TT Rider 550 - ohne (!) Anschluss ans Bordnetz fahren

marco67marco67 Beiträge: 10 [Legendary Explorer]
Hallo, ich habe ein TT Rider 550 geschenkt bekommen, als Nachfolger für ein Urban Rider-Gerät. Das Urban Rider fuhr nur mit Akku, war also nicht mit dem Bordnetz verdrahtet.

Das TT Rider 550 hat aber nun auf der Rückseite der Halterung ein fest montiertes Kabel mit Stecker (plus ein längeres Kabel zur Montage am Bike). Ich muss also quasi das TT ans Bordnetz anschließen - sonst hängt das Kabel während der Fahrt am Lenker herum (siehe Foto).

Gibt es eine Halterung ohne Stromkabel? Hat da jemand einen Tipp oder eine Idee?

Ich möchte nämlich eigentlich nur sehr ungern das Stromkabel verlegen lassen, um das Navi daran anzuschließen ...

Danke für eure Hilfe!3d4c50ec-1c57-46fb-b687-0d48d2332888.jpg

Kommentare

  • BemboBembo Beiträge: 11,581 Superuser
    Hallo
    Ohne Kabelanschluss wirst du nicht sehr weit Fahren.>Akku leer
  • marco67marco67 Beiträge: 10 [Legendary Explorer]
    Bembo schrieb:
    Hallo
    Ohne Kabelanschluss wirst du nicht sehr weit Fahren.>Akku leer

    Mit dem Urban Rider bin ich locker 4 Stunden „netto“ gefahren, nur auf Akku! Ist denn der TT 510 da deutlich leistungsschwächer?!?
  • [Gelöschter Benutzer][Gelöschter Benutzer] Beiträge: 5,321 [Supreme Navigator]
    marco67 schrieb:
    Hat da jemand einen Tipp oder eine Idee?
    Seitenschneider. :sunglasses:

    https://www.tomtom.com/de_de/drive/motorcycle/products/rider-550/
    f631ec69-1463-4139-97b6-d598c2249d7f.jpg
  • [Gelöschter Benutzer][Gelöschter Benutzer] Beiträge: 5,321 [Supreme Navigator]
    EthoZ schrieb:
    Seitenschneider. :sunglasses:
    … oder Klettband … oder Kabelbinder ...
  • HirbelHirbel Beiträge: 143 [Outstanding Explorer]
    Da mein Motorradhändler nicht Fähig war, mir das Kabel an eine dafür vorgesehene Leitung anzuschließen, habe ich mir einen Stecker angelötet und stecke diesen eben in die Steckdose, vielleicht geht es ja bei dir auch, wenn du eine Steckdose hast.
  • BemboBembo Beiträge: 11,581 Superuser
    Leider steht nicht, wie lange die Ladung hält.
    Ich vermute 1 Stunde. (Akku)
    LG. Bembo
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 6,861 Superuser
    Bis zu 6 Stunden !:wink::grinning:
    Wobei ich ne Kabelverbindung herstellen würde, man muß ja auch mal auf längeren Touren laden! Geht natürlich auch beim freundlichen Wirt, aber ob der Akku auf Dauer so lange hält ist sehr unwahrscheinlich.
    Gruß Siggi

    =========================================================
    Der Mensch ist immer noch der aussergewöhnlichste Computer von allen.
    (-John F. Kennedy (1917-63), amerik. Politiker, 35. Präs. d. USA (1961-63)-)

  • [Gelöschter Benutzer][Gelöschter Benutzer] Beiträge: 5,321 [Supreme Navigator]
    Bembo schrieb:
    Leider steht nicht, wie lange die Ladung hält.
    74a05b65-1551-4e80-9374-8ddca2334a42.jpg
  • marco67marco67 Beiträge: 10 [Legendary Explorer]
    Ich habe am Bike keine Steckdose und auch wenig Kabel / Elektronik etc. Vor allem möchte ich am Lenker, Riser usw. keine Strippen rumfliegen haben, das müsste also alles sehr „verdeckt“ montiert werden. Das war durchaus auch ein Vorteil mit dem akuubetriebenen Urban Rider.

    Aber es stimmt: Es gab schon Situationen auf längeren Fahrten, wo man mit ner Powerbank vorsichtshalber zwischendrin nachgeladen hat (was nervig war).

    Bin also hin- und hergerissen, was ich tun soll. Nur momentan hab ich ja gar keine Auswahl: Das Kabel hängt fest am Mounting Kit und flattert ohne Steckverbindung herum. Man könnte es tatsächlich abknipsen, aber das wäre erst die letzte Möglichkeit. Ich dachte, es gibt das gleiche Teil von irgendeinem Hersteller ganz ohne Kabel ...
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 6,861 Superuser
    Der Kabelstummel mit nem Kabelbinder fixieren und gut ist´s !:joy:
    Gruß Siggi

    =========================================================
    Der Mensch ist immer noch der aussergewöhnlichste Computer von allen.
    (-John F. Kennedy (1917-63), amerik. Politiker, 35. Präs. d. USA (1961-63)-)

  • VStrom-1kVStrom-1k Beiträge: 127 [Exalted Navigator]
    Die Standardhalterung verlangt 12 V Eingangsspannung, wenn darüber (und über die beiden eingelassenen Stiftkontakte) der Rider mit Stromn versorgt werden soll.
    Und wandelt die 12 V auf 5 V herunter.
    Für diese Ladeart ist also keine Steckdose am Motorrad sinnvoll, wenn man noch den Einsatz eines USB Spannungsadapters im Sinn hat. Der liefert nur 5 V.
    Einmal Spannung wandeln genügt..

    Einfachste Variante daher: das kurze Kabelstück mit Klett- oder Kabelbinder verschnüren und verstauen.
    Den Rider zuhause vorladen und die (bis zu) 6 Stunden auf Akku fahren.
    Zur Sicherheit eine Powerbank in der Jackentasche mitnehmen und bei Bedarf über ein separates USB Kabel mit dem Rider verbinden. Auch schon während der Fahrt. Geht alles.

    Kompliziertere Variante, für Bastler:
    Man baue die _KFZ_ Halterung des Rider (https://www.tomtom.com/de_de/drive/accessories/mounts-docks/car-mounting-kit/) um, die keinen Spannungswandler mitbringt, sondern nur 1. die Haltefunktion und 2. einen USB Anschluss durchführt.
    Damit kann man also bei Bedarf z.B.eine Powerbank etwas einfacher, mit weniger Gefummel am Rider anschliessen.
    Nachteil: die Halterung ist nicht ganz billig, und die Anbringung am Motorrad erfordert erhöhten Bastelaufwand.
    Liesse sich aber wahrscheinlich halbwegs schick machen.

    Andere Variante:
    Halterungen aus dem Spektrum vom Bikertech, http://www.bikertech.de/cgi-bin/webshop/his-webshop.pl?f=*NAME,*BESTELLUNGSINFO,*NR,*GRUPPE&c=rider+400&t=temgroup Dort einen Halter (ohne Tomtom Cradle) für den Rider besorgen, der auch ans Motorrad passt, und die Stromversorgung bei Bedarf direkt über den USB Anschluss des Rider (USB Kabel) bewerkstelligen. Powerbank oder Steckdose mit USB.
  • rapiddaurapiddau Beiträge: 238 [Renowned Wayfarer]
    Bembo schrieb:
    Hallo
    Ohne Kabelanschluss wirst du nicht sehr weit Fahren.>Akku leer
    Wir waren im Urlaub auf "LeihM-rädern" unterwegs. Das 420er war viel beschäftigt und hielt mit Headsetverbindung gute 6Std. durch.
  • marco67marco67 Beiträge: 10 [Legendary Explorer]
    Da werde ich mich bei Bikertech mal auf die Suche machen ... danke!
  • rapiddaurapiddau Beiträge: 238 [Renowned Wayfarer]
    Und Kabels abschneiden? Bloss nicht, dat Dingens kostet nen Fuffi, und bei einem Wiederverkauf wärs dann Schrott:thinking:
  • marco67marco67 Beiträge: 10 [Legendary Explorer]
    rapiddau schrieb:
    Und Kabels abschneiden? Bloss nicht, dat Dingens kostet nen Fuffi, und bei einem Wiederverkauf wärs dann Schrott:thinking:
    Das habe ich mir auch echt gedacht ...
  • scheibenklarscheibenklar Beiträge: 160 [Exalted Navigator]
    VStrom-1k schrieb:
    Die Standardhalterung verlangt 12 V Eingangsspannung, wenn darüber (und über die beiden eingelassenen Stiftkontakte) der Rider mit Stromn versorgt werden soll.
    Und wandelt die 12 V auf 5 V herunter.
    Es gibt doch massig Stecker ohne Wandler für 12Volt-Steckdosen.
    GO 5200 WiFi, GO 740 LIVE
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online160

Basile
Basile
Elchdoktor
Elchdoktor
+158 Gäste