung ist das was anderes. Das müsste Bembo eigentlich wissen... ?
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 8,188 Superuser
    Vielleicht geht der Ericsson Veteran auch einfach nur nicht !
    https://de.support.tomtom.com/app/content/id/1/locale/de_DE/
    oder besser gleich zur Seite 3
  • Trend43Trend43 Beiträge: 5,356 Superuser
    Für 100 Euronen ein Smartphone kaufen und gut ist!
  • WOLFY1946WOLFY1946 Beiträge: 38 [Prominent Wayfarer]
    Bembo schrieb:
    Ich vermute du musst ein Code eingeben. Versuche es mal mit 0000
    Grins:rofl:
    leider nixxxxxxxx :(
    Lochfrass schrieb:
    Thraxas schrieb:
    Die Pin von Bembo 0 0 0 0 wird sooo selten verlangt, dass Du wahrscheinlich Millionär beim Eurojackpot wirst! Nur soviel dazu... ???
    Das war DAMALS aber ein Gängiger Code ebenso wie 1111
    Findent man teilweise auch noch bei Sat Recivern wenn es um umprogrammierungen geht.

    Bei meinem Firmencaddy ist das auch die GEHEIMZAHL zum Pairen von Geräten.

    Also die Geheimzahl bitte nicht weitersagen:joy::rofl: vor allem die Reihenfolge der Zahlen nicht.
    Thraxas schrieb:
    Die Pin von Bembo 0 0 0 0 wird sooo selten verlangt, dass Du wahrscheinlich Millionär beim Eurojackpot wirst! Nur soviel dazu... ???
    Das war DAMALS aber ein Gängiger Code ebenso wie 1111
    Findent man teilweise auch noch bei Sat Recivern wenn es um umprogrammierungen geht.

    Bei meinem Firmencaddy ist das auch die GEHEIMZAHL zum Pairen von Geräten.

    Also die Geheimzahl bitte nicht weitersagen:joy::rofl: vor allem die Reihenfolge der Zahlen nicht.
  • WOLFY1946WOLFY1946 Beiträge: 38 [Prominent Wayfarer]
    Tja, weder "0000" noch "1111" noch meine Geheimzahl fürs SONY-ERICSSON werden als Kennung angenommen!
    'Zugriff vom anderen Gerät verweigert' sagt dann mein Handy
    und weiter: 'Möglicherweise ist eine Maßnahme auf dem anderen Grät erforderlich'
    GRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR

    Danke Euch trotz Allem allen Antwortern mit ihren Vorschlägen!
    Vielleicht kommt ja noch einer mit einem riesigen Geistesblitz (lol).


    Wolfgang
  • BemboBembo Beiträge: 13,934 Superuser
    Thraxas schrieb:
    Sach ma Bembo, was bist Du denn fürEiner? ? Der Wolfy vertraut Dir doch, weil Du so ein alter TomTom Hase bist! ??

    Na gut, lass mal jemand Erfahrenen ran. Alsooo Mein lieber Wolfy, wenn Du zwei Bluetooth Geräte miteinander verbinden möchtest, dann musst einen Pairing Code, welcher auf einem der Geräte angezeigt wird, eingeben. Damit bestätigst Du, dass Du es bist, der eine Verbindung aufbauen möchte.

    Die Pin von Bembo 0 0 0 0 wird sooo selten verlangt, dass Du wahrscheinlich Millionär beim Eurojackpot wirst! Nur soviel dazu... ???
    Der Code 0000 war nur ein Beispiel.
    Wobei der vor 10 Jahren oft als Grundeinstellung wo man ändern könnte benutzt wurde.
  • ThraxasThraxas Beiträge: 78 [Renowned Wayfarer]
    Noch einmal. Der Bluetooth Code oder auch Pairing Code wird jedes Mal neu vergeben. Damit soll sichergestellt sein, dass sich nur das gewünschte Gerät mit meinem Gerät verbindet. Hier soll eine mögliche ungewollte Verbindung vermieden werden. Diese Standardcodes werden bei Satreceivern, WLAN Routern und etlichen anderen Geräten zu anfangs vorgegeben, um sich in diese beider Ersteinrichtung oder im Fall der Fälle anmelden zu können. "Natürlich nur, wenn man das Passwort nicht abgeändert hat!" ??
  • LochfrassLochfrass Beiträge: 11,952 Superuser
    Da hast du natürlich recht. Damals war es aber so. Der Andere oder das Andere gerät musste ja zustimmen zur kopplung. Von daher hat Bembo schon recht.

    In diesem Fall denke ich hat Siggi den Springenden Punkt gebracht. Im Link ist zu lesen das die Geräte Android oder IOS haben müssen um kompatibel zu sein.
    Ich denke nicht das das Sony Erixon ein Androide ist.
    Für mein Nokia kann ich beide Vorgegebene Versionen jedenfalls ausschließen.
  • Trend43Trend43 Beiträge: 5,356 Superuser
    Da hat er Recht!
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 8,188 Superuser
    Thraxas schrieb:
    Noch einmal. Der Bluetooth Code oder auch Pairing Code wird jedes Mal neu vergeben. Damit soll sichergestellt sein, dass sich nur das gewünschte Gerät mit meinem Gerät verbindet. Hier soll eine mögliche ungewollte Verbindung vermieden werden. Diese Standardcodes werden bei Satreceivern, WLAN Routern und etlichen anderen Geräten zu anfangs vorgegeben, um sich in diese im Fall der Fälle einwählen zu können.
    Aber auch der Bluetooth Code ist ein Witz. Ich habe schon mehrer mal beobachtet daß man ihn auf vielen Geräten zwar bekommt aber noch nicht mal bestätigen muß! So zum Beispiel bei der Kopplung meiner zwei Smartphone mit dem Kenwood Radio fürs Freisprechen! Der Code wird zwar angezeigt aber ich muß ihn bei keinem bestätigen, die Verbinden sich trotzdem beide gleichzeitig mit dem Kenwood!
  • ThraxasThraxas Beiträge: 78 [Renowned Wayfarer]
    Da hast Du Recht! Das ist auch in meinen Augen kontraproduktiv. In etlichen Bedienungsanleitungen wird das aber so beschrieben. Ansonsten wird das Pairing ad absurdum geführt. Im Fall des Pairing mit dem TomTom muss ja auch ein QR-Code gescannt werden. Obwohl ich mich wundere, wie schnell das manchmal geht und anschließend frage, ob es das mit der Sicherheit gewesen ist. ? Des weiteren muss ich den Meinungen widersprechen, dass ein Bluetooth Gerät zwingend auf eines der genannten Betriebssysteme aufgebaut sein muss. Wenn ich meine Bluetooth Kopfhörer mit meinem Smartphone verbinden möchte, unterstützen die ein "bestimmtes" Bluetooth Profil und nicht ein was weiß ich für ein Betriebssystem. Ich konnte in meinem Fall meine alten Bluetooth Kopfhörer auch mit einem Windows Phone verbinden, oder mit einem Transmitter, welcher an mein Autoradio angeschlossen war.
  • LochfrassLochfrass Beiträge: 11,952 Superuser
    Thraxas schrieb:
    Im Fall des Pairing mit dem TomTom muss ja auch ein QR-Code gescannt werden.
    Nöö. Braucht nicht unbedingt. Weiter Oben habe ich beschrieben wie es ohne QR scan geht.
    Ist für alle hilfreich die die My Drive App nicht auf ihrem Smartphone haben wollen.
  • WOLFY1946WOLFY1946 Beiträge: 38 [Prominent Wayfarer]
    Okay Leute!
    Lasst's mal gut sein für heute und legt Euch schlafen.
    Ich denke daß die Ausführungen von LOCHFRASS (daß die Geräte Android oder IOS haben müssen)
    schlüssig sind und daß der Vorschlag von TREND43 das einzig Wahre ist:
    "Für 100 Euronen ein Smartphone kaufen und gut ist!"

    Muß ich eben als armer Rentner sehen ein Smartphone zu bekommen und mich mit
    diesem ungeliebten Zeug (Wisch-wasch-Handy sag ich immer) auseinandersetzen.

    Wünsche Allen eine gute N8, danke für Eure Beiträge und schönes Wochenende!!!

    Wolfgang
  • Trend43Trend43 Beiträge: 5,356 Superuser
    Viel Spass mit dem 'Wisch-wasch-Handy' ... ;-)

    Gruß Trend
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0