Wie meldet man gesperrte Strecken?

TiTaTomTomTiTaTomTom Beiträge: 10 [Neophyte Traveler]
bearbeitet 31. Januar in TomTom-App für iPhone/iPad
Öfters kommt es vor, dass ich während der Fahrt auf eine gesperrte Strecke stoße. Ich muss dann einfach weiterfahren und hoffe dass mich TomTom auf eine neue Route lotst. Ein Workaround wäre, auf " alternative Route" zu klicken.

Warum wird nicht links von der Geschwindigkeit also auf der gegenüberliegenden Seite von dem Symbol " Radar Kamera melden", ein" Strecke gesperrt" Icon platziert ?

Ein Klick darauf sollte zwei Aktionen ausführen. In die Cloud übertragen dass dieser Strecke gesperrt ist, und eine Umleitungsempfehlung initialisieren.

Kommentare

  • Trend43Trend43 Beiträge: 4,983 Superuser
    Moin,

    du kannst gesperrte Strecken im Map Share Reporter melden:

    http://www.tomtom.com/mapshare/tools/?Lid=3#

    Gruß Trend
    GO 6200, START 60/6, MyDrive APP
    --------------------------------------------------------------------------------------
    Man soll keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug.
    (Jean-Paul Satre)
  • JulianJulian Beiträge: 2,158 Retired Community Managers and Staff
    Hi,

    wie Trend43 bereits angemerkt hat, kann man Sperrungen über unser Web-Interface an uns melden.

    Es sollte bald auch in der App möglich sein die von Dir gewünschten Aktionen durchzuführen. Denn diese Funktionen sind bereits auf der aktuellen GO Serie verfügbar, hier der Link zu der Seite im Handbuch: hier klicken

    Durch diese Meldung wird dann automatisch die Berechnung von Alternativrouten gestartet, ausserdem wird an uns eine Meldung abgegeben durch die das System prüft ob vor Deiner Position eine gesperrte Straße liegt.

    Gruß

    Julian
  • yehoudinyehoudin Beiträge: 346 [Sovereign Trailblazer]
    Mal ne Frage: in der aktuellen iOS-Version finde ich unter "Aktuelle Route" einen funktionslosen Button "Auf dieser Route vermeinden", wird das mal der Strassensperrren-umfahren-Button?
  • PajopathPajopath Beiträge: 3,067 Superusers
    nein das ist für die Einträge "Fähren, Mautstraßen und Unbefestigte Straßen". Wenn du davon was per default anhast kannst du wenn die Route berechnet ist darüber für dieses eine mal z.B. Mautstraßen ausschalten.
  • Met-MannMet-Mann Beiträge: 51 [Master Traveler]
    Trend43 schrieb:
    Moin,

    du kannst gesperrte Strecken im Map Share Reporter melden:

    http://www.tomtom.com/mapshare/tools/?Lid=3#

    Gruß Trend

    Bei der älteren Gerätegeneration konnte man Straßensperren etc. noch live melden und sofort für die eigene Navigation nutzen. Wann wird dieser Dienst endlich für die aktuellen Navis und Apps angeboten? Es macht sich doch kaum jemand die Mühe, Sperrungen nach der Fahrt zu Hause am PC zu melden.
    An die genaue Position kann man sich meist nicht mehr erinnern.
  • Trend43Trend43 Beiträge: 4,983 Superuser
    Da täusch dich man nicht, beim Map Share Reporter wird schon allerhand gemeldet ... ;-)

    Gruß Trend
    GO 6200, START 60/6, MyDrive APP
    --------------------------------------------------------------------------------------
    Man soll keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug.
    (Jean-Paul Satre)
  • PajopathPajopath Beiträge: 3,067 Superusers
    um das Melden hinter der Funktion "Vermeidung gesperrter Straße" noch ein wenig klarer zu machen :)

    Beispiel Traffic Incidents vs Traffic Flow in Karlsruhe:
    https://www.tomtom.com/de_de/traffic-news/karlsruhe-traffic/traffic-flow

    Linien in Schwarz sind Flow Bereiche, wo das System eigentlich Verkehr in irgendeiner Form erwarten würde, aber keinen sieht. Wenn man nun auf Traffic Incident klickt, sieht man, dass für die Ettlinger Straße eine durchgehende Straßensperre eingetragen ist für die Herrmann-Billing-Straße aber nur das Endstück im Osten.

    Wenn du nun von der Ritterstraße (Westen) aus kommst und in die "noch offene" Herrmann-Billing-Straße geleitest werden sollst, kann du an der Stelle die Funktion "Vermeidung gesperrter Straße" im PND nutzen. Dies erzeugt zum einen eine Neuberechnung der Route mit Berücksichtung dass du den nächsten Abschnitt nicht folgen kannst. Außerdem wird eine Meldung an Traffic Server verschickt, welcher mitteilt, dass dort wohl eine Sperre vorliegt. Wenn genügt solcher Meldungen vorliegen, erkennt das System automatisch, dass der "nicht befahrene Teil" wohl ebenfalls gesperrt ist und vermerkt dies auch dort in den Live Daten für alle.

    Im konkreten Beispiel wie hier kann es aber auch gut sein, dass einfach keiner da lang fährt da es zeittechnisch durch die beiden Sperren unsinnig ist und man generell drumherum gelotzt wird. Von dort aus hat man ja aktuell nur die Möglichkeit Richtung norden zur B10 zu fahren. Und das kann man auch erreichen in dem man direkt einfach weiter der Ritterstraße folgt. :)
    Bei der älteren Gerätegeneration konnte man Straßensperren etc. noch live melden und sofort für die eigene Navigation nutzen. Wann wird dieser Dienst endlich für die aktuellen Navis und Apps angeboten?
    Die alte Variante wird in der Form vermutlich nie wieder kommen aus 2 Gründen:
    1. Die alte Implementierung lief über den MSR Report. Man hat die Straße in den MSR-Datenlayer gesperrt und es wurde erst an TomTom übertragen, wenn das Gerät für ein neues Update angeschlossen wurde. Hier war also teilweise ein riesen GAP zwischen dem eintragen bei einem Kunden und bis die Meldung mal bei TomTom zur Prüfung einging und weiterverteilt werden konnte
    2. gemeldete Sperren im MSR Layer blieben für X Tage oder sogar unbegrenzt bestehen ohne das TomTom Einfluss darauf hatte. Es gibt uralte Threads in denen Kunden sich über unsinnige Routings beschwerten und dann rauskam, dass sie irgendwann mal in Ihren Karten sperren hinterlegt hatten und diese nicht wieder gelöscht haben.

    Beides wird durch die LiveTraffic Meldung unterbunden. Abgleichsmeldung mit den TrafficFlow Daten anstatt nur lokaler Sperrung, Meldung an alle System über LiveTraffic direkt nach positiver Verifizierung.

    Wenn man über den Map Share Reporter im Browser eine Temporäre Sperre meldet wird genau das gleiche Event ausgelöst, wie über die Funktion "Vermeidung gesperrter Straße". Je mehr Leute an der Stelle eine Sperre melden, um so warscheinlicher ist es, dass das System anhand des TrafficFlows ein positives Ergebnis erhält und die Sperre dort einträgt, für alle :)
  • yehoudinyehoudin Beiträge: 346 [Sovereign Trailblazer]
    Pajopath schrieb:
    Bei der älteren Gerätegeneration konnte man Straßensperren etc. noch live melden und sofort für die eigene Navigation nutzen. Wann wird dieser Dienst endlich für die aktuellen Navis und Apps angeboten?
    Die alte Variante wird in der Form vermutlich nie wieder kommen aus 2 Gründen:
    1. Die alte Implementierung lief über den MSR Report. Man hat die Straße in den MSR-Datenlayer gesperrt und es wurde erst an TomTom übertragen, wenn das Gerät für ein neues Update angeschlossen wurde. Hier war also teilweise ein riesen GAP zwischen dem eintragen bei einem Kunden und bis die Meldung mal bei TomTom zur Prüfung einging und weiterverteilt werden konnte

    Hhm also ich hatte mein iPhone regelmäßig App-und Kartenupgedated, auch iOS upgedated, es hat über 2 Jahre gedauert bis der Fehler bei mir daheim verschwand. Eigentlich sogar 4, denn denselben Fehler hatte davor ein Freund auf seinem PDA gemeldet und in meinem Beisein upgedated. Da waren noch mehr Probleme als öffentlich bekannt sein dürften. Den Sch*s will niemand mehr zurück.
  • PajopathPajopath Beiträge: 3,067 Superusers
    bin mir nicht sicher aber ich glaube die MSR Reports aus der iOS app wurden nochmal gesondert bearbeitet zu denen aus der PND Serie. Bei der damaligen Prioriserung von mobilen App würde es mich nicht wundern, wenn die immmer noch offen irgendwo rumliegen :X
  • yehoudinyehoudin Beiträge: 346 [Sovereign Trailblazer]
    Nee ne ne! Die Meldung in meinem Fall wurde noch 2 Jahre vor meiner Meldung(via iOSApp) von einem Freund via PND (das danach regelmäßig upgedated wurde) und von mir auch mit MSR gemeldet und erschien erst Jahre später, zufällig zeitgleich mit der Kooperation mit Apple im damals neuen iOS. Mapshare in der alten Form war Lotto resp. Fake. Soll ich den Thread nochmals auskramen?
  • JulianJulian Beiträge: 2,158 Retired Community Managers and Staff
    Hi yehoudin,

    Du kannst auch einfach die GPS Position / Adresse mit mir (via PN) oder hier im Thread teilen, dann schaue ich gerne mal rein! :) Ein Kartenfehler (und die Meldung hierzu) ist aber etwas anderes als eine temporär gesperrte Straße, dies sind normalerweise zwei verschiedene Themen.

    Beide Systeme (alt und neu) haben Ihre eigenen Vor- und Nachteile. Ich kann gut nachvollziehen wenn man einige Aspekte vom alten Prozess vermisst, es gab zwischenzeitlich aber auch einige Innovationen (wie die automatische Erkennung und die Integration von Meldungen in selbige) die mich davon überzeugen dass es sinnvoll war dass wir nicht bei den alten Prozessen stehen geblieben sind...

    Gruß

    Julian
  • yehoudinyehoudin Beiträge: 346 [Sovereign Trailblazer]
    Hi Julian,

    die alte Variante war ja echt bedienerfreundlich, ok. Der Kartenfehler in meinem Fall aber sehr hartnäckig, du hast da glaub ich auch mal geguckt. Es gab mal nen Thread dazu (https://de.discussions.tomtom.com/live-dienste-tomtom-traffic-und-radarkameras-117/mapshare-auf-go-live-via-oder-start-geraten-421932/index3.html). Also auch manuell ging es nicht so einfach. Irgendwann war dann Apple Maps auf dem iPhone (iOS6!), da gab es den Fehler nicht, trotz Tomtomkartenmaterial für Apple. So wie ich das sehe in meiner Forumshistorie ist dieser Fehler wohl bis heute in der alten App drin, die ich nicht mehr habe.
  • Met-MannMet-Mann Beiträge: 51 [Master Traveler]
    Über die alte Methode haben sicher weit mehr Nutzer Kartenfehler gemeldet, da die Karte sofort korrigiert wurde und man unmittelbar einen Nutzen davon hatte. Wenn die Route über Feldwege führte, die für Kfz gesperrt sind, war dies oft die einzige Möglichkeit aus einer Endlosschleife vom "im Kreis fahren" und "bitte wenden" herauszukommen. Auch Tempolimits ließen sich sofort korrigieren. Man hatte quasi eine tagesaktuelle Live-Map.
    Statt in die Zukunft zu gehen und evtl. auch neugebaute Straßen selbst hinzufügen zu können, ist die reine Meldefunktion ein Schritt zurück in die Navi-Steinzeit. Ähnlich wie bei den Staus, müssten doch neue Straßen erkennbar sein, wenn hunderte Autos mit eingeschalteten Navi täglich abseits von Straßen unterwegs sind. Dann könnte man entweder das Kartier-Messfahrzeug mit der 360° Kamera losschicken oder die neue Straße per Satellit erfassen. Vorige Woche habe ich ein Here-Messfahrzeug auf einer vierspurigen Bundesstraße gesehen, die bereits vor einem halben Jahr eröffnet wurde. Bis die Straße im Kartenmaterial ist, dauert es noch einmal mindestens 3-6 Monate. Dies müsste deutlich schneller gehen. Für autonomes Fahren braucht man tagesaktuelle Karten, in der sämtliche Sperrungen und neue Straßen enthalten sind bzw. eine Möglichkeit Kartenfehler sofort zu korrigieren, sonst bleibt der Autopilot entweder stehen oder es kommt zu einem Unfall.
  • MoritzMMoritzM Beiträge: 6 [Master Traveler]
    Leider verfügt das Go 6200 nicht über einen Stassensprerrungs-Meldung. Leider.
    Über den obigen Link zu Mapshare Reporter kam ich zwar zur Tool Webite, offensichtlich funktioniert sie aber so nicht. Also kann meine Meldungen (2) nicht absetzen. Das ist nicht gut. Mir neu gebauten Straßen dauert es fast 1 Jahr bis diese erscheinen. Das ist stark verbesserungsbedürftig.
  • LochfrassLochfrass Beiträge: 8,712 Superuser
    Bei mir funktionier der link. https://www.tomtom.com/mapshare/tools/
    manchmal kann es sein das Adblocker den Zugang zur Seite verhindern. Dann einfach mal anderen Browser verwenden.
    Zusatz: http://download.tomtom.com/open/manuals/gox20x/html/de-de/index.htm#Avoidingablockedroad.htm
  • Trend43Trend43 Beiträge: 4,983 Superuser
    Lochfrass schrieb:
    manchmal kann es sein das Adblocker den Zugang zur Seite verhindern. Dann einfach mal anderen Browser verwenden.
    ... oder ganz einfach 'MSR' im Adblocker freigeben:

    https://de.discussions.tomtom.com/stell-deine-frage-469/mapshare-am-pc-geht-nicht-993342/index1.html#post1140761

    Gruß Trend
    GO 6200, START 60/6, MyDrive APP
    --------------------------------------------------------------------------------------
    Man soll keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug.
    (Jean-Paul Satre)
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online30

Don2641
Don2641
+29 Gäste