Vorschlag :- Track im Hintergrund darstellen — TomTom Community

Vorschlag :- Track im Hintergrund darstellen

WnderbikerWnderbiker Beiträge: 22 [Outstanding Explorer]
Hallo zusammen,

ich fände es eine sehr gute Lösung einen Track auf der Karte im Hintergrund darzustellen.
Es wäre sinnvoll den Track zb. als schwarze Linie in der Karte zu hinterlegen, man könnte auf langen Routen somit immer wieder leicht zum Tack fahren ohne fest navigiert zu werden....

Möglichkeit
Route erstellen und Tracklinie im Hintergrund...
sobald man die Route verlässt, rechnet er diese ja neu und man kann sich dadurch dem Track nähern ohne auf die eigentliche Navigation verzichten zu müssen...

Was haltet ihr davon oder gibt es diese Möglichkeit schon ??

lg, Achim

Kommentare

  • Jörg aus KielJörg aus Kiel Beiträge: 17 [Outstanding Wayfarer]
    Mein Fahrradnavi Garmin Edge 1000 kann das....hat Vorteile wenn man im Wald doch anders fährt wie geplant und den alten Track wieder findet

    Gruß Jörg
  • JoergenKJoergenK Beiträge: 597 [Exalted Navigator]
    Ist bei z.B. Zumo 390 so wenn man die "automatische Neuberechnung" ausschaltet. Hat mir persönlich nicht gefallen, den Weg zur Route zu finden war nicht immer einfach. Entweder ich lass mich führen und folge der Route, inkl. Neuberechnung wenn ich diese verlasse, oder ich fahr wie ich möchte ohne Anweisung.
    Vielleicht verstehe ich deinen Hintergrund noch nicht.
  • ExilfrankeExilfranke Beiträge: 90 [Renowned Wayfarer]
    Hi Achim,

    hmmh - das setzt voraus, dass du für die zu fahrende Strecke sowohl eine Route als auch einen Track geplant hast - und das in einer Datei im Gerät vorliegt, bzw. nur die Route wird geplant und der Track wird bei der ersten(!) Routenberechnung erstellt (einmal und nur dann).
    Da wird's dann schnell beliebig knifflig: bei Routen will man flexibel auf Streckensperrung, Verkehrsmeldungen etc. reagieren können - Tracks sind die abzufahrende Krümelspur.
    Ich versuch mir grade mal vorzustellen, wie man das programmieren sollte, damit es am Ende wirklich gut funktioniert - also dass das passiert, was der geneigte Fahrer wollte. Irgendwie fallen mir nur Sachen ein, wo das Gerät falsch reagieren würde und damit der Aufschrei der Gemeinde wieder entsprechend groß wäre... (wann ist der Track "richtig" berechnet worden?)

    Ich fahre selber mit Routen (keine Tracks) und versuche "die richtige Zahl" an Wegpunkten zu setzen - nicht zu viele (sonst kann ich nen Track abfahren), aber auch nicht zu wenige, auch wenn die berechete Route ohne die zusätzlichen Wegpunkte auskäme.
    So reagiert das Navi ziemlich gut auf Änderungen und ich bin flexibel. Zur Not mal auf "nächsten Routenpunkt überspringen" drücken.
    Ich verwende "Autobahnen vermeiden" und (im Zielgebiet) Routenpunkte ca. alle 10-20 km (kommt echt schwer drauf an, wie viele Optionen es im Zielgebiet gibt (diverse Mittelgebirge vs. Alpen))

    Von daher vermisse ich die Option nicht - aber andere sehen das bestimmt anders :D

    Cheers, Sven
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,301 Superuser
    Ich hatte diesen Vorschlag vor einiger Zeit auch schon mal gemacht... der Vorteil wäre, dass man die gewünschte Strecke immer sieht. Das Navi macht ja eine Neuberchnubg sobald man auch nur ein bisschen davon abweicht. Dadurch will es oft erst einmal zurück zu der Stelle wo man den track verlassen hat und wechselt erst später um und Fürth einen zu einer vor einem liegenden Stelle zum Track zurück. Wenn man wegen einer Baustelle oder Sperrung den Track verlassen muss, ist es deswegen praktisch zu sehen wo der Track weiter läuft um nicht in eine komplett falsche Richtung weiter zu fahren ... ( da muss man sonst anhalten und sich durch Wechsel der Ansicht und zoomen orientieren und dann am besten auch in der genordeten Ansicht weiter fahren...
  • Wolfgang.AWolfgang.A Beiträge: 454 [Exalted Navigator]
    Wenn es so wäre, dass man zusätzlich einen Track laden und im Hintergrund anzeigen lassen könnte, dann wären damit schon einige interessante Möglichkeiten:
    Man lädt Track und Route, hat dann auch beim Abweichen von der ursprünglichen Route eine aktive Routenführung, sieht aber auch, wo die ursprünglichen Route (also der Track) entlanggeführt hätte
    Oder man könnte sich zB den Track einer vorhergehenden Fahrt dazu anzeigen lassen, um zu sehen, wo man beim letzten Mal gefahren ist.
  • WnderbikerWnderbiker Beiträge: 22 [Outstanding Explorer]
    Genau so hätte ich mir das vorgestellt, den Track eben nicht als Routing sondern nur in der Karte anzeigen....
    Ich route also z.B Kurvenreich und sehe wenn ich mich vom Track entferne....

    Ich fände dies sehr sehr hilfreich....
  • Lorenz1Lorenz1 Beiträge: 570 [Master Explorer]
    Hallo,

    o.k. wer es sinnvoll und hilfreich findet . . . Ich wüsste jetzt nicht, warum es für mich sinnvoll und hilfreich wäre, zu wissen, wo ich längs gefahren wäre, wenn da keine Baustelle wäre.

    Sicherlich ließe sich das programmieren. Ich finde, TT sollte erst mal viel wichtigeres in das Naviprogramm einbauen, z.B. den Export von Routen oder die Sortierung in Meine Routen oder die geschwindigkeitsabhängigen Zoomstufen oder eine sinnvolle Lösung, wenn ein Stopp nicht angefahren werden kann usw.. Auch an der Hardware gäbe es wichtige Verbesserung wie z.B. das Regenproblem.

    Der Wunsch Track und Route gleichzeitig zu sehen ist ein Luxusproblem, das erfüllt werden könnte, wenn alles andere erfüllt und Langeweile herrscht.

    Lorenz
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,301 Superuser
    Bei meinem alten Becker Crocodile war es wirklich so, da wurden im Hintergrund immer die aufgezeichneten Strecken eingeblendet...
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0