route zum track wird gesucht — TomTom Community

route zum track wird gesucht

IcemanXIcemanX Beiträge: 3 [Apprentice Traveler]
Hallo,

seit dem letzten Update vor ca. 2 Tagen habe ich festgestellt, dass die Software sich nicht mehr so gut wie davor verhält.

Ich habe meine aktuelle Route (Rundfahrt) minimal verlassen, darauf hin kam die Meldung "route zum track wird gesucht", diese schwanke dann über 30 Minuten lang zwischen 3% und 8%, im Anschluss wollte mein Rider 400 anstelle weiter der noch nicht gefahrenen Strecke zu fahren wieder heim.
  • Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
  • Gibt es einen Fix hierfür?
Liebe Grüße
Richie

Kommentare

  • Sucher06Sucher06 Beiträge: 27 [Apprentice Traveler]
    Track bzw. Route als *.gpx ist keine Alternative zu *.itn, solange Sperrungen bei der Brechnung ignoriert werden und es keine Möglichkeit gibt, sie zu umfahren oder auch zu melden. Wenn TT es nicht bald wieder hinbekommt, was beim Rider 2013 ohne Probleme funktionierte, muss auch ich mich leider bei den Mitbewerbern umsehen.
    Grüße Rolf
  • IcemanXIcemanX Beiträge: 3 [Apprentice Traveler]
    Hallo Sucher06,

    verstehe hier nur nicht ganz den Zusammenhang mit meinem Problem.
    Vielleicht kannst Du mir diesen aber erklären.
    Habe mittlerweile von Support gesagt bekommen, dass ich mal das Gerät auf Werkseinstellungen setzen soll, aber das Problem habe ich dennoch immer wieder.
    Muss definitiv an der neueren Software-Version liegen.

    Hoffe jetzt mal auf baldiges Update - der Support ist auf jeden Fall bei TT miserabel und versteht erst nach ca. 3 Anläufen überhaupt um was es beim Problem geht.

    :disappointed_relieved:
  • JoergenKJoergenK Beiträge: 586 [Exalted Navigator]
    Hi,

    zunächst mal sollte man die Begrifflichkeiten klären.
    Eine Route (beim TT die itn Datei) besteht aus einzelnen wenigen Wegpunkten die der Rider je nach Profil Einstellung (Kurvig, Schnellste, Autobahn vermeiden usw.) zu einer Strecke zusammen fügt.
    Ein Track (beim TT die gpx Datei) besteht im Prinzip aus sehr sehr vielen Wegpunkten die ohne Einfluss der Profile eine Strecke bilden.

    Vor und Nachteile von Route/Track kannst du hier nachlesen: http://www.klein-bild.de/files/Vergleich_Route_Track.PDF

    Nach deiner Beschreibung bist du einen Track gefahren, hast den verlassen und das Rider wollte dich zurück lotsen. Die Meldung "route zum track wird gesucht" ist insofern verwirrend weil TT sich selbst nicht an die richtige Begrifflichkeit hält und hier Route schreibt. Warum nun die Rückführung zum Track nicht richtig funktioniert hat kann man von hier schwer sagen. Ich glaube nicht das es mit dem Update zu tun hat.
    ich empfehle aus verschieden Gründen itn zu nehmen, ist meiner Meinung nach flexibler, gerade bei so was.
  • IcemanXIcemanX Beiträge: 3 [Apprentice Traveler]
    Hallo Jörgen,

    ich benutze aktuell ausschließlich die Weboberfläche zum erstellen meiner Touren.
    Somit denke ich wird also wohl itn in Hintergrund verwendet.

    Dennoch ist es nicht normal, dass mein Rider sehr oft über 30 Minuten lang zwischen 3% und 8% bei der Nachberechnung hängt (auch wenn ich in der Zeit ne Ziggi-Pause einlege).

    Das Problem habe ich auch erst seit dem letzten Update. Letztes Jahr hatte ich das Problem kein einziges mal. Der Track war meinst in wenigen Sekunden nachberechnet.
  • ac.meikelac.meikel Beiträge: 46 [Master Explorer]
    Servus,
    auch wenn man einen Track verlässt rechnet das Navi ja weiter um wieder auf den Track zu kommen. Aber auch ich musste feststellen das er sich dann manchmal festrechnet.
    Dann hilft nur den aktuellen Track zu löschen und neu zu laden dann funktioniert auch die Neuberechnung wieder.
  • ExilfrankeExilfranke Beiträge: 90 [Renowned Wayfarer]
    IcemanX schrieb:
    ich benutze aktuell ausschließlich die Weboberfläche zum erstellen meiner Touren.
    Somit denke ich wird also wohl itn in Hintergrund verwendet.

    Hi Iceman (einen Eismann hätte man bei der Hitze echt gebrauchen können :wink:)

    mit "Weboberfläsche" meinst du MyDrive (https://mydrive.tomtom.com)?
    MyDrive erzeugt (meist) keine Routen sondern Tracks - also kein itn-Dateien.

    Bei Interesse schau dir mal den Thread an: https://de.discussions.tomtom.com/tomtom-rider-40-42-400-410-420-450-500-550-473/routenplanung-in-tomtom-mydrive-und-uebertragung-der-routen-an-den-rider-987923
    Je nachdem was man wie in MyDrive macht, wird die geplante Tour mal als Route mal als Track ans Navi übertragen.

    Cheers, Sven
  • TorquejunkieTorquejunkie Beiträge: 311 [Renowned Wayfarer]
    JoergenK schrieb:
    ich empfehle aus verschieden Gründen itn zu nehmen, ist meiner Meinung nach flexibler, gerade bei so was.

    Das kannste aber nicht so pauschal sagen. ITN kann auf die Verkehrssituation reagieren und man hat evtl. Vorteile, Stauumfahrung und sonst was.

    Fährt man aber, z.B. in einer Rotte und mehrere haben, evtl. noch unterschiedliche Navis, nutzt ITN eher nix.

    Da werden schon die Tracks von unterschidlichen Navis unterschiedlich abgefahren.

    Hier mache ich Ende des Monats mal einen Test. Wir fahren mit drei Navis TTR 2013, TTR 550 und BMW Navigator 7. Die Tour wurde als GDB geliefert und ich hab sie in GPX konvertiert und in MRA verglichen und die TOMTOM Route an die Garmin Map angepasst.

    Mal sehen wie die Navis das verarbeiten.

    Ich hatte letzte Woche auch so einen "Route zum Track" Hänger auf meinem 550er.

    Und der geplante Track wurde auch merkwürdig vom Navi abgefahren.

    Man muss schon die Waypoints so setzen, dass das TTR KEINE andere Alternative hat als die gewünschte Strecke abzufahren.

    Naja und das dann mit ITN, unmöglich, aus meiner Sicht.

    ITN geht nur um Stressfrei von A nach B zu kommen. Wie auch immer dann die Strecke vom TT berechnet und laufend angepasst wird.

    Geplante Routen im ITN-Format - sehe ich nicht. Das Navi fährt nie deine Route, weil es ja permanent die Verkehrsinformationen verarbeitet und die Route anpasst.

    Man kann nicht pauschal sagen "... ITN ist das Format..."
  • JoergenKJoergenK Beiträge: 586 [Exalted Navigator]
    Ist deine Meinung, teile ich aber nicht. :sunglasses:

    PS: Schreib nicht so spät noch Kommentare, sind schwer zu verstehen. ;-)
    "Geplante Routen - in sehe ich nicht"
  • SandflohSandfloh Beiträge: 215 [Renowned Wayfarer]
    Torquejunkie schrieb:
    Fährt man aber, z.B. in einer Rotte und mehrere haben, evtl. noch unterschiedliche Navis, nutzt ITN eher nix.
    Da werden schon die Tracks von unterschidlichen Navis unterschiedlich abgefahren.
    Tracks sind eine hohe Abfolge von Positionen auf einer Landkarte. Egal was für ein Navi, es folgt sklavisch dieser Abfolge über Stock und Stein.
    Daher, und da ich keine Tracks fahre und schon gar nicht fahren könnte, lehne ich mich jetzt mal gehörig aus dem Fenster, sollten alle GPS-Empfänger innerhalb ihrer Genauigkeit die Wegstrecke identisch anzeigen oder abfahren können.
    Hier mache ich Ende des Monats mal einen Test. Wir fahren mit drei Navis TTR 2013, TTR 550 und BMW Navigator 7. Die Tour wurde als GDB geliefert und ich hab sie in GPX konvertiert und in MRA verglichen und die TOMTOM Route an die Garmin Map angepasst.
    Mit ITN fahre ich überwiegend hinter Garmin geführte Touren ab, mit BC geplant. Abweichungen sind Hier&Da vorhanden. Vernachlässigbare Abweichungen.

    Da die wichtigen Punkte wie Parken, Essen, Cafe und Ziel in der Route benannt und ausgewiesen sind, so komme ich nun auf den Gedanken diese Mitfahr-ITN bis aus die wichtigen WP zu bereinigen.
    Wenn der Tourguide meint nun geht es so lang, da wird ein Track zur Makulatur. ITN passt sich dann dynamisch an die neue Situation an und so finde ich die wichtige Haltepunkte notfalls auch alleine.

    Als Tourguide empfiehlt es sich aber eine gut ausgebaute Route auf dem Navi zu haben.

    @Torquejunkie - Deine Touren aus GDB > GPX, wie liegen denn die nun auf dem Rider?
    Tracks oder Route. Ist mir immer noch nicht klar.
    Nimm Track + ITN mit auf Reisen. So könntest Du noch unterwegs wechseln.

    Der Snadfloh
  • TorquejunkieTorquejunkie Beiträge: 311 [Renowned Wayfarer]
    241a410c-e59c-4109-b276-bd58d0f36fed.pngSo liebe Freune der Motorrad Navigation.

    In schwarz die Garmin Verbindung zweier waypoints. In Rot die TomTom Verbindung der glrichrn waypoints.

    1df94a61-b8ff-41ae-85c4-2c6a952be5da.png
    Hier gibt es eben eine alternative...

    Wenn man sich den Waypoint 37 anschaut ist der einfach schlecht gesetzt.
    22ed3b0d-f75e-431f-b390-7773801fd17a.png
    Lösung ist, wp37 richtig auf die Fahrbahn setzen oder einen weiteren waypoint setzen, der keine alternative zulässt...

    59bd5f57-f7a9-4e43-a6d7-a9589421a545.png
    Darum rechnet TomTom anders als Garmin... Was hat das jetzt mit ITN zu tun? ITN ist einfach das alte TomTom-Format...63846d04-a77b-4bc7-a3d4-9d4d39dd6110.png
    Kaum setzt man den Waypoint 37 auf die richtige Strassenseite hinter den Kreisel, fährt auch das TomTom den gleichen weg... Es gibt keine alternative.35a01fe6-bc1e-4cfc-bab1-6be6648568b4.png

    Und genau DAS ist meist der Greund, warum die Navis einmal links und einmal rechts abbiegen.
  • TorquejunkieTorquejunkie Beiträge: 311 [Renowned Wayfarer]
    Beispiel 2: Hier dreht das TomTom eine Runde, obwohl die Waypoints eigendlich klar sind.

    b6a81b13-e3b9-444c-bd00-316d155d91e7.png
    hier sieht man, dass das TT wendet ( links von wp79 und zurück zu wp73 um dann wieder nach oben zu wp80 zu routen.


    Ich lösche wp80 und damit wird wp81 zu wp80. Siehe da, nun routet auch das TomTom wie das Garmin...
    8dd91e39-20fe-476a-b588-aee9d4131121.png
    Klar, mit ITN Dateien oder Routen kann man Verkehrsmeldungen berücksichtigen.

    Wenn es aber darauf ankommt, exakt die selbe Tour (Route oder Track) zu fahren,
    muss man die Karten und deren Routingeigenschaften vergleichen.

    MRa kann das wohl. Wie gut MRA das kann, werde ich ende August feststellen, weil ich so die GDB/Gpx informmationen verglichen und an das TT angepasst habe.

    Wenn die Entwickler von MRA gut gearbeitet haben, sollte mein TT550, das TT2013 und dar BMW Navigator 7 jetzt gleich routen.
  • JoergenKJoergenK Beiträge: 586 [Exalted Navigator]
    Das ist aber doch nichts neues das richtige setzen von Wegpunkten wird doch schon seit Jahren gepredigt.
    Wegpunkte haben nix in der Nähe von Siedlungen, Kreuzungen oder Kreisverkehren zu suchen. Alleine durch Abweichungen oder Fehlinterpretation der Koordinaten landet dann ein Wegpunkt auf der Gegenfahrbahn, in einer Seitenstraße oder einer Parallel verlaufenden Straße und das Navi ist dann schuld für die doofe Berechnung.
    Ne ist es nicht, das Problem sitzt immer vor der Tastatur. :wink:
  • TorquejunkieTorquejunkie Beiträge: 311 [Renowned Wayfarer]
    JergenK,

    um das setzen der Waypoints geht's hier doch gar nicht.

    Es wird immer das ITN Format favorisiert. Ich wollte nur aufzeigen, dass

    A. Das Routing von der Karte (Garmin/Here, TOMTOM, Google Maps) abhängt und nicht vom Navi.
    B. Das das ITN Format beim fahren in einer Motorradgruppe, welche ja ALLE den gleichen Weg fahren wollen nicht funktionieren kann, weil eben Verkehrsbedingungen berücksichtigt werden, was die Navis die ITN nicht verarbeiten können, anders verarbeiten.
    C. Das GPX Format ebenfalls von der verwendeten Karte abhängt.
    D. Mir nur MRA bekannt ist, welche die Routingalgorithmen vergleichen kann UND man damit die Möglichkeit hat die Routendatei für sein Navi so anzupassen, dass man die gleiche Route fährt wie der Tourguide mit seinem Navi(was ja ein anderes Navi sein kann).

    Ich häng mich hier jetzt Mal aus...

    Allzeit gute fahrt...
  • JoergenKJoergenK Beiträge: 586 [Exalted Navigator]
    Ich glaube wir reden aneinander vorbei und kommen wirklich so nicht weiter. :-)

    Nochmal abschließend, wenn ich in MRA eine Tour plane, weiß MRA ja erst mal gar nicht ob ich die dann als GPX = Track oder Route = itn speichere. Wenn ich die Wegpunkte richtig und entsprechend setzte ist die Tour auch für beide gleich. Das wollte ich damit oben sagen.
    Und ja es kann Abweichungen geben die durch das Karten Material bedingt sind, aber die können durch entsprechendes setzen der Wegpunkte fast vermieden werden oder sehr gering sein.
    Und ja Umletungen/Sperrungen und Vekehr haben auch ihren Einfluss.
    Wir fahren seit Jahren in der Gruppe mit GPX und ITN Nutzern und ergänzen uns teilweise, je nach Situation mit der besseren Lösung.
    Aber eins muss in der Gruppe klar sein, der Tourguide bestimmt erst mal den Weg und die anderen folgen, ansonsten können Sie vorfahren. ;-)
  • TorquejunkieTorquejunkie Beiträge: 311 [Renowned Wayfarer]
    JörgenK,

    genau diese Unterschiede kann man sich ja in MRA anzeigen lassen in dem man eine Route/Track/ITN lädt und dann eben einmal z.B. die Garmin Map als Grundlage für den Routenalgorithmus aktiviert und dann über das Menu Tools/vergleiche mit/ TOMTOM diese mit dem TomTom Routenalgorithmus vergleicht.

    Dann kannst du eben die Waypoints noch perfekter setzen damit eben KEINE Unterschiede in der Tour, egal ob GPX, ITN oder sonst was, vor kommen.

    Wie auch immer.

    Gute Fahrt
  • SandflohSandfloh Beiträge: 215 [Renowned Wayfarer]
    OK, da seid ihr ja schneller gewesen..........

    Nur mal so zu den Begrifflichkeiten ROUTE & TRACK

    Oben sehe ich für 340km mindestens mal 80 WP - da handelt es sich doch um eine Route.

    Das ist ein Teil einer Route mit zwei Wegpunkten
    1ecbfb12-709f-47d8-a4a5-b2a15dd91139.jpg
    Dieselbe Strecke als Track mit 94 Punkten für 2,83km
    55e888c0-dfed-449b-a5b5-e2ed0ffbdd72.jpg

    Was sollte ich an einem Track abändern wollen? Wozu? Genauer geht es doch überhaupt nicht!
    An diesen Koordinaten muss jedes Navi entlang!

    Die Route, und nur die Route!, kann ich als ITN oder via GPX auf den Rider bringen.

    Mein Rider wandelt die GPX-Route, gpx2itn, mit 10 WP zu einem Quasi-Track mit 100 WP um.
    Es ist aber eine Route mit 100 WP! Es ist kein Track.
    Die Route via ITN geladen, es bleibt bei den 10 WP.

    @Torquejunkie - was Du dort oben zeigst sieht für mich nach einer Route aus. Ich vermute, der Rider 4x/5x wandelt ein GPX auch > ja, nach was um?
    Recht ungewöhnlich eine 340km-Etappe mit mehr als 80 WP zu planen.
    Was zeigt der Ursprung dieser Etappe in GDB an? Wie viel WP sind da geplant?
    Warum holst Du Dir nicht gleich den richtigen Track aus der GDB? An einem echten Track brauchst Du nichts abändern!
    Kann der Rider 4x/5x überhaupt einen Track mit 3.500 Punkte 1:1 abfahren?

    Einen echten Track wirst Du nie ändern wollen! Siehe die Anzahl der Trackpunkte

    Die Abweichungen bei einer Route sind halt so. Bedenke:

    Mapsource mit Kartenmaterial (Garmin / OSM ?) > GDB
    +
    MRA mit HERE-Karte > GPX (HERE hat Unterschiede zum TT-Karten > https://de.discussions.tomtom.com/tomtom-rider-40-42-400-410-420-450-500-550-473/routenplanung-kurviger-de-993656/index2.html#post1144746) Noch glaube ich, dass MRA auf Tomtom Algorithmen zugreifen kann!
    +
    TT550 mit TT-Karten > GPX
    +
    BMW-Navigator (Garmin) + Garmin-Karte oder OSM Karte.

    Mehr Fehlerquellen kann man nicht einbauen. Bei der Fahrt werden immer Unterschiede sichtbar werden.

    GPX - ITN
    Macht doch mal den Test mit Kurviger.de. Dort Ottobrunn nach Kreuth eingeben.
    1. Als GPX-Route abspeichern und auf den Rider 4x/5x. - 2 WP
    2. Als ITN-Route abspeichern und auf den Rider 4x/5x. - 2 WP
    3. Als GPX-TRACK abspeichern und auf den Rider 4x/5x.
    4. Die TRACK-GPX in den RouteConverter. Dort die Trackpunkte von 800 auf z.B. 100 reduzieren und jetzt als ITN gespeichert auf den Rider
    Und nun die Gretchenfrage: Wie sehen diese vier Wegstrecken auf dem Rider aus, was macht der mit den verschiedenen Formaten?
    Bleibt es bei den 2 WP bei Routen?
    Wie sieht es bei dem GPX-Track und dem ITN-Quasi-Track aus?

    GPX ist nicht gleich TRACK.
    ITN ist aber immer eine ROUTE

    Dieses ITN-Verkehrsgedöns mal außen vor gelassen!

    Der Sandfloh
  • Wolfgang.AWolfgang.A Beiträge: 454 [Exalted Navigator]
    @Sandfloh: In diesem Unterforum geht es eigentlich um die neuen Rider 4x/4x0 und 5x0.
    Diese interpretieren eine GPX-Datei immer als Track.
    Importiert man jetzt eine GXP-Route, so wird anhand der wenigen Wegpunkte die diese Datei enthält ein Track erzeugt. Die Strecken zwischen diesen Wegpunkten werden je nach Einstellung der Berechnung des Navis berechnet. (Das wird auch bei einem "echten" Track mit vielen Wegpunkten so gemacht, spielt aber dort keine Rolle, weil es auf den wenigen Metern zwischen zwei Punkten selten alternative Wegführungsmöglichkeiten gibt)
    Das die Route für das Navi ein Track ist werden aber die Wegpunkte nicht angezeigt und auch die Möglichkeit die Berechnung umzustellen ist nicht aktiv.

    Sehr schön sieht man dieses Verhalten, wenn eine GPX-Datei importiert wird, die sowohl eine Route als auch einen Track enthält. Am Navi hat man dann zwei Tracks.
  • ac.meikelac.meikel Beiträge: 46 [Master Explorer]
    Wolfgang.A schrieb:
    ...
    Sehr schön sieht man dieses Verhalten, wenn eine GPX-Datei importiert wird, die sowohl eine Route als auch einen Track enthält. Am Navi hat man dann zwei Tracks.

    und wenn man die Route fertiggestellt hat und nicht anlangt, also Wegpunkte verschiebt oder hinzufügt, kann man die Route an das Gerät senden und hat dann eine Route (itn) auf dem Navi. Ob ich die dann auf dem Navi auch als itn speichern kann, habe ich noch nicht ausprobiert.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online31

amitsethi
amitsethi
Bembo
Bembo
Bikerfan
Bikerfan
GuntherV
GuntherV
Invisibly
Invisibly
MauriceTobin
MauriceTobin
MyNameAllreadyExists
MyNameAllreadyExists
pascale12100
pascale12100
Perdu1
Perdu1
Woldi
Woldi
+21 Gäste