wechsel zum TomTom Rider 550? — TomTom Community

wechsel zum TomTom Rider 550?

JannibubJannibub Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
Moin!
Nachdem die der Support für meine Navigon Cruiser-App eingestellt wurde, habe ich mir vor kurzem das Garmin Zumo 396 zulegt. Damit bin ich aber aufgrund einiger Probleme mit der Bluetooth-Verbindungen und damit knarzenden und unverständlichen Navi-Ansagen leider nicht so zufrieden und überlege, ob ich nun noch auf das TomTom Rider 550 umsteige. Nach einigem lesen hier im Forum, kann man den Eindruck bekommen, das ich damit „vom Regen in die Traufe“ komme. Oder sind das eher „alte Geschichten“, die inzwischen behoben wurden?

Ich nutze im Schuberth C3pro das Sena 10u, das nur einen Funkadapter in A2DP Qualität hat. Ich hab gelesen, das man bei der Installation des TT Rider 550 angeben kann, das Navi-Durchsagen in A2DP wiedergegeben werden können. Aber passiert das bei gleichzeitig guter Qualität der Musikwiedergabe (wenn die MP3 auf einer SD-Karte im TT gespeichert sind)? Und habe ich dann immer noch eine Verbindung zwischen Iphone SE und TT für Verkehrsmeldungen, Nachrichteneingänge etc. ?

Was ich von meinem Navi gerne hätte, sind in meinen Augen keine Wunder:
  • Kurvenreiche Routen / bergige Strecken anwählen können (auch wenn ich hier hinterm Deich lange dafür fahren muss…)
  • Auch mal längere / mehrtägige Strecken auf dem PC planen und einfach übertragen können
  • Während der Fahrt Musik und Navigationsansagen in guter Qualität hören. Vom Cruiser-App und im Auto bin ich es gewohnt, das die Lautstärke der Musik leicht abgesenkt wird, dann in bester Qualität die deutliche Navi-Ansage (einschl. Warnungen etc.) folgt, um danach wieder zu alter Lautstärke der Musik zurückzukehren. => sehr nett
  • Staus oder gesperrte Straßen sollen zuverlässig umfahren werden
  • Zuverlässige Verbindungen zwischen Iphone SE, Navi und Headset.
  • Angabe von Restkilometern bis zum Ziel/ Zwischenziel, voraussichtliche Ankunftszeit, aktuelle Höhe, evtl. Außentemperatur
  • Akustische und optische Warnung vor Blitzern, Geschwindigkeitsüberschreitungen etc.
Wäre super zu dem ganzen Thema ein paar weitere Meinungen und Tipps zu lesen. ( oder auch nur einen Link, wo ich Lösungen finde...)

beste Grüße aus dem Norden
Jan

Kommentare

  • bonsipogibonsipogi Beiträge: 136 [Revered Navigator]
    Das 550er kann keine Musik wiedergeben! Musik geht nur über Handy...
  • JannibubJannibub Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    Naja- es ist ja schon zu lesen, das sich einige Probleme über Nacht von alleine gelöst haben. Nur bleibt das so (und ist damit eine alte Geschichte) oder tritt der Fehler immer wieder auf? Und viele Forennutzer schreiben sofort über Fehler des Gerätes, aber nicht immer, wenn sich Probleme gelöst haben...
    Und einige Fuktionen, die in den angehängten Bedienungsanleitungen aufgeführt sind, funktionieren offensichtlich nicht so wie sie sollten. Und ob das inzwischen durch neue Updates behoben wurde, ist nicht zu lesen. Das ich alle mich störenden Fehler bei einem Test des Gerätes im Laden so bemerken würde, bezweifele ich. Manche Fehler sind Nutzern ja auch erst später aufgefallen. Deshalb meine Fragen.

    Wenn Musik nur über Handy geht, dann brauche ich wohl ein Headset mit 2 Funkadaptern mit A2DP? Wie ist dann die Qualität der Durchsagen? In der Liste der kompatiblen Headsets steht ja nur, das etwas zu hören ist- nicht in welcher Qualität.
  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,273 [Revered Pioneer]
    Höhe gibt es nicht bei TT
  • BladeRunner83BladeRunner83 Beiträge: 100 [Master Explorer]
    Witzig, ich überlege auf das Zumo 396 zu wechseln, aber darüber liest man auch viel schlechtes. Zu deinen Punkten:
    • Kurvenreiche Routen / bergige Strecken anwählen können (auch wenn ich hier hinterm Deich lange dafür fahren muss…)
    >> geht, funktioniert an sich auch recht gut, auch wenn es einen immer wieder durch Ortschaften lotst. Ich nutze das Feature aber häufig.
    • Auch mal längere / mehrtägige Strecken auf dem PC planen und einfach übertragen können
    >> mache ich mit MyDrive, was für mich gut funktioniert, da es gut über die Cloud synchronisiert. Andere nutzen andere Tools .Was das TomTom aber auf jeden Fall nicht kann (und was ich als ehem. Garmin Nutzer vermisse) ist, dass man festlegt, bei welchem Wegpunkt man bspw. am nächsten Tag weiterfährt. Evtl noch mit Uhrzeitangabe, so dass man genau sieht, wann man an welchem Tag zu welcher Zeit wo ankommt. Hier muss man mit Garmin pro Tag eine einzelne Route erstellen. Es ist ebenso auf dem Gerät nicht ersichtlich, wieviel Zeit zwischen den Wegpunkten liegt. Man sieht nur wieviel km man jeweils von den Wegpunkten entfernt ist. Da diese aber weder beschriftet noch nummeriert sind, ist das nur bei einer geringen Anzahl von WP sinnvoll.
    • Während der Fahrt Musik und Navigationsansagen in guter Qualität hören. Vom Cruiser-App und im Auto bin ich es gewohnt, das die Lautstärke der Musik leicht abgesenkt wird, dann in bester Qualität die deutliche Navi-Ansage (einschl. Warnungen etc.) folgt, um danach wieder zu alter Lautstärke der Musik zurückzukehren. => sehr nett
    >> du kannst nur Siri Fernsteuern, das Gerät selbst hat keinen Player. Da würde mich mal interessieren, ob das bei den Garmins gut funktioniert? Sowas vermisse ich nämlich...
    • Staus oder gesperrte Straßen sollen zuverlässig umfahren werden
    >> Wenn das Gerät erstmal über dein Handy mit dem Traffic Dienst verbunden ist, klappt das tatsäch ganz wunderbar.
    • Zuverlässige Verbindungen zwischen Iphone SE, Navi und Headset.
    >> Hängt vom Einzelfall ab. Wichtig ist, dass dein Headset mehrere BT Verbindungen gleichzeitig beherrscht, darauf basiert das ganze Konzept der 500er Reihe.
    • Angabe von Restkilometern bis zum Ziel/ Zwischenziel, voraussichtliche Ankunftszeit, aktuelle Höhe, evtl. Außentemperatur
    >> siehe oben. Wetter gibt es nicht, Höhe auch nicht.
    • Akustische und optische Warnung vor Blitzern, Geschwindigkeitsüberschreitungen etc.
    >> das gibts und scheint auch sehr präzise zu sein.

    Fazit: Lieber abwarten, bis es Update gibt. Komme auch aus dem Norden - können gerne mal Navis tauschen ;-)
  • RaWiRaWi Beiträge: 92 [Renowned Wayfarer]
    Moin zusammen

    Ich kenne zwar die 5xx Reihe nicht, bin aber vom 400er zum Zumo gewechselt. Das Grundkonzept ist glaube ich wohl gleich, also hilft dir das vielleicht doch.

    Die für mich entscheidenden Kriterien waren damals das exakte abfahren vorher geplanter Routen mit Zwischenzielen (Bitte nicht wieder eine Diskussion über Route und Track)

    Der größte Nachteil des Rider ist schon einmal das es nicht zwischen Wegpunkten (zur Routenführung) und Zwischenzielen (da will ich hin) unterscheidet. Das bedeutet auch das ich am Navi nicht sehen kann wie weit es noch bis zur geplanten Pause (oder was auch immer) ist.

    Man kann in Basecamp (BC) aus der Route einen Track machen, den ich mir am Zumo auf der Karte einblenden kann. So fahre ich mit allen Vorteilen der Route und wenn ich diese mal verlassen muß (Baustelle, Tanken etc) sehe ich den Track noch auf der Karte und kann frei Schnauze wieder darauf zu fahren. Dazu muß die Neuberechnung beim verlassen der Route natürlich abgeschaltet sein (geht beim Rider nicht - rechnet automatisch neu)

    Das fahren ohne Routing ist beim Rider unmöglich gelöst. Man muß immer wieder manuell erst einmal die gewünschte Zoomstufe einstellen, welche nach dem Ausschalten wieder zurückgesetzt ist. Ich fahre öfters einfach nur mit der Karte, habe trotzdem Geschwindigkeitsabhängigen Zoom, kann einstellen wieviel Details ich auf der Karte sehen will und könnte sogar OpenStreetMaps Karten nutzen.

    Die ganze Menüführung macht beim Zumo einfach einen durchdachteren Eindruck und bisher habe ich noch keine Abstürze erlebt.
    Warnungen für Geschwindigkeitsübertretungen (wer macht denn sowas?) kann ich in 5km/h Schritten für Innerorts und Ausserorts getrennt einstellen, ebenso kann ich mich vor Bahnübergängen, Schulen, Kurven warnen lassen.
    Verkehrsmeldungen und Wettermeldungen kommen über die App, was mit meinem iPhone 7 ohne Probleme funktioniert. Blitzer müssen allerdings dazugekauft werden, sind beim Rider inklusive.

    Das Rider war im berechnen immer einen Tacken schneller als das Zumo. Die Routenleiste an der Seite hat mir immer sehr gut gefallen. Die Karten (OpenStreetMap mal ausgenommen) sind bei TT durch MapShare wohl immer etwas aktueller als bei Garmin. Wie gesagt gehören Blitzerwarnungen kostenlos dazu, dafür kann es kein Wetter.

    Den ganzen BT Kram zum Musik hören , Telefonieren und Routinganweisungen kann ich nicht beurteilen, habe kein BT im Helm.

    Regen mochte das Rider überhaupt nicht, weiß jetzt nicht wie es bei der neuen Reihe ist, das Zumo ist auf jeden Fall dicht und Regentropfen werden nicht als Eingabe erkannt.

    Wenn man das Teil nur braucht um von A nach B zu fahren, funktionieren beide Geräte gleich gut. Wenn man so fahren möchte wie man es vorher geplant hat, würde ich immer wieder auf das Zumo setzen.

    Wie gesagt sind das Erfahrungen mit dem Rider 400, kann sein das sich da schon was zum 500er geändert hat.

    Vergessen hab ich bestimmt auch etwas, vielleicht war es ja trotzdem hilfreich

    Schönen Gruß
    Rainer
  • BladeRunner83BladeRunner83 Beiträge: 100 [Master Explorer]
    Hi Rainer, vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht! Bin nach wie vor mit mir am Hadern, ob ich vor der nächsten großen Tour wieder zurück wechsel, daher bin ich für solche Aussagen äußerst dankbar.
    RaWi schrieb:
    ...
    Man kann in Basecamp (BC) aus der Route einen Track machen, den ich mir am Zumo auf der Karte einblenden kann. So fahre ich mit allen Vorteilen der Route und wenn ich diese mal verlassen muß (Baustelle, Tanken etc) sehe ich den Track noch auf der Karte und kann frei Schnauze wieder darauf zu fahren. Dazu muß die Neuberechnung beim verlassen der Route natürlich abgeschaltet sein (geht beim Rider nicht - rechnet automatisch neu)

    Ich weiß nicht, wie sich das bei den 400ern verhalten hat, bei dem 550er kann ich auf jeden Fall einen Track laden und bekomme Turn by Turn anweisungen solange ich auf dem Track fahre. Verlasse ich diesen meckert das Navi nicht weiter rum und berechnet nichts neu sondern und macht dann dort weiter, wo ich wieder auf dem Track "lande". Das funktioniert ausgesprochen gut.

    Hat das Zumo dabei auch Turn by Turn Anweisungen? Habe früher beim Zumo 350 fast nie Tracks benutzt, lerne es aber gerade zu schätzen.

    Das fahren ohne Routing ist beim Rider unmöglich gelöst. Man muß immer wieder manuell erst einmal die gewünschte Zoomstufe einstellen, welche nach dem Ausschalten wieder zurückgesetzt ist. Ich fahre öfters einfach nur mit der Karte, habe trotzdem Geschwindigkeitsabhängigen Zoom, kann einstellen wieviel Details ich auf der Karte sehen will und könnte sogar OpenStreetMaps Karten nutzen.


    Da ist was dran, aus diesem Grunde bleibe ich meist bei der 3D Ansicht, die ausreicht, wenn ich dem Track folge. Einfach in der Vogelperspektive nach Karte zu fahren ist schwierig, zumal die Karte teilweise nicht genug Details anzeigt.

    Heißt das, du kannst auf die 2D Ansicht wechseln und die Karte ist immer auf dich zentriert und zoomt rein, sobald du langsamer wirst?

    Bei den BMWs kann man ja sehr komfortabel mit dem Drehrad am Lenker die Zoomstufe ändern. Da es mir zu fummelig ist das gleiche während der Fahrt mit den +/- Buttons zumachen (egal ob jetzt Rider oder Zumo) habe ich bislang darauf verzichtet im 2D Modus nach Karte zu fahren.


    Viele Grüße
  • RaWiRaWi Beiträge: 92 [Renowned Wayfarer]
    BladeRunner83 schrieb:
    ...Hat das Zumo dabei auch Turn by Turn Anweisungen? Habe früher beim Zumo 350 fast nie Tracks benutzt, lerne es aber gerade zu schätzen.

    Da ich ja nach einer Route fahre, habe ich auch die passenden Anweisungen dazu. Ich lasse mir nur gleichzeitig den passenden Track zur Route anzeigen. Das heißt, sobald ich die Route verlasse, sehe ich den Track wie er von mir geplant war und kann entscheiden wie ich weiter vorgehen möchte. Auch kann ich so sehen, wenn unterwegs das Zumo , warum auch immer, mal anders fahren möchte als ich das geplant hatte und kann dann dementsprechend reagieren. Hat sich so in der Praxis schon mehrfach bewährt.


    BladeRunner83 schrieb:
    ....Da ist was dran, aus diesem Grunde bleibe ich meist bei der 3D Ansicht, die ausreicht, wenn ich dem Track folge. Einfach in der Vogelperspektive nach Karte zu fahren ist schwierig, zumal die Karte teilweise nicht genug Details anzeigt.
    Heißt das, du kannst auf die 2D Ansicht wechseln und die Karte ist immer auf dich zentriert und zoomt rein, sobald du langsamer wirst?
    Bei den BMWs kann man ja sehr komfortabel mit dem Drehrad am Lenker die Zoomstufe ändern. Da es mir zu fummelig ist das gleiche während der Fahrt mit den +/- Buttons zumachen (egal ob jetzt Rider oder Zumo) habe ich bislang darauf verzichtet im 2D Modus nach Karte zu fahren....

    Das Garmin zoomt ab 90km/h (lege mich jetzt nicht auf die letzten 10 kmh fest, irgendwo in diesem Bereich) auf 1,2km Zoomstufe (auch hier könnte es ein wenig abweichen, müßte ich mal genau drauf achten) und beim unterschreiten von 75km/h wieder auf 300m zurück, egal ob ich mich Routen lasse oder einfach nur nach Karte fahre.

    Beim Routing habe ich meistens die 3D Ansicht an weil es dann deutlicher wird wo ich lang muß. Bei fahren "Frei Schnauze" meistens die 2D Ansicht, da dann mehr Nebenstrassen und Details auf der Karte zu sehen sind.

    Schönen Gruß
    Rainer
  • BladeRunner83BladeRunner83 Beiträge: 100 [Master Explorer]
    RaWi schrieb:
    Ich lasse mir nur gleichzeitig den passenden Track zur Route anzeigen.

    Kannst du dir auch mehrere Tracks gleichzeitig anzeigen lassen? Das scheint bei den BMW Navigatoren wohl zu klappen und scheint recht praktisch zu sein.
  • RaWiRaWi Beiträge: 92 [Renowned Wayfarer]
    BladeRunner83 schrieb:
    Kannst du dir auch mehrere Tracks gleichzeitig anzeigen lassen? Das scheint bei den BMW Navigatoren wohl zu klappen und scheint recht praktisch zu sein.

    Funktioniert auch. Man kann jedem einzelnen Track eine Farbe zuordnen und einstellen ob er auf der Karte angezeigt werden soll.
    Was ich jetzt nicht weiß ob das in der Anzahl irgendwann begrenzt ist.
    Die zur Zeit 8 Tracks auf meinem Zumo konnte ich aber alle gleichzeitig anzeigen.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online26

Bikerfan
Bikerfan
joakes
joakes
Kartenköner
Kartenköner
NEM
NEM
Tester321
Tester321
+21 Gäste