Neue Tomtom Modelle? — TomTom Community

Neue Tomtom Modelle?

stormchaser3000stormchaser3000 Beiträge: 66 [Legendary Explorer]
bearbeitet Januar 2019 in Off Topic Ecke
Hallo,

wollte kurz nachfragen, gibt es vielleicht bald neue Tomtom Modelle?
Der Grund: Meine Eltern wollen nämlich mein "altes" GO 6100 nutzen.
Ich soll mir stattdessen ein brandneues kaufen.
Daher frage ich nach, ob es demnächst neue Modelle gibt oder ob das Go6200 noch paar Jahre das neueste Modell bleibt?

Grüße stormchaser3000

Kommentare

  • hajuehajue Beiträge: 2,054
    Superuser
    Hallo stormchaser3000,

    da müssen wir alle mal ganz tief in unsere Glaskugel schauen. Ups, das funktioniert ja nicht, sie ist total beschlagen. :D

    Gruß
    Hans-Jürgen
  • Trend43Trend43 Beiträge: 5,356
    Superuser
    Darüber wird es wohl von TT keine Informationen geben!

    Gruß Trend
  • Sie sollten da bald was machen, verkaufen Sie doch noch "veraltete" Hardware wie das 2G Funkmodul.

    Die Zukunft der pnd's ist ungewiss obwohl ich für die Arbeit lieber so eines auch in Zukunft wünsche.

    NDS etc. müsste es aber haben
  • BemboBembo Beiträge: 15,034
    Superuser
    Auf der einten Seite verstehe ich TT. Die wollen doch zuerst die Lager leeren.
    Aber, es würde auch mich sehr Interessieren, wie es weiter geht, wenn G2 abgeschaltet wird.
    mfg. Bembo
  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,363 [Revered Voyager]
    Der Verkauf ist schleppen bis tot . Darum hat es auch den einen oder anderen Hersteller dahingerafft oder er wurde aufgekauft . Irgend wann ist wenn es so weiter geht die rote 0 Linie erreicht.. TT ist davon abhängig was ihre Lieferanten für welchem Preis liefern . TT hat keine eigenen Werke ( hat Apple auch nicht ) Aber mit Smartphones wird richtig Geld verdient . Und die liefern die Navisoftware plus Karten gleich mit . Der Outdoor Markt tut sich bei TT gegen den Marktführer aus den USA schwer . Alles in allem eine Talfahrt wie der Fall Becker/ Falk aktuell zeigt
  • BemboBembo Beiträge: 15,034
    Superuser
    Voyager1954 schrieb:
    Der Verkauf ist schleppen bis tot . Darum hat es auch den einen oder anderen Hersteller dahingerafft oder er wurde aufgekauft . Irgend wann ist wenn es so weiter geht die rote 0 Linie erreicht.. TT ist davon abhängig was ihre Lieferanten für welchem Preis liefern . TT hat keine eigenen Werke ( hat Apple auch nicht ) Aber mit Smartphones wird richtig Geld verdient . Und die liefern die Navisoftware plus Karten gleich mit . Der Outdoor Markt tut sich bei TT gegen den Marktführer aus den USA schwer . Alles in allem eine Talfahrt

    Gott sei Dank sind nicht alle so Pessimisten.
  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,363 [Revered Voyager]
    Ist aber die harte Realität,schön reden hilft nicht weiter .
  • BemboBembo Beiträge: 15,034
    Superuser
    Voyager1954 schrieb:
    Ist aber die harte Realität,schön reden hilft nicht weiter .

    Das hat nichts mit schön reden zu tun. Weitere Diskussion ist nicht im Sinne des Forum. Und sicher auch nicht im Sinne des Thread Eröffners.
    mfg. Bembo
  • ichbins25ichbins25 Beiträge: 8 [Apprentice Seeker]
    Ich persönlich bin der Meinung,das man lieber erstmal die Fehler der aktuellen Modelle beseitigen sollte bevor man neue Modelle nachschiebt. Ansonsten hat man bald das Phänomen Masse statt Klasse. Und wie das ausgehen kann sieht man aktuell am Stuttgarter Mitbewerber.Dort war es ähnlich, turnus mässig neue Modelle wo alle irgendwo Fehler hatten,sei es Hardwaremäßig oder Softwaremäßig. Dann lieber nur zwei oder drei Modelle die aber zuverlässig ihren Dienst tun
  • BemboBembo Beiträge: 15,034
    Superuser
    Hallo ichbins25,
    ich respektiere deine Meinung.
    Auch das es vielleicht besser ist mit weniger Modellen.
    Eins darfst aber auch du nicht vergessen. Navi wo die SIM karte eingebaut haben, gehen ab 2018 spätestens ab 2020 nicht mehr punkto Dienste. G2 Netz aus
    Soll jetzt ein Kunde noch ein Navi Kaufen mit der eingebauten SIM Karte ? Ich denke eher Nein und abwarten, was die Zukunft punkto Navi auf den Markt bringt.

    m.fg Bembo
  • ichbins25ichbins25 Beiträge: 8 [Apprentice Seeker]
    Hallo Bembo,
    Da hast du natürlich auch recht,in Sachen Abschaltung 2G. Da müsste TomTom schon etwas bringen. Wobei ich mich da ja Frage,auch wenn es etwas Off Topic ist,ist das Empfangsmodul bei den aktuellen Modellen wirklich nur 2G tauglich oder wurde bei der Sim Karte nur 2G Freigeschaltet?
    Aber ich denke diese Frage kann nur TomTom beantworten....
  • Peter StegmaierPeter Stegmaier Beiträge: 55 [Legendary Explorer]
    Tatsache ist das für die Übertragung der Verkehrsdaten 2G vollkommen ausreichend ist man braucht nicht zwingend eine Highspeed Verbindung es handelt sich ja schließlich nicht um riesengroße Daten Massen
  • Tatsache ist das für die Übertragung der Verkehrsdaten 2G vollkommen ausreichend ist man braucht nicht zwingend eine Highspeed Verbindung es handelt sich ja schließlich nicht um riesengroße Daten Massen

    Dies stimmt sicherlich, die Datenmenge ist wohl gering. Nur wenn die Provider 2G abschalten was machen dann z.B. die 5100 User, sie haben ja nicht mal Bluetooth ;) .....?

    In Australien habe ich gelesen, dass sie es doch etwas später abschalten werden. Aber DIE Lösung von TomTom für danach wurde noch nicht kundgetan.....
  • KlaatuKlaatu Beiträge: 29 [Master Explorer]
    ichbins25 schrieb:
    Ich persönlich bin der Meinung,das man lieber erstmal die Fehler der aktuellen Modelle beseitigen sollte bevor man neue Modelle nachschiebt.

    Hallo,

    das wäre ja ein Traum. Aber da sind wohl bei der Geschäftsführung die Wände bei TomTom in Holland zu dick. Mit neuen Geräten läßt sich über Marketing mehr verkaufen.

    MfG
    Perlico
  • BemboBembo Beiträge: 15,034
    Superuser
    TomTom wird uns sicher informieren, sobald es Zeit ist.
  • KlaatuKlaatu Beiträge: 29 [Master Explorer]
    Hallo,

    ich bin mir nicht sicher, ob sich TT rechtlich hier nicht auf dünnem Eis bewegt. Das wäre aus meiner Sicht einem Verfallsdatum gleich zu setzen.Ist die Frage welche Geräte in der Tat nur 2G können und ob man nicht per Update auf [X]G wechseln kann.

    Ich gehe mal davon aus, daß derart unternehmerische Fehlentscheidungen die Geräte bewußt mit einer sterbenden Technik auszurüsten, sich TT nicht leisten kann. So würden ja tausende Kunden verprellt werden.

    Wäre ja nett, wenn jemant vom Staff hier zur Aufklärung beitragen könnte.


    Danke und viele Grüße
    Perlico
  • SilberpfeilSilberpfeil Beiträge: 379 [Exalted Navigator]
    Da Roaming innerhalb der EU Geschichte ist, und eh alle Smartphones haben, ist es ab jetzt (beim Neukauf des Gerätes) wohl nicht mehr so wichtig, daß der PNA eine eingebaute SIM-Karte hat. Die günstigere Lösung, daß die minimale Datenmenge über Smartphone kommt, funktioniert (da Datenroaming ja auch abgeschafft wurde) in der Zukunft für die meisten Autofahrer wohl perfekt. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich zuletzt die EU mit Auto verlassen habe... :8
    Ich frage mich, wie lange TMC noch laufen wird. Wohl bis zur URH-Abschaltung...
  • swabian58swabian58 Beiträge: 59 [Master Explorer]
    Solange es so Navi-Festeinbauten in Autos gibt, wie ich eines habe, werde ich bei der Nachfrage an Standalone-Navis dabei sein.

    Am Smartphone habe ich so ziemlich alles an Navisoftware durchprobiert, was die letzten Jahre am Markt war und frei war, außer Navigon, dass ich zum Testen bekam. Google ist ja als Nebenlösung ganz nett, aber Verkehrsmeldungen fließen dort (noch?) nicht ein.

    Meine Becker können nur TMC und dessen Qualität steht und fällt mit der richtigen Eingabe.

    So kam ich zum Tomtom GO620 vor wenigen Wochen und die Livedienste gefallen mir da schon. Beim Kauf und der Suche nach einem Navi wurde mir dann bewusst, wie der Anbietermarkt zusammengeschrumpft ist, das war mir neu.

    wo das hinführt, wird sich zeigen.
  • [Gelöschter Benutzer][Gelöschter Benutzer] Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    Google Maps verwendet bei der Online-Navigation hochaktuelle Verkehrsdaten, die TomToms in den Schatten stellen :) Allerdings hat Google Maps andere, gravierende Nachteile (Offline-Karten nur Kachelweise, weniger Funktionen im Allgemeinen).
  • BemboBembo Beiträge: 15,034
    Superuser
    Perlico schrieb:
    Hallo,

    ich bin mir nicht sicher, ob sich TT rechtlich hier nicht auf dünnem Eis bewegt. Das wäre aus meiner Sicht einem Verfallsdatum gleich zu setzen.Ist die Frage welche Geräte in der Tat nur 2G können und ob man nicht per Update auf [X]G wechseln kann.

    Ich gehe mal davon aus, daß derart unternehmerische Fehlentscheidungen die Geräte bewußt mit einer sterbenden Technik auszurüsten, sich TT nicht leisten kann. So würden ja tausende Kunden verprellt werden.

    Wäre ja nett, wenn jemant vom Staff hier zur Aufklärung beitragen könnte.


    Danke und viele Grüße
    Perlico

    @Percelino,
    Das mit dem Update von G2 können wir vergessen. Die Navis mit SIM Karten sind G2
    Ich nehme an navigieren wird weiter gehen, aber Verkehrsinfo 1 Radarwarnungen wird vorbei sein, ab dem Jahr 2020
    Ich habe vor ein paar Tagen eine Info von einem Tel. Anbieter erhalten. Ich habe als zweites Handy noch ein älteres Nokia.
    Anscheinend könne ich mit dem weiter telefonieren. Internet wird ab 2020 nicht mehr gehen. Ob die Info stimmt ? Weiss ich nicht.
    mfg. Bembo
  • swabian58swabian58 Beiträge: 59 [Master Explorer]
    karstenk schrieb:
    Google Maps verwendet bei der Online-Navigation hochaktuelle Verkehrsdaten, die TomToms in den Schatten stellen :) Allerdings hat Google Maps andere, gravierende Nachteile (Offline-Karten nur Kachelweise, weniger Funktionen im Allgemeinen).

    Wir verwenden beruflich täglich alle verfügbaren Quellen. Mag sein, dass es mehr Google-Handies gibt, die Verkehrsdaten liefern als Tomtom, der Zeitverzug der Darstellung liegt bei beiden bei ca. 20 Minuten, bei dichtem Verkehr oder Stau. Anhand von Live-Internet-Verkehrskameras kann man bei beiden Systemen sehen (SVZ z.B.) dass der Zeitverzug vorhanden ist. Da die Darstellung von Internet und TomTom-Gerät identisch ist, muss ich beim Fahren damit rechnen, dass dieser Delay auch beim Navi vorhanden ist. Sowohl bei TT als auch bei Google.

    Das einzige System, dass bislang wirklich alle eingegebenen Langzeitbaustellen oder -sperrungen abbildet ist TomTom. Und Google setzt auch keine Warnmeldungen der Landesmeldestellen (TMC) um. Machen meine Becker auch recht selten und mein Festeinbau so gut wie nie, obwohl ich die Meldungen finden kann im Navi, daher bin ich doch noch zum Tomtom gekommen und wollte das einfach ausprobieren.
  • stormchaser3000stormchaser3000 Beiträge: 66 [Legendary Explorer]
    Schritt für Schritt erfolgt beim 2G-Netz die Abschaltung
    Als erster Betreiber nahm der asiatische Provider KDDI im Jahr beim 2G-Netz die Abschaltung vor. Andere Netzbetreiber folgten kurz darauf:

    • Japan schaltete das 2G-Netz im Jahr 2012 komplett ab
    • Südkorea und Neuseeland begannen mit der Außerbetriebnahme der 2G-Netze im Jahr 2012
    • Thailand begann beim 2G-Netz mit der Abschaltung im Jahr 2013
    • Die kanadische Manitoba Telecom schaltete das 2G-Netz 2016 ab; Bell und Telus beendeten die Nutzung des 2G-Netzes im Jahr 2017
    • Der Australische Provider Telstra stellte den Betrieb des 2G-Netzes im Jahr 2016 ein, 2017 folgten Optus und Vodafone Australien

    In Europa sind die Auswirkungen der 2G-Netz-Abschaltung noch nicht vollständig spürbar; allerdings plant T-Mobile die Abschaltung des 2G-Netzes bis 2019, während viele andere europäische Provider, einschließlich Vodafone und Swisscom, das Ende des 2G-Netzes für 2025 anvisieren.

    Bis jetzt immer noch keine neuen Geräte von Tomtom auf dem Markt.
    Inzwischen ist das Go6200 schon 3 Jahre alt
  • andy77.andy77. Beiträge: 717 [Revered Pioneer]
    @stormchaser3000 kauf dir ein go6200, wenn TT vielleicht mal was neues bringt, kaufst du das neue und gibst den go6200 deinen Eltern weiter ;)
  • DagobertDagobert Beiträge: 5,157
    Superuser
    Oder du machst per Handy und deinen Eltern gibst du NAVI. Und so bald was neues kommt kannst du kaufen..:-)
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0