Navigationsapp für iPhone vs. GO Mobile für Android

holger hholger h Beiträge: 1 [Apprentice Traveler]
bearbeitet 3. Januar in TomTom-App für iPhone/iPad
Hallo Julian

ich benutze eurer Programm TomTom für Iphone seit Jahren beruflich fahre 6000km pro Monat quer durch die Republik.

Ich bin nur zweimal geblitzt worden. Ich rase nicht aber viele Blitzer sind auch an gemeinen Stellen versteckt. Danke sehr.
Aufgrund der Tatsache, dass mein Iphone 4 nicht mehr uptodate ist bekamm ich vom Programm den Hinweis das Ende Sommer der Support für mein Iphone abläuft. Jetzt bin ich umgestiegen und nun das...

Wieso habt Ihr fürs Android ein anderes Layout als fürs Iphone. Die Adresssuche ist beim Android leichter, dort muss ich nicht zuerst die PLZ eingeben aber das Layout fürs Iphone gefällt mir besser. Man kann beim Iphone auch viel mehr einstellen. Nimm dir mal bitte ein Iphone und gebe ein Ort am anderen Ende Deutschland ein. Nun suche per Zwischenstop ein Restaurant (McD.....). Das gleiche bitte dann fürs Android.
Android findet nichts.
Wie oft, hat mich mein Iphone von der Autobahn geleitet und dann zu McD... beim Android kommt gar kein Vorschlag wenn ich entlang der Route eingebe. Ist ja auch klar auf der Autobahn gibt es so etwas nicht aber wieso sucht Andoid nicht auch neben der Route? Iphone macht dieses ja auch. (Es gibt auch stellen wo Iphone nichts findet dort ist dann aber auch nichts in der Nähe)

Ebenso ärgerlich ist auch die Routenplanung. Wenn ich von Berlin nach Stuttgart fahre dann tauchen entlang der Route immer mehr Baustellen auf. Wie das möglich ist weiß ich nicht aber wenn in 150km Stau ist bekomme ich diese Info erst mit wenn ich 50km entfernt bin.
Mich interessiert keine gesperrte Straße, die 5km in die entgegendgesetze Richtung ist, trotzdem sehe ich dieses in der Übersichtskarte.
Hier sollte ein besserer Abgleich mit eurem Server möglich sein.
(Es gab Zeiten da habe ich die Baustelle gesehen die in der Zielstrasse war, nur das diese in 658km entfernt war. Anders ausgedrückt:
Von Berlin nach Ravensburg gibt es viele Umfahrungsmöglichkeiten nur nicht wenn euer Programm im 50km Radius die Staus überwacht)

Ich stelle beim Android das Mädel zur Sprachausgabe ein und die Staus werden trotzdem von der Männlichen Stimme vorgelesen und selbst das hilft mir nicht wenn ich Ortsfremd bin. "Stauende vor Ihnen zwischen Weißwurst und Currywurst 5km stockender Verkehr" Nur das solche Ansagen meist in 10km aktuell ist. Ich kenne mich nicht aus und was soll mir diese Ansage bringen? Beim Iphone gab es solche störenden Ansagen überhaupt nicht.

Beide Karten haben Fehler gerade in Ländlicher Gegend gibt Strassen laut Navi die es gar nicht gibt, aber die Konkurenz ist auch nicht besser.

Ich will nicht meckern nur Anreize schaffen. TomTom ist Top! nur gibt es mir Rätsel auf warum Ihr zwei verschiedene Versionen habt. Die auch in der Routine der Datensatzabfrage anders laufen.

Grüß

Holger H.

Kommentare

  • [Gelöschter Benutzer][Gelöschter Benutzer] Beiträge: 5,321 [Supreme Navigator]
    Aktuell gibt es bei TomTom nur noch das "Go"-Layout (auch für das iPhone). Am besten vergisst Du einfach, was "früher" einmal war.

    http://download.tomtom.com/open/manuals/GO_Mobile_app_for_Android/refman/TomTom-GO-Mobile-RG-de-de.pdf

    https://de.discussions.tomtom.com/tomtom-app-fur-android-166
  • Met-MannMet-Mann Beiträge: 51 [Master Traveler]
    Den begrenzten Radius für Staus kritisieren viele Nutzer schon seit Jahren. Seit es Tomtom Traffic bzw. HD Traffic gibt, ist Tomtom stur bei der begrenzten Reichweite geblieben. Es gibt genug Argumente, die dafür sprechen, sämtliche Verzögerungen und Behinderungen auf der gesamten Länge der Route zu berücksichtigen, um eben frühzeitig Sperrungen oder Staus durch Großbaustellen weiträumig umfahren zu können. Teilweise muss man die Entscheidung 500 km vorher treffen, z.B. Regensburg-Hamburg über A93/A9/A14/A2/A7 oder A3/A7 und Dortmund-Hamburg A1 oder A2/A7. Dafür sind die 50-80 km Radius von Tomtom völlig wertlos.
    Nicht einmal die Lkw und das neue Professional ist für Fernfahrer geeignet.
    Für die Apps und Smartphone-Connected Geräte ist die begrenzte Reichweite von Tomtom Traffic völlig grundlos, da für Tomtom keine Gebühren anfallen. MyDrive zeigt sämtliche Staus weltweit an.
    Ändern wird sich eh nichts, da Tomtom und seine Fanboys alles schönreden.
    Ein Produkt ist nie perfekt. Es gibt immer etwas zu verbessern, aber mit Fitnessuhren lässt sich anscheinend mehr Umsatz machen.
  • Met-MannMet-Mann Beiträge: 51 [Master Traveler]
    Für die Go Geräte gibt es bereits eine weibliche Computerstimme "Anna", die auch Staus ansagen kann.
    Irgendwann soll Anna vielleicht auch für die Apps bereitgestellt werden. Aber warum dauert bei Tomtom alles gefühlte Lichtjahre?
    Wenn man wie früher Zugriff auf die Go Geräte hätte, könnte man sich die Stimme in wenigen Minuten selbst in die App kopieren. Nicht einmal Bugs, die seit mehr als einem halben Jahr bekannt sind, werden behoben, z.B. falsch lokalisierte Staus und Sperrungen (betrifft die Kartendatei). Andere Anbieter beheben so etwas innerhalb von wenigen Tagen.
  • [Gelöschter Benutzer][Gelöschter Benutzer] Beiträge: 5,321 [Supreme Navigator]
    Met-Mann schrieb:
    Dafür sind die 50-80 km Radius von Tomtom völlig wertlos.
    Der Traffic-Radius beträgt 130 km.

    759e3026-43b1-4d8e-8f32-98dcb4d5e449.jpg
  • mapfanaticmapfanatic Beiträge: 1,700 [Revered Navigator]
    Und bei Sperrungen noch mehr...:)
    Gruß mapfanatic


    GO 5000++



Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online27

Red-Zeppelin
Red-Zeppelin
TomHell
TomHell
+25 Gäste