Sekundenanzeige bei Uhrzeit — TomTom Discussions

Sekundenanzeige bei Uhrzeit

kne
kne Registered Users Beiträge: 3
Apprentice Seeker
Ich würde mir eine Sekundenanzeige bei der Uhrzeit wünschen - diagonal zum Datum auch um 90 Grad gedreht.
Ist das in Planung?
Wäre toll.

Kommentare

  • Armin S
    Armin S Registered Users Beiträge: 28
    Outstanding Explorer
    ... und bitte auch eine Wochentagsanzeige einbauen - z.B. an Stelle des Monats. Denn der Monat ändert sich ja nur alle ca. 30 Tage - der Wochentag jedoch täglich ;-)
  • Conny S.
    Conny S. Beiträge: 550
    Supreme Navigator
    Bloß nicht :P

    Ich finde es wirklich nicht gut, wenn das Display zu sehr überfrachtet wird.
    So, wie es jetzt ist, passt das m.E. zu 100 %
  • Armin S
    Armin S Registered Users Beiträge: 28
    Outstanding Explorer
    Conny S. schrieb:
    Bloß nicht :P

    Ich finde es wirklich nicht gut, wenn das Display zu sehr überfrachtet wird.
    So, wie es jetzt ist, passt das m.E. zu 100 %

    „FR 22“ an Stelle von „22 SEP“ ist doch aber keine Überfrachtung!
  • Dagobert
    Dagobert Beiträge: 6,208
    Superuser
    Armin S schrieb:
    Conny S. schrieb:
    Bloß nicht :P

    Ich finde es wirklich nicht gut, wenn das Display zu sehr überfrachtet wird.
    So, wie es jetzt ist, passt das m.E. zu 100 %

    „FR 22“ an Stelle von „22 SEP“ ist doch aber keine Überfrachtung!

    Man möchte lieber wissen dass Freitag ist als September...:-)
    Bei mir (meine UHr) zeigt Fr. 22.09..... :-)
  • Conny S.
    Conny S. Beiträge: 550
    Supreme Navigator
    Mir ging es bei der "Überfrachtung" eher um die zusätzliche Anzeige der Sekunden :$

    Ansonsten finde ich - wie erwähnt - die aktuelle Darstellung vollkommen okay
  • kne
    kne Registered Users Beiträge: 3
    Apprentice Seeker
    ....ich würde halt auch mal gerne bei angezeigter Uhrzeit meinen (Ruhe)Puls messen - einfach 15 sec lang zählen und dann x4 nehmen. Was hat das denn mit Überfrachtung zu tun? Aber vielleicht lauf' ich dazu einfach schon zu lange, dass ich diese "alte" Methode noch anwende....
  • Fischijo
    Fischijo Registered Users Beiträge: 3
    Apprentice Traveler
    Die Anzeige der Sekunden würde ich mir auch wünschen. Für Sekunden ist auf der Anzeige ja noch locker Platz. Das würde m.E. die Anzeige nicht überfrachten.
  • Smutje
    Smutje Registered Users Beiträge: 89
    Master Explorer
    Ja das möchte ich auch unterstützen, das macht ja auch jede andere Uhr -Sekunden und vernünftiges Datum

    Außerdem auch keine Überlagerung der Symbole... sondern nebeneinander/übereinander.
    „Ziel-erreicht-Symbol“ überlagert
    „Alarm-Symbol“ oder auch
    „Flug-Modus-Symbol“
    tststs
  • Armin S
    Armin S Registered Users Beiträge: 28
    Outstanding Explorer
    Ideal und für viele Nutzer am schönsten wäre sicherlich eine konfgurirbare Ansicht. So könnte man zum Beispiel die Art der Datumsanzeige und 2...3 weitere Angaben auswählen - oder auch nicht und man belässt es bei der Standardeinstellung.
    Damit wäre die TomTom dann fast eine regelrechte Smartwatch und nicht alleine eine (bislang ja sehr gute) Lauf-/Sportuhr.
    Gruß
    ArMiN
  • Smutje
    Smutje Registered Users Beiträge: 89
    Master Explorer
    Habe auch mehrfach hier im Forum vorgeschlagen verschiedene "Watchfaces" auswählen zu können
  • uzriuerfierfh
    uzriuerfierfh Registered Users Beiträge: 15
    Outstanding Explorer
    Je mehr ich hier lese, desto mehr habe ich den Eindruck, daß die Firmware am Nutzer vorbei entwickelt wurde und wird.
  • Conny S.
    Conny S. Beiträge: 550
    Supreme Navigator
    "Am Nutzer vorbei entwickelt" sehe ich vollkommen anders.

    Die Uhr ist als Sportuhr positioniert und nicht als Smartwatch.
    Für den viele Sportarten bringt sie eigentlich fast alles mit, was man sich wünschen kann und das zu einem - wie ich finde - fairen Preis.

    Natürlich gibt es immer wieder Wünsche und Vorstellungen verschiedener Nutzer, aber kein Hersteller schnappt ALLE Vorschläge auf und setzt alles um.
    Ich finde gut, dass TomTom versucht, sich nicht zu verzetteln und versucht die Uhr weiterhin als Sportuhr zu pflegen.
  • Smutje
    Smutje Registered Users Beiträge: 89
    Master Explorer
    @conny S
    Das stimmt, und stimmt auch wiederum nicht....
    du hast recht, es ist eine Sportuhr und auch als solche definiert. Aber ich mache nur2-3 mal die Woche Sport und auch nur für 1ne Std. Den Rest der Zeit mache ich kein Sport und bräuchte keine spezielle Sportuhr-aber ich bräuchte jetzt eine Uhr die mir im Laufe eines gewöhnlichen Tages hilft. In manchen Tagesgeschehen braucht man den sekundenzähler, oder den Wochentag oder einen Counter oder anderes.

    Da TomTom dir ein besonderes Fittnesserlebnis verschaffen will, möchten Sie, dass du die Uhr nicht nur zum Sport trägst, sondern dauerhaft!
    Und genau hier haben wir dann die Situation wo die Uhr auch Alltagstauglich sein muss-
  • thorsten_to
    thorsten_to Registered Users Beiträge: 106
    Renowned Wayfarer
    Die "Software" ist am Anwender vorbei entwickelt, nicht die Uhr!

    Es hat Jahre gedauert bis man den Wochenanfang von "Sonntag" auf "Montag" umstellen konnte, ebenso hat es Jahre gedauert die
    "Notification" umzusetzen (die vor Jahren angekündigt wurde!), weiterhin ist es nicht möglich eigene Aktivitäten zu erstellen.
    Auch ist es nicht möglich die Funktion "Rennen" sinnvoll zu nutzen (dafür muss man die Software eines anderen Entwicklers verwenden!)
    Und sind wir mal ehrlich die MySports Homepage und die App sehen aus, als wäre sie von und für Kinder entwickelt worden.

    Andere Herstellen machen Dinge "konfigurierbar" damit der Anwender entscheiden kann, wie er seine Uhr nutzen will und was angezeigt
    werden soll. DAS ist nicht am Anwender vorbei!!
  • Smutje
    Smutje Registered Users Beiträge: 89
    Master Explorer
    Ob du es glaubst oder nicht, das Design der App ist gerade etwas „hipp“ damit liegen Sie eigentlich im Trend.
  • uzriuerfierfh
    uzriuerfierfh Registered Users Beiträge: 15
    Outstanding Explorer
    Conny S. schrieb:
    "Am Nutzer vorbei entwickelt" sehe ich vollkommen anders.

    Die Uhr ist als Sportuhr positioniert und nicht als Smartwatch.
    Für den viele Sportarten bringt sie eigentlich fast alles mit, was man sich wünschen kann und das zu einem - wie ich finde - fairen Preis.

    Natürlich gibt es immer wieder Wünsche und Vorstellungen verschiedener Nutzer, aber kein Hersteller schnappt ALLE Vorschläge auf und setzt alles um.
    Ich finde gut, dass TomTom versucht, sich nicht zu verzetteln und versucht die Uhr weiterhin als Sportuhr zu pflegen.

    Aber TomTom geht doch immer mehr Richtung Smartwatch, obwohl grundlegende Funktionen als Sportuhr nicht zuverlässig funktionieren. Ich will eben KEINE Smartwatch sondern eine Laufuhr! Sonst würde ich mich auch niemals bei TomTom umsehen sondern bei Samsung.
  • Conny S.
    Conny S. Beiträge: 550
    Supreme Navigator
    Nein - ich sehe nicht, dass die sich in Richtung "Smartwatch" entwickeln ( zum Glück).

    Das mit der Ankündigung der "Notifikation" Anzeige war m.E. ein großer Fehler, den die möglicherweise entdeckt haben, als es zu spät war.
    Ansonsten hat man versucht, in eine Uhr für unterschiedliche Sportarten einen Fitnesstracker zu integrieren um das Tragen eines zusätzlichen Fitnesstrackers überflüssig zu machen.
    Vielen ( wie mir z.B.) ist diese Funktion nicht wichtig, sondern ein "nice to have".

    Mittlerweile trage ich - anders als früher meine Runner 1 - die Spark auch täglich als Alternative zu meiner normalen Uhr.

    Wenn ich Wert auf die hier oft gewünschten Zusatzfunktionen legen würde, dann würde ich mir wirklich eine Smartwatch zulegen oder eine andere Sportuhr. Beides bewegt sich mit sehr umfangreichen Optionen und Möglichkeiten aber meist in einem anderen Preissegment als die TomTom Uhren
  • HHirsch
    HHirsch Registered Users Beiträge: 16
    Outstanding Explorer
    Wenn man die Uhr als Fitnesstracker sinnvoll betreiben will (Schritte/Tag, 24h Herzfrequenz, Schlaftracking etc),
    dann muss man sie mehr oder weniger ununterbrochen tragen. Und dann werden die Meisten das
    anstelle einer klassischen Armbanduhr tun. Oder läuft hier jemand mit der Rolex links und der Runner
    rechts am Arm den ganzen Tag rum?
    Insofern finde ich es keinen vermessenen Wunsch, die Grundfunktion einer klassischen Uhr
    - Sekundenanzeige, Datum und Wochentag - zu implementieren. Das hat nichts mit Smartwatch oder
    Überfrachtung einer Sportuhr zu tun.
    Wer das Teil wirklich nur zu sportlichen Aktivitäten umschnallt, muss ja nicht aus Datum schauen.

    H.
  • kickrunner
    kickrunner Registered Users Beiträge: 1
    Apprentice Traveler
    Mir würde eine sekundengenaue Synchronisierung reichen.