Ist TomTom die Zufriedenheit der Kunden egal? — TomTom Community

Ist TomTom die Zufriedenheit der Kunden egal?

Top_49-erTop_49-er Beiträge: 16 [Outstanding Explorer]
Hallo,
nun bin ich mit meinem alten Problem schon wieder da!
Historie:
1) Probleme beim Kartenupdate auf Vers. 10000
2) 19-11-2017: ein E-Mail mit ausführlicher Problem-Beschreibung geschickt --> bis dato keine Antwort :thinking:
3) 21-11-2017: telef. Kontakt mit Hotline: Support-Mitarbeiter legte eine "Referenznummer" mit allgemeinen Tipps an, kam auf meine Mail-Adresse
4) 22-11-2017: nachdem ich diese Tipps angewendet/erprobt habe und nur ein mageres Ergebnis - = in ca. 90 Min. nur die DACH-Karte(~ 1,3 GB) mit vielen Aussetzern - erreicht habe, teilte ich das Verhalten des Gerätes - es dürfte ein HW- oder FW-Problem haben - dem Support mit, und bat um Antwort --> bis dato keine Antwort :rolling_eyes:

Daher sehe ich, daß TomTom an Kunden, die bereits ihren Obolus bezahlt haben, kein Interesse mehr hat! Oder was meint Ihr?
Ein Gruß aus Wien
Top_49-er

Kommentare

  • Top_49-erTop_49-er Beiträge: 16 [Outstanding Explorer]
    EthoZ schrieb:
    Interessant ist der Hinweis welcher im Schreiben(nach dem telef. Kontakt) mit der Hotline steht:
    "Bitte beachten: Nach 3 Tagen wird Ihre Anfrage automatisch auf „beantwortet“ gesetzt. Sollte es aber nötig sein, können Sie immernoch bis zu 28 Tage auf Ihre Anfrage reagieren."
    Das muss man so verstehen: der TomTom-Kundendienst räumt dem Kunden zur Antwort eine 3-tägige Frist ein; selbst aber nehmen sie sich heraus überhaupt nicht zu antworten!:sunglasses:
    Da wundert es mich nicht, daß viele Kunden lieber zur Konkurrenz gehen. Von mir aus kann TT in die Pleite schlittern! :yum:
  • GuinesGuines Beiträge: 6 [Master Explorer]
    Frage mich auch langsam was bei TOMTOM eigentlich los ist.
    Warte bereits seit dem 07.11. auf ein Ersatzteil was auf Garantie verschickt werden sollte.
    Angeblich 7-10 Werktage Lieferzeit. Die sind aber nun lange vorbei.

    Habe nur eine Referenznummer bekommen und eine Nachricht:
    Sie können Ihre Sendung anhand folgender Sendungsverfolgungsnummer über die Internetseite des Versandpartners nachvollziehen...
    Leider steht in der Mail weder der Versandpartner noch die Sendungsnummer.

    Zwei weitere Nachfragen beim Support, bisher leider unbeantwortet.
    Bin ja nicht ungeduldig, aber Supportanfragen sollten schon zeitnah beantwortet werden.
  • TomTom verdient nicht mehr viel an den Privatkunden. Näheres siehe Pressemitteilung oder hier im Forum.
    D.h. sie sparen überall. Auch hier im Forum gab es früher mehr Feedback von TomTom direkt.
    Ich persönlich war mit dem Emailkontakt mit TomTom nie wirklich zufrieden. Die Antworten waren im schlechten Deutsch geschrieben und meist Standart Antworten, auf die Probleme wurde nicht eingegangen bzw. erst bei einem weiteren Support-Mitarbeiter nach Wochen....Teilweise gibt es auch nach Monaten keine Lösung :(

    Die häufigsten Probleme mit den Kartenupdates oder MyDrive ist wegen der „komischen“ Verbindungsart = Netzwerkadapter.
    Seit TomTom den normalen USB Verbindung – Laufwerk wegen Lizenzgebühren u.a. nicht mehr anbietet sind die „Probleme“ häufiger. Diese sind auch wirklich zu Hunderten hier im Forum diskutiert worden. Auf der Support Seite gibt es auch Tipps. Meistens liegt es am Computer....
    Meistens klappt es mit dem nötigen wissen dann in Zukunft. Für Leute ohne wirkliche Computerkenntnisse sind diese Geräte nicht benutzerfreundlich;)

    Hier noch kurz einige Stichwörter die man als TomTom Updater wissen sollte :joy:
    - Trommelreset
    - Antivirus- Firewallprogramm
    - „Stöpseln“ (USB ein- ausstecken trotz Warnung)
    - zurücksetzen
    - Absturz
    - Weltkarte
    etc.

    P.S. viel Glück :sunglasses:
  • TesttesttestTesttesttest Beiträge: 4 [Neophyte Traveler]
    Tomtom ist de fakto nur noch Schrott.
    Updates funktionieren nicht, die Geräte sind somit nicht updatefähig.

    Mit Tomtom bin ich fertig.
  • Thomas 325iCThomas 325iC Beiträge: 59 [Renowned Wayfarer]
    Leute, jetzt mal langsam. Ja, der Kundenservice ist bei TOMTOM wirklich häufig sehr suboptimal, aber wenn man sich ein wenig mit den Geräten beschäftigt, kann man vieles mit der Zeit schon selbst lösen. Ich habe bei dem vielen Ärger auch immer wieder mal versucht zu einem anderen Hersteller überzulaufen, aber nach ein paar Wochen bin ich bis jetzt immer wieder zu TOMTOM zurück gekommen.

    Wenn alles erst einmal komplett installiert ist, dann läuft, zumindest mein Go 6200, relativ zuverlässig, bis auf den häufig extrem langsamen Start morgens beim ersten "erwecken" und hin und wieder einem Trommelreset.

    Das Routing ist klasse und die Live Staudienste sind konkurrenzlos gut. Viele Alternativen gibt es eh nicht mehr auf dem Markt.

    Ich fahre allein beruflich ca. 60.000km im Jahr mit vielen Kundenkontakten am Tag und komme mit dem Go 6200 gut zurecht. Verschiedene Garmin Geräte habe ich auch bereits getestet, aber bei den Staudiensten ist Livedienst leider nicht gleich Livedienst. Gerade abseits der Autobahnen, gehen die nicht TOMTOM Dienste meistens im Vergleich absolut baden.

    Soweit ich weiß, ich TOMTOM der einzige Hersteller von mobilen Navis, der auch Geräte mit integrierter SIMKarte für den direkten Abruf der Livedienste in Navi anbietet. Hoffentlich bleibt das auch noch lange so. Diese Verbinderei mit einem Smartphone ist für mich persönlich nicht der optimale Weg.

    LG
    Thomas
  • Top_49-erTop_49-er Beiträge: 16 [Outstanding Explorer]
    Thomas 325iC schrieb:
    Leute, jetzt mal langsam. Ja, der Kundenservice ist bei TOMTOM wirklich häufig sehr suboptimal, aber wenn man sich ein wenig mit den Geräten beschäftigt, kann man vieles mit der Zeit schon selbst lösen. Ich habe bei dem vielen Ärger auch immer wieder mal versucht zu einem anderen Hersteller überzulaufen, aber nach ein paar Wochen bin ich bis jetzt immer wieder zu TOMTOM zurück gekommen.

    Wenn alles erst einmal komplett installiert ist, dann läuft, zumindest mein Go 6200, relativ zuverlässig, bis auf den häufig extrem langsamen Start morgens beim ersten "erwecken" und hin und wieder einem Trommelreset.

    Das Routing ist klasse und die Live Staudienste sind konkurrenzlos gut. Viele Alternativen gibt es eh nicht mehr auf dem Markt.

    Ich fahre allein beruflich ca. 60.000km im Jahr mit vielen Kundenkontakten am Tag und komme mit dem Go 6200 gut zurecht. Verschiedene Garmin Geräte habe ich auch bereits getestet, aber bei den Staudiensten ist Livedienst leider nicht gleich Livedienst. Gerade abseits der Autobahnen, gehen die nicht TOMTOM Dienste meistens im Vergleich absolut baden.

    Soweit ich weiß, ich TOMTOM der einzige Hersteller von mobilen Navis, der auch Geräte mit integrierter SIMKarte für den direkten Abruf der Livedienste in Navi anbietet. Hoffentlich bleibt das auch noch lange so. Diese Verbinderei mit einem Smartphone ist für mich persönlich nicht der optimale Weg.

    LG
    Thomas
    Hallo Thomas,
    schön, daß Du mit TT so zufrieden bist.
    Wenn ich Deine Beurteilung des Gerätes so lese kann ich wirklich vielem zustimmen; nur wenn das Gerät nach einem Updateversuch funktionslos (weil keine Karte mehr vorhanden) ist und nach einem Minidownload(Test) nur ein kleines Gebiet aufgespielt wurde und dabei sämtl. anderen privaten Ort(Adressen) gelöscht wurden, dann hört sich der Spass auf. Wenn noch ein nicht kundenfreundlicher Support einen im "Regen stehen läßt" - wie es nun mir ergeht - dann schlägt die anfängliche Begeisterung über TT schnell um, Frust(über den Kauf) und Zorn auf den Hersteller ist die normale Folge, da nützt ein "Hochloben" nichts.
    Nicht das Gerät ist das Problem, sondern TT (durch schlechte Server, SW, FW? u. Kundendienst) selbst! :rolling_eyes:
  • Top_49-erTop_49-er Beiträge: 16 [Outstanding Explorer]
    Hallo, hier mein "Abschlussbericht":
    Ich habe es vor ca. 12 Tagen geschafft mein beim Kartenupdate funktionsunfähig gewordenes GO 5200 wieder zum Laufen zu bringen.
    Mittels des besten Routers im "besten Netz Österreichs"(lt. Werbung) übers WLAN habe ich die 7,3 GB der EUROPA-Karte nach 15 3/4 Stunden (!!)? geschafft. Wo das langsame Nadelöhr war kann ich nicht sagen aber ich bin froh, daß es nun läuft. Jedoch habe ich starke Bedenken wie es beim nächsten kompl. Kartenupdate ablaufen wird, wieder so? Grauslich!
    Die Unterstützung/Hilfestellung durch TT war sehr oberflächlich/mager und somit unzureichend. Auch das Gerät selbst ist im täglichen Fahrbetrieb nicht immer "auf Stand" - die Karte u. Ansage hinkt oft der Realität(dem tatsächlichen Standort/Punkt) um 50-100Meter nach. Daher verpasst man oft den rechtzeitigen Spurwechsel/Abzweigung, also nicht optimal!
    Dadurch bin ich zu der Überzeugung gelangt, daß ich diesen Hersteller zukünftig nicht (mehr) empfehlen werde!
    Auf diesem Wege danke ich Allen die mich hier durch gute Tipps unterstützt haben und wünsche Euch
    "Ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute fürs Neue Jahr!" :relaxed:
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online5

5 Gäste