MapShare - wozu wenn parktisch nichts übernommen wird ? - Seite 2 — TomTom Community

MapShare - wozu wenn parktisch nichts übernommen wird ?

2

Kommentare

  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 7,042 Superuser
    Es wird wohl erst mit einer neuen Karte anders werden ! Wenn überhaupt. Im übrigen gilt das Gleiche in München !! Auch dort ist die Durchfahrt von der A96 kommend durch München zur A8 verboten , in beide Richtungen. Auch dies habe ich schon mehrmals gemeldet aber ich habe es irgend wann aufgegeben.
  • Hotte-tomtHotte-tomt Beiträge: 848 [Renowned Wayfarer]
    Julian schrieb:
    ...wenn bestimmte Regeln (wie auch beim GEO Tag) nicht erfüllt werden, dann dürfen die Kollegen dies nicht "einfach" umsetzen, u.a. wegen Verträgen mit vielen Partnern die sich auf die Überprüfung unserer Kartenkorrekturen verlassen. ...
    Eigenartig ist nur, warum es dann trotz dieser strengen Überprüfungen seit einer der letzten Kartenupdates (ich glaube es könnte die 9.85 gewesen sein) dazu kommen konnte, dass es plötzlich auf der A99 (Autobahnring München) zwischen München-West (Lochhausen) und München-Nord (eventuell auch noch auf weiteren Abschnitten) eine feste Geschwindigkeitsbegrenzung auf 100 km/h gibt, obwohl es dort SEIT JAHREN eine verkehrsabhängig elektronisch gesteuerte Anzeige auf dem gesamten Ring gibt. Diesen Fehler von TomTom wieder zu beheben ist offenbar schwieriger, als ihn in die Karten reinzubringen. Seltsam?:?
  • Ich fuhr am Dienstag zu einem Kunde, ich musste mich vorher ankündigen und er beschrieb mir noch extra den Weg. Den das Navi leitet falsch, ein Öllaster hatte da mal Probleme.
    Ich griff zum Telefon und habe google Maps geöffnet, die Strasse gesprochen und los gings mit zwei Navis.
    Wie befürchtet hätte mich TomTom in die irregeführt :(

    Wieso können es die anderen Besser? Das Kartenmaterial sollte immerwieder überprüft werden. An dem Ort gab es nie die Strasse die TomTom kennt.
    Die Strassenkategorien sollte TomTom auch unbedingt mal ins Aug fassen, immerwieder werde ich in solche kleine Nebenstrassen geleitet. Auch am Dienstag musste ich 100m rückwärts den Hang hinauf fahren weil das Kreuzen nich möglich war!
    Gibt es da mal was an Ambitionen??

    Hier noch Bilder:
    783d36f7-20b1-4941-884f-ec2bb678d64b.jpg

    8259f2fa-731a-413e-bb03-1edeb7de861a.jpg

    786c1b55-36cd-4185-87c6-a0232c728ea5.jpg
  • BlowflyBlowfly Beiträge: 180 [Prominent Wayfarer]
    Temporäre Baustelle gemeldet, keine Reaktion.
    30er Zone in einer Strasse bei uns gemeldet, abgelehnt. Was soll das, meint ihr ich melde das zum Spaß ?
    Oder wenn ich irgendwo unterwegs bin und mir fällt beim Fahren ein Kartenfehler auf, meint ihr dann halte ich an, drehe um und zücke ich meine Kamera um auch alles TomTom-gerecht zu dokumentieren ? Ich mein, ich mach das gerne wenn ich dafür bezahlt werde, aber für lau hat auch alles seine Grenzen.
    Wenn die Politik ist, dass alles nur noch mit Foto dokumentierte übernommen wird, dann könnt ihr eure Karte in Zukunft alleine machen. Ich meine ich zahle schon für den ganzen TomTom-Kram, wenn ich dazu noch für lau den Foto-Mapshare-Reporter spielen soll... so nicht.
    So ist das ganze jedenfalls witzlos. Wenn ich eine Baustelle oder Geschwindigkeit melde, dann muss das auch ohne Foto gehen.
  • Blowfly schrieb:
    Temporäre Baustelle gemeldet, keine Reaktion.
    30er Zone in einer Strasse bei uns gemeldet, abgelehnt. Was soll das, meint ihr ich melde das zum Spaß ?
    Oder wenn ich irgendwo unterwegs bin und mir fällt beim Fahren ein Kartenfehler auf, meint ihr dann halte ich an, drehe um und zücke ich meine Kamera um auch alles TomTom-gerecht zu dokumentieren ? Ich mein, ich mach das gerne wenn ich dafür bezahlt werde, aber für lau hat auch alles seine Grenzen.
    Wenn die Politik ist, dass alles nur noch mit Foto dokumentierte übernommen wird, dann könnt ihr eure Karte in Zukunft alleine machen. Ich meine ich zahle schon für den ganzen TomTom-Kram, wenn ich dazu noch für lau den Foto-Mapshare-Reporter spielen soll... so nicht.
    So ist das ganze jedenfalls witzlos. Wenn ich eine Baustelle oder Geschwindigkeit melde, dann muss das auch ohne Foto gehen.

    Stimmt ich melde seit Jahren nichts mehr, wie Milionen andere auch....
    Schau mal da nach:
    f7f4fd47-d683-468e-b3be-8e332225224f.jpg
  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,270 [Revered Pioneer]
    Blowfly schrieb:
    Temporäre Baustelle gemeldet, keine Reaktion.
    30er Zone in einer Strasse bei uns gemeldet, abgelehnt.
    So ist das ganze jedenfalls witzlos. Wenn ich eine Baustelle oder Geschwindigkeit melde, dann muss das auch ohne Foto gehen.

    Das muss alles von offizieller Stelle geprüft werden. Sonst könnte jeder etwas was melden was so nicht stimmt.Temp Sperren melden wenn sie nicht Jahre dauern lohnt sich nicht .Bis das überprüft worden ist sind die Arbeiten beendet .
  • BemboBembo Beiträge: 12,130 Superuser
    andy77 schrieb:
    Blowfly schrieb:
    Temporäre Baustelle gemeldet, keine Reaktion.
    30er Zone in einer Strasse bei uns gemeldet, abgelehnt. Was soll das, meint ihr ich melde das zum Spaß ?
    Oder wenn ich irgendwo unterwegs bin und mir fällt beim Fahren ein Kartenfehler auf, meint ihr dann halte ich an, drehe um und zücke ich meine Kamera um auch alles TomTom-gerecht zu dokumentieren ? Ich mein, ich mach das gerne wenn ich dafür bezahlt werde, aber für lau hat auch alles seine Grenzen.
    Wenn die Politik ist, dass alles nur noch mit Foto dokumentierte übernommen wird, dann könnt ihr eure Karte in Zukunft alleine machen. Ich meine ich zahle schon für den ganzen TomTom-Kram, wenn ich dazu noch für lau den Foto-Mapshare-Reporter spielen soll... so nicht.
    So ist das ganze jedenfalls witzlos. Wenn ich eine Baustelle oder Geschwindigkeit melde, dann muss das auch ohne Foto gehen.

    Stimmt ich melde seit Jahren nichts mehr, wie Milionen andere auch....
    Schau mal da nach:
    f7f4fd47-d683-468e-b3be-8e332225224f.jpg
    (vom Moderator entfernt)
    Wenn niemand mehr meldet wären die Karten noch schlimmer. Natürlich können wir nicht immer anhalten und Fotografieren.
    Bald fährst du wieder an die Adria und bist sicher froh das die angegeben Strassen einigermassen stimmen. Ich bin auch bald wieder an der Adria, ein bisschen weiter unten.

    mfg. Bembo
  • Den Weg kenne ich mittlereweile, auch die Abkürzung (dank TomTom) nähmlich hier:
    44549bc9-f9f3-4e92-bdff-283019e00dfd.jpg

    (vom Moderator entfernt)
  • Stevie123Stevie123 Beiträge: 12 [Outstanding Explorer]
    Ich finde der System der Meldungen bei Tomtom und anderen nicht gut. Ich nutze ein Android Smartphone. Das beste dort wäre, man könnte Fehler direkt in der Karte melden.
  • BlowflyBlowfly Beiträge: 180 [Prominent Wayfarer]
    Voyager1954 schrieb:
    Blowfly schrieb:
    Temporäre Baustelle gemeldet, keine Reaktion.
    30er Zone in einer Strasse bei uns gemeldet, abgelehnt.
    So ist das ganze jedenfalls witzlos. Wenn ich eine Baustelle oder Geschwindigkeit melde, dann muss das auch ohne Foto gehen.

    Das muss alles von offizieller Stelle geprüft werden. Sonst könnte jeder etwas was melden was so nicht stimmt.Temp Sperren melden wenn sie nicht Jahre dauern lohnt sich nicht .Bis das überprüft worden ist sind die Arbeiten beendet .

    Das stimmt so nicht, dann würde nämlich überhaupt keine Baustelle gemeldet werden, weil jede Baustelle ist im Endeffekt temporär (bis auf den Berliner Flughafen ?). Aber wenn auf Grund einer temporären Baustelle ein Strasse gesperrt ist, dann kann das nicht erst monatelang überprüft werden, solche Sperren dauern oft nur 2-3 Wochen und das war's. Das hat auch vor 2-3 Jahren noch ziemlich schnell geklappt, aber jetzt nicht mehr.
    Und was heißt "von offizieller Stelle überprüft werden"? Wer oder was ist die offizielle Stelle die es besser weiß als der Melder vor Ort ?
    Wenn eine Meldung Blödsinn ist wird es hoffentlich genug andere geben die die Meldung als Blödsinn reklamieren. Das macht der Melder 3-4 Mal und dann wird er als unzuverlässig eingestuft und seine Meldungen geblockt.
  • BlowflyBlowfly Beiträge: 180 [Prominent Wayfarer]
    Stevie123 schrieb:
    Ich finde der System der Meldungen bei Tomtom und anderen nicht gut. Ich nutze ein Android Smartphone. Das beste dort wäre, man könnte Fehler direkt in der Karte melden.

    Das geht bereits - nur wurden solche Meldungen bei mir bisher auch ignoriert oder gar abgelehnt.
  • Stevie123Stevie123 Beiträge: 12 [Outstanding Explorer]
    Wie denn?

    Ich habe nunmal die Mapshare Website probiert.
    Meine Güte ist das umständlich. Kann es sein, daß eure Software Designer viel zu kompliziert denken? Tomtom selbst ist in der Bedienung auch etwas eigentümlich.

    Mapshare: Ich kann nicht nach Sonderzielen suchen. Will ich da was ändern muss ich den entsprechenden Kartenausschnitt zoomen, dann auf Sonderziele klicken und vorher entscheiden ob ich es ändern, neu erstellen oder löschen will. Erst dann werden sie angezeigt. Bei so einer Bedienung müsst ihr mich pro Stunde bezahlen, wenn ich was ändern soll.
    Es wäre viel besser man könnte alles suchen, alles würde gleich angezeigt und man bräuchte nur klicken um was zu ändern.
    Seht Euch mal an wie Google das macht.
  • BlowflyBlowfly Beiträge: 180 [Prominent Wayfarer]
    Ich hatte dich so verstanden, dass du eine Änderung direkt in der App melden willst, das geht zumindest in Grenzen. Einfach irgendwo auf die Karte zu tippen und dann über die drei Punkte den Menüpunkt Kartenänderung auswählen.
  • Stevie123Stevie123 Beiträge: 12 [Outstanding Explorer]
    Ja, das möchte ich. Das Mapshare habe ich nur ausprobiert, weil es nicht anders geht.
    Nun habe ich die Funktion Kartenänderung gesehen. Dieser Menüpunkt erscheint aber nur manchmal und er ist völlig unzureichend. Am meisten ändern sich bestimmt POIs. Die sollte man leicht bearbeiten können.
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 7,042 Superuser
    Julian schrieb:
    Hi,
    @s-i-g-g-i: Genau, die Abzweigung meinte ich. :) Ich kann es spontan auf der 9.90 nicht testen, aber ich hoffe natürlich dass dies bereits in der Karte ist.
    Gruß
    Julian
    Ok, also auf der esten 9er Karte ist es nun drin, aber wie ich vermutet hatte falsch oder nicht ganz richtig. Denn erstens gilt die selbe Streckensperrung auch in die andere Fahrtrichtung, also auch von Ulm-West durch Ulm zum Dreieck Hittistetten und dort auf die A7 !! Und zweitens werden jetzt generell alle Lkw aussen herum geroutet--was aber auch wieder falsch ist den viele zB. alle die zu Containerterminal oder in die Industriegebiete von Ulm wollen (von denen gibt es sehr viele) dürfen ja noch durchfahren. Das nochweil gerade eine Auf/Abfahrt an der A 8 zwischen Ulm Ost und Ulm West zu den Ind Gebieten im Norden von Ulm gebaut wird. Mal sehen wie lange es dauert bis die den Weg in die Karte findet wenn sie mal fertig ist.
    Aber zurück zu dem Problem mit der Ulm Durchfahrt. Ich habe gerade diese Streckenführung bewusst gewählt weil TT es auch nach jahrelangen Diskussionen und Forderungen immer noch nicht hinbekommen hat im Lkw Routing eine Trennung von Anlieger frei oder sonstigen speziellen Fahrzeugbeschränkungen in die Karten zu bringen.
    Irgend wo hier hab ich mal gelesen daß B........... das schon lange kann---stimmt, hab ich selber getestet. Man bekommt die sperrende Verkehrstafel sogar angezeigt und muß wählen ob man sie annimmt oder ignorieren möchte bei der Routenberechnung ! Es geht also !!! ;)
  • 254michael254michael Beiträge: 136 [Outstanding Wayfarer]
    Voyager1954 schrieb:
    Blowfly schrieb:
    Temporäre Baustelle gemeldet, keine Reaktion.
    30er Zone in einer Strasse bei uns gemeldet, abgelehnt.
    So ist das ganze jedenfalls witzlos. Wenn ich eine Baustelle oder Geschwindigkeit melde, dann muss das auch ohne Foto gehen.
    Das muss alles von offizieller Stelle geprüft werden. Sonst könnte jeder etwas was melden was so nicht stimmt.Temp Sperren melden wenn sie nicht Jahre dauern lohnt sich nicht .Bis das überprüft worden ist sind die Arbeiten beendet .

    Das lässt sich einfach beheben: alle, die da etwas melden MÜSSEN ja ein Gerät erworben haben, oder sehe ich das falsch. Für Änderungen mit "offizieller" Anmeldung könnte man ja durchaus zur Rechenschaft gezogen werden (oder sollen sie mir € 1 Cent bezahlen, dann bin ich Angestellter von TT und der Richtigkeit verpflichtet :grinning:
  • BemboBembo Beiträge: 12,130 Superuser
    Du bei TT Arbeiten? Ojee, das käme nicht besser raus. + Der 1. April ist vorbei.
  • 254michael254michael Beiträge: 136 [Outstanding Wayfarer]
    Also so manche Kartenbereiche könnte ich wahrscheinlich besser und richtiger erfassen als TT Mitarbeiter - hab derartiges ja irgendwann gelernt (oder zumindest gelehrt bekommen) und auch selbiges gearbeitet :relaxed:
  • DagobertDagobert Beiträge: 3,606 Superuser
    254michael schrieb:
    Also so manche Kartenbereiche könnte ich wahrscheinlich besser und richtiger erfassen als TT Mitarbeiter - hab derartiges ja irgendwann gelernt (oder zumindest gelehrt bekommen) und auch selbiges gearbeitet
    Bist du bei Vermessung tätig...?
  • 254michael254michael Beiträge: 136 [Outstanding Wayfarer]
    GIS/KIS
  • 254michael254michael Beiträge: 136 [Outstanding Wayfarer]
    Ich habe soeben festgestellt, dass zahlreiche meiner Einmeldungen die Bezeichnung "Angenommen" erhalten haben.
    Bei einigen - davon die meisten offensichtlich falsche Ortsnamen - habe ich ein "Nicht angenommen" erhalten.
    Da würde mich wirklich interessieren, wie das zustande kommt. Ich meine, es ist offensichtlich falsch, teilweise existiert gar keine Ortschaft mit dem TomTom Namen in dieser Gegend, meist hat TomTom den Bezirksnamen statt des Ortsnamens verwendet.
    Dies ist für Kenia bereits (mindestens) viermal passiert: Vihiga, Kisauni, Makueni und Tigania. Die korrekten Ortsnamen stehen irgendwo anders bzw. fehlen zur Gänze.
    Und das, obwohl ausreichend Informationen für die Kontrolle zur Verfügung stehen - Google Maps, Wikipedia (englisch), Bing.....

    Ich habe keine Idee, weshalb TT die richtigen Ortsnamen ablehnt? Ihr etwa?
    Oder wem ich das schreiben könnte damit es richtiggestellt wird???

    Anbei ein Maps Auszug der Ortschaft, die in TT Tigania heißt!0527aedf-eabf-4c8d-bffb-95bc4880850e.jpg


    [h1]
    [/h1]
  • 254michael254michael Beiträge: 136 [Outstanding Wayfarer]
    . . . . . . . . . . . . . . . . . . ach übrigens, nur so als Aufhänger, wie man's auch machen kann:

    Ich habe, gleich nach dem Einmelden von Fehlern bei TomTom Map Share auch 38 Kartenfehler bei Google Maps eingemeldet. ALLE waren nach weniger als 24 Stunden bereits korrigiert und online (nicht nur bei mir, auch unter einem anderen User/anderer PC)!
    So stelle ich mir sinnvolle Kartenaktualisierungen vor (aber natürlich hat Google Satellitenbilder als Hintergrund und vielleicht bessere Verfügbarkeit von Daten - und wahrscheinlich einfach mehr Millionen USD zur Verfügung).
  • TomTom-AndroidTomTom-Android Beiträge: 40 [Prominent Wayfarer]
    Ich denke TomTom lässt mein Posting hier stehen. :slight_smile:

    @254michael: Wo hast du die Fehler bei Google gemeldet, dass sie so schnell umgesetzt wurden? Ich kann dies für meine Gegend leider nicht bestätigen, bezogen auf Straßensperrungen. TomTom ist die einzige App, die von den Straßensperrungen her bei mir aktuell ist. Dafür hapert es beim allgemeinen Streckennetz (zu viele Straßen sind falsch in den Karten hinterlegt und dürfen befahren werden, obwohl dies legal nicht möglich ist) u. a. in diesem Punkt ist Google Maps für mich klar vorne.

    Bei mir ist Google Maps zu dumm krass befahrene Landstraßen zu sperren, die seit Monaten gesperrt sind. Eigentlich lustig, da dies durch die guten Trafficinfos eigentlich auch für Google ein Leichtes sein sollte.

    Wenn du mir den Link schickst, dann würde ich es nochmal probieren, Google auch aktuell zu bekommen.
  • 254michael254michael Beiträge: 136 [Outstanding Wayfarer]
    Einfach unten auf der Karte auf Feedback geklickt. Neue Straßen und fehlerhafte Ortsbezeichnungen sowie Lagekorrekturen oder Doppeleinträge von Geschäften bzw. Markplätzen - eigentlich alles Korrekturen, die bereits in Maps, wenn man genauer schaut, bereits erkennbar wären.
    Hatte dort aber auch schon Probleme - als ich dort anmerkte, dass es Nakumatt Bamburi inKenia nicht mehr gibt (Konkurs), wollte das Google nicht eintragen - in Maps gibt es ihn immer noch. Den Naivas, der jetzt dort ist, den gibt es aber auch....
  • TomTom-AndroidTomTom-Android Beiträge: 40 [Prominent Wayfarer]
    Hatte ich damals auch so gemacht, allerdings leider bis heute nicht umgesetzt. Ist aber gut zu wissen, dass es auch anders laufen kann. In Anbetracht der Tatsache, dass die Sperrung (bestand seit September 2017) in zwei Wochen aufgehoben werden soll, und es im Rahmen der Sperrung auch noch drei weitere Straßen gibt, die als Umleitungsstrecke dienend zu Einbahnstraßen umdeklariert wurden... Lasse ich die erneute Meldung nun aber doch lieber sein. Sonst gibt es in 14 Tagen die Schwierigkeit, dass die Sperrung und Änderungen der Einbahnstraßen (eingerichtet im Rahmen der Umleitung) nicht aufgehoben wird. Sprich: In 14 Tagen stimmt es dann sowieso wieder.

    Hauptsache TomTom hat es die ganze Zeit richtig abgebildet. :grinning:
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online26

Covkid62
Covkid62
Dagobert
Dagobert
Grayfozzie
Grayfozzie
JoergenK
JoergenK
Mikesch759
Mikesch759
Pietrox
Pietrox
RosaCom
RosaCom
Ruebehannes
Ruebehannes
traveler01
traveler01
+17 Gäste