riesige Kartenupdates per WiFi? TMC versus LifeDienste TomTomTraffic — TomTom Community

riesige Kartenupdates per WiFi? TMC versus LifeDienste TomTomTraffic

PetKPetK Beiträge: 0 [New Seeker]
überlege mir ein 620 zu kaufen bin bisher mit Start 25 halbwegs zufrieden.
Die Frage ist behoben was mich stört.
1. Karteupdates bisher 3,5 Gbyte - sind die immer noch so groß, oder schafft das TomTom jetzt differenziell. Falls nein - sollte es diese nicht per Handy ziehen sondern erst im heimischen WLAN?!
2. TMC zeigt gesperrte Strecken an wo keine sind und umfährt Staus bei denen man auf der geplanten Route schneller ist. Werden derart verwirrende Daten auch bei TomTomTraffic noch angezeigt?

Kommentare

  • LochfrassLochfrass Beiträge: 9,540 Superuser
    Hi PetK
    Wilkommen im Forum wo sich TT Nutzer gegenseitig helfen.
    1 Die Europakarte wird dort mit Gebäuden dargestellt und hat mittlerweile eine Größe von 5-6GB(gesamteuropa) Man kann aber auch kleinere Karten wählen. Die D/A/Ch karte liegt bei ca 1GB.
    Die Daten werden Zuhause über WLAN geladen.

    2. Auch in Traffic gibt es manchmal Phantombaustellen oder Sperrungen die noch nicht eingearbeitet sind. Da Traffic aber genauer ist, denke ich das man im Vergleich zu TMC damit besser leben kann.

    Falls du mal die bedienung beim Go620 anschauen möchtest, kannst du mal in Die Go Mobile App für´s Smartphone schauen.
    Die ist für 75km kostenlos und die bedienung/gestaltung ist ähnlich.
  • MarcByMarcBy Beiträge: 5,298 Superusers
    Traffic hat halt den Vorteil, dass es sich selbst verbessert. Ist zb noch eine Sperrung eingezeichnet, Autos mit Navi fahren aber durch, dann verarbeitet das System dies und gibt die Straße wieder frei. Genauso umgekehrt,. stehen mehrere Autos/Navis im Stau, dann registriert Traffic das und meldet dir einen Stau.
    Traffic zeigt sogar in Ortschaften Staus an Ampeln an, sofern genug Navis dort unterwegs sind.

    Bei TMC steht ein Stau erst drin, wenn ihn jemand einträgt. Und er fällt auch erst wieder raus, wenn ihn jemand löscht. Ist ja an Verkehrsnachrichten gebunden. Daher seeehr ungenau.

    Traffic ist hier viel schneller und genauer!

    Grüße
    Marc
  • BemboBembo Beiträge: 12,111 Superuser
    Hallo PetK,
    ich hoffe du weisst das du beim GO620 noch ein Smartphone einsetzten musst wenn du die Verkehrsdienste haben willst.
    Beim GO 6200 ist eine SIM Karte eingebaut im Navi. Ob du nicht besser ein GO6200
    kaufen möchtest ?
    mfg. Bembo
  • PetKPetK Beiträge: 0 [New Seeker]
    danke Jungs - das war hilfreich!
    Dann schrecken mich eigentlich nur noch der Preis und die vielen
    Meldungen zu Instabilitäten/Abstürzen/nicht erkannten Abos ab ;-)
    Das Go läuft da absolut sauber durch.
  • muedingmueding Beiträge: 79 [Master Traveler]
    PetK schrieb:
    danke Jungs - das war hilfreich!
    Dann schrecken mich eigentlich nur noch der Preis und die vielen
    Meldungen zu Instabilitäten/Abstürzen/nicht erkannten Abos ab ;-)
    Das Go läuft da absolut sauber durch.

    Ich habe das 5.200 jetzt seit über einem Jahr in Nutzung und kann nur sagen, dass ich extrem zufrieden bin. Natürlich wird jeder erfüllte Wunsch einen neuen erzeugen, warum sollte das bei einem Navi anders sein - ansonsten gäbe es ja keine Weiterentwicklung mehr. Aber für meine Zwecke hat dieses Navi, insbesondere das Live-System der Verkehrsinfos bislang fast perfekt funktioniert.
    So ganz nebenbei, mein Schwiegersohn war jetzt in Südafrika und Botswana mit dem Teil unterwegs und hat bestätigt, dass wohl fast jeder Sandweg drauf war, sollte da irgendwann einmal ein Auto drauf gefahren sein. Selbst in einem solchen Land gab es keine Probleme mit dem Finden von Camps und Tankstellen unterwegs. Von Instabilitäten und Abstürzen haben wir beide jedenfalls innerhalb der letzten 12 Monate nichts verspürt - klar, wenn in Deutschland die Mobilfunknetze oft genug schlechter als in manchen Entwicklungsländern funktionieren, kann TomTom ja wohl nichts dafür.
    Ach ja, und das Denken sollte man auch mit einem fast perfekten Navi beim Autofahren nie ganz einstellen.
    Ich kann jedenfalls das 5200 nur empfehlen.
  • PetKPetK Beiträge: 0 [New Seeker]
    Wie jetzt noch denken? Fahren doch dann fast autonom ;-)
  • muedingmueding Beiträge: 79 [Master Traveler]
    PetK schrieb:
    Wie jetzt noch denken? Fahren doch dann fast autonom ;-)

    Fast autonom? Also fast autonom heißt ja noch lange nicht sicher voll autonom. Wenn ich höre, dass es Menschen gibt, die an einem Fähranlieger, z.B. im Umfeld von Werder bei Potsdam, ihr Auto im Wasser versenken, weil sie sich zu 100% auf eine Navi-Ansage verlassen, glaube ich noch nicht so recht daran, tatsächlich autonome Fahrzeuge, in denen der Mensch eine 100%ige Überlebenschance besitzt , noch zu erleben. Mir persönlich reicht der Fahrspaß mit einem normalen guten Navi wie dem Go 5200 auch völlig aus.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online16

billygehts
billygehts
lampard
lampard
nik1
nik1
+13 Gäste