Live Traffic fehlerhaft. — TomTom Community

Live Traffic fehlerhaft.

BesenBesen Beiträge: 9 [Master Explorer]
bearbeitet 29. Januar in TomTom-App für Android
Guten Morgen zusammen, ich habe seit Anfang Januar oder seit dem letzten TomTom- Update fehlerhafte Live Traffic Daten. App-Version 1.17.1 Kartenversion: 1000.8631 (Europa). Gerät: Moto X Play Android 7.1.1

Jeden Morgen werden in der APP an der rot markierten Stelle 7 Minuten Verzögerung angezeigt. Hier ist aber gar kein Verkehr. Die grüne Markierung wird gar nicht angezeigt. Hier ist aber jeden Morgen eine Verzögerung von min 5 Minuten.

Hat sonst jemand ähnliche Probleme?

In diesem Zustand hat die APP für mich keinen Mehrwert mehr. Ich habe schon Zweimal den Support kontaktiert. Beim ersten mal wurde was in meinem Account angepasst und ich sollte alles neu installieren. Habe ich gemacht = keine Veränderung. Beim zweiten mal wurde mir zugesichert, dass sich ein Techniker bei mir meldet. Das kann aber durchaus noch passieren.

da2069b3-44b5-4d3f-bd1c-7a00230ade51.jpg

Kommentare

  • MarcByMarcBy Beiträge: 5,298 Superusers
    Ist an einer Stelle zu Rushhourzeiten immer Stau, so rechnet das IQ Routes ein und zeigt es aber nicht als Stau an, da es ja immer so ist. Er würde es nur anzeigen, wenn es anders als sonst ist.

    Vorteil ist, dass man sofort sieht, wenn man was anders ist. Würden alle Rushour Staus angezeigt werden, wäre ja München zb den Vormittag komplett rot und man würde gar nix mehr erkennen.

    Wie gesagt, eingetrechnet wird es immer, nur siehst du es nicht, wenn es immer so ist.

    Grüße
    Marc
  • BesenBesen Beiträge: 9 [Master Explorer]
    Hallo MarcBy, vielen Dank. Ja da ist immer Stau aber das Navi hatte mich früher wenigsten umgeleitet. Das macht es jetzt nicht mehr. Und tatsächlich wurde das Vorher auch immer rot angezeigt.
  • MUPMUP Beiträge: 70 [Sovereign Trailblazer]
    Wie sehen die von dir gesetzten Umleitungsbedingungen aus?

    Eine manuelle Auswahl habe ich bei mir deaktiviert.
    Die Berechnung erfolgt also automatisch.

    Bei mir wird demzufolge eine Umleitung nur dann automatisch angezeigt, wenn die dafür notwendige Fahrzeit kleiner als die Verzögerung auf der Staustrecke ist.

    Leider beinhaltet TT keine exakt arbeitende Prognosefunktion bzgl Stauzunahme/-abnahme bezogen auf die aktuelle Zeit + x Minuten.
    Brain 2.0 parallel zum Smartfon zu benutzen, das ist deshalb sicherlich wie auch in anderen Lebenslagen niemals verkehrt ;)
  • [Gelöschter Benutzer][Gelöschter Benutzer] Beiträge: 5,321 [Revered Navigator]
    MarcBy schrieb:
    Ist an einer Stelle zu Rushhourzeiten immer Stau, so rechnet das IQ Routes ein und zeigt es aber nicht als Stau an, da es ja immer so ist.
    An dieser Stelle wird nach wie vor ein Stau angezeigt (z.B. gerade eben in MyDrive). In Go Mobile liegt dieser Stau an einer völlig falschen Stelle. In meinen obigen Links ist alles Wesentliche zu diesem Thema gesagt.

    f228ecd5-f2e3-4bb5-9a87-6905825c4642.jpg61f56a57-b305-4106-8878-def2a8adf51e.jpg
  • BesenBesen Beiträge: 9 [Master Explorer]
    Intelligenz hin oder her, das Verhalten des Navis hat sich signifikant verschlechtert und die Software ist daher für mich nicht mehr nutzbar. Nochmal Fakt ist: Anfang des Jahres wurde etwas verändert und seit dem funktioniert die Software nicht mehr. EthoZ hat ja genau das gleiche Problem. Der Stau in Konzen gehört nach Oberforstbach. (In der Grafik bei Raeren) Die Grafiken sind aber nicht in der absoluten Stoßzeit entstanden?
  • Met-MannMet-Mann Beiträge: 51 [Master Traveler]
    Die falsch positionierten Staus kenne ich auch.
    Dieses Problem existiert seit ca. 1,5 Jahren und liegt wohl an fehlerhaften Karten.
    Vor einigen Kartenversionen fehlten sämtliche Staus auf bestimmten Straßen, z.B. B20 sogar komplett.
    Tomtom bekommt nichts mehr geregelt. Eine Fehlerbereinigung findet seit Jahren nicht statt und vor Ewigkeiten angekündigte Funktionen, z.B. Staus auf Abbiegespuren werden noch immer nicht angeboten. Entweder ist Tomtom bald pleite oder es fehlt an genügend Personal.
  • KapsoonKapsoon Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    Das mit den fehlerhaften Traffic Live Infos hat mich auch prinizipiell gewurmt. Deswegen habe ich mal 5 verschiedene Apps verglichen.

    Tomtom:
    d87a79cd-df04-4226-ac8f-44ae23344c09.pngSygic (basierend auf Tomtom Kartenmaterial):127cdbed-7146-494b-9a6f-51ba3bb9bc42.pngHere:32305723-ba5f-4fdb-ace6-e1766c1fc8f4.pngNavigon (basierend auf Here Kartenmaterial):7278a709-0d8b-48c4-9047-e25f7b8b6fde.pngGmaps:
    707637cb-f690-47d7-8360-dec0a8df88bd.pngAnlässlich der Artikelserie in der SZ über das monatelange Loch auf der Autobahn vor Tribsees (1, 2, 3, u.a.) können wir die Verkehrsinfos der 5 obig genannten Apps miteinander vergleichen. Ich komme zu keinem Schluss, welche App am richtigsten liegt. Laut Fabian hat Gmaps die Nase vorn, was meint ihr dazu?
  • KapsoonKapsoon Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    Seit Monaten aktuell ist die katastrophale Verkehrslage auf dem Luftlinien-Streckenabschnitt zwischen VON:Anschlussstelle Bad Sülze und NACH:Anschlussstelle Tribsees, den man eigentlich auf der Autobahn [A20] (E22) hinter sich brächte und der seit 2 Wochen in beide Richtungen komplett gesperrt ist, unzugänglich für den normalen Autofahrer.

    Die von den Apps 5 jeweils angeblichen Verkehrssituationen fand ich interessant per Tiefenzoom zu untersuchen; im Grunde unterscheiden sich alle 5 hinsichtlich Meter-für-Meter, Spur-für-Spur und inhaltlich, dass es gar nicht möglich/praktikabel wäre im Einzelnen z.B. in Tabellenform aufzuzeigen, was die eine App über den einen 1m-Spurenabschnitt berichte im Vergleich zur anderen App.

    Ganz detailliert, wild und dadurch "pseudo-vollständig" sieht das Verkehrsbild von Tomtom aus, was mich dazu verleitet anzunehmen, dass hier nicht mit groben und/oder veralteten Verkehrsdaten gearbeitet wird. Doch die Daten scheinen veraltet zu sein, denn auf meiner Navigationsspur gibt es keinen Hinweis auf einen Road Block. Und so navigiert mich die App schnurstracks zum Ziel, was in der Praxis schon seit 2 Wochen​ nicht mehr möglich wäre:
    tomtomg9j4o.png

    Die Sygic Karte stammt primär von Tomtom​, wie Sygic bewirbt. Die überlagerten Verkehrsdaten stammen auch von Tomtom, was Sygic auch bewirbt. So verwundert es nicht, dass die App genauso schnurstracks durchs praktisch Unmögliche navigiert:
    sygicq8jpl.png

    Die visuelle Verkehrsdarstellung in Here sieht ziemlich grob aus, nicht wirklich differenziert. Falls Detailinfos zu Staus, Blockaden, Unfällen, u.ä. verarbeitet sind, kann der Nutzer solche aber nicht abrufen. Ich weiss nicht, woran es liegt, aber vor Fahrtantritt schlägt die App eine abenteuerlich lange Route vor:
    herexdks6.png

    Navigon scheint seine Verkehrsdaten nicht von Here zu beziehen. Vor Fahrtantritt schlägt die App zwar auch die falsche geradlinige Verbindung vor, aber bei Fahrtantritt kommt die Meldung, dass sich aufgrund der aktuellen Verkehrslage die Route geändert hat. Und zum ersten Mal sehen wir die Route, die in der Realität von den Kfz-Fahrern seit mehreren Wochen gefahren wird, nämlich durch Langsdorf​:
    navigonfzkpo.png

    Gmaps zeigt schon vor Fahrtantritt diese Route an und scheint wegen der hohen Straßenauflösung auch über die detailgenaueste Beschreibung der Verkehrslage zu verfügen. Und offenbar auch über aktuellere Verkehrsinfos als Here, Tomtom und Sygic:
    googlemapsl3kte.png

    Fazit: Die [A20] vor Tribsees war jetzt nur 1 Fallbeispiel. Zu wenig für eine abschließende faire Beurteilung der Verkehrskünste aller 5 Apps. Für einen Pen**er stellte sich Gmaps als Sieger heraus; angeblich seien die Gmaps Verkehrsinfos in der Regel am verlässlichsten/aktuellsten, und Gmaps würde auch sofort Ausweichrouten vorschlagen (wir lassen mal Waze außen vor!).​ Dass nach 2 Wochen die Tomtom App immer noch nicht über einen Road Block in beide Richtungen Bescheid weiss, lässt aufhorchen.
  • [Gelöschter Benutzer][Gelöschter Benutzer] Beiträge: 5,321 [Revered Navigator]
    leech schrieb:
    Dass nach 2 Wochen die Tomtom App immer noch nicht über einen Road Block in beide Richtungen Bescheid weiss, lässt aufhorchen.
    Ein klarer Fall von Null Ahnung!
    Seit geraumer Zeit gibt es die Behelfsausfahrt Langsdorf, die natürlich in keiner Karte enthalten ist. TomTom macht das einzig Richtige: Den Verkehr bis zur Sperrung leiten und dann die Leute den Schildern folgen lassen. Alle anderen führen den Verkehr über unnötige Umwege.

    Ergo: Lange Rede, gar kein Sinn.
  • KapsoonKapsoon Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    Ergo: Lange Rede, gar kein Sinn.

    :hugging:
  • KapsoonKapsoon Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    EthoZ schrieb:
    Seit geraumer Zeit gibt es die Behelfsausfahrt Langsdorf, die natürlich in keiner Karte enthalten ist.
    Korrektur: "in keiner kommerziellen Karte enthalten ist". Ich habe die vorgestern veröffentlichte TTM 1005.8757 (DACH) installiert, und die neue Karte weiss weiterhin nichts darüber, das stimmt.

    Meine andere lizensierte Navi App, basierend auf den RAW-Daten des nicht-kommerziellen OSM-Projekts, allerdings kennt die Behelfsausfahrt sehr wohl und leitet dementsprechend um, schon in der Navigationssimulation. Interessanterweise kann die App auch TomTom-Karten laden, das kostet dann aber
    :drooling_face:
  • Met-MannMet-Mann Beiträge: 51 [Master Traveler]
    Tomtom spuckt nur immer wieder große Töne in der Presse mit angeblich tagesaktuelle Karten. Diese lassen seit Jahren auf sich warten. Die kommerziellen Anbieter schlafen leider alle und die Qualität der OSM-Karten hängt in vielen Regionen von der Fleißarbeit und Zuverlässigkeit der Nutzer ab. Mit MapShare und einer Sofort-Korrekturfunktion der eigenen Karte war Tomtom mal ähnlich stark wie OSM. Nur bei neu gebauten Straßen konnte man nichts machen. Aber was soll's, Tomtom verbessert ja eh nichts.
  • KapsoonKapsoon Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    In diesem Beispiel kann es für Update-unwillige Fahrer vorteilhaft sein einen nicht hoch aktuellen Kartenstand zu haben, denn die Behelfsausfahrt dürfte ein temporäres Konstrukt sein, vielleicht nur 12 Monate in Betrieb, danach wieder abgebaut. Nach dem Abbau würde die alte Karte die Realität wieder richtig abbilden, nämlich eine durchgängige doppelspurig befahrbare A20 und ganz ohne Behelfsausfahrt.

    Damit man also mit alten Karten immer noch fahren kann, auch in Zukunft, darf die Karte keine (temporär) fehlenden 100m abbilden und auch keine offizielle Umleitung über eine temporär geschaffene Ausfahrt.

    Ganz schön clever gedacht, von mir oder den Jungs! :nerd:
  • [Gelöschter Benutzer][Gelöschter Benutzer] Beiträge: 5,321 [Revered Navigator]
    Es ist noch komplizierter. Es ist geplant, die Behelfsausfahrt an eine andere Stelle zu verlegen.
  • BesenBesen Beiträge: 9 [Master Explorer]
    Bis jetzt leider keine Verbesserung. LiveTravic nach wie vor völlig falsch: 8 Minuten stehender Verkehr wird an der völlig falschen Stelle angezeigt. Wenn das beim Pendeln jeden Tag so ist, wie wird das erst auf der Fahrt in den Urlaub sein? Das vertrauen ist jedenfalls weg. Nur navigieren können alle anderen Anbieter auch. Wozu also Geld ausgeben?
  • BesenBesen Beiträge: 9 [Master Explorer]
    Das Beste: Die Android APP "Offline Maps" bezieht die Travic Daten von TomTom. TomTom kann die eigenen Daten nicht vernünftig verarbeiten aber "Offline Maps" die morgendlichen 8 Minuten korrekt an der richtigen Stelle anzeigt und die Route neu berechnet, so wie es TomTom letztes Jahr noch gemacht hat.
  • Met-MannMet-Mann Beiträge: 51 [Master Traveler]
    Offline Maps schein von der Grafik fast identisch mit Sygic zu sein. Dort weiß man direkt, wenn man losfährt, wann man zu einem wichtigen Termin inkl. aller Staus vorraussichtlich ankommen wird und ob man evtl. noch eine Pause machen darf. Sygic zeigt sämtliche Verzögerungen auf der gesamten Route sofort an und berechnet frühzeitig eine schnellere Ausweichroute. Tomtom lässt sich grundsätzlich ewig Zeit, selbst wenn das Ziel innerhalb des beschränkten Trafficradius liegt. Die Ankunftszeit verzögert sich erst kurz vor Ankunft immer weiter, da Staus schrittweise zur Ankunftszeit hinzuaddiert werden.
    Beispiel letzte Woche Cham-Fürth: Stau 30 min. auf dem Frankenschnellweg, der von Sygic bei der Ankunftszeit sofort berücksichtigt wird. Somit würde ich zu spät zum Termin kommen. Kurze Zeit später wurde eine Route über die Südwesttangente angeboten, die 25 min. schneller ist. Entwarnung, ich kann sogar noch eine Pause machen.
    Bei Tomtom wird in der Routenleiste kurz vor dem Ziel ein roter Staukreis ohne Verzögerungszeit angezeigt, der nur sichtbar ist, wenn man durch die Routenleiste scrollt. Die genaue Ankunftszeit inkl. Stau und die grüne Alternativroute wurde erst auf der A6 weit hinter Amberg angezeigt.
    Leider hängt sich Sygic sehr oft auf und ist für den Dauerbetrieb ungeeignet, so dass bei mir dennoch Go Mobile läuft.
    Um sich unnötigen Stress zu ersparen, ist es auf langen Strecken für eine kurze Stauauskunft immer sehr hilfreich.
    All dies wären ideale Verbesserungen in der Tomtom App, die aber eh niemals umgesetzt werden. Die begrenzte Reichweite von Tomtom-Traffic wird schon seit einem Jahrzehnt kritisiert und Tomtom bleibt ewig stur. Man bietet ja nicht einmal Tomtom Traffic in allen abgedeckten Ländern in der Go Mobile App an (z.B. Slowenien, baltische Staaten, Rumänien...)
    In der Tomtom App falsch platzierte Staus und Sperrungen sowie völlig fehlende Staus kenne ich auch schon seit mehr als einem Jahr. Tomtom ignoriert einfach alles!
  • klalo008klalo008 Beiträge: 73 [Master Traveler]
    EthoZ schrieb:
    leech schrieb:
    Dass nach 2 Wochen die Tomtom App immer noch nicht über einen Road Block in beide Richtungen Bescheid weiss, lässt aufhorchen.
    Ein klarer Fall von Null Ahnung!
    Seit geraumer Zeit gibt es die Behelfsausfahrt Langsdorf, die natürlich in keiner Karte enthalten ist. TomTom macht das einzig Richtige: Den Verkehr bis zur Sperrung leiten und dann die Leute den Schildern folgen lassen. Alle anderen führen den Verkehr über unnötige Umwege.

    Ergo: Lange Rede, gar kein Sinn.
    Genau so wird es wohl sein. Klickt man in der App auf das Baustellensymbol (oberhalb des Ortes Nüstrow) erscheint als Erklärung "Verkehrsregelung geändert" und nicht, wie sonst bei Baustellensymbolen "Baustelle". Außerdem ist das Symbol braun also = andere Info. Find ich besser als die wilden Umfahrungen anderer NaviApps. So schlecht scheint TomTom also nicht zu sein.
  • [Gelöschter Benutzer][Gelöschter Benutzer] Beiträge: 5,321 [Revered Navigator]
    klalo008 schrieb:
    So schlecht scheint TomTom also nicht zu sein.
    Dafür ist jetzt die Karte ( 10.20 ) fehlerhaft.

    f9a68c2f-baa0-4197-9934-eda199b88d61.jpg
  • GothesGartenhausGothesGartenhaus Beiträge: 28 [Prominent Wayfarer]
    Met-Mann schrieb: »
    Eine Fehlerbereinigung findet seit Jahren nicht statt und vor Ewigkeiten angekündigte Funktionen, z.B. Staus auf Abbiegespuren werden noch immer nicht angeboten.

    Genau diesen Eindruck habe ich auch. Und tatsächlich gibt es viele Straßen die lange Abbiegespuren haben und trotzdem wird ein 10-minütiger Stau angezeigt, obwohl nur die Geradeaus-Spur betroffen ist.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online51

bollu51
bollu51
Diljeet
Diljeet
Jo67
Jo67
modestoribeirinho
modestoribeirinho
SabineP
SabineP
YamFazMan
YamFazMan
+45 Gäste