hat die 400´ter Reihe eine eingebaute (Strom-) Sicherung ? — TomTom Community

hat die 400´ter Reihe eine eingebaute (Strom-) Sicherung ?

Rocket2013Rocket2013 Beiträge: 13 [Outstanding Explorer]
Hallo und guten Morgen an Alle,
heute habe ich eine weitere Frage:
Hat die 400´ter Reihe eine eingebaute Stromsicherung oder muß
ich in das mitgelieferte Playmobil - Anschlußkabel noch eine separate
Sicherung reinfriemeln ?
In den hinterlegten Beiträgen habe ich leider nichts finden können :-(
Wenn ich das Strom-Zufuhr-Kabel mit dem Kabelbaum von Garmin
vergleiche, wird mir schon ein wenig anders......
Für Garmin´s Zuleitung bräuchte man zwar einen Gepäckträger - da man
den Kabelbaum fast nirgendwo unterbringen kann - hier wurde jedenfalls
neben wesentlich dickeren Drähten auch eine Hammer Sicherung eingebaut.
Weiß jemand etwas bezgl. der (Ab-) Sicherung ?
Antwort wäre nett :-)
Danke und Gruß
Dirk

Kommentare

  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,441 Superuser
    Auf Seite 10 im Handbuch steht, dass die Halterung eine eigene Sicherung hat...
    " Falls Sie das Halterungsset selbst anbringen möchten, sollten Sie beachten, dass die aktive Halterung über eine integrierte Sicherung verfügt. Das bedeutet, dass Sie keine Sicherung zwischen dem Gerät und der Motorradbatterie einbauen müssen. "
    http://download.tomtom.com/open/manuals/rider_400_40/refman/TomTom-Rider-EU-RG-de-de.pdf
  • Rocket2013Rocket2013 Beiträge: 13 [Outstanding Explorer]
    ...vielen lieben Dank an lonesomeRider......ich muß gestehen, daß ich nur in Teilen das Handbuch bemüht habe !
    Die Lösung ist natürlich super ! Ich werde mir das Handbuch im Detail mal "zur Brust nehmen" :-)
    Gruß aus dem Raum Köln
  • UveTomTomUveTomTom Beiträge: 191 [Supreme Trailblazer]
    Hallo,
    ja es soll eine Sicherung vorhanden sein, aber wo die ist und vor allen wie man sie wechselt das steht in den Sternen.
    Gruß Uwe
  • Lorenz1Lorenz1 Beiträge: 570 [Renowned Wayfarer]
    Nachdem man an die Sicherung in der Halterung kaum rankommt habe ich in der Zuleitung eine fliegende Sicherung verbaut.

    Lorenz
  • UveTomTomUveTomTom Beiträge: 191 [Supreme Trailblazer]
    Hallo,
    Aber welche brennt zuerst durch?
    Eine sicherung macht nur sinn wenn man sie für kleines geld wechseln kann und das ist bei tt nicht gegeben
  • DolbyDolby Beiträge: 127 [Renowned Wayfarer]
    VFR-Uwe schrieb:
    Aber welche brennt zuerst durch?
    Leider lässt sich TomTom nicht über die Daten der Sicherung aus.(oder ich hab's überlesen :()
    Vieleicht geben sie die Daten auf Anfrage

    Wenn diese bekannt wären, solltest du mit "deiner" Sicherung unter den Werten der Sicherung von TomTom bleiben, damit "deine" zuerst durchbrennt.
    Bei einer TomTom- Sicherung z.B. 4A träge, könntest u 3A träge, 4A mittelträge, oder flink, vorschalten, bei anderen Werten sinngemäß.

    Diese feinen Abstufungen erreichst du natürlich nur mit Glasrohr- Sicherungen aus dem Elektronik- Bereich - selbstverstänlich mit dem entsprechenden Sicherungshalter.( https://www.amazon.de/Sicherungshalter-für-Feinsicherung-5x20mm-KFZ/dp/B00BKYT0E2 )
  • kumokumo Beiträge: 6,637 Superusers
    In den Motorrad-Ladehalterungen ist traditionell eine 2A SMD-Sicherung installiert. Ein klitzekleines Klötzchen von 2x2x3mm. Um die interne Sicherung zu schützen, müsste eine zusätzlich in der Zuleitung installierte Sicherung einen Wert von z.B. 1,6A haben.

    reichelt.de

    Sicherungshalter 5 x 20mm = 0,84€
    Feinsicherung 1,6 A 10 Stück = 0,79€

    Das teuerste dabei sind die Versandkosten...
  • Rocket2013Rocket2013 Beiträge: 13 [Outstanding Explorer]
    Hallo Matthias,
    vielen Dank für Deine ausführliche Antwort...sehr hilfreich !
    ABER : Ist die eingebaute Sicherung zugänglich und kann man die
    selbst tauschen ? Sofern Du da schon Erfahrung hast, brauche ich
    meine nicht auseinander nehmen ! Vielleicht ist dann nicht zwingend
    eine separate (Ab-) Sicherung nötig.
    Danke und Gruß
    Dirk
  • kumokumo Beiträge: 6,637 Superusers
    Hallo Dirk,

    ich hatte noch nie Anlass, die Rider 4X Halterung zu öffnen. Zwei Rider 2nd Halterungen habe ich einst geöffnet und wieder flott gemacht. Aber das hatte in beiden Fällen nichts mit der Sicherung zu tun.

    SMD-Sicherungen sind für den Laien unscheinbare Dinger. Ohne Schaltplan und ohne Platinenlayout kann der Zweck mancher Bauteile mangels Beschriftung nur erahnt werden. Solche Teile sind direkt auf die Platine gelötet. Die Halterung der Rider 4X Serie ist allerdings intelligenter aufgebaut als die mancher Vorgängermodelle. Torx-Schrauben an Stellen, an denen die ganz alten Halterungen eingepresste Scharnierstifte hatten.

    Das Öffnen sollte dank der Torx-Schrauben leicht sein. Verpolungssicher (es gibt Posts von Nutzern, die die Leitungen genau falsch angeschlossen hatten) sind die Dinger seit einschließlich Rider 2013 auch.

    Ich selbst habe mir in ca. 2013 mal die Teile bei einer Kollegen-Sammelbestellung mitbestellt aber nie verbaut. Daran erkennst du, für wie wichtig ich zusätzliche Sicherungen in der Zuleitung halte.
  • Rocket2013Rocket2013 Beiträge: 13 [Outstanding Explorer]
    ......das wollte ich hören.......
    Dann werde ich das auch so machen und mal sehen, wie´s läuft !
    Vielen Dank für Deine Antwort.
    Gruß aus dem Raum Köln.
    Dirk
  • reuselfriesereuselfriese Beiträge: 26 [Master Explorer]
    Hallo,
    bei mir ist es dann auch passiert.
    Der Rider 410 wurde nicht mehr geladen.
    Die Überprüfung an den Polen ergab nach der Aktivhalterung keine Spannung mehr, am Stecker selbst waren ca. 12V vorhanden.
    Somit bei Tomtom angerufen zwecks Wechsel der Sicherung.
    Auf Garantie (knapp 2 Jahre nach Kauf) wurde mir kostenfrei eine neue Aktivhalterung zugesendet, da man die Sicherung nicht wechseln kann. Neupreis der Aktivhalterung ca. 60€ im Shop.
    Somit gab es kein Halten mehr; also die alte Aktivhalterung aufgeschraubt.....
    ....und siehe da, Feuchtigkeit auf der Platine.
    Somit ist die Aktivhalterung wie dann wohl auch das gesamte Gerät nicht regensicher konzipiert worden.
    :unamused:
    Und die Sicherung als SMD-Sicherung lässt sich von einem Laien nicht wechseln.
    Also würe ich dringendst empfehlen eine zusätzlicher Sicherung wie oben beschrieben zwischen Batterie und Aktivhalterung einzusetzen.
  • Rocket2013Rocket2013 Beiträge: 13 [Outstanding Explorer]
    Hallo reuselfriese,
    vielen lieben Dank für Deine Zeilen und den Tipp !
    Ich hatte bislang noch keine Zeit, mich mit dem Teil auseinander zu setzen....Gott sei
    Dank ! Aus lauter Frust hatte ich mir Ende letzten Jahres eine neue Halterung gekauft :-(
    Nun habe ich Deine Antwort zum Anlaß genommen, mal per Mail freundlich anzufragen.
    Telefonisch war der Support leider nicht zielführend.......hast Du auch die 069...Hotline gewählt oder gibt´s da noch ´ne andere ?
    Die Undichtigkeit ist schon traurig.......hatte mein Kumpel auch schon mal.....da habe ich
    allerdings noch gedacht : Bestimmt falsch installiert......mittlerweile aber......mmmhhhh
    Ich habe an den Support die Frage gestellt, ob es vielleicht mittlerweile geänderte bzw. bessere Halterungen gibt und ob man vielleicht Tipps zum Abdichten hat ?????
    Grundsätzlich hoffe ich, daß ich auch in den Genuß einer Ersatzlieferung komme......da in der tat die Ladeschuhe nicht gerade günstig sind :-(
    Gruß - Dirk
  • reuselfriesereuselfriese Beiträge: 26 [Master Explorer]
    Hallo Rocket2013,
    ich habe die 069 Hotline Nummer gewählt.
    Der Support hat mir, wie ja schon erwähnt, anstandslos die neue Halterung auf 2-Jahres-Garantie zugesendet.
    Leider läuft diese im Juni aus.
    Technische Unterstützung habe ich nicht bekommen, nur die Info zum Nichtwechseln der Sicherung.
    Angehängt habe ich mal ein aktuelles Foto (heute) der alten Aktivhalterung.
    Leider habe ich gestern den Halter auseinander genommen und liegen gelassen.
    Die Feuchtigkeit ist verdunstet.
    Aber man kann immer noch erkennen, dass im oberen Bereich des Gummirings Feuchtigkeit eingedrungen ist.
    Die Bauteile schauen sehr "strapaziert" aus.
    Der Gummiring selbst war auch verkalkt, also ein Zeichen für darüber eingedrungenes Wasser. Ich habe aber den Ring mal abgewischt, um zu sehen, ob dieser beschädigt ist.
    Letztendlich ist es egal, da das Resultat dasselbe ist.
    Aber man ist ja neugierig.
    :wink:
    Mal gucken, ob sich Tomtom dazu hier äußert.
    274a59c2-4648-4983-80d7-0f51fe58dc24.jpg
  • kumokumo Beiträge: 6,637 Superusers
    Nice...

    Mit Isopropanol reinigen, Verkrustungen mit Putzholz abschaben, SMD-Sicherung wechseln, ankorrodierte Lötstellen nachlöten, Humiseal 1B31 aufbringen, O-Ringe mit Silikonfett behandeln... möglich wäre da vieles, allein die Stundensätze verbieten es...

    Das erinnert mich daran, die Pins meiner Halterungen mal wieder mit Silikonfett zu behandeln...
  • reuselfriesereuselfriese Beiträge: 26 [Master Explorer]
    Ähhh, das steht nicht im Manual unter Maintenance (nach 1 Jahr, 2 Jahren, 5 Jahren).
    Nur, dass man bei Installation keine Sicherung zwischen Batterie und Aktivhalterung anbringen muss.
  • Rocket2013Rocket2013 Beiträge: 13 [Outstanding Explorer]
    reuselfriese schrieb:
    Hallo Rocket2013,
    ich habe die 069 Hotline Nummer gewählt.
    Der Support hat mir, wie ja schon erwähnt, anstandslos die neue Halterung auf 2-Jahres-Garantie zugesendet.
    Leider läuft diese im Juni aus.
    Technische Unterstützung habe ich nicht bekommen, nur die Info zum Nichtwechseln der Sicherung.
    Angehängt habe ich mal ein aktuelles Foto (heute) der alten Aktivhalterung.
    Leider habe ich gestern den Halter auseinander genommen und liegen gelassen.
    Die Feuchtigkeit ist verdunstet.
    Aber man kann immer noch erkennen, dass im oberen Bereich des Gummirings Feuchtigkeit eingedrungen ist.
    Die Bauteile schauen sehr "strapaziert" aus.
    Der Gummiring selbst war auch verkalkt, also ein Zeichen für darüber eingedrungenes Wasser. Ich habe aber den Ring mal abgewischt, um zu sehen, ob dieser beschädigt ist.
    Letztendlich ist es egal, da das Resultat dasselbe ist.
    Aber man ist ja neugierig.
    :wink:

    Mal gucken, ob sich Tomtom dazu hier äußert.274a59c2-4648-4983-80d7-0f51fe58dc24.jpg
  • Rocket2013Rocket2013 Beiträge: 13 [Outstanding Explorer]
    Hi reuselfriese,
    das nenne ich mal SUPPORT !:sunglasses: und DAUMEN hoch !!
    Jau - ich lasse mich auch mal überraschen...meine Garantie läuft im April aus :tired_face:
    Gruß aus dem Raum Köln
    .....ich werde mir das bei Gelegenheit auch mal im Detail ansehen....
  • Rocket2013Rocket2013 Beiträge: 13 [Outstanding Explorer]
    kumo schrieb:
    Nice...

    Mit Isopropanol reinigen, Verkrustungen mit Putzholz abschaben, SMD-Sicherung wechseln, ankorrodierte Lötstellen nachlöten, Humiseal 1B31 aufbringen, O-Ringe mit Silikonfett behandeln... möglich wäre da vieles, allein die Stundensätze verbieten es...

    Das erinnert mich daran, die Pins meiner Halterungen mal wieder mit Silikonfett zu behandeln...
  • Rocket2013Rocket2013 Beiträge: 13 [Outstanding Explorer]
    Hallo kumo ( Matthias ),
    geeeeeeenau sooooo könnte man es machen.....mit viel Geduld und Muße :wink:
    Vielleicht pimpe ich aber doch etwas......bei einem guten Glas Wein :innocent:
    In der Hoffnung auf verbesserte Halter ab Werk...Dir ebenfalls einen
    schönen Gruß aus dem Raum Köln.
    Dirk
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0