GO 5100 total unbrauchbar - eine Riesenentäuschung — TomTom Community

GO 5100 total unbrauchbar - eine Riesenentäuschung

8 Jahre bin ich mit dem TT GO 930 sehr zufrieden gewesen! Die Geschwindigkeitslimiten stimmten, in ALLEN Ländern. Mit Tönen konnte man auf POIs hinweisen lassen, ich konnte die Warntöne änder, die Korrekturen gingen problemlos..... Einfach super! Leider war es dann doch zu alt.

So musste ich mir eine neues Gerät zulegen, das TT GO 5100.
Was für eine Enttäuschung! Nichts klappt mehr, knapp stimmen wenigsten noch die Routen.
Aber: die meisten Geschwindigkeitslimiten stimmen nicht, die Warntöne, die bei falschen Limiten losgehen, nerven und können nicht geändert werden (angenehmere Töne), auf die POIs wird nicht mehr aufmerksam gemacht, ich kann die Favoriten/POIs nicht mehr wirklich ordnen, ich kann kein anderes Autosymbol wählen, ich kann keinen anderen Kartentyp wählen. Die Korrekturen klappen meist überhaupt nicht....
Sorry, aber auf Deutsch gesagt, einfach nur Scheisse!
Ich sehe, dass ähnliche Probleme schon seit Monaten, wenn nicht sogar seit Jahren, bekannt sind. Aber offenbar ändert sich nichts. Ich frag mich, ob bei TT überhaupt noch jemand fähiges arbeitet.
Dies wird auf jeden Fall mein letzten TT sein!
«13

Kommentare

  • [Gelöschter Benutzer][Gelöschter Benutzer] Beiträge: 5,321 [Revered Navigator]
    phobi schrieb:
    Ich sehe, dass ähnliche Probleme schon seit Monaten, wenn nicht sogar seit Jahren, bekannt sind.
    Genau, das alles ist schon seit 3 Jahren bekannt.
  • MeisenkaiserMeisenkaiser Beiträge: 145 [Renowned Wayfarer]
    phobi schrieb:
    knapp stimmen wenigsten noch die Routen.
    Du schreibst es doch !

    Du könntest dich über das freuen, was funktioniert, anstatt Mängel auf zu zeigen, die, so zeigt es die Erfahrung, seitens TomTom ohnehin nicht beseitigt werden.
  • Phil AnthropPhil Anthrop Beiträge: 65 [Apprentice Traveler]
    Mein G06100 hat sich im Nachhinein auch als Enttäuschung erwiesen... Dazu gibt es einen gesonderten Thread.
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,272 Superuser
    lieber worum als Strecken die nicht funktionieren, aber dafür POI Warnungen und einen Roten Flitzer auf dem Display... oder? :-)
  • phobiphobi Beiträge: 8 [Legendary Explorer]
    Tja, jedem das Seine, ich werde auf jeden Fall keine TT mehr kaufen.
  • ooopsooops Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    Ja, die Mängel sind schon seit Jahren bekannt ... und auch hier zu lesen ... und, wer sich vorher informiert, wird später nicht enttäuscht - vorausgesetzt, man kann lesen ...
    Ich habe mich trotzdem für ein 5100 entschieden, trotz einiger Unzulänglichkeiten bin ich damit sehr zufrieden ...
  • MeisenkaiserMeisenkaiser Beiträge: 145 [Renowned Wayfarer]
    ooops schrieb:
    Ja, die Mängel sind schon seit Jahren bekannt ... und auch hier zu lesen ... und, wer sich vorher informiert, wird später nicht enttäuscht - vorausgesetzt, man kann lesen ...
    Etwas ähnliches habe ich schon öfter gelesen, aber nie als besonders fair empfunden. :(

    Ja, ich kann lesen, leider habe ich zuerst die Lobpreisungen von TomTom auf die GO5xxx/6xxx - Geräte gelesen und geglaubt.

    Fälschlicherweise bin ich davon ausgegangen, dass die Geräte der Spitzenklasse nicht nur "Spitze" im Preis sind, sondern zuverlässig sind, und in Bezug auf POI, Bluetooth, Audio-Ausgang, ..., ..., mindestens ebenso viel leisten, wie ihre Vorgänger bzw. die Geräte anderer Hersteller in dieser Preisklasse.

    Das scheint mir nicht allein so zu gehen, denn sehr viele neue Forumsmitglieder melden sich hier an, um die Enttäuschung über ihre hoffnungsfroh erworbenen Geräte los zu werden.

    Nach meiner Empfindung klafft die Schere derer, die TomTom über den grünen Klee loben, und denen, die von den Geräten enttäuscht sind, immer weiter auseinander.
  • ooops schrieb:
    [...] und, wer sich vorher informiert, wird später nicht enttäuscht - vorausgesetzt, man kann lesen [...]

    Doch, spätestens mit dem nächsten FW-Update nachdem dann wieder etwas anderes nicht funktioniert. Wenn mans denn überhaupt installieren kann ...
  • tt-lein2tt-lein2 Beiträge: 5 [Apprentice Seeker]
    Meisenkaiser schrieb:
    ooops schrieb:
    Ja, die Mängel sind schon seit Jahren bekannt ... und auch hier zu lesen ... und, wer sich vorher informiert, wird später nicht enttäuscht - vorausgesetzt, man kann lesen ...
    Etwas ähnliches habe ich schon öfter gelesen, aber nie als besonders fair empfunden. :(

    Ja, ich kann lesen, leider habe ich zuerst die Lobpreisungen von TomTom auf die GO5xxx/6xxx - Geräte gelesen und geglaubt.

    Fälschlicherweise bin ich davon ausgegangen, dass die Geräte der Spitzenklasse nicht nur "Spitze" im Preis sind, sondern zuverlässig sind, und in Bezug auf POI, Bluetooth, Audio-Ausgang, ..., ..., mindestens ebenso viel leisten, wie ihre Vorgänger bzw. die Geräte anderer Hersteller in dieser Preisklasse.

    Das scheint mir nicht allein so zu gehen, denn sehr viele neue Forumsmitglieder melden sich hier an, um die Enttäuschung über ihre hoffnungsfroh erworbenen Geräte los zu werden.

    Nach meiner Empfindung klafft die Schere derer, die TomTom über den grünen Klee loben, und denen, die von den Geräten enttäuscht sind, immer weiter auseinander.
    Da muss ich dir voll und ganz zustimmen!
    Auch für mich ist das Go 5100 im Vergleich zu meinen vorherigen GOs eine einzige riesige Enttäuschung!
    Ich habe auch geglaubt, es kann ja nur besser werden. Leider ist das Gegenteil eingetreten.
    Seit 2003 fahre ich mit TomTom, damals noch mit dem PDA. Danach kamen dann viele GOs. In den ganzen 13 Jahren hatte ich nicht so viele komische und irrwitzige Fahrtrouten wie jetzt mit dem GO 5100! Einfach nur traurig für ein angebliches Premiumgerät. Von der nicht funktionierenden Sprachsteuerung und Line-Out rede ich mal gar nicht.
    Und ja, ich bilde mir ein, zu wissen, wie ich mein Gerät richtig einstellen muss.
  • Naja, zumindest das mit dem Premiumprodukt hat sich ja aller Voraussicht bald erledigt, wenn TT seine neuen Geräte zeigt. Wahrscheinlich werden die auch nicht besser, aber wir dürfen dann nicht mehr sagen das die Geräte für ein sog. Premiumprodukt armseelig sind.
  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,273 [Revered Pioneer]
    Die eventuellen Alternativen sind in vielen Punkten technisch auf dem Stand von 2-5 Jahren .Geräte dürfen nichts mehr kosten da der Tablet und Smartphone Sektor viel zu stark ist .Da werden dicke Prozessoren und noch mehr Arbeitsspeicher verbaut . Speicherplatz ist auch kein Thema .Das können die Navis nicht bieten . Alles in allem eine sterbende Spezies
  • Voyager1954 schrieb:
    [...] Alles in allem eine sterbende Spezies
    So sieht es aus.
    Allerdings haben die Hersteller dabei natürlich auch ihren Anteil. ( Meine Meinung hier ).

    Ich bin da generell etwas anders eingestellt: Wenn man sich entscheided etwa zu machen, dann sollte man es auch richtig machen und nicht ständig Ausreden suchen warum mans nicht richtig macht. Wenn mans nicht richtig machen kann, dann sollte man das einsehen und es einfach ganz lassen.
  • dw2dw2 Beiträge: 58 [Renowned Trailblazer]
    tt-lein2 schrieb:
    Seit 2003 fahre ich mit TomTom, damals noch mit dem PDA. Danach kamen dann viele GOs. In den ganzen 13 Jahren hatte ich nicht so viele komische und irrwitzige Fahrtrouten wie jetzt mit dem GO 5100! Einfach nur traurig für ein angebliches Premiumgerät. Von der nicht funktionierenden Sprachsteuerung und Line-Out rede ich mal gar nicht.
    Und ja, ich bilde mir ein, zu wissen, wie ich mein Gerät richtig einstellen muss.
    Das Problem ist, dass du meinst es besser zu wissen als das Navi welches über zeit- und Wochantagsabhängige statistische Verkehrsfluss-Informationen und aktuelle Verkehrsinformationen verfügt. Und zwar auf allen in Frage kommenden Wegen. Das hast du noch nicht gelernt und braucht einige Zeit. In den 13 Jahren vorher gab es auch noch nie so viel Verkehr wie heute.
    Schau mal wie mich Tomtom an einem Donnerstag Nachmittag durch München navigiert hat. Von Autobahn zu Autobahn hat es 1:07h gebraucht. Finde ich ich eine exzellente Leistung. Normalzeit auf der Autobahn bei freien Straßen 0:30h Auf der gesamten Autobahn drum herum war Stau, ebenso wie auf allen Straßen in München. Ich stand in München übrigens überhaupt nicht im Stau, habe den gestauten Verkehr aber an den Kreuzungen gesehen die ich befahren habe. Während der Fahrt hat das Navi geschätzt alle 2 Minuten eine neue Route berechnet, was mich nicht interessiert hat da ich die Benachrichtigungen dazu abgestellt habe, das nervt nur wenn man die Funktion braucht (Option "stets die schnellste Route nehmen, ohne zu fragen").
    Fahr sonst mal längere Strecken Ostern, Himmelfahrt oder Weihnachten, oder ganz einfach wenn die Bahn streikt. Da nimmst du das am besten wahr. Ich habe beste Erfahrungen mit dem Routing von Tomtom, und genau dafür habe ich es gekauft. Alle anderen Funktionen sind nicht so wichtig.
  • Phil AnthropPhil Anthrop Beiträge: 65 [Apprentice Traveler]
    @dw2: Ich habe TT für den intensiven alltäglichen Gebrauch gekauft. Und wie ich in anderen Threads dieses Forums berichtet habe, die Routenführung von TT hat sich nach den letzten Updates erheblich verschlechtert. Das beobachte ich jeden Tag mehrmals...
  • Phil Anthrop schrieb:
    @dw2: Ich habe TT für den intensiven alltäglichen Gebrauch gekauft. Und wie ich in anderen Threads dieses Forums berichtet habe, die Routenführung von TT hat sich nach den letzten Updates erheblich verschlechtert. Das beobachte ich jeden Tag mehrmals...

    Das kann ich absolut bestätigen, zumindest für die Eco-Route.
    Bei "Schnellste" ist mir das noch nicht direkt aufgefallen.
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,272 Superuser
    Bei der "ökonomischen Route" ist das in der Tat öfter im Forum bemängelt worden...
    Ich fahre meistens "schnell" und da ist mir noch nichts dergleichen aufgefallen (weder das es unlogisch ist noch das sich da was geändert hat... )...
  • Horst HamburgHorst Hamburg Beiträge: 13 [Outstanding Explorer]
    Ich bin mit Tomtom weder verbunden, noch in irgendwelcher Abhängigkeit.
    Als das Go6000 raus kam hatte ich das für einen Tag und habe das wieder zurück gebracht, weil das Display hochglänzend ist. Ein Unding, was bis heute nicht behoben wurde.
    Da meine Tochter ein neues Navi brauchte, hatte sie mein Start 60 bekommen und ich habe mir das Go6100 gekauft Incl. Sim.
    Die Routenführung ist jetzt anders. Hat man sich daran gewöhnt, kommt man wunderbar an allen Staus vorbei. (In Hamburg sind viele Staus).
    Ich kenne mich sehr gut in Hamburg aus. Ich bin über 30 Jahre im Außendienst gewesen und habe jenseits von einer Millionen Kilometer in Hamburg abgerissen. Trotzdem ist das Go 6100 eine gute Unterstützung.
    Ob man nun die Töne verändern kann, das Symbol für das eigene Auto oder ähnliche Kleinigkeiten, ist mir völlig Wurscht. Das Gerät ist bei mir eh auf leise gestellt. Das Gerät ist so positioniert, dass ich es im Augenwinkel habe. Warnmeldungen fallen mir sofort auf. Für Töne habe ich das Autoradio. Zusätzliches "Gebrabbel" lenkt nur ab.
    Das Display habe ich mit einer Folie versehen.

    Klar gibt es immer Sachen, die man verbessern kann, aber wenn man Kleinigkeiten so hoch bewertet, darf man sich kein Navi kaufen. Jede Marke hat seine Eigenheiten. Ich habe andere Marken getestet. Die Summe aller Unzulänglichkeiten war bei Tomtom am geringsten.

    Gruß
    Horst
  • WoDiWoDi Beiträge: 184 [Exalted Navigator]
    Ich möchte hier mal Horst vollumfänglich zustimmen!
    Seit 1998 lasse ich mich von Navis beim Fahren unterstützen und dies mit zumehmender Qualität. Vor einigen Wochen habe ich das go 5100 gekauft und bin das "Wagnis" eingegeangen 3 Tage später auf eine Reise von über 2500 km durch einige Länder Europas zu gehen. Wieder zu Hause konnte ich sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde. Die Navigation und die Diente funktionierten tadellos.
    Und ja, Kleinigkeiten sind zu bemängeln, aber stellen das Gerät insgesamt int infrage.
    Wenn ich hier im Forum so mitlese, meine ich oft, dass Erwartung und Fakten recht ziellos vermischt werden. Niemals macht ein elektronisches Gerät das was man sich wünscht oder "es müsste doch", sondern stets nur das was der Programmierer implementiert hat. Und damit muss man sich abfinden. Wünsche an den Programmierer sind legitim, nicht aber ans Gerät!
    Ich habe im Laufe der Zeit über Bosch, Becker, Garmin und nun TomTom viele Geräte benutzt und immer gab es Kleinigkeiten, die anders hätten sein können. Aber schließlich läuft es darauf hinaus: Love it or leave it.

    Gruß
    Dieter
  • GebauerGebauer Beiträge: 100 [Outstanding Wayfarer]
    @Horst und @WoDi haben vollkommen recht. Klar, konnte man bei älteren TOM TOM Geräten POI's bis hin zu Nacktbadestränden und diversen Supermärkten alles Mögliche speichern. Nur gebraucht hat man es nie. Ob mir die Stimmen von Yannick oder Kaiser Franz den Weg weisen, ist mir auch völlig Wurscht. Ankommen am Ziel möchte ich mit einem Navigationsgerät. Und zwar ohne über "Bluetooth" zu telefonieren (dafür gibt es eine Freisprechanlage) oder gar über den Minilautsprecher des Navis Musik hören. Wozu hat man ein Radio? Das 5.100 habe ich nun mehr als ein Jahr und es ist das Beste von TOM TOM, was ich bisher zur Navigation hatte. Die Kinderkrankheiten, wie mit dem unseeligen "1:47 Minuten Hänger" sind ja nun längst ausgestanden und Updates und Navigation einschließlich Stau-Umfahrung funktinieren tadellos. Alle anderen "sogenannten Mängel" sind für mich "Kinkerlitzchen".

    Gruß
    egonalfred
  • Hallo egonalfred,
    [...] Klar, konnte man bei älteren TOM TOM Geräten POI's [...] speichern. Nur gebraucht hat man es nie.
    Es mag sein das du sie nie gebraucht hast. Das alleine das Thema POI hier und in anderen Foren seit bestehen der Nav4-Geräte ein Dauerthema ist zeigt aber doch auch, dass es sehr viele Anwender zu geben scheint, die das genau entgegengesetzt sehen. Und schlussendlich hatte TT hier ja auch Zusagen gemacht die es dann einzuhalten galt.
    Ob mir die Stimmen von Yannick oder Kaiser Franz den Weg weisen, ist mir auch völlig Wurscht.
    Das würde ich so unterschreiben. Aber so egal mir der Name einer künstlichen Stimme auch ist, die Qualität der Ansagen ist es mir nicht. Und hier empfinde zumindest ich Yannick an vielen Stellen als mangelhaft. Das würde sich meiner Vermutung nach auch mit einer anderen Stimme nicht lösen, sondern ist vielfach ein Problem im Konzept - was man auch nachvollziehen kann, wenn man sein Navi auf GB umstellt, denn da kommen einige Ansagen zu anderen Zeitpunkten.
    Und zwar ohne über "Bluetooth" zu telefonieren (dafür gibt es eine Freisprechanlage) [...]
    Kann man so sehen, sehe ich nicht groß anders. Allerdings hatten wir in diesem Bereich auch schon Beispiele, die es durchaus als nützlich gezeigt haben, wenn man das mit seinem Navi machen kann. Hinsichtlich Musik dürfte der "Minilautsprecher" tatsächlich zu quäkig sein, für ein kurzes Telefonat müsste es eigentlich ausreichen. So schrecklich leise ist zumindest mein GO 5000 nicht - Sprachansagen sind auch bei eingeschaltetem Radio (welches man bei Telefonaten wohl eher leiser/aus machen würde) und Lüftung noch gut zu vernehmen.
    Die Kinderkrankheiten, wie mit dem unseeligen "1:47 Minuten Hänger" sind ja nun längst ausgestanden [...]
    Dafür sind neue Unzulänglichkeiten hinzugekommen.
    Updates und Navigation einschließlich Stau-Umfahrung funktinieren tadellos.
    Da haben Anwender bei den letzten Updates wahrlich andere Erfahrungen gemacht.
  • Horst HamburgHorst Hamburg Beiträge: 13 [Outstanding Explorer]
    Wenn alle, die mit dem Gerät zufrieden sind, hier schreiben würden, würden die negativen Stimmen überhaupt nicht auffallen. Es ist wie immer, nur die negativen Meldungen werden gepostet.
    Ich bin eben 40 km durch Hamburg gefahren. Das Go6100 war eingeschaltet und hat mir die Route gezeigt. Gleichzeitig hatte ich für einen Test auch noch das Start 60 in Betrieb. Sperrungen durch Baustellen hat das Go6100 alle berücksichtigt. Das Start 60 wollte mich gnadenlos durch die Baustellen schicken, auch wenn dort vorübergehend eine Einbahnstraße ist.
    Genau so ein Navi brauche ich, dass mich durch die Stadt leitet und auch die Baustellen berücksichtigt. Ich brauche kein Gerät zum Daddeln. Dafür kann ich ein Tablett nehmen. Hier kann ich dann auch noch einen schönen Hintergrund setzen, mein Auto als Ferrari darstellen und mir den Routenverlauf von Caruso vorsingen lassen. Alles möglich, wenn man sich mit dem Programmieren auskennt. Ich kann aber auch meckern, weil mein Tablett das nicht kann, weil ich zum Programmieren unfähig bin.

    Mehr schreibe ich dazu nicht.

    Gruß
    Horst
  • GebauerGebauer Beiträge: 100 [Outstanding Wayfarer]
    Horst Hamburg schrieb:
    Wenn alle, die mit dem Gerät zufrieden sind, hier schreiben würden, würden die negativen Stimmen überhaupt nicht auffallen. Es ist wie immer, nur die negativen Meldungen werden gepostet.
    Genaus so ist es!
    Horst Hamburg schrieb:
    Ich brauche kein Gerät zum Daddeln. Dafür kann ich ein Tablett nehmen. Hier kann ich dann auch noch einen schönen Hintergrund setzen, mein Auto als Ferrari darstellen und mir den Routenverlauf von Caruso vorsingen lassen. Alles möglich, wenn man sich mit dem Programmieren auskennt. Ich kann aber auch meckern, weil mein Tablett das nicht kann, weil ich zum Programmieren unfähig bin.

    Mehr schreibe ich dazu nicht.

    Gruß
    Horst
    Mehr ist auch nicht nötig. Danke. Hab' herzhaft gelacht!

    Gruß
    egonalfred
  • ozoffiozoffi Beiträge: 290 [Renowned Wayfarer]
    Bevor jemand die Routenführung von TomTom lobt oder verreißt, einfach ein TomTom Navi oder die APP mit der Routenführung eines anderen Navis - oder besser APP vergleichen!
    Aber bitte hinterher nicht enttäuscht sein, wenn das Ergebnis nicht so ausfällt, wie man es gerne hätte ;)

    Ich habe aus diesem Grund inzwischen ein 7 Zoll Android Tablet mit TomTom, Navigon, Here und Google-Maps, weiters Velociraptor, CamSam und TomTom Blitzer. Damit habe ich alle Möglichkeiten und Unmöglichkeiten abgedeckt ;)
  • Andreas_KillerAndreas_Killer Beiträge: 34 [Outstanding Explorer]
    dw2 schrieb:
    tt-lein2 schrieb:
    Während der Fahrt hat das Navi geschätzt alle 2 Minuten eine neue Route berechnet, was mich nicht interessiert hat da ich die Benachrichtigungen dazu abgestellt habe, das nervt nur wenn man die Funktion braucht (Option "stets die schnellste Route nehmen, ohne zu fragen").
    Durch die Stadt mag das passen, aber bei längeren Routen...

    Wenn Du Pech hast, dann fährt es mit Dir 80km Umweg und im Endeffekt wäre man durch den Stau genauso schnell.
    Unnötiges Sprit verjuckeln, hab ich selber schon leidvoll erfahren müssen.

    Im Moment scheint es so als wenn ideal mit "schnellste Route" zur Autobahn, dann "umweltfreundlich" bis zur Zielabfahrt und dann wieder "schnellste Route" fahren sollte, aber das während der Fahrt umzustellen ist auch nicht gerade der Sicherheit zuträglich.

    Andreas.
  • phobiphobi Beiträge: 8 [Legendary Explorer]
    Lieber Horst Hamburg, dumm ist nur, dass mein uraltes GO 930 tiptop funktionierte. Alles war so, wie ich es beim GO 5100 wünschen würde. Es hat es also mal gegeben!
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online28

Burgi
Burgi
Elchdoktor
Elchdoktor
Ewaa
Ewaa
Harryh110
Harryh110
Justyna
Justyna
LornaTT
LornaTT
tfarabaugh
tfarabaugh
+21 Gäste