Neue Anwendung 17.200 ist ab sofort verfügbar! - Seite 4 — TomTom Community

Neue Anwendung 17.200 ist ab sofort verfügbar!

124

Kommentare

  • BahnkaktusBahnkaktus Beiträge: 29 [Outstanding Explorer]
    Hallo,

    erstmal vielen Dank an das TT-Team für die Bereitstellung des Updates. Es lief problemlos aufs Navi durch, das hat wunderbar geklappt.
    Beim ersten langen Praxiseinsatz der neuen Firmware (Strecke Berlin - Eisenach) ist mir heute oft Folgendes aufgefallen: Bei Aufrufen von aktuellen Traffic-Meldungen, auch aus der Routenleiste, lädt das Go 500 einfach viel zu lang die detaillierten Informationen. Mitunter wurde manchmal angezeigt: "Keine Informationen verfügbar". Erst nach mehrmaligem Hin- und Hergehen zwischen laufender Route mit Leiste und Übersichtskarte konnte die Info geladen werden. Am Internetempfang meines Smartphones kann es nicht gelegen haben - an den Stellen, an denen die Traffic-Daten nicht geladen wurden, gab es immer LTE-Empfang.
    Nach einem Trommelreset war keine Besserung diesbezüglich sichtbar. Vor dem jetzigen Update wurden die Traffic-Langinformationen immer fix geladen.

    Viele Grüße!
  • max23maxmax23max Beiträge: 57 [Outstanding Explorer]
    Hotte-tomt schrieb:
    Hallo max23max, ich weiß ja nicht, welches Routenprofil Du eingestellt hattest, aber nach meinen bisherigen Erfahrung ist das einzig brauchbare Profil "Schnelle Route".
    ist so eingestellt, wie du schreibst.
    danke
  • Hotte-tomtHotte-tomt Beiträge: 848 [Renowned Wayfarer]
    Hotte-tomt schrieb:
    Interessant, den Eindruck verzögerter Tastenreaktionen hatte ich auch schon seit update auf 17.200. Hatte bisher gedacht, dass mich nur mein Gefühl täuschte.
    Habe das inzwischen noch mal gezielt beobachtet: Eine verzögerte Tastenreaktion konnte ich dabei dann doch nicht feststellen. War also nur eine reine "Gefühlsache". Insofern ist die 17.200 rehabilitiert.

    Das mit der Löschung des nächsten Stopps über die Routenliste ist dagegen noch unklar. Es funktioniert scheinbar nur in bestimmten Konstellationen nicht, die mir noch nicht ganz klar sind. Eine davon ist, wenn man zwar schon am Stopp war, dieser vom Start 60 aber anscheinend noch nicht richtig erkannt wurde, dann bleibt der Stopp noch eine Zeitlang in der Routenleiste aktiv und lässt sich über die Routenleiste nicht löschen. Erst wenn man dann über das Menu "Aktuelle Route" - "Nächsten Stopp löschen" geht funktioniert es dann.
  • TorquejunkieTorquejunkie Beiträge: 308 [Sovereign Trailblazer]
    So heute mit der 17.102 von Troisdorf nach Cochem (Mosel) gefahren.

    Modus "Autobahnen vermeiden". Das Ding hat mich mitten durch die kleinsten Dörfer von Troisdorf, St. Augustin-Menden, Bonn innenstadt gelotst. Dort hatte ich dann die Nase voll und hab bis Meckenheim die Autobahn benutzt. Dann ging es wieder mit "Autobahnen Vermeiden" über zig Dörfer und 30er Zonen...

    Kann mir bitte einer von TOMTOM erklären, warum es bei TOMTOM nur die beiden extreme Autobahn oder 30er Zone inkl. Innenstadt Schwachsinn gibt.

    Ich kann es echt nicht glauben, dass der Projektleiter noch seinen Arbeitsplatz hat.

    Es MUSS möglich sein, eine Strecke zu berechnen, die solange es geht Bundesstraßen nutzt.

    Ich denke der Routenalgorithmus startet vom Start- UND vom Zielpunkt und sucht die Route. Somit MUSS es möglich sein die nächstgelegene Bxy von beiden Punkten aus zu finden und dann den Rest zu routen.

    Das gleiche bei "schnellster Route". Von Start- und Zielpunkt die kürzeste Verbindung zur nächsten BAB und dann die BABs durchrouten. Während der Fahrt kann dann geprüft werden, ob es kurze Bxy-Verbindungen zwischen BABs gibt, die die Route schneller/kürzer machen...

    Hier haben die Projektverantwortlichen ganz klar ihre Hausaufgaben nicht gemacht.

    Wenn ein Update/Change fertig gestellt ist, wird anhand von sog. Use-Cases getestet und geprüft, ob alle Änderungen sich so darstellen, wie geplant. Hier Fehlanzeige! Ein Fehler behoben zwei neue eingebaut.

    Was ist einfacher,günstiger und umsatzsteigernder im Bezug auf User-Akzeptanz als die Wünsche der Anwender zu 80% nach dem ersten Test zu befriedigen?

    Ich arbeite selbst in der IT und erlebe jeden Tag dieses Verhalten. Entscheider entscheiden ungeachtet der Bedürfnisse der Anwender und ernten damit entsprechend Rügen durch verärgerte Anwender.

    Hier im Forum wurde der Scope für die Software kostenlos geliefert! Wo gibt es so etwas! Und was haben die Verantwortlichen damit gemacht? Nichts... Sie haben entschieden eine Telefonfunktion zu implementieren und eine Stauwarnung...

    Ein Motorradfaher will folgendes:

    - auf der Landstrasse fahren und Kurven genießen. Dort kommt der Motorradfahrer nicht in einen Stau.
    - er will max. Musik hören (wenn überhaupt).
    - Er will NICHT durch Städte und 30er-Zonen, es sei denn er gibt ein Ziel in einer Stadt an.
    - Er will Etappen planen, verwalten und diese abfahren.

    Das sind einfache Funktionen, welche seit Markteinführung des neuen TTR, trotzt vielfachen Wunsches der Anwender, in keinem Update eingearbeitet wurden.

    Ein Bekannter hat ein BMW-Navi. Er macht für uns den Tour-Guide und das Navi findet so geile Strecken, dass ich mich ärgere den Mehrpreis nicht investiert zu haben...

    Leider wird man das TTR 410 ja jetzt nicht mehr zu einem vernünftigen Preis los.

    Ich hab heute das Update eingespielt und werde gleich mal ne Runde drehen... Aber was ich hier so lese, hab ich nicht viel Hoffnung, dass es merkliche Verbesserungen gibt.

    -Booten 2min.
    -Menüreaktion - mh,

    MfG

    Guido
  • Leider ist dies mit den 30er Zonen, den Rietstrassen (enge Strassen) immer wieder Thema wenn ich mit dem Firma Bus (VW-Transporter) herum fahre. Leider scheint dies TomTom nicht zu verstehen und sie machen da nichts. Obwohl dies schon vor Jahren hier im Forum von einigen kundtgetan wurde.

    Es scheint, dass TomTom die Strassen nicht richtig "kategorisiert", evt. ist die Schnellste route wirklich über die 30er Zonen und den Nebenstrassen, ABER es ist nicht "bequem", es stört die Anwohner, es kann gefährlich werden wenn das Kreuzen nicht möglich ist. Im Winter auch, da TomTom die Höhenkurven gar nicht kennt bzw. das Höhenprofil der Route.

    Anstatt hier mal was zu ändern, fahren sie zigTausend Kilometer ab um Autonomes Fahren irgendwann in zig Jahren zu ermöglichen. Ich finde es noch zu früh, bzw. Geldverschwendung!
    Lieber mal da an einer Karte arbeiten mit Mehrwert für die User, d.h. z.B. Pois mit Icons, Höhenkurven bzw. Höhenprofil, mehr (Fahr-)Profile, mehr Einstellungen, Geschwindigkeitsangaben die Passen, Benutzer eigene Strassensperren, MapShare etc.

    Kurz auch dieses Update ist da nicht besser, bzw. keine Änderung.

    Das lahme Menü stört mich täglich, da ich ca. 8 Adressen eintippe. Kommt mir noch in den Sinn, dass TT nicht alle Ortschaften kennt und so die Ergebnisse nicht zu gebrauchen sind.....

    TomTom Beispiele kennt Ihr, Ihr müsst da nur mal Men-Power reinstecken...
  • Hotte-tomtHotte-tomt Beiträge: 848 [Renowned Wayfarer]
    Unabhängig davon wie sinnvoll sogenanntes "autonomes Fahren" überhaupt ist, frage ich mich sowieso, wie die alle - nicht nur TT - das mit so ungenauen Karten und Tempolimits (als Beispiele) hinkriegen wollen. Wenn das auch nur halbwegs vernünftig klappen soll, dann bedeutet das, dass ALLE Kartendetails nicht in 3-Monatsrhythmus, sondern JUST-IN-TIME angepasst werden müssen und zwar für ALLE Fahrzeuge gleichzeitig, egal mit welchem System sie ausgestattet sind. Das wird so wohl höchstens auf den Spielwiesen der Testgelände halbwegs funktionieren. Mal ganz abgesehen, von der Aufrüstung der Infrastruktur entlang der Wege und Straßen bis hin zu kleinsten Straßen und Dörfern. Fazit: Geldverschwendung! Sinnvoller wären z.B. wirklich funktionierende, nicht abschaltbare Abstands- und Notbremssysteme in allen Fahrzeugen.
  • bumpbump Beiträge: 11 [Outstanding Explorer]
    Ich fände es herzzerreißend schön...

    wenn man endlich den POI's auch einen Alarm verpassen könnte, wie bei den alten Geräten

    wenn man beim manuellen Vermeiden eines Staus oder beim Umfahren gesperrter Straßen und ähnlichen manuellen Funktionen einen Zeitvergleich mit der bisherigen Route angezeigt bekäme, bevor die neue Route gewählt wird, wie bei den alten Geräten

    wenn die Einstellungen des Geräts auch in der Cloud gesichert würden

    wenn die neuen Geräte tatsächlich mal spürbar schneller wären als die alten

    (ich spreche vom 6200)
  • linggmlinggm Beiträge: 151 [Renowned Wayfarer]
    Seit der 17.102 ist mein Akku (GO5000) so alle 2 Wochen nach ca 10 Stunden Ruhezustand leer. Das Gerät wohnt auf der Halterung und fährt täglich eine Stunde. Den Akku habe ich einmal getauscht.
    Er hält gut durch, nur manchmal startet das Gerät nicht aus dem Ruhrzustand, sonder bootet komplett.
    So auch heute:
    Ich wollte mit Kollegen zum Hotel fahren. Das Gerät war mal wieder aus. Akku leer. Nach 4 Minuten Boot-ge-eier (eingegraute Weltkarte, dann 20 Sekunden total schwarzer Bildschirm, also nichtmal graue Ecken, dann wieder Weltkarte usw...) habe ich einen Trommelreset gemacht. Irgendwann dann konnte ich die Adresse eingeben. traffic kam dann allerdings die ganze Fahrt nicht... Auto blieb durchgestrichen.
    Mit der 17.200 ist leider noch nicht alles in Ordnung...
  • TriszeneTriszene Beiträge: 19 [Apprentice Seeker]
    Da auch ein Zurücksetzen auf Werkeinstellung nichts brachte
    frage ich mich ob ich ein Einzelfall hier bin ...
    Immer wieder ein automatischer Trommelreset nach Einschalten des Gerätes
    sowie auch beim automatischen einschalten aus dem Ruhemodus.

    Gerät (Go 500) ist gerade mal etwas über ein Jahr alt ...
    Ist es möglich auf die alte Firmware zurrück zu gehen ?
  • „Absturzsoftware“ kenne ich (go600), TomTom noch nicht wirklich bzw. es sind nur Einzelfälle. Du ich und einpaar andere ;)
  • Hotte-tomtHotte-tomt Beiträge: 848 [Renowned Wayfarer]
    Am Freitag, 27.07.17 ist mir mit der 17.200 was seltsames passiert, das ich bisher noch nie hatte: Ich wollte beim Abfahren einer gespeicherten Route unterwegs den nächsten Stopp löschen. Was dann passiert verblüffte doch ziemlich: Die rechnerische Ankunftszeit sprang von 12:17 h auf 12:51 h. Das konnte einfach nicht so, deshalb sah ich mir mal genauer an, was das Navi da für eine komische Idee hatte. Es wollte mich nach Löschen des nächsten Stopps einfach die ganze Route noch mal fahren lassen. Hallo Leute bei TomTom, sowas darf doch einfach nicht passieren!!
  • TriszeneTriszene Beiträge: 19 [Apprentice Seeker]
    Ist es möglich das es daran liegt, das mein Akku defekt ist ??
    Habe bemerkt dass ich das Navi ohne anschliessen ans Netz nicht starten lässt.
    Ebenso erscheint das Ladesymbol (mit dem Blitz) beim Laden nicht,
    sondern nur das Batteriesymbol ...
    Gerät Go 500
    Anwendungsversion 17.200.0011.311
    KarteV990.8370
  • Hotte-tomtHotte-tomt Beiträge: 848 [Renowned Wayfarer]
    Hallo Triszene, etwas verstehe ich nicht: Auf dem linken Bild ist doch der Blitz im Batterie-Symbole, im rechten nicht. Falls Du die Bilder nicht verwechselt hast, dann könnte ja eventuell mit der Firmware was durcheinander geraten sein. Probiere doch mal einen sogenannten "Trommelreset", d.h. Du hältst den Ein-Aus-Knopf für ca. 20-30 s gedrückt, bis sich das Gerät aus und mit einem Trommelgeräusch wieder einschaltet., Wenn der Fehler dann immer noch da ist, wär´s wohl das Beste, wenn Du mal den TT-Support kontaktierst, z.B.. über den Kontakt-Link hier auf der Seite links unten im grauen Bereich.

    Oder über TomTom-Support:

    Deutschland: 069 6630 8012 Mo - Fr: 09:00 - 17:30 Uhr
    ab NAV4 069 6680 0915 Mo - Fr: 09:00 - 17:30 Uhr

    Österreich: 0810 102 557 Mo - Fr: 09:00 - 17:30 Uhr

    Schweiz: 0844 0000 16 Mo - Fr: 09:00 - 17:30 Uhr
  • TriszeneTriszene Beiträge: 19 [Apprentice Seeker]
    Das Bild mit dem Blitzsymbol erscheint bei mir erst garnicht ...
    Hatte es zur Veranschaulichung gepostet.

    Habe verschiedenes ausprobiert, vom kompletten zurrücksetzen bis seperat laden.
    Ebenso verschiedene Ladekabel probiert da es ja vielleicht am Kabel liegen könnte.
    Fakt ist, sowie das Gerät nicht mehr am Strom hängt geht es sofort aus ...
    (Habe mir erst einmal ein neues Akku bestellt)
    Ob dann das Gerät dann wieder normal läuft werde ich ja dann sehen.

    Da mein Sohn das gleiche Navi besitzt werden wir vorerst keine Updates mehr ausführen.
    Dieses läuft jedenfalls so wie es soll bis auf einige Abstürze, womit ich erst einmal leben kann.
    Eigentlich schade da ich meine speziellen DB-Pois nur auf TomTom geräten laufen lassen kann.
    Ich bin aber am überlegen wie ich anhand der Koordinaten diese demnächst auch für andere Navi`s verfügbar machen kann
    Somit benötigt keiner mehr unbedingt ein Tomtom Gerät ...
    So ein Reinfall, wie die derzeitigen Geräte nach und nach ihre Funktionen bekommen und mit Problemen zu kämpfen haben, hätte ich nicht gedacht.
  • BemboBembo Beiträge: 11,864 Superuser
    Gestern Problem beim starten. Hat sehr lange gedauert. >Weltkugel, schwarzer Bildschirm, Weltkugel, Seite baut sich sehr langsam auf. Noch einmal Weltkugel. War schon ca. 1 Kilometer unterwegs. An Ausweichstelle angehalten. Navi mit Mühe aus. Beim Einschalten Reset + Neustart.
    Komisch das ich damit vorher einige Zeit Ruhe hatte. Beim heutigen Start, wieder alles Normal.
    mfg. Bembo
  • jofa60jofa60 Beiträge: 9 [Legendary Explorer]
    bei meinem VIA52 heute das gleiche - wenn das Ding mal mehr wie zwei Tage ohne Absturz läuft will am es nicht glauben
    ganz sicher mein erstes und letztes TOMTOM
  • TriszeneTriszene Beiträge: 19 [Apprentice Seeker]
    Soooo
    Heute mein Akku gekommen und das alte ersetzt ... :cool:
    Bisher läuft alles wie es soll.
    Da ich Montag wieder auf Montage bin werde ich es entsprechend testen.
    Werde euch auf den Laufenden halten.

    Drückt mir die Daumen das ich die DB-Pois für andere Navis hinbekomme.
  • Ich hoffe T2 bringt mal eine Absturz- und Bugfreie Software raus.
    Fällt mir immer wieder auf:
    - Absturz beim einschalten aus dem Ruhezustand -nervt ;(
    - Neustart geht zu lange
    - Lisa hat immer wieder Aussetzer

    Wenn Gerät länger nicht abgeschaltet wird (nur Ruhezustand):
    - Gerät verbunden aber keine Livedienste (gemäss Symbol)
    - Displayhelligkeit niedrig
    - keine Routenleiste
    - senkrechten grauen Strich rechts und nicht die ganze Routenleiste
    - keine Ansagen und Warntöne

    etc.

    TomTom das Team entscheidet was gemacht wird, ist euer Team damit zufrieden? Von Einzelfällen kann nicht gesprochen werden.

    Also los die Absturzsoftware gibts schon lange...
  • CGNSpotterCGNSpotter Beiträge: 55 [Outstanding Wayfarer]
    Leider wahr.
    Ich kann es nur wiederholen: TT nutze ich ausschließlich wegen der immer noch unübertroffenen Live-Dienste. Beim nächsten Auto gehe ich auch gerne auf Festeinbau mit TT Live.

    Aber beim besten Willen - ich kann mich an keine einzige Firmware bei der neuen Generation der eigenen Geräte erinnern, die wirklich komplett so funktioniert hat wie sie soll. Ohne Bugs, Abstürze usw.

    Ich habe heute witzigerweise ein Fremdfahrzeug gefahren mit einem Navi aus 2007, von einem gewissen deutschen Hersteller, der später geschluckt wurde. Und musste mich dabei erwischen, wie sehr ich die Firma / solche Navis vermisse. Ruckelfreie klare Ansagen, gute Entfernungsazeige, super Straßenschilder, Autobahnkreuze und mitlaufender Spurassistent. Generell tolles Design und sinnvolle Nutzung der Informationsflächen.

    Und heute 2017 schafft es kein einziger Hersteller diese Qualität ansatzweise zu wiederholen, eigentlich traurig.
  • WalterVWalterV Beiträge: 6 [Apprentice Seeker]
    Hotte-tomt schrieb:
    ... bedeutet das, dass ALLE Kartendetails nicht in 3-Monatsrhythmus, sondern JUST-IN-TIME angepasst werden müssen...
    - das braucht eine ausgebaute Informatik. Ich kann mir vorstellen, dass TomTom diese nicht hat. Denn warum dauern die Updates so lang? Neulich habe ich die Karte ausgetauscht und was passiert: ... Speicherplatz wird ausgerechnet (steht da...) und dann fast 1 Stunde der Update. Mit dem Go 510 bin ich zufrieden. Mit Android 7.0 im Handy, kriege ich die Verbindung Navy - Handy hin, hoffe auf immer und ewig. Sonst bin ich im Ausland "arm dran". - Schöne Zeit...
  • ralbro62ralbro62 Beiträge: 26 [Outstanding Wayfarer]
    Das ist bei mir auch noch (Go6000 und GO6100). Wenn ich "MyDrive" aktiviere kann ich Befehle nur mit großer Verzögerung eingeben. Am schlimmsten sind die ständigen Abstürze wenn ich eine Route mit mehreren Zielen eingegeben habe. Wenn ich dann während der Fahrt noch was eingeben möchte stürzt das Navi sofort ab.

    Wenn ich "MyDrive" deaktiviere sind die Abstürze immer noch da aber das Navi reagiert schneller.

    Ich frage mich ernsthaft warum TomTom dieses Problem nicht in den Griff bekommt. Ist ja nicht erst seit gestern. Da kommt bei mir ernsthaft der Verdacht hoch das TomTom die älteren Navis nicht mehr richtig pflegt und sich nur auf die X200er konzentriert.

    Ich habe übrigens alles vom zurücksetzen bis Gerätewiederherstellung gemacht und es ist immer das selbe.
  • ralbro62ralbro62 Beiträge: 26 [Outstanding Wayfarer]
    Das ist bei mir auch noch (Go6000 und GO6100). Wenn ich "MyDrive" aktiviere kann ich Befehle nur mit großer Verzögerung eingeben. Am schlimmsten sind die ständigen Abstürze wenn ich eine Route mit mehreren Zielen eingegeben habe. Wenn ich dann während der Fahrt noch was eingeben möchte stürzt das Navi sofort ab.

    Wenn ich "MyDrive" deaktiviere sind die Abstürze immer noch da aber das Navi reagiert schneller.

    Ich frage mich ernsthaft warum TomTom dieses Problem nicht in den Griff bekommt. Ist ja nicht erst seit gestern. Da kommt bei mir ernsthaft der Verdacht hoch das TomTom die älteren Navis nicht mehr richtig pflegt und sich nur auf die X200er konzentriert.

    Ich habe übrigens alles vom zurücksetzen bis Gerätewiederherstellung gemacht und es ist immer das selbe.

    andy77 schrieb:
    Für was ist dieses Update gut??? Geht es genauer?? Die Nummer 17.2 hat es nicht verdient eher 17.103....

    Fazit nach einem Neustart und einem einschalten aus dem Ruhemodus (ohne weitere Tests):

    ++ Start geht lange, dazwischen ein Schwarzer Bildschirm - aber kein Absturz
    -- Nach dem Einschalten aus dem Ruhemodus, stürzt das Gerät bei mir immer noch ab! ;(
    -- Bei jedem Neustart die Frage "Speicherkarte ist eingesetzt" etc. wieso muss ich diese Frage immer beantworten??

    Wieso gibt es keine Verbesserungen? Z.B. nach dem die Strasse ausgewählt wird das automatische Umschalten auf die Nummertastatur. Ist das so schwierig?

    Wie immer, nicht gegen Julian gerichtet sondern gegen die Entscheidungsträgern bei TomTom. Hätte da wenigsten etwas neues erwartet, bzw. Verbesserungen von den vorhanden Funktionen.
    Schade, für mich ist diese Version wiederum mit unnötigen Abstürzen (oder mit Einschränkungen) verbunden.
  • 254michael254michael Beiträge: 136 [Outstanding Wayfarer]
    Wie vorher: speziell in Spanien und Portugal ist das TomTom ca. 500 bis 800 m zu spät (das ist vor allem bei Autobahn Auf- und Abfahrten im Stadtbereich ein echtes Problem) Frankreich/Italien/Deutschland/Österreich sind deutlich besser.
    Derzeit wieder Update - seit 18 (!) Stunden bei 8 MBit/s und i5-2320 3GHz/64 Bit Win7 Verbindung. Angeblich noch 2 Stunden ausständig.....

    Was mir noch aufgefallen ist: speziell mit mehr als einem Zwischenstopp ist eine Routenneuberechnung (weil ich z.B. falsch abgefahren bin - siehe oben - viel langsamer als noch vor einem Jahr). Vielleicht sollte TomTom ein Upgrade auf einen schnelleren Prozessor anbieten?
  • SGEfan78SGEfan78 Beiträge: 0 [Novice Seeker]
    Ich bin eigentlich zufrieden mit der neuen Software. Das Navi tut was es soll. Nur die Spracherkennung ist eine Katastrophe. Das war aber schon beim Kauf des Gerätes so. Auf "Hallo Tomtom" reagiert mein Go 5000 überhaupt nicht mehr. Und wenn ich die Spracherkennung manuell starte, dann versteht mich die gute Anna bzw. der gute Yannik nur bei absoluter Stille. Die kann ich weder in meinem Fiat Panda noch in meinem VW T5 garantieren. Wenn man immer erst Ruhe im Auto herstellen muß, brauche ich keine Sprachsteuerung mehr. Aber das vermisse ich eigentlich nicht so sehr, da ich von Klein das Bedienen von Geräten nur mit Tasten gelernt habe. Sicher wäre es schön, wenn man das Navi mit der eigenen Stimme steuern könnte. Vor allem dann, wenn die Disposition einen zu einem anderen Kunden umleitet. Oder eine Störung nicht mehr da ist, und man darf dann nach Hause fahren.
  • Mike2015Mike2015 Beiträge: 44 [Outstanding Explorer]
    Heute morgen Update gemacht, da lief auf einem GO START 40 alles noch.
    Heute nachmittag dann läuft der Ladebalken nur bis zur Mitte und bleibt dann stehen (mit TOM TOM Symbol).
    Weiter geht nichts mehr. Dann kommt irgendwann ein RESET.
    Gleicher Versuch nochmal. Habe auch schon Reset mit Kaltstart Bildschirm versucht: Fehlanzeige.
    Nun erscheint das Symbol mitdem Tom Tom , dem roten Dreieck und Ausrufezeichen und dem symbolisierten Kabel zum PC mit rotem Kreuz.
    Never touch a running system.
    Nach einer Weile mit dem TOMTOM und dem roten Dreieck .....
    wird wieder ein RESET ausgeführt.. bleibt aber auch beim LAdebalken stehen..
    Und manchmal nach dem Reset kommt ein runder Kreise der wie wild blinkt......
    Was kann ich tun ?
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online69

rrttgo6200
rrttgo6200
tgold
tgold
+67 Gäste