Routenplanung am Rider 410 mit Wegepunkten - nicht mit Stopps — TomTom Community

Routenplanung am Rider 410 mit Wegepunkten - nicht mit Stopps

Joerg_MayJoerg_May Beiträge: 16 [Master Explorer]
Vor kurzem habe ich auf einer Frankreich Tour eine Route am Rider direkt eingegeben. Es wurden diverse Stopps generiert und wenn dies ein Zentrum war, musste ich durch das Zentrum fahren. Bei meinem alten Rider konnte ich Wegepunkte erstellen und die Strecke wurde abgefahren unter großzügiger Umgehung der Zentren. Somit gibt es einen Unterschied zwischen Stopps und Wegepunkte. Kann ich direkt am Rider auch Wegepunkte erstellen? Wenn ich eine Route über Tyre plane und auf den Rider übernehme gibt es das Problem nicht. Aber wer hat schon immer Tyre dabei. Kennt ihr das Problem?

Kommentare

  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,366 [Revered Voyager]
    Es werden aktuell alle WP angefahren .Das lässt sich nicht ändern ,ausser entsprechende WP vor der Stadt setzen und dann rechts oder links vom Zentrum noch einen oder mehrere setzen .Das zwingt das Gerät am Zentrum vorbei.Das wurde schon bemängelt ,geändert hat sich nichts
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,505
    Superuser
    generiert: was meinst du damit? Wurden die Punkte von dir eingeben oder auf welche Art auch immer vom Navi selbst erstellt?
    Ich habe das alte System nie richtig verstanden (oder es nicht lange genug probiert... ) Wenn ich einen Wegpunkt setzte, dann wollte ich auch den genau anfahren bzw. das die geplante Strecke auch genau darüber führte... aber das muss ich jetzt auch nicht mehr verstehen, ich halte das aktuelle System dem Alten da für weitaus überlegen...
  • Joerg_MayJoerg_May Beiträge: 16 [Master Explorer]
    Leider war das alte System toleranter. Beim alten Rider gab ich eine Route ein und das jeweilige Dorf / Stadt als Zentrum. Daraufhin wurde die Route abgefahren und die Zentren umgangen. Sprich auf einer Umgehungsstraße bin ich auch geblieben. Beim neuen System wird definitiv durch das Zentrum gefahren. Beispiel: Der Marktplatz in Freiburg ist das Zentrum der Stadt. Dann will der Rider auch über den Marktplatz und dann erst zum nächsten Punkt (sogenannte Stopps). Bei der Eingabe von Wegepunkten (früher) wurde der Marktplatz großzügig umfahren und es ging zum nächsten Wegepunkt, der auch großzügig umfahren wurde. Das Ziel war dann eine Punktlandung. Warum über Tyre Wegepunkte erstellt werden können und am Rider direkt nicht (wie bei den Vorgängerversionen) erschließt sich mir nicht. Hat jemand eine Idee / Lösung für das Problem?
  • HoraXHoraX Beiträge: 335 [Exalted Navigator]
    Soweit ich weiß hat sich da seit der Einführung der 4er Serie nichts dran geändert: Es gibt nur noch Stops. Keine Wegpunkte. Es gibt auch die alte (geniale) Funktion der "Stadtzentren" nicht mehr. Du musst also Stops so setzen, dass sie dich um das Zentrum leiten. Aber genau auf die richtige Straße setzen sonst gibt's Überraschung. Beides Gründe warum ich zurück zum Rider 2013 gewechselt habe.
    Ich finde die alte SW der neuen haushoch überlegen - leider immer noch.
  • Lorenz1Lorenz1 Beiträge: 570 [Renowned Wayfarer]
    Hallo,

    wenn man mal weiß, dass jeder Stopp genau angefahren werden muss, setzt man die Stopps eben entsprechend. Ich setze die Stopps so gut wie nie in einen Ort, sondern immer auf die Straße nach dem Ort, auf der ich weiterfahren möchte. Meine Einstellung ist Autobahn vermeiden. So werde ich auf schnellstem Weg durch den Ort geführt. Ich lerne also nicht die 30er Zonen und sonstigen Kurven im Ort kennen. Das Zentrum sehe ich nur, wenn es der schnellste Weg ist. Oft gibt es eine schnellere Umgehungsstraße. Die Wahl überlasse ich dem Navi.

    Lorenz
  • Lorenz1Lorenz1 Beiträge: 570 [Renowned Wayfarer]
    Hallo,

    die alte Software ist dann überlegen, wenn man gut damit umgehen kann und die neue nicht beherrscht.

    Ich war gerade mit einem Kumpel 6 Tage auf Tour. Er hat einen älteren Rider. Ich hatte die Routen ausgearbeitet und er hat sie auf sein Navi übernommen. Einmal lud er die Tagestour bei einer Pause neu. Warum weiß ich nicht. Aber das Navi wollte ihn zurück führen zum 1. Wegpunkt. Er brauchte also nur in der Liste der Wegpunkte den zuletzt besuchten als besucht markieren. Nur, welcher war das?? Bei meinem Rider 400 ist das besser, viel besser. Ich sehe auf dem Bildschirm die Strecke mit den Stopps und dem aktuellen Standort. Ich tippe auf den Stopp nach dem aktuellen Standort und wähle aus dem Menü Route von hier starten. Wie der Stopp heißt interessiert nicht mehr. Selbst wenn man die Namen sorgfältig und aussagekräftig wählt. 6 Tage mal 30 Wegpunkte . . . Woche später soll man noch jeden Punkt genau zuordnen können. Ne, ich finde die neue Menüführeng besser.

    Lorenz
  • Scarabeus101Scarabeus101 Beiträge: 20 [Apprentice Traveler]
    Und das ITN Format sieht dies expliziet vor. Ich habe es heute noch selber getestet: In TYRE ist es möglich einen Wegpunkt (Type 0) in einen Stopp bzw Ziel umzuwandeln (Type 2). Schaut euch einfach die ITN Datei im Texteditor an.

    Weitere Info: Der Start ist Type 4. und sollte immer der erste Eintrag im ITN File sein, bzw. die erste Koordinate.
    Type 1 und 3 sind deaktivierte Wegpunkte bzw. Stopps (bereits abgefahren, übersprungen etc.)

    Anscheinend hat der Entwickler bei TomTom die Spezifikation nicht gelesen und interpretiert den ersten Punkt als Start (Type 4) und alles andere ebenfalls als Stopp (Type 2) und das Zielfähnchen wird dann anhand der letzten Koordinate bestimmt.
    Das TomTomRider 4xx lässt ja auch nur in der Routenleiste die Ankunftsinformation für das Endgültige Ziel und den Nächsten Stopp zu.
  • Joerg_MayJoerg_May Beiträge: 16 [Master Explorer]
    Erst mal vielen Dank für die Informationen. Schade, dass es die Funktion Wegepunkte nicht mehr gibt. Stops immer vor einem oder nach dem Ort zu setzen ist problematisch - man muss den Punkt treffen. Eingabe über "Suchen" gibt keine genaue Angabe (früher reichte "Zentrum). Bei "Spannenenden Routen planen" muss man auch den Punkt auf der Straße treffen. Können die Stops auf dem Rider eigentlich handisch verschoben werden?
    Wie plant ihr Routen auf dem Rider (nicht mit Tyre, sondern direkt auf dem Rider)?
  • kumokumo Beiträge: 8,096
    Superusers
    Joerg_May schrieb:
    Wie plant ihr Routen auf dem Rider (nicht mit Tyre, sondern direkt auf dem Rider)?
    Grundstzlich: Ich habe in Einstellungen -> Routenplanung -> Immer diesen Routentyp planen 'Schnellste Route' fest eingestellt. Ganz einfach, weil die Berechnung schnell vonstatten geht und ich den finalen Routentyp nach dem Setzen der Punkte immer noch einstellen kann.

    Und dann geht es los. Auf der nordorientierten 2D Planungskarte:
    Zielpunkt setzen. Entweder auf einen Favoriten oder per Suche oder per Tipp auf Karte.

    Weiter geht es mit einem Zwischenpunkt. Ich will ein bestimmtes Routing erzwingen:
    Meistens per Tipp auf Straße auf der Planungskarte -> loslassen -> Kontextmenü erscheint -> Tipp auf Knopf mit drei senkrechten Punkten im Kontextmenü (bzw. in den schwarzen Bereich des Kontextmenüs) -> Zu "Aktuelle Route" hinzufügen.

    Noch ein Zwischenpunkt auf eine Brücke, an der ich einen Fluß überqueren will. Brücken sind schöne Punkte, um ein bestimmtes Routing zu erzwingen. Eingabe wie gehabt über Zoom und Scroll auf der Planungskarte, langen Tipp auf Brücke, Kontextmenü -> Zu "Aktuelle Route" hinzufügen.

    Punkt an logisch falscher Stelle eingefügt?
    Gerade bei Rundtouren mit parallelen oder sich kreuzenden Teilstrecken kann kann das Navi nicht hellsehen. Deshalb ist die Reihenfolge der Wegpunkte nun, nachdem sie alle eingegeben sind, noch einmal penibel zu kontrollieren. Tipp auf Linie der Route -> Alternative Route -> Stopps verwalten -> Punkte in der Reihenfolge von Start bis Ziel antippen, in der sie tatsächlich abgefahren werden sollen.

    Nach Eingabe weniger Zwischenpunkte und gegebenenfalls dem finalen Sortieren steht bei mir das 'Gerüst' einer Route. Nun Tipp auf Linie der berechneten Route -> Kontextmenü erscheint -> Tipp aufs Kontextmenü -> Alternative Route -> Routentyp ändern und meinetwegen 'Autobahnen vermeiden' oder 'Kurvenreiche Route' auswählen. 'Kurvenreiche' ist allerdings eine Extremeinstellung, die über kleine und kleinste Straßen führt und nicht für jedes Bike und jeden Fahrer geeignet ist. Bitte nicht 'Kürzeste Route' wählen, es sei denn, du willst wirklich über die rechnerisch kürzeste Distanz fahren. Egal ob Bundesstraße oder landwirtschaftlicher Weg.

    Die Route wird nun mit dem gewählten Routentyp neu berechnet (immer vom aktuellen Standort, wir haben ja keinen Startpunkt eingegeben, davon rate ich auch ab) und nun ist es an der Zeit, die Route mit Routentyp zu speichern: Tipp auf Linie der Route -> Tipp ins Kontextmenü -> Route verwalten -> Zu "Meine Routen" hinzufügen -> Namen vergeben. Nun ist die Route unter "Meine Routen" gespeichert und wird beim erneuten Aufruf sofort mit dem Routentyp geplant, der beim Speichern gewählt war. Unabhängig von der ganz oben gemachten Standardeinstellung.

    Beim Planen ist es hilfreich, wenn Favoriten oder am PC selbst erstellte POI Kategorien auf der Karte sichtbar sind. Für eine Urlaubsfahrt erstelle ich mir gerne eine POI Kategorie mit geplanten Zwischenübernachtungen. Seit Firmware 17.1 ist das Einblenden von eigenen POI Kategorien und deren Antippen zur Routenplanung sehr viel bequemer geworden.

    Die Verwendung der Suchfunktion bedarf einiger Übung. Aber auch damit geht es. Die ebenfalls mit 17.1 eingeführte Schritt-für-Schritt-Suche (Menü -> Einstellungen -> System -> Suchmodus) mag dem einen oder anderen besser liegen.

    So und nun habe ich Urlaub. Die heutige Route ist geplant und gespeichert.
    Der Nieselregen draußen wird sich hoffentlich auch noch legen... bitte....
  • Joerg_MayJoerg_May Beiträge: 16 [Master Explorer]
    Alles sehr schön und mir bis dato auch bekannt, da ich schon 2 Vorgängerversionen in intensiven Einsatz hatte.
    Bei meinen früheren Planungen direkt am Rider (z. B. auf einer Tour) gab ich einzelne Orte als Zentrum ein. Der Rider fuhr die Route brav ab, unter großzügiger Umgehung der Zentren.
    Nun will der Rider immer partout durchs Zentrum, was mich in Frankreich über diverse Marktplätze schickte.
    Das komplizierte "vor einem Ort" oder "nach einem Ort" oder auf einer "Brücke" entfiel.
    Was mir auch nicht nachvollziehbar ist: Warum kann ich mit Tyre Wegepunkten erstellen und dem Rider nicht?
    Meine mit Tyre am PC geplanten Routen liefen störungsfrei. Nur die letzte, direkt auf dem Rider erstellte Tour holperte, da nur Stops möglich waren und keine Wegepunkte.
    Gibt es weitere Erfahrungen oder Idee?
  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,366 [Revered Voyager]
    Auf Besserung durch ein FW Update hoffen ,an dem TT bestimmt arbeitet mit allen verfügbaren Kräften
  • Joerg_MayJoerg_May Beiträge: 16 [Master Explorer]
    Glaube und Hoffnung, na, wenn es reicht auch gut.
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,505
    Superuser
    Zu dem Bericht von Lorenz: Wenn er "Alternative Route " schreibt findet man den danach erwähnten Menupunkz unter "aktuelle Route"...
    @Jörg: wenn du eine Stadt über die Suche suchst und dir dann das Ergebnis in der Karte anzeigen lässt, musst du nicht den Punkt übernehmen den das navi gesetzt hat, sondern kannst diesen noch dahin setzen wo du magst... dann eben nicht auf den Marktplatz sondern die Hauptstraße...
  • Joerg_MayJoerg_May Beiträge: 16 [Master Explorer]
    Handisch verschiebar oder z. B. "Hauptstraße" aus der Liste der Straßen wählen?
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,505
    Superuser
    Nein, wenn du einen Ort suchst, wird er dir einen Punkt im Zentrum vorschlagen, den kannst du dann dahin setzen, wo gu ihn hon haben möchtest...
  • Lorenz1Lorenz1 Beiträge: 570 [Renowned Wayfarer]
    Hallo,

    es ist eben so wie es ist. Wegpunkte und Routenführung um den Ort bei Eingabe eines Zentrums gibt es nicht mehr. In 4 deiner 5 Beiträge trauerst du dem nach. Je schneller du dich davon trennst umso früher wirst du mit der neuen Logik klarkommen.

    Ich setze so gut wie nie Stopps in Orte, sondern immer auf die Straße danach. Dazu zoome ich die Stelle groß auf den Bildschirm. Ich kann dadurch den Stopp ohne Probleme genau auf die Straße setzen. Ja sogar auf die richtige Fahrspur, wenn das nötig ist. Dann fahre ich den Zoom zurück bis ich wieder den richtigen Überblick habe. Mit Daumen und Zeigefinger geht das Zoomen doch wirklich sehr einfach. Die Suchfunktion brauche ich fast nur zum Setzen des adressgenauen Zielpunktes.

    Meine Grundeinstellung ist Autobahn vermeiden. Ich benutze das Setzen eines Startpunktes sehr oft. Ich plane meine Urlaubstouren zu Hause als Tagestouren. Also plane ich z.B. eine Tagestour im Schwarzwald von Flensburg aus. I. d. R. mache ich das natürlich mit Tyre und nicht direkt auf meinem Rider400. Aber das habe ich auch schon gemacht.

    Das ist MEIN Weg der Routenplanung direkt auf dem Rider400. Ich komme damit sehr gut zurecht.

    Lorenz
  • Joerg_MayJoerg_May Beiträge: 16 [Master Explorer]
    Zumindest eine klare Antwort: Radikales Akzeptieren.
    Das Setzen von Wegepunkten über das Suchenmenü (alter Rider mit "Zentrum") fand ich trotzdem einfacher als dieses ständige rein- und rauszoomen, was mit Sicherheit auch klappt.
    Ich werde mich bei meiner nächsten Tourenplanung am Rider danach richten und Stops auf den Weg setzen. Vielleicht kommt mit einem Update die alte, bewährte Möglichkeit der Wegepunkte wieder.
    Die Planung über Tyre ist nach wie vor ein Gewinn.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0