Neue Anwendung 17.1 steht zum Download bereit! - Seite 7 — TomTom Community

Neue Anwendung 17.1 steht zum Download bereit!

123457

Kommentare

  • derulbiderulbi Beiträge: 1 [New Traveler]
    Ich beobachte eine nur noch sehr unzuverlässige - besser gar nicht mehr funktionierende - Übertragung von Zielorten via MyDrive ...
  • Sodele... ich hab jetzt mein Tomtom von der Absturzkrankheit befreit.

    Seit gestern läuft alles wie geschmiert. Kein einziger Absturz mehr.
    Selbst der Start läuft super schnell und die Verkehrsmeldungen sind in noch nicht mal einer Minute seitdem man den Ein/Aus Knopf lange drückt und das Trommeln hörbar ist, verfügbar.

    Wie hab ich das gemacht?
    Ganz einfach! Ich hab einfach mich von Mydrive abgemeldet bzw die Synchronisation mit Mydrive abgebrochen.
    Seitdem gibt es absolut keine Abstürze mehr, weder beim starten, noch beim navigieren.

    Wie geht das genau?

    1. Tomtom einschalten und warten bis das Tomtom eingabebereit ist
    2. Menü drücken und rüberscrollen bis zu den Tomtom Diensten und auf Tomtom Dienste drauf drücken
    3. den dritten Punkt "Mydrive" in den Tomtom Diensten auswählen
    4. Synchronisation stoppen indem man sich von Mydrive rechts unten abmeldet
    5. wenn alles richtig gemacht wurde steht bei Tomtom Diensten unter dem Punkt Mydrive "Nicht angemeldet"

    gelegentlich sollte man sich dennoch bei Mydrive anmelden wenn man am PC oder in der App Änderungen (z.B. Sterne hinzugefügt / gelöscht) vorgenommen hat.
    Falls keine Änderungen vorgenommen wurden und die Synchronisation komplett abgeschlossen ist, kann man diese Verbildung trennen damit man ein Absturzfreies Tomtom nutzen kann.
    Übrigens: Seitdem man nicht mit dem Mydrive Konto verbunden ist hält der Akku deutlich länger.

    Auf gehts, back to the Roads: Auf eine Absturzfreie Navigation!

    Grüße stormchaser3000

    Habe ich auch herausgefunden siehe hier:
    https://de.discussions.tomtom.com/gostartvia-4042505152606162-go-4005005106006105000510060006100-180/probleme-mit-anwendung-171-986018?postid=1091332

    Ist seit Monaten so (seit Februar v16.6). Leider macht TomTom nichts, wissen Sie überhaupt davon?
    Hier im Forum steht es, jetzt mind. 2x
  • Rayman1Rayman1 Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    Moin Moin in die Runde.

    Bisher ( seit ca. 2001) war ich sehr zufrieden mit der SW und Geräten von TomTom und hatte nie Stress.
    Nachdem ich mich nun nach dem Update auf 17.100 am Sontag geschlagene 3 Abende und Tagsüber mit abstürtzen rumgeplagt habe, muss
    ich hier auch mal meinen Frust loswerden:
    1. Update auf 17.100 -> nach 1,5 Std. im Reboot Loop TT vom USB getrennt und wieder angeschlossen. MDC sagt: Habe Fertig !!!
    2. TT hat danach keine Karte mehr, also neu aufgespielt.
    3. TT will das ich nun auch noch die Stimme auswähle, bietet aber nur Männlich / Weiblich Arabisch an !! (!Verwirrt!) also Yannik und Anna aufgespielt und Arabisch gelöscht.
    4. Seit dem kann ich nur noch im Strahl Kotz... (Sorry für meine Entgleisung). Seit 3 Tagen immer wieder Abstürze, Yannik und Anna immer wieder verschwunden und im Tieflug ohne Ansage über die Piste gebrettert. (Gruselig) Achja, MyDrive hatte ich auch aus, aber hat nichts gebracht. Nach jedem 2 - 3 Trommel Reboot sind Yannik und Anna sporadisch mal wieder da.
    5. Also Gestern noch Lisa und Werner augespielt, aber heute sind Yannik und Anna mal da mal nicht. Dafür aber Lisa und Werner, wenn die Abstürze nicht wären :-((
    6. MDC behauptet aber das alle 4 immer noch auf dem TT installiert sind.
    7. Also Total reset und alles neu Eingestellt (ca. 3 mal) und immer wenn ich dachte jetzt ist alles gut, wieder Ernüchterung !!!
    8. Dann habe ich diesen Link gefunden: https://de.support.tomtom.com/app/answers/detail/a_id/1907
    und die TT FW wieder Hergstellt.
    9. Nun ist zwar wieder 16.600 auf dem TT aber immer noch die gleiche Problematik mit Yannik und Anna. Sind sporadisch mal wieder da, mal nicht. ( *völlige verwirrung* ) Zumindest kann ich bis jetzt keine Abstürze mehr feststellen. Aber mit der Wortkargheit von Lisa und Werner macht das TT nicht mehr wirklich Sinn und erinnert mich an die Pocket PC Zeiten mit TomTom SW und USB Maus. (Grrrrrr)
    10. Achja, zu guter letzt behauptet MDC jetzt Stein und Bein mein TT ist ( mit 16.600 ) auf aktuellem Stand und bietet kein Update mehr auf 17.7 an. (Upps)

    Kann es sein, das TomTom nach dem ganzen Gemecker wegen der FW 17.1 das Rollout gestoppt hat ?

    Liebe Grüsse.

    P.S. Wer Schreibfehler findet, darf Sie gerne behalten. ;-)
  • -Mark--Mark- Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    Ich hatte nachdem vollmundig versprochen wurde, POIs Ende 2013 (!!) zu implementieren, nicht mehr daran gedacht, daß das noch was wird.
    Es wurde was. Aber es wurde wie üblich nur ein halbgarer Anfang...

    Meine Kritikpunkte:
    - Hochladen der POIs ist dermaßen unkomfortabel, wenn man nicht nur 2 POIs hat und diese nur alle halbe Jahr wechselt.
    - Keine eigenen Icons.
    - Will ich zu einem POI navigieren, muss ich mich erst durch Menüs wühlen. Wieso kann ich nicht in der normalen Suche POIs auswählen und/oder suchen?

    Leider nur negative Punkte, weil "POIs" bzw. auch "POIs auf Karte anzeigen" das Mindeste sind, was ein Navi können MUSS. Dafür hat Tomtom jetzt 3,5 Jahre gebraucht. Daß man da nicht applaudieren muss, dürfte klar sein.

    Ich darf parallel ein Go 1000 verwenden, weil das POIs so unterstützt, wie es ein hochpreisiges Navi sollte. Zum Erzeugen verwende ich GSAK, ein Klick, die POIs werden erstellt und zusammen mit den Icons aufs Navi geschoben. Genau SO sollte das sein.

    Tomtom sollte, zumindest was das Thema POIs angeht, von dem in meinen Augen komplett unsinnigen Weg abgehen, die Navis abzuschotten. Was spricht dagegen, bspw. zu erlauben, POIs und deren Icons einfach auf die SD-Karte in ein Verzeichnis zu schieben? Bei allem Verständnis für die Abschottung, hier wird übertrieben und bleibt der Komfort für den zahlenden Kunden auf der Strecke.
  • OceanwavesOceanwaves Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    Argh! Sie haben es geändert :(

    "Fahren Sie um den Kreisverkehr herum und nehmen Sie die 2. Ausfahrt."

    So was blödes! Jetzt muss ich auf's Navi schauen oder während der Fahrt die Ausfahrten zählen um zu wissen, ob die 2. Ausfahrt nun rechts, geradeaus oder links ist. Und wenn es dann auch noch Ausfahrten gibt, die TomTom noch nicht kennt oder aus irgendwelchen Gründen nicht mitzählt...

    Kann ich bitte die ursprüngliche Ansage wieder haben oder zumindest eine Wahlmöglichkeit im Setup?
  • AndiAndiAndiAndi Beiträge: 11,281 Superusers
    dem schließe ich mich gerne an :)
  • Hotte-tomtHotte-tomt Beiträge: 848 [Renowned Wayfarer]
    Also bisher läuft die 17.100 bei mir nach wie vor problemlos. Lediglich heute Nachmittag dachte ich, jetzt ist es passiert: Während des Bootens kam ich versehentlich mehrfach auf den Ein-/Ausschalter => Komplettabsturz und das Start60 ließ sich nicht mehr starten. Nach Anstecken an LapTop, Start von MDC und sehr langes Gedrückthalten des Einschalters ließ es sich jedoch wieder zum Leben erwecken und alles war Gott-sei-Dank wieder wie vorher.

    Eine Beobachtung eines anderen Users, dass es mit der 17.100 schwer bis unmöglich ist, Ziele bzw. Routen aufs Navi zu synchronisieren kann ich nicht bestätigen: Lief bei mir problemlos!
  • Andreas_KillerAndreas_Killer Beiträge: 34 [Outstanding Explorer]
    Oceanwaves schrieb:
    "Fahren Sie um den Kreisverkehr herum und nehmen Sie die 2. Ausfahrt."

    So was blödes! Jetzt muss ich auf's Navi schauen oder während der Fahrt die Ausfahrten zählen um zu wissen, ob die 2. Ausfahrt nun rechts, geradeaus oder links ist.
    Genau, das ist ziemlich bescheiden. :(

    Auch ich möchte die alte Ansage wieder haben. Links, Geradeaus oder Rechts war eine super Orientierungshilfe.

    Oder der Fahrspurassistent macht mir ein Bild von oben, ähnlich wie bei der Autobahnausfahrt. Das wäre dann mal was wo tomtom die Nase vorn hätte.
  • Hotte-tomtHotte-tomt Beiträge: 848 [Renowned Wayfarer]
    ...Oder der Fahrspurassistent macht mir ein Bild von oben, ähnlich wie bei der Autobahnausfahrt. Das wäre dann mal was wo tomtom die Nase vorn hätte.
    Man kann ja über vieles meckern, aber wenigstens sollte man sich das Display vorher mal genau anschauen: Die Kreisverkehrsstruktur wird oben im Display in einem Pictogramm klar und eindeutig les- und verstehbar angezeigt. Außerdem ist ein Navi kein "Blindfluggerät", d.h. erste Priorität hat immer noch der Blick durch die Frontscheibe; das gilt natürlich besonders bei unklaren Verkehrssituationen. ;)
  • Trend43Trend43 Beiträge: 5,356 Superuser
    Manchmal frage ich mich ernsthaft wie man früher, in navilosen Zeiten so einen Kreisverkehr gemeistert hat. Ohne das da einem ständig vorgekaut wurde welche Ausfahrt man zu nehmen hat? Oder sind diese üblen Dinger erst mit der Erfindung des Navis's entstanden? ... ;-)
  • OceanwavesOceanwaves Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    Trend43 schrieb:
    Manchmal frage ich mich ernsthaft wie man früher, in navilosen Zeiten so einen Kreisverkehr gemeistert hat. Ohne das da einem ständig vorgekaut wurde welche Ausfahrt man zu nehmen hat? Oder sind diese üblen Dinger erst mit der Erfindung des Navis's entstanden? ... ;-)
    Bevor wir los fuhren auf die Karte geguckt: ... und in dem Kreisel da müssen wir links weiter Richtung ...
  • Andreas_KillerAndreas_Killer Beiträge: 34 [Outstanding Explorer]
    Hotte-tomt schrieb:
    ...Oder der Fahrspurassistent macht mir ein Bild von oben, ähnlich wie bei der Autobahnausfahrt. Das wäre dann mal was wo tomtom die Nase vorn hätte.
    Die Kreisverkehrsstruktur wird oben im Display in einem Pictogramm klar und eindeutig les- und verstehbar angezeigt. Außerdem ist ein Navi kein "Blindfluggerät", d.h. erste Priorität hat immer noch der Blick durch die Frontscheibe; das gilt natürlich besonders bei unklaren Verkehrssituationen. ;)
    Das Pictogramm ist zu klein und ja, am besten kuckt man gar nicht auf das Navi, gerade deshalb wäre eine besser Ansage wünschenswert.

    Kannst Du alles sehen wie Du möchtest, meine Erfahrung mit dem Kreisverkehr ist eine andere. Bei einspurigem Kreis ist das alles kein Problem, da kann ich die Ausfahrten zählen und dann einfach raus.

    Bei Mehrspurigen kannst Du das abhaken, jeder Hannoveraner kuckt beim Einfahren in den Weidetorkreisel auf das Nummernschild des Autos auf der rechten Fahrspur. Ist der von Auswärts läßt man ihm lieber reichlich Platz, idR will er die 3te Ausfahrt und da müsste er auf die linke Spur.

    Auch wenn die Leute ein Navi haben kriegen die das nicht hin. Und wenn der Kreisel 3 oder noch mehr Spuren hat, dann verhau auch ich mich manchmal.

    Ein Fahrspurassistent für Kreisverkehr ist definitiv wünschenswert. Gerade ich als Wenigfahrer würde mich da viel sicherer fühlen.

    Und dieses Blabla "wie ging das nur früher" könnt Ihr Euch echt sparen. Heutzutage herrscht wegen der hohen Verkehrsdichte ein so aggressives Fahrverhalten das ich den Verkehr zu Spitzenzeiten nach Möglichkeit vermeide. Und das sehen viele meiner Bekannten genauso!

    Ich gehöre zu den Menschen die die Vielfahrer dann als "Verkehrshindernis" bezeichnen und ich brauche heutzutage ein Navi damit ich zurecht komme. Schön das Ihr das alles so könnt, dann macht doch das Fenster auf und schmeiß das Ding raus!
  • Trend43Trend43 Beiträge: 5,356 Superuser
    Genau so ist es @Oceanwaves ... ;-)
  • OceanwavesOceanwaves Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    Bei Mehrspurigen kannst Du das abhaken, jeder Hannoveraner kuckt beim Einfahren in den Weidetorkreisel auf das Nummernschild des Autos auf der rechten Fahrspur. Ist der von Auswärts läßt man ihm lieber reichlich Platz, idR will er die 3te Ausfahrt und da müsste er auf die linke Spur.
    Oh, Weidetorkreisel. Ja, der ist schön. :D Aber das glaube ich dir nicht. Auch ein Großteil der Hannoveraner riskiert da täglich einen Crash: Fahr mal zur Feierabendzeit Messeschnellweg Richtung Celle, dann Weidetor raus, links bleiben und dann geradeaus durch den Kreisel wieder auf den Messeschnellweg (oder auch links weiter, aber dann auf die rechte Spur, weil du auf der Klingerstraße geradeaus oder rechts ab in die Groß-Buchholzer weiter möchtest). Sehr gute Chancen auf einen Blechschaden, weil viele Hannoveraner sich rechts vorbei drängeln und wissentlich (?) auf der rechten Spur links weiter fahren...
  • OceanwavesOceanwaves Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    Trend43 schrieb:
    Genau so ist es @Oceanwaves ... ;-)
    Und genau deshalb war mir die bisherige Ansage für den Kreisverkehr auch deutlich lieber. Die "2. Ausfahrt" kann in einem Kreisverkehr rechts, geradeaus oder links raus gehen. Und in einem mehrspurigen Kreisel hilft mir die Info, welche Ausfahrt ich nehmen soll, oft auch nicht mehr (Ausnahme: 1. Ausfahrt, da bleibt man halt rechts).
  • lefreaklefreak Beiträge: 153 [Outstanding Explorer]
    Mir ist aufgefallen, dass auch bei mir der Split-Screen ("geteilter Bildschirm für den Fahrspurassistenten") nicht mehr angezeigt wird, obwohl es immer noch eingestellt ist. Scheint sich im Laufe der Zeit einfach zu deaktivieren, wenn man kein Trommelreset zwischendurch macht (?)
    Hat ein anderer User auch schon bemängelt.

    Kreisverkehr:
    Ja, die alte Ansage war deutlich besser. Links... 3. Ausfahrt, das war eine Anweisung, die ziemlich eindeutig war und mehr Info beinhaltete, man konnte fahren, ohne ständig auf den Bildschirm zu schielen.

    Ich frage mich gerade ebenfalls, warum wir nicht auch eine Höchstgeschwindigkeit unter "mein Fahrzeug" eingeben dürfen... den Punkt gibt es bei den "LKW-Modellen" ja scheinbar schon länger, wie ich gerade im Thread "TomTom GO PROFESSIONAL" lese. Wäre eine super Verbesserung.

    Es gibt z. B. viele Fahrer, die auf langen Strecken immer mit max. 90 - 100 km/h auf der Autobahn unterwegs sind, aus verschiedenen Gründen (finanzielle, persönliche, ökologische oder z. B. einfach wegen eines Anhängers, etc.).
  • Hotte-tomtHotte-tomt Beiträge: 848 [Renowned Wayfarer]
    Ein Hersteller von "Massenartikeln" kann es nie allen recht machen. Vor der FW 17.100 haben sich viele über die bis dahin gebrauchte Kreisverkehrsansage beklagt, jetzt ist es der anderen Hälfte der User auch wieder nicht recht.´:(

    Was die Möglichkeit einer individuellen Eingabe einer eigenen Durchschnitts-Höchstgeschwindigkeit angeht: Für die Routenberechnung und des Zeitbedarfs für die Fahrt wäre das sicherlich sinnvoll. Zu befürchten wäre dann wohl, dass sich dann wieder der eine oder andere über "noch seltsamere" Routenberechnungen beklagen wird.
  • Hotte-tomtHotte-tomt Beiträge: 848 [Renowned Wayfarer]
    ...Das Pictogramm ist zu klein ...
    Mal unabhängig von der von Dir gewünschten alten Ansage: Wenn Du im Menu "Einstellungen", "Erscheinungsbild", "Automatischer Zoom" auswählst "Nächste Abbiegung vergrößern", dann wird der Kreisverkehr bei Annäherung formatfüllend auf dem Display angezeigt. Eine übersichtlichere Darstellung wäre nur noch durch ein größeres Display möglich. ;)
  • LochfrassLochfrass Beiträge: 9,781 Superuser
    Hotte-tomt schrieb:
    Zu befürchten wäre dann wohl, dass sich dann wieder der eine oder andere über "noch seltsamere" Routenberechnungen beklagen wird.
    Ja leider. Nörgler wird es immer geben
  • OceanwavesOceanwaves Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    lefreak schrieb:
    Es gibt z. B. viele Fahrer, die auf langen Strecken immer mit max. 90 - 100 km/h auf der Autobahn unterwegs sind, aus verschiedenen Gründen (finanzielle, persönliche, ökologische oder z. B. einfach wegen eines Anhängers, etc.).
    Macht das Auto (ok, meins ;)) doch schon selbst. Tempomat auf 100 km/h und ACC (Adaptive Cruise Control) sorgt dafür, dass man a) nicht schneller fährt und b) auch dem Vordermann nicht drauf fährt, weil es immer ausreichend Sicherheitsabstand nach vorne hält. Ok, das neue Auto ist etwas teurer als ein neues Navi, aber wenn das Auto die Aufgabe übernimmt, fährt es sich deutlich entspannter.
  • lefreaklefreak Beiträge: 153 [Outstanding Explorer]
    Ja, ich mag es auch, auf der Autobahn eine gleichmäßige Fahrtgeschwindigkeit zu haben (und beim nächsten Fahrzeug ist ein Tempomat auf jeden Fall dabei), nur wird bei der Ansage der voraussichtlichen Ankunftszeit keine Rücksicht auf "Langsamfahrer" genommen, daher ja mein Wunsch, auch bei den GO-Modellen eine Option "mein Fahrzeug" einzuführen, mit der Möglichkeit der Eingabe einer persönlichen Maximalgeschwindigkeit.
  • UdopetrovicUdopetrovic Beiträge: 13 [Outstanding Explorer]
    Ja, geil. Die POIs sind da....Was ich aber auf dem Bildschirm sehe, sind unzählige ähnliche Symbole, mehr nichts. Darauf haben wir jahrelang gewartet, toll. Jetzt stören diese sogenannten POIs noch mehr, also muss ich sie wieder deaktivieren. Warum zum Teufel ist es nicht möglich, wie bei den alten Geräten, die POIS mit eigenen Logos darzustellen? Ist es zu viel verlangt?
  • UdopetrovicUdopetrovic Beiträge: 13 [Outstanding Explorer]
    Ja, mir sagt mein Gerät, Sie sind um 9:00 Uhr am Ziel. 10 Sekunden später wählt es sich ins Netz ein und aus 9Uhr wird 9:30 Uhr. Diese Ansage sollte zumindest die Verkehrsmeldungen abwarten.
  • lefreaklefreak Beiträge: 153 [Outstanding Explorer]
    Udopetrovic schrieb:
    Ja, mir sagt mein Gerät, Sie sind um 9:00 Uhr am Ziel. 10 Sekunden später wählt es sich ins Netz ein und aus 9Uhr wird 9:30 Uhr. Diese Ansage sollte zumindest die Verkehrsmeldungen abwarten.

    Dieses Verhalten stört mich auch - besser wäre es, wenn das Gerät vor dem Berechnen der Route auf die Verbindung zu TomTom-Traffic warten würde. Ich hatte schon ein paar Mal den Eindruck, dass es einfach nur die Zeit anpasst und nicht automatisch nach einer besseren Alternative sucht. Einmal wurde mir nämlich eine ganz andere Route angezeigt, nachdem ich nach so einem "Zeitsprung" die aktuelle gelöscht und durch Neueingabe des Ziels die Neuberechnung manuell ausgelöst hatte.

    Das ist auch der Grund, warum ich mir keine Ziele mehr vorschlagen lasse und warum ich seitdem immer warte, bis Traffic-Daten empfangen werden, bevor ich das Ziel eingebe... weiß nicht, ob es wirklich nötig ist.

    Wie häufig "checken" die GO-Modelle denn im Hintergrund, ob es bessere/schnellere Routen gibt?
  • UdopetrovicUdopetrovic Beiträge: 13 [Outstanding Explorer]
    Es geht noch mehr: Mein Navi wählt die schnellste Route, weil so eingestellt ist, und zeigt mir folgende Informationen an: 31 km bis zum Ziel, die Zielzeit 8:00 Uhr inkl. 10 Min. Stau. Gut, denke ich, 10 Minuten möchte ich nicht im Stau warten. Ich folge nicht der nächsten "Fahren Sie gerade aus" Anweisung des Geräts und biege links ab. Was sehe ich nach einer Neuberechnung? 32 km bis zum Ziel, die Zeit 8:03 und kein Stau. Warum mir diese Route nicht vorher vorgeschlagen wurde, ist sogar dem so genannten Tomtom-Support auch unklar. Seitdem experimentiere ich rum und stelle ich fest, dass das Gerät eine Route, die 2 Minuten schneller und dafür aber 10 km länger ist, inklusive 10 Min. Stau, als die schnellste Route vorschlägt, obwohl die alternative (z.B. Öko-) Route folgendermaßen aussieht: 2 Minuten später am Ziel, aber 10 km kürzer, ohne Stau.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online33

chinchilla
chinchilla
Gt6740
Gt6740
Justyna
Justyna
+30 Gäste