Suche Einsteigermodell für meine Eltern Start 50M vs. GO 500/5000 — TomTom Community

Suche Einsteigermodell für meine Eltern Start 50M vs. GO 500/5000

elmifoelmifo Beiträge: 3 [Apprentice Traveler]
Hallo,

auf der Suche nach einem passenden Einsteigernavi für meine Eltern kämpfe ich mich nun seit Tagen durch den TOMTOM-Dschungel.

Das Navi wird ca. 3-5 pro Woche in Einsatz kommen und wird vorwiegend für Privates genutzt werden. Bis jetzt und wohl auch noch in kommender Zeit besitzen meine Eltern kein Smartphone. Auch Spracherkennung ist nicht unbedingt von Nöten. Wichtig ist einfache Bedienung und schnelle Handhabung

In der engeren Auswahl stehen daher das TOMTOM Start M 50, das TOMTOM GO 500, und das TOMTOM GO 5000.

Besitzt das TOMTOM GO die gleichen Eigenschaften wie das TOMTOM Start M 50, abgesehen von den Zusatzfunktionen "Lifetime Traffic" ( smartphone connected bzw. via Simcard ), Spracherkennung und geringere Akkulaufzeit, oder gibt es weitere Unterschiede?

Befindet sich der TMC -Empfänger beim TOMTOM start M 50 ebenfalls im Ladekabel, oder ist er am Gerät angebracht?

Das GO 500 soll über ein benutzerfreundliches Touchscreen verfügen, das im TOMTOM Start 50 M nicht vorhanden ist, oder?

Wie wichtig ist Lifetime Traffic für den Privatgebrauch? Mit welchem Modell werden meine Ansprüche am besten erfüllt und macht es Sinn, sich das TOMTOM GO 500 anzuschaffen, ohne die Benutzung des Smartphones?

Danke fürs Antworten!

Elisa

Kommentare

  • TomDoneTomDone Beiträge: 9,311 Superuser
    Nimm das Go 5000! bzw. noch besser das 5100! Da sind Radar, Traffic und Kartenupdate lifetime inkludiert!
  • BemboBembo Beiträge: 11,832 Superuser
    Hallo Elisa,
    du hast geschrieben deine Eltern besitzen kein Smartphone.
    Also dann würde ich auf jeden Fall ein paar Euro mehr ausgeben für das Navi.
    TomTom 5000 oder 5100 haben eine SIM Karte
    6000 6100 dito

    In Europa sind damit die Verbindungskosten bezahlt.
    Beim 5000 / 6000 muss man das Radar als Abo kaufen.

    Die 5100 / 6100 Navi sind World Navi Und haben Radar dabei bis das Navi defekt ist.
    Bei allen Lebenslang Karten Update.

    Bei den andern Navi wo du geschrieben hast. Da brauchst du noch ein Smartphone
    Dazu sollte man eine externe SHDC Speicherkarte Kaufen. 16 oder 32 GB (Preis Differenz klein )

    Hoffe TomDone und ich konnten dir ein wenig Helfen.
    Für weitere Fragen, sind wir da.

    mfg. Bembo
  • elmifoelmifo Beiträge: 3 [Apprentice Traveler]
    hallo, Danke für eure Antworten!

    Angenommen man nutzt das GO 500 mit Smartphone, wie teuer kommt einem das dann pro Monat (angenommen man fährt z.b. täglich 1 h) , bzw. wie muss ich mir das vorstellen? Habe ich dann auf meinem Handy eine App, die ich vor Beginn der Fahrt aktiviere und die während der gesamten Fahrt eine Verbindung aufbaut oder wie läuft das ab?
    Ich habe im Internet einmal die Antwort erhalten : 9 GB 4x pro JAhr ( wobei das eher das Kartenupdate ist, oder?) und 7 MB pro Monat.

    Ich persönlich tendiere auch zum GO 5000 . Meine eltern wollen nur aber ( oh wunder;)) die 60-90 € lieber in ein Smartphone investieren...

    Danke fürs ANtworten!
  • BemboBembo Beiträge: 11,832 Superuser
    Hallo Elisa,
    ja, da muss eine Verbindung sein, während der Fahrt. In der Schweiz kommt es auf das Abo an, wo man beim Telefonanbieter abgeschlossen hat. Es gibt Abos da kann man den ganzen Monat online sein. teuer kann es werden wenn man ins Ausland fährt.
    Mit den 5000/5100 6000/6100 SIM Karte kommen da keine zusätzliche Kosten. (Ganz Europa)

    mfg. Bembo
  • Oskar-2Oskar-2 Beiträge: 1,336 [Sovereign Trailblazer]
    elmifo schrieb:
    ... auf der Suche nach einem passenden Einsteigernavi für meine Eltern ...
    Die hier bisher empfohlenen Modelle zählen alle nicht zur Einsteigerklasse, aber lassen wir das zunächst einmal außen vor. Wichtiger scheint mir die Bedarfsorientierung deiner Eltern zu sein, und die orientiert sich im großen und Ganzen wahrscheinlich eher daran ...
    • wie viel im Jahr in etwa gefahren wird.
    • wie gut Vater/Mutter mit einem PC umgehen können.
    • wie gut das Sehvermögen noch ist (wichtig bei der Auswahl hinsichtlich Displaygröße).
    • wie umfangreich die Länderabdeckung sein sollte (welche Länder bereisen deine Eltern).
    • geht es allein um Fahrten mit dem Pkw, oder auch per Wohnmobil oder Gespann.
    Die beste Empfehlung kann man definitiv nur geben wenn zumindest diese Punkte, möglicherweise aber auch Andere für deine Eltern relevante, abgeklärt sind.
  • Miraule1Miraule1 Beiträge: 13 [Outstanding Explorer]
    TomDone schrieb:
    Nimm das Go 5000! bzw. noch besser das 5100! Da sind Radar, Traffic und Kartenupdate lifetime inkludiert!

    Da stimme ich "TomDone" ohne Einschränkung zu.

    Durch die eingebaute SIM-Karte brauchst du dich um kein Datenvolumen, Abrechnung, usw. zu kümmern, all das ist mit dem Kauf des Gerätes abgegolten.

    Bei den GO500/... hättest du dann immer 2 Geräte mit den entsprechenden Kabeln im Cockpit - und dann ist die Kopplung der Geräte manchmal problematisch.

    John Ruskin (1819-1900) drückt das so aus:

    Gesetz der Wirtschaft:

    Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften.

    Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.

    Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas besseres zu bezahlen.
  • BemboBembo Beiträge: 11,832 Superuser
    Oft wird ein Einsteiger Modell gekauft. und dann bereut man es, wieso nicht tiefer in die Geldbörse gelangt.
    Oskar schreibt wegen dem PC umgehen können.
    Sorry auch ein Einsteigermodell muss mal gewartet werden mit Karten update.
    Elisa wird ja sicher ihre Eltern unterstützen, wenn es um den PC geht.
    TomDone und ich haben die Navi eine SIM Karte haben. Und müssen auch nicht gekoppeltt werden mit Händis

    mfg. Bembo
  • Oskar-2Oskar-2 Beiträge: 1,336 [Sovereign Trailblazer]
    Bembo schrieb:
    Oskar schreibt wegen dem PC umgehen können.
    Das ist einer der von mir genannten Gründe, den es zu berücksichtigen gilt.

    Da hier explizit nach einem Einstiegsmodell gefragt wurde sollte man es sich aber auch nicht so einfach machen, eben gerade ein Solches mit Verweis auf diverse Gründe, von denen wir gar nicht wissen können ob zutreffend oder nicht, von vornherein auszuschließen bzw. gar nicht erst zu empfehlen. Uns allen sind die Bedürfnisse der Eltern von Elisa völlig unbekannt, und dem steht auch mitnichten das Zitat von John Ruskin entgegen - man muss es sich nur einmal genau genug durchlesen.
  • BemboBembo Beiträge: 11,832 Superuser
    @Oskar
    es wurde aber auch gefragt wegen dem TT 5000 (von Elisa)
    Im weitern kein Kommentar...........mit dir
    Schönen Abend
  • elmifoelmifo Beiträge: 3 [Apprentice Traveler]
    ich wollte mit meiner Frage keinen Streit vom zaun brechen.

    Der "Auftrag" meiner Eltern lautete: Suche uns ein gutes Navi für ca. 100-150 €.
    So bin ich vom TomTom Start 20 M zum TomTom via 135 zum TomTom GO 50 und dann zum TomTom GO 500/ 5000 gekommen.
    Meine Eltern brauchen ein Navi ohne viel Schnickschnack, das einfach seine Arbeit tut- und zwar die Route berechnen und ansagen, deswegen habe ich "Einsteigernavi" geschrieben. Aber wenn man für 100/150€ bereits ein etwas hochwertigeres Navi erhält, warum sollte man das einfachste nehmen?!

    zu den oben genannten Fragen:

    wie viel im Jahr in etwa gefahren wird. - wie bereits geschrieben,wird das Navi wahrscheinlich 3-5 x pro Woche in Einsatz kommen. Für jeweils 1-2h Fahrt.
    wie gut Vater/Mutter mit einem PC umgehen können. - Es geht. Einen USB-Stick können sie aber anschließen...
    wie gut das Sehvermögen noch ist (wichtig bei der Auswahl hinsichtlich Displaygröße). - 5 Zoll passt
    wie umfangreich die Länderabdeckung sein sollte (welche Länder bereisen deine Eltern).- Europa sollte drin sein
    geht es allein um Fahrten mit dem Pkw, oder auch per Wohnmobil oder Gespann.- PKW


    Ich möchte einfach, dass meine Eltern ein gutes Navi erhalten, mit dem sie längere Zeit ( ca. 5-10Jahre ) zufrieden sind.
  • Oskar-2Oskar-2 Beiträge: 1,336 [Sovereign Trailblazer]
    Dann sollte imho das START 50 ausreichen.

    Mehrkosten für ein Modell mit TomTom Traffic gleicher Displaygröße, ohne dass ein kompatibles Smartphone vorhanden ist, also das GO 5100 = 140 €. Mehrkosten für das günstigste Modell mit TomTom Traffic, zu dem dafür jedoch ein kompatibles Smartphone vorhanden sein muss, also das GO 51 = rd. 21 €.
  • BemboBembo Beiträge: 11,832 Superuser
    Hallo Elisa,
    ich bin überzeugt, das du schon selber die richtige Wahl treffen punkto Navi.
    Wünsche deinen Eltern recht viel Freude mit dem zukünftigen Navi- Egal welches ihr schlussendlich kauft. und mach dir keine Sorgen der Zaun steht immer noch.
    Unfallfreie Fahrten wünscht dir und deinen Eltern,
    Bembo
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online19

caluroso
caluroso
Jopi1956
Jopi1956
+17 Gäste