Wann gibt es TomTom Software für Linux ? — TomTom Community

Wann gibt es TomTom Software für Linux ?

Anna SeidlerAnna Seidler Beiträge: 4 [Neophyte Traveler]
bearbeitet 22. Januar in MyDrive Connect
Da ich mich nicht gerne mit Win rumärgere hätte ich gerne myDriveconnect für Linux. Warum es das nicht gibt ist für mich unverständlich da die Navis von TomTom auf Linux basieren, genau aus diesem Grund habe ich mir mein Navi von TomTom angeschafft, unter diesen umständen werde ich das nicht nochmal tun.....

mfG

Kommentare

  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,275 [Revered Pioneer]
    Dann zeig mir ein Navi welches unter einer einen Linux Umgebung funktioniert. Wenn du das gefunden hast kannst du das ja erwerben und gut ist .
  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,275 [Revered Pioneer]
    Das Thema ist nicht neu und daher .....Wenn Linux mal Mainstream wird kannst du ja noch mal nachfragen . Bei aktuell 2% Marktanteil wird das noch 10 Jahre dauern
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,274 Superuser
    ... ohne Windows oder mac geht es nicht... und wenn du es über eine virtuelle Maschine löst...
  • foxbowfoxbow Beiträge: 1 [New Seeker]
    Das hat gar nichts mit Linux zu tun sondern damit, dass TomTom meint das Rad noch mal neu erfinden zu müssen. Zudem ist es noch schlecht neu erfunden. Ich schalte den Windows Rechner drei mal im Jahr ein. Einmal um meine Steuererklärung zu machen und zwei Mal um neue Karten auf mein Navi zu schaufeln. Und jedes Mal das selbe. Gerät wird nicht erkannt! Drei verschiedene Foren durchforsten bis ich alle Informationen habe, die Treiber aus dem System zu kratzen, MyDrive connect neu installieren und dann funktioniert es wieder bis zum nächsten mal. Und das nur weil TomTom besser weiss wie mal Geräte über USB anschliesst als das USB Konsortium selber. Ist ja nicht so, dass Datenanschluss oder Netzwerk über USB standardisiert wären. Also lieber eine proprietäre Lösung, die nur bei Vollmond funktioniert.

    Und ja, ich bereue, dass ich mein Becker Navi ausser Dienst gestellt habe. Da konnte man die Karten einfach auf eine SD-Karte kopieren und gut. Und das hat unter Windows, Linux, Mac, BeOS, AmigaOS und QNX funktioniert. Aber das war bestimmt auch zu viel Entwicklungsaufwand. Ach nein, man hat einfach einen standardisierten Weg zum Datenaustausch gewählt. Man gut, dass ich die TomTom Webseite wenigstens über TCP/IP und HTTP erreichen kann und ich nich auch noch einen speziellen TomTom Browser und Netzwerktreiber brauche. Der dann aber auch nur mit Intel Netzwerkkarten unter Windows funktioniert. Und ja, man kann die Karten auch so Verschlüsseln, dass sie nur auf dem dazugehörigen Gerät funktionieren.
  • leunameleuname Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    Mac hat ja ein ähnliches OS wie Linux(Ursprung Unix). Das ist einfach nur Faulheit der Firma TomTom
    Selbst Tiptoi (Kinderspielzeug) stellt Möglichkeiten für Linux bereit.
    Eine Firma wie TomTom ist das einfach nur ein Armutszeugnis.
    Das Ding läuft nicht mal unter Wine. Getestet unter opensuse 42.2 und wine
    Bin echt entäuscht. Auf Glaubenskrieg Linux, Mac, Windows lasse ich mich hier nicht ein.
    Danke
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,274 Superuser
    Hallo,
    Da hast du aber einen alten thread rausgekramt... mittlerweile werden die (meisten) neuen Geräte mit einer eigenen Wlan Schnittstelle auf deN Markt gebracht, so dass das Thema "Software für Linux" eigentlich keines mehr ist...
  • leunameleuname Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    Betonung auf die meisten. Leider nicht die sie aktuell verkaufen.
    Also immer noch rückständig
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,274 Superuser
    Das Via 63 und die Go 520(0) und 620(0)... die Geräte, die seit Herbst neu 2016 neu auf den Markt gekommen ist (außer dem aktuellen Rider)...
  • TheRiderTheRider Beiträge: 0
    Voyager1954 schrieb:
    Wenn Linux mal Mainstream wird kannst du ja noch mal nachfragen . Bei aktuell 2% Marktanteil wird das noch 10 Jahre dauern

    Sorry - aber du hast da was verschlafen. :D
  • TheRiderTheRider Beiträge: 0
    Ich würde eine Linux Version auch begrüßen. Eine Portierung ist bestimmt kein Hexenwerk :-)
  • TheRiderTheRider Beiträge: 0
    lonesomeRider schrieb:
    Hallo,
    Da hast du aber einen alten thread rausgekramt... mittlerweile werden die (meisten) neuen Geräte mit einer eigenen Wlan Schnittstelle auf deN Markt gebracht, so dass das Thema "Software für Linux" eigentlich keines mehr ist...

    Das Rider 450 (und das ist neu!) leider nicht :-(
    Da geht vieles nur über MyDrive Connect. Korrigiert mich wenn ich falsch liege.
  • svenstersvenster Beiträge: 6 [Apprentice Traveler]
    Ich bin Linux Mint User und würde das auch gut finden.
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,274 Superuser
    TheRider schrieb:
    lonesomeRider schrieb:
    Hallo,
    Da hast du aber einen alten thread rausgekramt... mittlerweile werden die (meisten) neuen Geräte mit einer eigenen Wlan Schnittstelle auf deN Markt gebracht, so dass das Thema "Software für Linux" eigentlich keines mehr ist...

    Das Rider 450 (und das ist neu!) leider nicht :-(
    Da geht vieles nur über MyDrive Connect. Korrigiert mich wenn ich falsch liege.


    ...ist zwar auch schon wieder ein Monat her, aber du hast schon auch den Beitrag gelesen, den ich nach dem von dir zitierten geschrieben habe, denn da steht genau das drin... Also wenn du schon jemanden zitierst, dann mache es bitte auch richtig...
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online6

6 Gäste