Kennt der Rider 40 meine bevorzugten Strecken? — TomTom Community

Kennt der Rider 40 meine bevorzugten Strecken?

martinausemartinause Beiträge: 12 [Master Explorer]
Hallo Gemeinde,
ich nutze jetzt seit mehreren Tagen den Rider 40 im Auto (zu schlechtes Wetter fürs Moped!)
und ich habe meine Heimatadresse und Arbeitsadresse eingegeben. Nicht dass ich nicht weiß
wo ich wohne oder arbeite, aber er dient mir zu Stauvorschau um Stuttgart, was gut funktioniert.
Jetzt habe ich bemerkt, dass wenn ich an einem dieser Orte losfahre, mir der Rider automatisch
die Strecke zu einem der Orte aufruft und dann das "Los geht’s" Icon oben erscheint.
Wenn ich an den Zielorten angekommen bin, dann werden die Routen wieder gelöscht, wie beim
Druck auf "Aktuelle Route löschen". Beim nächsten einsteigen zeigt er mir wieder die passende Route
zur Heimadresse oder Arbeitsadresse an.
Ist das eine neue Funktion (nach dem aktuellen Update) oder habe ich das bisher nur nicht bemerkt?

Kommentare

  • hamsterlangehamsterlange Beiträge: 716
    Superuser
    moin, moin
    ja, dein rider kennt deine "gewohnheiten" :D
    diese funktion ist seit einem der letzten firmwareupdates verfügbar. ich weiß allerdings nicht mehr ab welchem.
    du kannst diese funktion auch abschalten wenn sie dich stören sollte.
    dazu gehst du in "menü" - "einstellungen" - "routenplanung".
    dort kannst du "vorgeschlagene ziele" ein- bzw. ausschalten.
  • joschujoschu Beiträge: 56 [Prominent Wayfarer]
    Oh, so clever ist der Rider?
    Wieder was gelernt, Danke!
  • me2me2 Beiträge: 202 [Exalted Navigator]
    naja - gewohnheiten kennt der nicht.

    wenn du am heimatort bist schlägt er dir vor zum arbeitsort zu fahren - und umgekehrt.

    nachteil IMHO: die route wird berechnet auch wenn er noch keine validen verkehrsdaten vorhanden sind - und leitet dich u.U. auf eine route die nicht optimal ist.

    deswegen hab ich das ausgeschaltet.

    YMMV

    ps: wenn man eine route zum zielpunkt gefahren ist, wird diese schon immer gelöscht.
  • martinausemartinause Beiträge: 12 [Master Explorer]
    klar gibt es da immer kleine Ungereimtheiten.....
    aber die Funktion an sich finde ich (im Autobetrieb, so wie ich das gerade mache)
    nicht schlecht.
    Im Sommer mit dem Moped ist das ja eine andere Sache!
  • Fraker0815Fraker0815 Beiträge: 57 [Outstanding Wayfarer]
    Das ist arbeitgeberfreundlich.... selbst bei deiner WE-Tour sollst du zur Arbeit fahren...:D




    LG Frank
  • Lorenz1Lorenz1 Beiträge: 570 [Renowned Wayfarer]
    Hallo,

    diese Funktion habe ich ausgeschaltet. Ich möchte nicht, dass irgendjemand meine bevorzugten Routen kennt, auch nicht mein Navi (und damit TT, und was weiß ich wer da noch aller darauf zugreift ohne dass ich das weiß).

    Zur Arbeit fahre sowieso mit dem Fahrrad.

    Lorenz
  • FunnerlmanFunnerlman Beiträge: 150 [Renowned Wayfarer]
    Eine Funktion fürs KFZ.. Aber... Brauche ich ein Navi für den täglichen Weg vom Wohnort zum Arbeitsplatz? Das Navi würde gegen den täglichen Großstadtstau auch nichts machen können. Den Heimatort lass ich mir ja noch eingehen... Aber den Arbeitsplatz... Dinge die niemand braucht... Außer TT vielleicht... Wegen den Daten... Verkehrsfluss, Staudaten... Und und und.... Auch Mapsharing... Die User liefern Daten an TT.. Dafür haben sie das Ding kaufen können.
  • Hotte-tomtHotte-tomt Beiträge: 848 [Renowned Wayfarer]
    Diese Funktion ist nicht nur im Rider, sondern auch in meinem Start 60 vorhanden. Also zunächst mal wird da gar nichts an TT gemeldet! Das Navi SELBST merkt sich im Regelfall, von wo aus man am häufigsten losfährt, dahin schlägt es beim Einschalten vor, zu navigieren sofern keine Route geplant ist. Man kann das kommentarlos annehmen, mit JA bestätigen oder mit NEIN ablehnen. Lediglich wenn man ständig zwischen zwei Orten hin und her pendelt (das müssen nicht unbedingt der Heimat- und / oder der Arbeitsort sein), wird wohl nach jedem Start der jeweils andere Ort vorgeschlagen. Für diese Funktion ist keine Verbindung zu TomTom oder ein Synchronisieren über MDC nötig.
  • martinausemartinause Beiträge: 12 [Master Explorer]
    Also, mir gefällt die Funktion.
    Nutze sie hauptsächlich wenn Morgens oder Abends Stau ist.
    Da hat sie mir schon öfters wertvolle Zeit gespart, da ich eine
    andere Strecke nehmen konnte.
    Wer sie nicht braucht kann sie ja abschalten.
  • eMWeeMWe Beiträge: 25 [Master Traveler]
    Nicht ganz:
    Ich bekomme (wenn ich an einem bestimmten Wochentag mal früher aus dem Büro weggehe), z.B. auch die Strecke zum Fitness-Studio angeboten! Oder, als ich vor einigen Wochen 3-4 Wochenenden die selbe Örtlichkeit aufgesucht habe, diese auch am folgenden Wochenende angeboten.
    Geht also über das simple "Heimatort-Arbeitsplatz" definitiv hinaus!

    Und: Ist wie bei allen Helferlein: Kann man nutzen, muss man aber nicht - jedem das Seine.
    Ich finde es im Winterhalbjahr praktisch, wenn ich für die Zielwahl nicht nochmal die Winterhandschuhe ausziehen muss, weil mein Rider ahnt, wo ich hinfahren will :-)
    me2 schrieb:
    naja - gewohnheiten kennt der nicht.

    wenn du am heimatort bist schlägt er dir vor zum arbeitsort zu fahren - und umgekehrt.

    nachteil IMHO: die route wird berechnet auch wenn er noch keine validen verkehrsdaten vorhanden sind - und leitet dich u.U. auf eine route die nicht optimal ist.

    deswegen hab ich das ausgeschaltet.

    YMMV

    ps: wenn man eine route zum zielpunkt gefahren ist, wird diese schon immer gelöscht.
  • eMWeeMWe Beiträge: 25 [Master Traveler]
    Funnerlman schrieb:
    Eine Funktion fürs KFZ.. Aber... Brauche ich ein Navi für den täglichen Weg vom Wohnort zum Arbeitsplatz? Das Navi würde gegen den täglichen Großstadtstau auch nichts machen können.

    Dazu ein ganz klares: JA!!! [Brauche ich!] und: DOCH! [Großstadtstau geht!!!]

    Derzeit ist genau diese Funktion bei meinem Rider DAS killing feature, und es funktioniert dermaßen gut, dass ich nervös wede, wenn ich es mal NICHT nutzen kann.
    Hier im Rhein-Main-Gebiet gibt es nahezu keine Strecken, auf denen es mal NICHT staut, und das wechselt ungefähr im 10-min.-Abstand. Dank meinem RIDER und Active Traffic kann ich aber jetzt nahezu IMMER davon ausgehen, dass ich die 20 km immer in 20-25 min fahre, weil der RIDER mir immer eine passable Route um die Staus herum wählt - und das sehr schnell und ggf. auch mehrfach. Ich dachte, ich kenne mich gerade auf dem Weg ins Büro schon gut aus, aber aus den bisher bekannten und genutzten 5-6 Varianten sind inzwischen 13 geworden, und (auch wenn es sich kindisch anhört) ich bin jetzt morgens immer schon gespannt, welche Route der RIDER heute wohl für mich auswähl! :-)

    Ich mache auch immer noch einen Abglech der Traffic-Meldungen von Google Maps, die ich bisher für die besten und aktuellsten gehalten habe. Aber sie sind langsamer, weniger präzise, und die Ausweichrouten bei Google Maps beschränken sich in meinem Fall auf genau drei(!). Dem ist das Active Traffic von TomTom um Einiges überlegen!
  • martinausemartinause Beiträge: 12 [Master Explorer]
    eMWe schrieb:
    Dazu ein ganz klares: JA!!! [Brauche ich!] und: DOCH! [Großstadtstau geht!!!]

    Genau so sehe ich das auch.
  • Muss mein Senf auch noch dazugeben, dein TomTom kennt deine bevorzugte Strecke eben NICHT. Er kennt wohl dein Ziel, aber den Weg nimmt das Gerät wie es will.
    Ich fahre jeden morgen ca. 2 Kilometer zum Lager/Startpunkt, dass Gerät kennt es mittlerweile aber das Routing ist immer falsch bzw. nicht der Verkehrsachse nach sondern durch Quartierstrassen. Ich fahr zu 98% immer die gleiche Strecke aber das Gerät zeigt mir jedesmal eine andere.

    Wenn ich das Gerät aus dem Standby einschalte, während der Arbeit, will es immer nach Hause. Leider kann ich es nicht wegdrücken und Anna versteht mich fast nie.

    Intelligenter könnte es noch werden....Und macht mal was wegen den Quartierstrassen tomtom
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0