Verkehrsmeldung per DAB+ - Seite 2 — TomTom Community

Verkehrsmeldung per DAB+

2»

Kommentare

  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 8,270
    Superuser
    Trend43 schrieb:
    s-i-g-g-i schrieb:
    ... Das Lied heißt übrigens "Mich hat ein Engel geküsst" von Mickie Krause:( ...

    öööhmm, den Song meinte ich natürlich nicht "als richtig gut". Deutsche Schlagermucke ist absolut nix für mich, ich mag eher was härteres ... ;-)
    Blasmusikrock !!;);););) Scherz !!!;);)
  • spidy2017spidy2017 Beiträge: 6 [Master Explorer]
    s-i-g-g-i schrieb:
    Ist der Song "richtig gut" ??? ich hab da einen anderen Geschmack ;);) Ne schon gut , wenn man die DAB Sendersuche nicht nach Genres macht kommt ja schon einiges dabei heraus. zB. der Bayrische oder der Hessen, das ist dann schon ok, seltsamerweise senden die auch deutlich stabiler. Aber ich hab mich da auch noch nicht bis in die kleinsten Details von DAB und DAB+ vorgearbeitet, hab genügend mit den Navis zu tun !!;);) Besonders mit den Truckern !:(

    Das Liegt daran das der Bayerische Rundfunk sein DAB+ besonders gut Ausgebaut hat und noch weiter ausbauen wird. im 2 oder 3 Quartal gibt es in Bayern einige Änderungen im DAB+ Netzt und es werden weitere Private Sender über DAB+ zu empfangen sein.
    Weitere Sender Standorte werden Deutschlandweit im Laufe des Jahres noch Aufgeschaltet. Bis 2020 sollen dann die Letzten Lücken geschlossen sein.
    Zudem startet ende 17 Anfang 18 der zweite Bundesmux mit geplant 16 Sendern.

    Auf der CeBit hat der NDR über Verkehrsfunk über DAB+ informiert.
    Die Radioprogramme in der ARD informieren seit 50 Jahren über Gefahren, Staus und Sperrungen auf den Straßen - rund um die Uhr, schnell, aktuell und verlässlich. Auf der CeBIT zeigt der NDR den Besuchern, wie moderner Verkehrsservice funktioniert - von der eingehenden Meldung über die redaktionelle Bearbeitung bis zur Verkehrsinformation im Radioprogramm. Parallel dazu stehen alle Informationen in wenigen Sekunden auch über die weiteren Verbreitungswege wie z. B. DAB+, Internet, die NDR Radio App oder über TMC und TPEG für Navigationsgeräte frei zur Verfügung.

    Mit TPEG, dem Navigationsdienst im Digitalradio, werden die technischen Grenzen des veralteten TMC bei der Umfahrung von Staus überwunden. Damit werden den Navigationsgeräten auf wenige Meter genau Störungen und Gefahren auf der Straße übermittelt. Die Verkehrsredaktionen leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit im Straßenverkehr. TPEG sendet neben Verkehrsmeldungen noch viele weitere Daten, z. B. Informationen über das Wetter, den Verkehrsfluss auf der geplanten Strecke oder freie Plätze in Parkhäusern am Zielort. Der neue Verkehrsservice ist frei empfangbar, weitere Kosten entstehen nicht. Im Cockpit-Simulator können die Messebesucher TPEG live im Auto erleben.
  • ichbins25ichbins25 Beiträge: 8 [Apprentice Seeker]
    Also ob das DAB Netz nun gut ausgebaut ist oder nicht hat mit der Qualität der Meldungen nichts zu tun. G.erhält wie B.seine Meldungen von Here. Und hatte mal eine Zeit lang ein Gerät von B.und G.zeitgleich in Betrieb. Und wenn man dann auf beiden Geräten bei strahlendem Sonnenschein und 15 Grad Plus eine Meldung über starken Schnefall erhält.... Also ich bin mittlerweile mit TomTom zufrieden,auch wenn es hier und da etwas zwickt. An deiner Stelle würde ich ein Gerät der x200 Serie nehmen. Kosten zwar etwas mehr als die G. Geräte. Aber dafür hast du keine Folgekosten und auch einen kompetenten Kundenservice.
  • mobafanmobafan Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    Gerade der NDR ist leider nicht fähig, in seinem Sendegebiet DAB+ vernünftig auszubauen. Nicht einmal 50% des Sendegebiets hat den NDR auf Empfang. Hier im Weserbergland gibt es praktisch gar kein DAB+, am besten ist es noch in Hameln, wo der WDR gerade noch reinkommt, an einigen wenigen, besonders exponierten Stellen noch Reste des NDR erreichbar sind und in Teilen der Bundesmux erreichbar ist. Aber schon in den Innenstadtstraßen zwischen Häusern mit 3-4 Etagen ist Ebbe, genauso, wenn man Richtung Pyrmont, Holzminden und Höxter fährt - da gibt es genau gar kein DAB+.

    Selbst, wenn man auf der A7 von Hannover nach Hamburg fährt, hat man kein durchgängiges DAB+ beim NDR, zu einem großen Teil fällt das Radio auf FM (UKW) zurück. Immerhin funktioniert hier der Bundesmux, aber auf längeren Fahrten kann man die Sender da tatsächlich nicht hören, da dort gefühlt nur 10 Lieder in Dauerschleife gesendet werden (z. B. auf NRJ / Energy Radio).

    Wenn es läuft, ist die Qualität schon deutlich besser als bei UKW, deswegen bin ich auch so sauer, dass es das hier so gut wie gar nicht gibt.
  • DagobertDagobert Beiträge: 5,034
    Superuser
    Bembo schrieb:
    Hallo zusammen,
    ich möchte da noch einmal nachhacken.
    Immer mehr Radiosender wechseln auf DAB+
    In der Schweiz wird das vor allen die Sender DRS1 / 2 oder 3 betreffen. Ich nehme an das da in Deutschland auch geändert wird.
    Notfall Infos in einem Tunnel kamen bis jetzt über UKW. >Schwerer Unfall im Gotthard<
    Neuer Radio mit DAP+ ins Auto einbauen lassen ?
    Ob man diese Infos auch übers Händi (Im Tunnel) erhalten würde kann ich nicht Sagen.
    Die G 2 Netze werden im 2020 auch abgestellt. Da nützt die jetzige SIM Karte auch nichts mehr.
    Und da muss ja in naher Zukunft etwas neues kommen, in der Navi- Welt. :D
    lg. Bembo

    Ich habe eingebautes Radio und z. B. wenn ich dürch Österreich fahre, kann ich in vielen längeren Tunneln schon radio hören.... auch ohne Dab+
    Und wiederum wenn ich noch weiter nach Süden fahre, sind Meldungen immer seltener. Egal ob ich Radio, Dab+ oder TT nütze...:-)
  • Timo0302Timo0302 Beiträge: 0
    Man sollte sich folgende Gegebenheit einfach mal vor Augen führen:

    Version 1 - Verbindung per Internet:
    Navi 1, 2 und 3 sind per Internet verbunden. Sie können also Verkehrsmeldungen empfangen als auch senden.
    Der Server kann neben Sensoren und allgemeinen Meldungen, die man über TMC kennt (Sperrungen etc.),
    die Verzögerungen der Autos erfassen.

    Version 2 - Verbindung per DAB:
    Navi 1, 2 und 3 sind ans DAB angebunden. Sie können also Verkehrsmeldungen empfangen, aber keine! senden.
    Der Server verarbeitet also die Positionsangaben von 1, 2 und 3 nicht.
    -> Der Service verzichtet auf xxxx Datenpunkte, ist de facto zur Ermittlung von Verzögerungen (Nicht Sperrungen etc.) im Nachteil.

    Das ist auch der Grund, warum Verzögerungen bei Google Maps wirklich äußerst präzise sind, aber Sperrungen, Unfälle oft hinterherhinken. Sie haben einfach nur extrem viele Datenquellen, aber keine von offizieller Seite. (soweit ich weiß, kann mich irren. Aber definitiv nicht so gut angebunden wie TomTom)

    Das einzige, was TomTom bzgl. DAB machen könnte, ist, die Technik zur besseren Empfangsabdeckung zu nutzen....
    Aber ganz ehrlich? Sie sollen einfach in ein paar Jahren auf LTE umstellen und gut ist - das wird vollkommen ausreichen und ist technologisch haushoch überlegen.
  • hothousehothouse Beiträge: 0
    Also ob zumindest hier im Land GSM abgeschaltet wird 2020 ist noch gar nicht sicher:
    Vodafone: GSM auch nach 2020

    Auch bei Vodafone gibt man sich entspannt. Auf Nachfrage teilte uns ein Sprecher mit, dass eine Abschaltung von GSM und auch von 3G derzeit nicht geplant ist: "Wir gehen davon aus, dass wir GSM auch nach 2020 einsetzen werden", heißt es aus der Düsseldorfer Zentrale.

    Und TT nutzt so weit ich weiss Vodafone.
  • BlackDevilBlackDevil Beiträge: 208 [Prominent Wayfarer]
    Ich glaube nicht, dass TomTom jemals ein DAB+ Traffic Reciver anbietet. Das liegt auch schlicht daran, dass der Dienst von der Konkurrenz bereitgestellt wird.
    DAB+ ist sozusagen ein wirtschaftliches Unternehmen, welche die Verkehrsinformationen bereitstellt das gleiche gilt für "TMCPro" (und das wurde auch noch nie von TomTom unterstützt)
    TMC hingegen ist eine vom Bund bereitgestellte und Endgeld freie Information, welche ohne Lizenzen genutzt werden kann.
  • c-a-r-l-o-sc-a-r-l-o-s Beiträge: 20,505
    Superusers
    Warum sollten sie? Sie haben doch TT Traffic selber und bieten es in den Geräten an. TMC Meldungen über UKW oder später über DAB+ sind bereits in TT Traffic integriert. Warum dann ein extra Empfänger?

    Zu DAB+:
    DAB+ und Digitalradio: Wichtige Grundlagen. DAB steht für "Digital Audio Broadcasting", also die digitale Verbreitung von Audiosignalen über Antenne (Terrestrik). DAB+ ist die Weiterentwicklung von DAB in optimierter digitaler Audiokomprimierung.
    Quelle Google

    Es geht nur um den Verbreitungsweg, UKW oder DAB+. TMC oder TMC-Pro sind die Dienste. Und die hat TT Traffic bereits, zumindest TMC.
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 8,270
    Superuser
    Die Schwächen (Empfangsschwächen);) im Auto, zum Glück kann ich meinen Radio noch auf den "normalen Empfang" umschalten !
    https://meinungsbarometer.info/beitrag/DABplus-mit-Schwaechen-im-Auto_1819.html
  • c-a-r-l-o-sc-a-r-l-o-s Beiträge: 20,505
    Superusers
    Naja es wird ja noch ausgebaut. Ob TT mal ein Ladekabel mit DAB+ Empfänger baut? Wann wird UKW abgeschaltet?
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 8,270
    Superuser
    Hier einige Länder, Norwegen zB. fängt mit der Abschaltung schon an und in Osterreich haben sie das Wort DAB gerademal kennen gelernt !;);)
    http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/nach-norwegen-ausstieg-viele-laender-bleiben-beim-ukw-radio-a-1130519.html
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,478
    Superuser
    So wie ich es sehe können über DAB ja auch nur die Meldungen verbreitet werden, die öffentlich gesammelt werden (ähnlich wie jetzt bei TMC).... Ich möchte die Meldungen von TomTom Traffic nicht mehr missen, würde also nur noch Geräte benutzen die mir diese Möglichkeit bieten... ob mit oder ohne Sim ist mir dabei annähernd egal...
  • c-a-r-l-o-sc-a-r-l-o-s Beiträge: 20,505
    Superusers
    TT Traffic nutzt ja teilweise auch TMC Informationen (vergleichbar mit den Radioverkehrshinweisen) soweit sie sie gebrauchen können. Meist hängt es bei Staus einige Zeit hinterher.

    Heute werden TMC Infos über UKW verbreitet, später über DAB+. Besser werden sie dadurch aber nicht.
  • BemboBembo Beiträge: 14,761
    Superuser

    UKW hat ja nicht so schlecht funktioniert. Aber es muss halt wieder was neues her.
    mfg. Bembo
  • c-a-r-l-o-sc-a-r-l-o-s Beiträge: 20,505
    Superusers
    Qualität und Frequenzausnutzung sind halt besser. Alles wird heute digital. Es fehlt noch an den Sendern. NDR und SWR sind aber feste am einrichten. So schnell wird UKW nicht verschwinden.
  • BemboBembo Beiträge: 14,761
    Superuser
    @Carlos
    hoffe hast Recht, wegen UKW
    Weil gerade wie heute, sehr viel Stau auf der Gotthard Strecke. Und ca. um 13 Uhr hatte ein Lastwagen eine Panne im Gotthard.
    Folge Tunnel beidseitig gesperrt. Jetzt bekommt man noch Meldung wenn man im Tunnel steht, was man machen muss.
    Sicher danach mit DAB+ funktioniert das auch. Aber ob ich noch einmal umstelle in einigen Jahren ?
  • c-a-r-l-o-sc-a-r-l-o-s Beiträge: 20,505
    Superusers
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 8,270
    Superuser
    c-a-r-l-o-s schrieb:
    Die Bayern halt , viel Preis für ?? ,aber bei DAB + ist Bayern verdammt gut aufgestellt !!;)
  • hothousehothouse Beiträge: 0
    Also um das hier noch mal auf zu frischen.
    Heute habe ich mal nach Langen wieder DAB+ getestet und mein Garmin 3597 mit Nachgerüsteten DAB+ Empfänger Parallel zum Go 6200 betrieben. Mir ging es jetzt nur um den Traffic und da muss ich sagen..
    DAB+ ist das allerletzte was Nokia Here da an Daten liefert ist Grauenhaft. Meine Stecke zurr Arbeit sind 34 KM über die A43 dann auf A2 ein Stück A31 nix spektakuläres aber für Test geeignet weil A43 Kreuz A2 Dauerbaustelle.
    Wie immer Meldete DAB+ die Baustelle mit Falscher länge Position und angeblich war die Baustelle sogar unterbrochen was nicht stimmt. Note 6 Setzen. Go 6200 Perfekt !
    Dann aber der Größte Witz aller Zeiten, DAB+ meldete auf der A2 gleich 2 weitere Baustellen welche es mal als Tagesbaustelle vor 1 Monat gab als Baustelle. Go 6200 keine Meldung alles Richtig, Tja Garmin 6- ab in die ecke schämen. Dem nicht genug wurde das gleiche bei der Rückfahrt gemeldet wieder A2 2 nicht existente Baustellen und leicht Falsch eingetragene Baustelle A2/A43.
    Das ist der Größte Witz der Nation, ein Test über gerade 70 KM und alles Falsch , super Sache das DAB+.
    Übrigens stellt man den Garmin Empfänger von Hand auf Premium TMC so sind zumindest die 2 Fake Baustellen nicht vorhanden auch die Baustelle der A43 wird besser gehändelt. Wer also mein auf DAB+ zu wechseln na dem dann allseits gute Fahrt.
    Klar in Sachen Software da Liegt Garmin etwas vorne den der Go 6200 weißt selbst nach Updates noch die Alten Fehler auf. ZB 2-3 Routen aus dem Standby und der TT reagiert nicht mehr auf „Hallo TomTom“ diesen Fehler gibt es seit dem ersten Tag bis heute und führt zu mehrmals Täglichen Trommel Ressets so komme ich noch immer auf ca 2000 Rossets im Jahr, an dieser Stelle TT Note 6
    Aber der Traffic und vieles andere 1+
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 8,270
    Superuser
    Lange dauernde Baustellen mit immer wieder wechselnden Situationen werden auch von TT falsch angezeigt. Auf der A8 zB. zwischen Ulm und Stuttgart fahre ich seit Monaten durch eine Baustelle die TT gar nicht als solche mledet. Aber DAB ist zumindest derzeit noch lange nicht das was versprochen wird. Auch in der Empfangsquallität nicht. Ich hab es an meinem Radio abgechaltet.;)
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0