Passwortschutz, Einschaltsperre für Rider 410 geplant? — TomTom Community

Passwortschutz, Einschaltsperre für Rider 410 geplant?

Bell430Bell430 Beiträge: 30 [Prominent Wayfarer]
Hallo,
ich würde einen Passwortschutz für mein Rider 410 befürworten, vergleichbar einem PIN Code beim Smartphone, abzufragen beim Einschalten.
Das würde zum Einen etwas zusätzlichen Diebstahlschutz bieten, zum Anderen Spaßvögel davon abhalten, mal kurz das Gerät zu resetten, Touren zu löschen oder die Speicherkarte zu formatieren. Ab und zu ist man auf einer Tour auch mal ausserhalb der Sichtweite zum Motorrad.
Beste Grüße,
Thilo

Kommentare

  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,366 [Revered Voyager]
    Ein Passwort schütz nicht vor Diebstahl .Oder meinst du der Dieb bringt das Gerät zurück wenn er es sich unrechtmässig angeignet hat.Das landet in einer Mülltonne oder im Gebüsch .Das Thema ist nicht neu
  • Trend43Trend43 Beiträge: 5,356
    Superuser
    Moin,

    ein wirksamer Diebstahlschutz lässt sich auch so realisieren:

    https://de.discussions.tomtom.com/tomtom-rider-40-400-410-473/diebstahlsicherung-selbst-gemacht-985454

    Gruß Trend
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,505
    Superuser
    ...also ich nehme das NAvi eigentlich immer mit wie den Zündschlüssel vom Motorrad...
  • Lorenz1Lorenz1 Beiträge: 570 [Renowned Wayfarer]
    Hallo,

    Ja, früher war vieles besser. beim Rider2 konnte man sein Navi mit einem Pin-Code schützen, wenn man es wollte.

    Lorenz
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,505
    Superuser
    ...aber auch das war wohl nicht so sicher wie es auf den ersten Gedanken scheint und ließ sich wohl umgehen...
  • TomTom WriterTomTom Writer Beiträge: 16 [Master Explorer]
    Hallo zusammen,

    ich arbeite gerade auch mein neues TomTom durch und wundere mich in der Tat auch, dass diese mir von meinem Rider 2 bekannten Punkte in der Entwicklung zwischendurch wohl teilweise verloren gegangen sind. Zwei Funktionen, die sicher nicht so kompliziert um zu setzen sind und keinen Einfluss auf die Navigation haben werden.

    PIN
    Ein Passwort zum Blockieren des Gerätes. Einmal als Diebstahlhemmer und einmal (wie von Bell 430 schon geschrieben) als Schutz gegen dumme Streiche.

    Besitzerinformationen
    Das Rider 2 konnte beim Einschalten einen Text (z. B. Adresse, Telefonnummer, ...) als Besitzerinfo anzeigen. Sollte das Gerät irgendwann mal irgendwie verloren gehen, hätte ein ehrlicher Finder so wenigstens die theoretische Möglichkeit, das Gerät dem Besitzer wieder zukommen zu lassen. Ich gehe nämlich mal davon aus, dass es mehr ehrliche Menschen gibt, als unehrliche.
  • TomTom WriterTomTom Writer Beiträge: 16 [Master Explorer]
    Voyager1954 schrieb:
    Ein Passwort schütz nicht vor Diebstahl .Oder meinst du der Dieb bringt das Gerät zurück wenn er es sich unrechtmässig angeignet hat.Das landet in einer Mülltonne oder im Gebüsch .Das Thema ist nicht neu

    Dem würde ich widersprechen! Natürlich schützt der PIN selbst nicht vor dem eigentlichen Diebstahl, hat aber zwei positive Nebeneffekte:

    1. Der Dieb hätte einen erhöhten Aufwand um das Gerät zu nutzen bzw. könnte es ggf. überhaupt nicht nutzen.
    Das ist das eigentliche Prinzip JEDES Schutzes: den Aufwand so in die Höhe zu treiben, "dass es sich nicht lohnt". Denn nichts ist sicher. Wenn man bereit ist, den entsprechenden Aufwand (zeitlich, finanziell) zu betreiben und den anfallenden "Preis" (Möglichkeit erwischt zu werden) zu zahlen. JEDER Schutz basiert auf diesem Prinzip. Ansonsten wäre es auch lächerlich Fahrräder irgendwo an zu schließen, denn jedes mobile Schloß ist knackbar. Ebenso wie Autotüren, Haustüren, Geldautomaten, ...
    Aber der Aufwand darf sich nicht lohnen, auch nicht in "pädagogischer" Sicht!

    2. Abschreckung bei Bekanntheit
    Wenn erst einmal bekannt ist, dass ein Navi mit einem guten Code geschützt werden kann und es einigen Aufwand bedeutet den Schutz aus zu hebeln, sinkt ggf. das Interesse ein TomTom zu klauen und man schaut sich am Parkplatz vielleicht nach einfacheren Zielen (z. B. andere Navis) um.
    Im Tierreich wird das sehr erfolgreich angewendet: "Sieh mich an und lass es - ich werde dir eh nicht schmecken sondern schwer im Magen liegen!"

    Daher ist meine Meinung, dass so ein Passwort (PIN, ...) schon ein guter Schutz ist. Logisch: verhindern kann er den Diebstahl selber nicht, aber ich muss es den Dieben ja nicht auch noch einfacher machen, als notwendig. Die Haustüre schließe ich ja schließlich auch ab.
  • KonniKonni Beiträge: 1 [Apprentice Traveler]
    Hallo,
    ja, ich weiß, der Thread ist alt. Ich würde aber trotzdem einen PIN für mein Tomtom bevorzugen.
    Es geht mir nicht einmal um den (direkten) Diebstahlschutz.
    Ein Argument fehlt hier total:
    Verliere ich mein Tomtom irgendwo, dann hat der (unehrliche) Finder es ziemlich leicht herauszubekommen, wo gerade niemand zu Hause ist.
    Er braucht nur auf Heimatort zu tippen.
    Ja, ja. Ich muss ja auch nicht meine richtige Adresse eintragen. Ungefähr reicht ja... Dann kann der ehrliche Finder es mir wenigstens nicht zurückschicken.
    Leute, wo ist das Problem eine Startseite mit Passwortabfrage beim Einschalten einzubauen?!

    Ich fand die Vorgehensweise beim meinem alten ONE sehr gut: E-Mail-Adresse und Telefonnummer auf dem Startbildschirm und Zugang zum Navi nur mit Passwort.
  • Lorenz1Lorenz1 Beiträge: 570 [Renowned Wayfarer]
    Hallo,

    gute Idee. TT hatte die Idee schon einmal. Genau so war es bei meinem Rider 2. Die Idee wurde aber in der Software der aktuellen Gerätegenerationen nicht mehr umgesetzt.

    Lorenz
  • me2me2 Beiträge: 202 [Exalted Navigator]
    Konni schrieb:
    [...]
    Leute, wo ist das Problem eine Startseite mit Passwortabfrage beim Einschalten einzubauen?!

    so lange sowas optional bleibt, gerne.
  • Lorenz1Lorenz1 Beiträge: 570 [Renowned Wayfarer]
    Hallo,

    beim Rider 2 war das optional.

    Lorenz
  • me2me2 Beiträge: 202 [Exalted Navigator]
    früher war alles besser ;)

    beim rider 1 war es möglich plugins zu schreiben und benutzen, ausserdem ausreichend möglichkeiten auf das FS des riders zuzugreifen.
  • t-i-mt-i-m Beiträge: 2 [Apprentice Seeker]
    Hallo,
    hat sich da inzwischen was getan? Ich hätte für mein Rider 550 einfach gern eine Funktion, über die sich das Herumfummeln auf dem Navi sperren lässt. Ich lasse es immer abgeschlossen am Moped.

    Ich fänd es z. B. toll, wenn es sich mit Zündungsplus ein- und ohne ausschalten ließe (manuell ein dann nur, wenn es nicht in der Halterung wäre). Dann könnte in meiner Abwesenheit nicht jeder meine POIs sehen/bearbeiten/rumfummeln. Oder eben (wie ursprünglich genannt) ein Code (weniger komfortabel).

    Mitnehmen des Navis nervt, dazu habe ich eh schon genug anderen Kram in den Jackentaschen und ein Navi brauche ich echt nur am Motorrad selbst.
  • TAIFUN4TAIFUN4 Beiträge: 312 [Supreme Pioneer]
    Was Du Dir wünschst, wird es sicher nicht mehr geben........
  • BemboBembo Beiträge: 16,232
    Superuser
    t-i-m schrieb: »
    Hallo,
    hat sich da inzwischen was getan? Ich hätte für mein Rider 550 einfach gern eine Funktion, über die sich das Herumfummeln auf dem Navi sperren lässt. Ich lasse es immer abgeschlossen am Moped.

    Ich fänd es z. B. toll, wenn es sich mit Zündungsplus ein- und ohne ausschalten ließe (manuell ein dann nur, wenn es nicht in der Halterung wäre). Dann könnte in meiner Abwesenheit nicht jeder meine POIs sehen/bearbeiten/rumfummeln. Oder eben (wie ursprünglich genannt) ein Code (weniger komfortabel).

    Mitnehmen des Navis nervt, dazu habe ich eh schon genug anderen Kram in den Jackentaschen und ein Navi brauche ich echt nur am Motorrad selbst.

    Aber nicht jammern wenn es mal geklaut wird.

    mfg. Bembo
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0