Hintergrundinfo - offenes/geschlossenes System — TomTom Community

Hintergrundinfo - offenes/geschlossenes System

DolbyDolby Beiträge: 127 [Renowned Wayfarer]
bearbeitet Januar 2019 in Off Topic Ecke
In anderen Beiträgen las ich, dass die TomTom -Navi Software jetzt anstatt auf einem vormals offenen, jetzt auf einem geschlossenen System ihre Arbeit verrichtet.

Hier meine Fage:
Was bedeutet das jeweils, und welche gravierenden Vorteile bringt das geschlossene System für uns Anwender?

Kommentare

  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,350 [Revered Voyager]
    Das zum Beispiel Programme von Drittanbietern nicht mehr funktonieren und auch der Umfang der eigenen TT Anwendungen ist sehr ausbaufähig
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,446
    Superuser
    Die Vorteile für den allgemeinen Anwender liegen darin, dass er sich sein Gerät nicht einfach aus versehen zerschießen kann, wenn er direkt auf die Laufwerke zugreifen und dort Daten verändern (/löschen) kann...
  • Hier mein wissen:

    Offen=wird vom Explorer erkannt
    geschlossen=Netzwerkadapter

    Offenes System z.B. Nav2 go930t:
    + TomTom Home ohne Bugs, Updates funktionieren zuverlässig
    + TomTom Home mit Community Inhalten z.B. Stimmen, Pois, Kartenfarben, etc.
    + Backup erstellen via TomTom Home oder Computer/Festplatte
    + Verschiede Navcores möglich z.B. Trucker und go
    + Poi Verwaltung einfach und möglich
    + Komplettes löschen und formatieren möglich
    + "Fremde" Daten können gespeichert werden, Hörbücher, Kartenausschnitte, Stimmen, Kartenfarben, Warntöne, mp3s,..
    + Programme von Drittanbieter möglich z.B. Höhenanzeige
    etc.

    - unerlaubtes Kopieren möglich
    - navigation "Stottert" bei zuvielen Daten
    - unbrauchbar machen durch unsachgemäßen Handlungen möglich
    - veraltet, nicht mehr auf dem aktuellsten Stand

    Geschlossenes System z.B. Nav3 go1005:
    + Gerät kann nicht "zerschossen" werden

    - MyDrive Connect hat ihre Macken, Update bleiben hängen etc.
    - Pois löschen nur einzeln
    - Backup nicht vollständig möglich
    - Aktualisierung sehr abhängig vom Computer, teilweise grosse Probleme oder wiederkehrende

    Geschlossenes System z.B. Nav4 go600:
    + wie bei Nav3

    - noch weniger möglich als bei Nav3
    - MyDrive ist eine Zumutung
    - 2 verschiedene Schnittstellen bzw. 2 verschiedene MyDrive für die Aktualsierung und Routen/Pois
    - Aktualisierung sehr abhängig vom Computer, teilweise grosse Probleme oder wiederkehrende

    TomTom musste das geschlossene System einführen weil sie keine Gebühren an Microsoft zahlen wollen/wollten. Vorteil war kurz, dass die Karten nicht kopiert und übers Internet verbreitet werden können. Mittlerweile gibt es Lebenslange kostenlose Kartenupdates.

    Leider kann mit den Geräten wirklich nichts mehr gemacht werden, alles ist abhängig von MyDrive und genau diese versagt immer wieder. Das Forum ist voll....Leider ist auch da keine Verbesserung zu erkennen.

    Ich als User will ein Programm für alles, oder eine Homepage für alles. Wer kennt noch MyTomTom?
  • [Gelöschter Benutzer][Gelöschter Benutzer] Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    Die Lizenzzahlungen an Microsoft sind nur die halbe Wahrheit, denn die Bridge (mit NAV4) kann man sehr wohl an den PC anschliessen und einen Teil davon als Quasi-Laufwerk verwenden. Zwar wird hier auch nicht das Root-Dateisystem eingehängt (gut so, wenn ich mir angucke wer hier an irgendwelchen Dateien ohne Sinn und Verstand rumprobiert), wohl aber ein Massenspeicher über das MTP-Protokoll, womit man OV2-Dateien bequem per Explorer kopieren kann. Ebenso wie Musik und weitere Apps.

    Eben dieses Verhalten hätte man für Community-Inhalte auch problemlos auf NAV-PNDs aktivieren können - ohne die Sicherheit zu riskieren. So macht es fast jedes Android-Gerät, so wie auch die NAV-Geräte welche sind :)

    Die ganzen Nachteile von @Andy sind nicht auf das Konzept "kein mountbarer Speicher über USB" zurückzuführen, sondern TomTom. Das eine schliesst das andere nicht aus - siehe jedes beliebige Android-Gerät :)
  • DolbyDolby Beiträge: 127 [Renowned Wayfarer]
    Danke für eure interessanten Beiträge.

    Dass die Software bei einem geschlossenen nicht (bzw. schwer) manipuliert werden kann, ist für mich kein Argument, zumal Karten- und Radaraktulisierungen mittlerweile im Kaufpreis enthalten sind.
    TomTom hätte somit keinen Schaden, wenn ich die Software manipuliere.
    Denn wenn ich beim Smartphone im root- Modus etwas zeschieße, verliere ich den Garantieanspruch - das wird wohl bei TomTom ähnlich sein.

    Wenn ich beim Auto die Zündkerzenstecker abziehe, kann ich mich auch nicht beschweren, wenn es nicht läuft.

    Ich habe den Beiträgen entnommen, dass beim offenen System vieles leichter zu realisieren wäre.

    Auch dürfte ein geschlossenes System kaum gegen "Spionage" durch Mitbewerber schützen, denn jeder Informatiker könnte die Daten durchleuchten.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0