Rider 400 und Motoplaner Routen Dateiformat und Routenabweichung — TomTom Community

Rider 400 und Motoplaner Routen Dateiformat und Routenabweichung

Bandit-treiberBandit-treiber Beiträge: 1 [New Seeker]
Hallo Gemeinde,

habe folgendes Problem:

über motoplaner erstelle ich mir eine Testroute mit Bspw. 7 Wegpunkten, ausgerechneten 15,6km und 19Min und speichere sie ab.
Dann importiere ich sie mir ins Rider und gehe unter meine Routen und starte Berechnung und Vorschau.

Wenn ich mir die Route dort anschaue, steht da 18km und 21 Min. Wenn ich die Route am PC mit der auf dem Gerät vergleiche, macht das Navi einen Umweg obwohl er doch eigentlich die exakte Route kennen sollte.

Dann macht der Motoplaner doch gar keinen Sinn, wenn man eh anders geleitet wird.

1. Frage : Wo mache ich einen Fehler? Was muss ich umstellen?
2. Frage : Welches Datei Format sollte ich wählen? habe bisher die itn und die gpx verwendet aber beide mit anderer Anzeige als auf PC

Danke und Gruß

Thomas

Kommentare

  • JulianJulian Beiträge: 2,158 Retired Community Managers and Staff
    Hi Thomas,

    Danke für Dein Feedback.

    Was mich interessieren würde: Welchen Routentyp hast Du ausgewählt? Ich denke dass dies das von Dir beobachtete Verhalten erklären könnte.

    Gruß,

    Julian
  • stefan74stefan74 Beiträge: 21 [Apprentice Seeker]
    Hallo Julian,

    gibt es zwischenzeitlich die Möglichkeit, die geplante Route exakt zu importieren?
    Wenn ich vorab eine Route plane, sind doch die Optionen "schnellste, kürzeste, umweltfreundlichste" vollkommen unsinnig...ich habe
    mich doch vorab am PC absichtlich eben für diese geplante Route entschieden, auch wenn sie noch so widersinnig sein sollte...
  • VS2VS2 Beiträge: 39 [Prominent Wayfarer]
    Ja und genau dafür solltest du die vorgeplante Route als gpx importieren.
    Diese wird dann als Track ohne Zwischenziele, aber genauso wie geplant dargestellt und geroutet.
    Probiere es mal aus, das funktioniert wirklich gut, und hat noch andere Vorteile.
    Bspw. kannst du die Route auch abkürzen oder einen nicht geplanten Umweg fahren, er versucht dich dann natürlich dorthin zu routen wo du die Strecke verlassen hast. Aber wenn du die Originalroute an einer späteren Stelle wieder kreuzt und einfach in Richtung Ziel weiterfährst, dann schneidet der TTR einfach die entstandene Schleife weg. Hab ich selbst probiert und war angenehm überrascht.
    Also auch von mir mal Lob. :8
  • Wolfgang.AWolfgang.A Beiträge: 453 [Exalted Navigator]
    Beim Import einer Route (itn) werden nur die definierten Wegpunkte übertragen und das Navi sucht dann den Weg zwischen diesen Wegpunkten neu. Je nach Berechnungsalgorithmus kann da eine andere Strecke herauskommen als ursprünglich geplant.
    Helfen kann hier, wenn die Wegpunkte so gesetzt sind, dass es nicht viele andere Streckenführungen geben kann.

    Beim Import eines Tracks (gpx) ist das nicht der Fall.
  • stefan74stefan74 Beiträge: 21 [Apprentice Seeker]
    GPX: Geht nicht, da es mehrere Zwischenziele bis zum Endpunkt gibt. An diesen Zwischenzielen war ich bisher nicht und brauche deswegen eine genaue Anweisung "Ziel erreicht"
    ITN: Ich erstelle die auf motoplaner.de geplante Route möglichst so, dass dem tt gar nichts anderes übrigbleibt, als diese Route zu wählen.
    Nachteil: Jeder einzelne Wegpunkt wird angezeigt und tt unterscheidet nicht zwischen Überfahrpunkt und Zwischenziel. Also habe ich in der Anzeige rechts massenhaft Fähnchen und keinen Überblick mehr darüber, wie lange es noch bis zum nächsten Zwischenziel dauert.

    Genau das könnte mit einer Funktion "Route exakt übernehmen" vermieden werden!
  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,265 [Revered Pioneer]
    Das was du willst würde nur gehen wenn TT eine komplette Route übernehmen würde und die darf auch nicht vom Gerät neu berechnet werden . Diese Spielart kann TT egal mit welchem Planer nicht . Die Neuberechnung lässt sich nicht abschalten.
    IPhone X Max und Ipad 4 mit diversen Navi Apps Hyundai i30N ( 275PS) Performance mit TT Live Service im Werksnavi Karten von Here
  • stefan74stefan74 Beiträge: 21 [Apprentice Seeker]
    Stimmt. Genau das will ich. Steht oben. Genauso wie bei Garmin..
  • VS2VS2 Beiträge: 39 [Prominent Wayfarer]
    @stefan74
    einfach in Motoplaner als Standard-GPX abspeichern und importieren, dann (siehe unten)
    VS2 schrieb:
    Ja und genau dafür solltest du die vorgeplante Route als gpx importieren.
    Diese wird dann als Track ohne Zwischenziele, aber genauso wie geplant dargestellt und geroutet.
    Probiere es mal aus, das funktioniert wirklich gut, und hat noch andere Vorteile.
    Bspw. kannst du die Route auch abkürzen oder einen nicht geplanten Umweg fahren, er versucht dich dann natürlich dorthin zu routen wo du die Strecke verlassen hast. Aber wenn du die Originalroute an einer späteren Stelle wieder kreuzt und einfach in Richtung Ziel weiterfährst, dann schneidet der TTR einfach die entstandene Schleife weg. Hab ich selbst probiert und war angenehm überrascht.
    Also auch von mir mal Lob. :8
    @Voyager1954
    was du meinst ist ala Garmin ohne zu berechnen neben der Route herzufahren, naja über den Sinn streiten sich ja auch die Geister.
    Ich finde es eigentlich besser wenn du auf Abwegen auch weiter geroutet wirst. Man muss halt mal rauszoomen, und kann selber entscheiden wann man tatsächlich wieder zu originalroute zurück will, TTR400 bietet halt jede Möglichkeit an, aber ich lenke ja mein Möp.
  • stefan74stefan74 Beiträge: 21 [Apprentice Seeker]
    :? eben nicht VS2

    Der Knackpunkt ist "ohne Zwischenziele". Hab ich aber! Also bringt gpx nix. Hab ich oben doch geschrieben.
    Ob Sinn oder Unsinn ist doch völlig schnuppe. TT bietet eben genau diese Möglichkeit nicht an! Und genau diese Frage ging an Julian..
  • VS2VS2 Beiträge: 39 [Prominent Wayfarer]
    ... achso, was ich noch vergessen hab.
    Ich speichere mir die am PC geplanten Routen eigentlich immer in beiden Formaten (itn und gpx) ab, und importiere auch beide.
    Dann hat man alle Möglichkeiten (mit oder ohne Zwischenzielen, usw.) und man kann die die Vorteile beider Varianten nutzen.
    Durch die unterschiedlichen Symbole braucht man sie ja auch nicht mal unterschiedlich zu benennen.
  • VS2VS2 Beiträge: 39 [Prominent Wayfarer]
    @stefan74
    ich glaube du verstehst da was falsch.
    Du kannst am PC so viele Zwischenziele einbauen wie du willst.
    Die werden halt am TTR bei einem Track nur nicht angezeigt, aber die Route ist genau wie geplant.
    Es sei denn es gibt unterschiede bei den verwendeten Karten.
    Da hat Garmin in Verbindung mit Basecamp unter Verwendung gleicher Offline-Karten eine entscheidenden Vorteil.
  • Wolfgang.AWolfgang.A Beiträge: 453 [Exalted Navigator]
    Stimmt schon, das fehlt aktuell noch bei der TomTom-Umsetzung der gpx-Tracks.
    Die gpx-Datei enthält eigentlich beides, die Wegpunkte (Route) und den Track.
    Kommt hoffentlich mit einem der nächsten Updates?
  • Wolfgang.AWolfgang.A Beiträge: 453 [Exalted Navigator]
    Nachtrag: Mit ITN kann das nicht funktionieren, weil in der Datei nur die Wegpunkte eingetragen sind.
  • stefan74stefan74 Beiträge: 21 [Apprentice Seeker]
    und genau deswegen muss ich leider mit itn arbeiten, da die Zwischenziele eben doch wichtig sind für mich...und so wenig wie möglich und viel wie nötig Wegpunkte setzen, als das dem tt nicht anderes übrigbleibt, als meine vorab geplante Route möglichst genau abzufahren...

    Schön wäre es jedoch, ich hätte eben nur die Zwischenziele und den Endpunkt im Routenverlauf...deswegen ja die Frage an Julian!
    Garmin kann das, auch mit einem Navi für 250,- €...bringt mir aber nix
  • Der_StefanDer_Stefan Beiträge: 128 [Master Explorer]
    Wäre es nicht eine Möglichkeit die Zwischenziele als POIs anzulegen und die Route als GPX zu Speichern? Dann siehst du die Zwischenziele wenigstens auf der Karte.
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    @Stefan74: Zeit bis zum nächsten Wegpunkt: wenn du oben rechts auf deinen "Restweg" bzw. "Restzeit" tippst, zeigt er die Abwechselnd die Daten zum Ziel oder dem nächsten Wegpunkt an... einfach mal ausprobieren... :-)
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    Wenn ich unbedingt an einer gewissen Stelle halten will und aber auch genau eine gewisse Strecke fahren will, steht es mir immer noch Frei einzelne .GPX-Dateien zu erstellen...
  • Wolfgang.AWolfgang.A Beiträge: 453 [Exalted Navigator]
    lonesomeRider schrieb:
    @Stefan74: Zeit bis zum nächsten Wegpunkt: wenn du oben rechts auf deinen "Restweg" bzw. "Restzeit" tippst, zeigt er die Abwechselnd die Daten zum Ziel oder dem nächsten Wegpunkt an... einfach mal ausprobieren... :-)
    Aber nicht bei einem gpx-Track, weil der ja keine Wegpunkte hat ;)
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    bezog sich auf das Posting von stefan74 vom 5.8. 10:23... kann es jetzt leider nicht mehr editieren...
  • Angel0881Angel0881 Beiträge: 5 [Master Explorer]
    Ich kram das hier mal raus und hoffe das es ok wenn ich hier frage.

    Habe mit Motoplaner.de eine Rundstrecke erstellt.

    was ist jetzt am Sinnvollsten in Sachen Export wenn ich genau diese strecke fahren will und falls ich von dieser abkomme, das Rider mich wieder auf die Strecke lotst ( ideal NICHT am Punkt des Verlassens )

    Export : GPX (Standart)

    Route oder Track?

    Wegpunkte auffüllen (momentan 15) ?
    48-TomTom oder besser mehr ? 500-Garmin.

    Hoffe ihr versteht was ich meinen und schon mal vielen Dank für die Hilfe :)
  • kumokumo Beiträge: 5,897 Superusers
    Hi,

    *.gpx wird immer als Track interpretiert, obwohl die *.gpx Konventionen auch Routen und POI-Listen erlauben würden. Mein Gerät hat schon versucht, mich beim Abweichen und längerem parallelen Fahren neben einem Track (viele Wegpunkte) zum jeweils nahesten Punkt des Tracks zu führen. Als ich den Track wieder erreichte, wurde er von dieser Stelle fortgesetzt. Also im Prinzip genau das was du wünschst.

    Das Gerät kann sich unter Umständen bei einem Track mit wenigen Wegpunkten anders verhalten. Ich würde zum möglichst exakten Abfahren das 'Auffüllen 500' verwenden. Du als User (bzw. der, der den Track aufgezeichnet hat) bist dann aber für das Routing verantwortlich.

    Wenn wenige Punkte in weiten Abständen gespeichert werden, dann greifen die verschiedenen Routentypen (schnellste, Autobahn vermeiden, kurvenreiche) zu und das Navi navigiert mit dem gewählten Routentyp von Punkt zu Punkt. Beim Abweichen vom Track sollte das Gerät versuchen, dich zum nächsten noch nicht angefahrenen Punkt zu leiten,

    Es gab gerade ein Firmware-Update auf die 16.201 mit dem ich noch keine diesbezüglichen Erfahrungen machen konnte. Also bitte ausprobieren und auch gerne hier berichten.

    Aktuell zum Zeitpunkt meines Posts: Firmware 16.201 vom 27.05.2016

    Matthias
  • Angel0881Angel0881 Beiträge: 5 [Master Explorer]
    Also ist es egal was ich bei Motoplaner unten im Reiter auswähle? (Route oder Track)
    Hab irgendwo mal was über Route und Track gelesen und bin daher ein bisschen verwirrt.
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    Wenn du aus dem Motoplaner eine Gpx Datei explorierst, nimmst du am besten einen Track, wenn du eine itn exportierst (Route), dann sollte Route voreingestellt sein (sofern eine Wahl möglich ist)...
  • WalliserWalliser Beiträge: 141 [Renowned Wayfarer]
    @Angel0881
    Lade dir mal den RouteConverter runter! Dort kannst du die meisten Dateien öffnen!
    Bei den *.gpx kannst du rechts oben Routen, Tracks wählen und siehst auf der Kare links was passiert!
    Du kannst eine *.gpx mit Speichern unter auch als *.itn speichern!
    Beim TomTom wird der Name der Datei danach auf dem Navi angezeigt!
    Bei *.gpx wird beim G der Name der Positionsleiste aufgeführt, die kannst du unter dem Menue Positionsleiste/Umbenennen einen aussagekräftigen Namen geben!
    Routen enthalten Ziele oder auch Wegpunkte! Das Navi berechnet dann die Route!
    Tracks ist so eine Art Brotkrümelspur mit aber unzähligen Punkten!
    Wenn du eine Route aufzeichnest wird so weit ich weiss immer ein Track erstellt! Jede Richtungsänderung wird ein Punkt gesetzt!
    Ich verwende immer *.itn auf dem TomTom, plane aber immer mit sovielen Zielen das das Navi auch die Strecke fährt die ich will!
    Bei der *.gpx kann Routen und Tracks gewählt werden!
    Beim RouteConverter kannst du unter viele Dateien auswählen zum Speichern!
    z.B. *.kml eingnet sich um im Google Earth die Route anzusehen! Kannst dann auch mit Street View schauen wie die Strasse oder Asphalt ist! (Ist nicht immer so top aktuell da der Zustand während der Aufnahmen gezeigt wird!
  • Angel0881Angel0881 Beiträge: 5 [Master Explorer]
    Super. Ich dank dir für die ausführliche Antwort. Werde ich nachher direkt mal anschauen
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online24

Bembo
Bembo
chris3344
chris3344
dr.zoidberg
dr.zoidberg
hajue
hajue
Jorgehsilva
Jorgehsilva
Lost_Soul
Lost_Soul
+18 Gäste