TomTom 6200 Welt WIFI Akustik Geschwindigkeitsüberschreitung umändern? — TomTom Community

TomTom 6200 Welt WIFI Akustik Geschwindigkeitsüberschreitung umändern?

Liebe Community. Ich habe TomTom 6200 Welt WIFI. Ich habe festgestellt, dass erst bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung + 5 km/h der akustische Warnhinweis ertönt.
Gerne würde ich das Gerät so einstellen, wenn ich bereits um + 1 km/h zu schnell fahre, dass ich dann den Warnhinweis hören kann und nicht erst, wenn ich + 5 km/h fahre. (Bei Garmin konnte ich die Geschwindigkeitsüberschreitung einstellen). Bitte helft mir.....Ich freue mich auf Eure Hilfe.....
Danke
Herzliche Grüße von Roland

Kommentare

  • BemboBembo Beiträge: 12,285 Superuser
    Hallo Roland,
    herzlich willkommen im Forum.
    Das geht leider nicht. Sobald du 1 Km zu schnell fährst wird es bei der Km Anzeige auf Orange. Bei 5 Km Rot und Klingel. Etwas anderes gibt es an diesem Navi nicht.
    lg. Bembo
  • Roland_KickingerRoland_Kickinger Beiträge: 5 [Master Traveler]
    Hallo Bembo, danke für deine Nachricht. Schade, dass es nicht geht. Wenn ich mit + 5 km/h zu schnell in eine Radarfalle gerate, dann habe ich keine Toleranz mehr? Danke Gruß Roland
  • t-easyt-easy Beiträge: 1 [Apprentice Traveler]
    Hi Roland,
    ok wäre gut das auslösen der Geschwindigkeitswarnung
    ändern zu können. Aber 5 km/h zu schnell Toleranz abgezogen was soll dass den
    noch Kosten?

    Beispiel 60 km/h (vorgeschrieben),
    Geschwindigkeit 65 km/h minus Toleranz ca. 62 km/h, kosten dafür ? !....

    Aber Hut ab dafür das Du Dich absolut an
    die Geschwindigkeitsbeschränkung hältst/halten möchtest.:thumbsup_tone2:
  • kumokumo Beiträge: 6,012 Superusers
    Aber Roland,

    warum schaltest du die Warnung 'Bei zu schnellem Fahren...' nicht einfach ab?

    Menü -> Einstellungen -> Töne und Warnungen
    Dort findest du ganz unten einen Schalter 'Bei zu schnellem Fahren'.

    Dann wird nur noch gewarnt informiert, wenn du dich einer Radarkamera näherst.
  • Roland_KickingerRoland_Kickinger Beiträge: 5 [Master Traveler]
    Danke für eure Tipps
  • freddy69freddy69 Beiträge: 6 [Master Explorer]
    Meiner Meinung nach sollte jeder selbst entscheiden dürfen, wie weit er überschreiten will.
    Prinzipiell ist ein Warnton schon super, aber nicht schon bei 5km/h drüber. Die sind ruckzuck erreicht und ist dann schon nervig.
    Ich würde mir eine stufenweise Einstellung in 5 km/h-Schritten bis 20km/h wünschen.
    10km/h innerstädtisch und 20km/h ausserstädtisch mehr, stellen in Deutschland, zum Glück, noch kein großes Problem dar.
    Navigon und Becker konnten das auch.
  • und ich würde noch gerne andere Warntöne haben und mich vor meinen POIs warnen lassen wollen....;)

    Es gibt viele Wünsche die wenigsten werden irgendwann oder überhaupt umgesetzt - schade :(
  • DagobertDagobert Beiträge: 3,850 Superuser
    Hallo Bembo, danke für deine Nachricht. Schade, dass es nicht geht. Wenn ich mit + 5 km/h zu schnell in eine Radarfalle gerate, dann habe ich keine Toleranz mehr? Danke Gruß Roland
    Dein Tacho zeigt immer mehr als du fährs...ca. 5 bis 10%. Und das sind die berühmten 10% toleranz die Polizei abzieht.
    Augen auf, Schilder beobachten und nicht zu schnell fahren.
    Und viele Radarfallen werden dir im Navi gezeigt..
  • DagobertDagobert Beiträge: 3,850 Superuser
    freddy69 schrieb:
    Meiner Meinung nach sollte jeder selbst entscheiden dürfen, wie weit er überschreiten will.
    Prinzipiell ist ein Warnton schon super, aber nicht schon bei 5km/h drüber. Die sind ruckzuck erreicht und ist dann schon nervig.
    Ich würde mir eine stufenweise Einstellung in 5 km/h-Schritten bis 20km/h wünschen.
    10km/h innerstädtisch und 20km/h ausserstädtisch mehr, stellen in Deutschland, zum Glück, noch kein großes Problem dar.
    Navigon und Becker konnten das auch.

    Bei 100 erlaubten fährst du 120...brauchst doch kein Signal....oder Navi....
  • freddy69freddy69 Beiträge: 6 [Master Explorer]
    Dagobert schrieb:
    freddy69 schrieb:
    Meiner Meinung nach sollte jeder selbst entscheiden dürfen, wie weit er überschreiten will.
    Prinzipiell ist ein Warnton schon super, aber nicht schon bei 5km/h drüber. Die sind ruckzuck erreicht und ist dann schon nervig.
    Ich würde mir eine stufenweise Einstellung in 5 km/h-Schritten bis 20km/h wünschen.
    10km/h innerstädtisch und 20km/h ausserstädtisch mehr, stellen in Deutschland, zum Glück, noch kein großes Problem dar.
    Navigon und Becker konnten das auch.
    Bei 100 erlaubten fährst du 120...brauchst doch kein Signal....oder Navi....


    Was ich sagen wollte ist, daß 10 oder auch 20km/h, unbwusst, schnell erreicht sind und dann erst recht ein Signal sehr nützlich ist, um im Rahmen zu bleiben.
    Ansonsten bräuchte auch niemand eine Radarwarnung.
    Sollte nicht heissen, daß ich bewusst zu schnell fahre.


    Viele Grüße,
    Freddy
  • DagobertDagobert Beiträge: 3,850 Superuser
    Hi Freddy,
    bin deiner Meinung obwohl ich lieber mag wenn mein Radarwarner rechtzeitig piepst....:wink::grin:
  • oe5psloe5psl Beiträge: 537 [Revered Pioneer]
    hallo, in der Runde,
    eine ständige Einrichtung in meinem Auto ist eine BT-Freisprecheinrichtung mit GPS. Bei diesem Gerät handelt es sich um ein kleines Kästchen mit der Bezeichnung " blue alert gold".
    Leider hat dieses Gerät die schlimme Eigenschaft, dass es bereits bei Annäherung zu einer Kamera, bzw. bei Überschreitung von 1 km/h über der erlaubten Geschwindigkeit folgende Meldungen abgibt,

    ohne Geschwindigkeitsüberschreitung: Kamera in der Nähe, Kamera
    bei Geschwindigkeitsüberschreitung ohne Kamera: Geschwindigkeitshinweis (und dies 2x hintereinander)
    bei Geschwindigkeitsüberschreitung mit Kamera: Geschwindigkeitshinweis, Kamera (ebenfalls 2x hintereinander)

    So praktisch es ist, darauf aufmerksam gemacht zu werden, brems dich ein, sonst wird's teuer, so sehr nervt es, wenn der Krawall bereits bei kleinster Überschreitung los geht. Da halte ich die TT-Einrichtung für erträglicher.
    Warum ich das Gerät noch nicht eliminiert habe hängt damit zusammen, dass es ein Geschenk der Familie war. :blush:
    LG. oe5psl
  • Roland_KickingerRoland_Kickinger Beiträge: 5 [Master Traveler]
    Hallo oe5psl.
    Danke für deinen Beitrag. Ich finde dein Gerät BT-Freisprecheinrichtung mit GPS SUPER!!.
    Gerne würde ich mir auch so ein Gerät kaufen. Denn wie gesagt, es ist dann ein sehr entspanntes Autofahren wenn ich bei einer eventuellen Geschwindigkeitsüberschreitung + 1 km/h bereits gewarnt werde. Ich bin kein Autofahrer, der immer zu schnell unterwegs ist. Denn ich fahre seit 38 Jahren Auto und habe bisher 2 x zahlen müssen, weil ich die Geschwindigkeit um ca. 8km überschritten habe.
    Lieber oe5psl, könntest Du mir bitte die Marke verraten? Dann lege ich mir so ein Gerät zu..... Danke für Deine Hilfe und Danke an alle für Eure Beitrage.
    LG Roland
  • ibensibens Beiträge: 37 [Prominent Wayfarer]
    Ich kenne es in D so, daß unter 100km/h 3km/h abgezogen werden und die meisten Behörden bei einer Überschreitung von nur noch 5 km/h überhaupt nicht tätig werden.
    Über 100km/h sind es 3 % von der gemessenen Höchstgeschwindigkeit.
    Ne Warnung schon bei 1 km/h würde ich sofort abschalten. Wenn ich die Digitale Tachoanzeige abgeschaltet habe kann ich an den Zeigern 1 km/h gar nicht erkennen, nicht bei einem Tacho mit einer Einteilung von fünfer Schritten ! Sehr viele haben sogar zehner Schritte also 100/110/120 usw.
    Selbst bei den alle zwei Jahren geprüften Tachos der Lkw gibt es gewaltige Unterschiede was die tatsächliche und angezeigte Geschwindigkeit angeht. (Tachoprüfung im Sommer machen mit gut angefahrenen Reifen und 3-4 bar weniger Reifendruck und schon hat man einen verdammt schnellen wenn neue Reifen drauf sind und der Luftdruck passt):joy: ! Die Tachoprüfung schützt aber leider auch dann nicht vor Strafen bei zu schnellem fahren ! Geblitzt ist geblitzt !:joy:
  • DagobertDagobert Beiträge: 3,850 Superuser
    Hallo oe5psl.
    Danke für deinen Beitrag. Ich finde dein Gerät BT-Freisprecheinrichtung mit GPS SUPER!!.
    Gerne würde ich mir auch so ein Gerät kaufen. Denn wie gesagt, es ist dann ein sehr entspanntes Autofahren wenn ich bei einer eventuellen Geschwindigkeitsüberschreitung + 1 km/h bereits gewarnt werde. Ich bin kein Autofahrer, der immer zu schnell unterwegs ist. Denn ich fahre seit 38 Jahren Auto und habe bisher 2 x zahlen müssen, weil ich die Geschwindigkeit um ca. 8km überschritten habe.
    Lieber oe5psl, könntest Du mir bitte die Marke verraten? Dann lege ich mir so ein Gerät zu..... Danke für Deine Hilfe und Danke an alle für Eure Beitrage.
    LG Roland
    Schaut man nich ab und zu aufs Tacho...?
    Oder nur wenn es piepst oder klingelt...oder andere warnsignale gibt...?
    Roland berichte bitte nach einem Monat nūtzung ob du das Gerät immer noch magst...wenn es ein mal in 5 min welche Meldungen und durchsagen gibt..
    Bin gespannt was du sagst...
  • Leider sind die TomTom km/h Angaben meistens nicht genau, da fand ich die „Trägheit“ vom go1005 besser.

    Ich finde auch tomtom sollte mehr Möglickeiten bieten und dem Kunde die Einstellung überlassen . Also wählbar innerorts (-60) und ausserorts (ab 60), stufenlos mit eigen oder mehreren möglichen Warntönen
  • oe5psloe5psl Beiträge: 537 [Revered Pioneer]
    Hallo Roland,
    unter dem Link
    https://www.conrad.at/de/mr-handsfree-blue-alert-gold-bluetooth-freisprechanlage-gefahrenzonenwarner-142430.html
    gibt zwar noch Info über dieses Gerät, sehe aber, dass es mittlerweile vergriffen ist.
    Zumindest siehst Du an der Abbildung, wie es aussieht, vielleicht bekommt man es noch in DL in einem Elektronikladen.
    Aber glaube mir, es nervt schon etwas, wenn das Ding ständig mault, und die Klappe nicht halten kann. (Erinnert mich jedes Mal an mein TT, wenn es die Spracheingabe nicht versteht).
    Außerdem meldet es lediglich die erste Überschreitung, erhöht man das Tempo etwas weiter, bleibt es stumm.
    Bin vor einiger Zeit auf der A1 von Wien nach Hause gefahren, normal ist die Höchstgeschwindigkeit 130 km/h, außer es gibt Abschnitte mit Beschränkung. In so einem 100 km/h Teilstück habe ich zwar das Tempo verringert, weil's aber so kommod (bequem) dahin ging erhöhte ich wieder etwas, bis es plötzlich blitzte.
    Gegen die Strafverfügung über € 50,- habe ich keinen Einspruch erhoben, weil mir bewusst war, dass dies meine Verfehlung war und auch das Gerät nichts dafür konnte, trotzdem hätte ich das Geld lieber für etwas schöneres ausgegeben.
    Wenn das TomTom zu Maulen beginnt hat man immer noch etwas Spiel, bis es brenzlich wird. Damals hatte ich es nicht dabei, vielleicht hätte ich ansonsten anders gehandelt.
    Außerdem, ist die Gegend schön, schaut man lieber dahin als auf den Tacho. :nerd:
    LG. oe5psl
  • DagobertDagobert Beiträge: 3,850 Superuser
    oe5psl schrieb:
    Hallo Roland,
    unter dem Link
    https://www.conrad.at/de/mr-handsfree-blue-alert-gold-bluetooth-freisprechanlage-gefahrenzonenwarner-142430.html
    gibt zwar noch Info über dieses Gerät, sehe aber, dass es mittlerweile vergriffen ist.
    Zumindest siehst Du an der Abbildung, wie es aussieht, vielleicht bekommt man es noch in DL in einem Elektronikladen.
    Aber glaube mir, es nervt schon etwas, wenn das Ding ständig mault, und die Klappe nicht halten kann. (Erinnert mich jedes Mal an mein TT, wenn es die Spracheingabe nicht versteht).
    Außerdem meldet es lediglich die erste Überschreitung, erhöht man das Tempo etwas weiter, bleibt es stumm.
    Bin vor einiger Zeit auf der A1 von Wien nach Hause gefahren, normal ist die Höchstgeschwindigkeit 130 km/h, außer es gibt Abschnitte mit Beschränkung. In so einem 100 km/h Teilstück habe ich zwar das Tempo verringert, weil's aber so kommod (bequem) dahin ging erhöhte ich wieder etwas, bis es plötzlich blitzte.
    Gegen die Strafverfügung über € 50,- habe ich keinen Einspruch erhoben, weil mir bewusst war, dass dies meine Verfehlung war und auch das Gerät nichts dafür konnte, trotzdem hätte ich das Geld lieber für etwas schöneres ausgegeben.
    Wenn das TomTom zu Maulen beginnt hat man immer noch etwas Spiel, bis es brenzlich wird. Damals hatte ich es nicht dabei, vielleicht hätte ich ansonsten anders gehandelt.
    Außerdem, ist die Gegend schön, schaut man lieber dahin als auf den Tacho. :nerd:

    LG. oe5psl

    Noch besser ist, du wirst von Blitzer gewarnt....?
    So piepst nur kurz davor...??
  • Roland_KickingerRoland_Kickinger Beiträge: 5 [Master Traveler]
    Danke für die Tipps......
    LG Roland
  • oe5psloe5psl Beiträge: 537 [Revered Pioneer]
    Hallo Roland,
    ein guter Freund, der seine Schwester in der Schweiz ein bis zweimal pro Jahr besucht, hat mir gesagt, dass er sich in diesem Land strikt an die Geschwindigkeitsvorschriften hält, da bereits geringste Überschreitungen geahndet werden können.
    Er hält sich an die Tachoanzeige, weil er dadurch immer auf der sicheren Seite ist.
    Wollte ihm sein altes TomTom für die Blitzeranzeige präparieren, dass es aussieht, als wäre ein Kamera-POI (:camera_with_flash:) ein WLAN-Point (:satellite:), hat er aber abgelehnt und nutzt lieber seinen Tacho. Brav :innocent:
    Eigentlich werden Tempolimits in unserem Land viel zu großzügig behandelt.
    Unser Haus steht zwar in einer 30er-Zone, wenn man aber sieht, wie da manche vorbeibolzen, bekommt man unweigerlich das Gefühl, die Fahrzeuglenker rechnen diese 30km/h als Pro-Kopf Geschwindigkeit der Insassen.
    LG. oe5psl
  • BemboBembo Beiträge: 12,285 Superuser
    Hallo oe5psl,
    da kannst du lange präparieren, würde in der Schweiz nicht funktionieren.
    Obwohl ich weiss, das du von Elektronik viel verstehst. (Hobby)

    Wobei ich fahre nicht nach dem Tacho. Sondern was das Navi anzeigt. Denn wenn ich nach Tacho fahre, wird gedrängelt, Lichthupe oder sehr gefährlich überholt. Sicherheitsabstand missachtet. Es ist klar das ich auch auf die Schilder schaue. Da es immer wieder nicht stimmt. Navi und Tafeln Anzeige.
    Keiner hat mehr Zeit.
    Vor kurzem war ein Artikel in der Zeitung. Neue Radar Kasten nach 3 Monaten hat der Staat eine Million Sfr. verdient.

    lg. Bembo
  • oe5psloe5psl Beiträge: 537 [Revered Pioneer]
    Hallo Bembo,
    einmal noch, dann gebe ich Ruhe :wink:
    Wenn man noch alte TT-Software hat, kann man auch in der Schweiz Blitzer sichtbar und hörbar machen.
    Alles was einem damals von TomTom geboten wurde, davon kann man heute nur noch träumen.
    Habe mich damals damit gespielt und die Bitmaps der Blitzer mit jenen der WLAN-Hotspots probehalber vertauscht.
    Mittlerweile liegt der Pocket-PC Loox N 560 in der Schublade, für ihn ist die Zeit abgelaufen, war aber ein Supergerät, das bereits alle Stückerl gespielt hat.
    Liebe Grüße oe5psl
    2ef692c0-0b11-4ae6-845c-213b14318e27.jpg0b029daf-cd54-4ae1-8952-01e7f85557b7.jpg5f1fe757-ae5c-48ec-8f20-c76a79df1d19.jpg
  • BemboBembo Beiträge: 12,285 Superuser
    Super.
    Danke für die Info.
    Wobei ob die Standorte noch stimmen ? Gerade bei uns sind einige Anlagen verschwunden. Dafür steht so ein Anhänger Blechkasten mal da, 2 Tage später an einer andern Strasse.

    lg. Bembo
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 7,172 Superuser
    Weg kommen werden bei uns kaum welche, aber dazu jede Menge. Bei uns gibt es auch immer mehr dieser Abzockeranhänger ! Die können Wochenlang am Stück blitzen, sind sogar Kugelsicher und haben ne eigene Feuerlöschanlage an Bord. Mehr dazu findet ihr in den Links !
    http://www.t-online.de/auto/recht-und-verkehr/id_78969902/neuer-blitzer-tarnt-sich-als-anhaenger-vitronic-enforcement-trailer.html
    oder hier:
    https://www.swr3.de/aktuell/Neue-mobile-Blitzer-bringen-Mega-Einnahmen/-/id=4382120/did=4516842/3n3snn/index.html
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online25

aldillek
aldillek
Elchdoktor
Elchdoktor
YamFazMan
YamFazMan
+22 Gäste