Rider 400 - Seite 4 — TomTom Community

Rider 400

124»

Kommentare

  • FunnerlmanFunnerlman Beiträge: 150 [Renowned Wayfarer]
    SchlesiM schrieb:
    Es kann doch nicht sein, dass die Leute reihenweise ihr NEUES TTR400 wieder zurückgeben, um nochmal ein ALTES Vorgängermodell zu kaufen (wenn sie nicht gleich zur Konkurrenz abwandern). Wenn so etwas passiert, dann läuft doch etwas massiv schief, oder?

    Schlesi, Du hast recht... Das kann eigentlich nicht sein.. Scheinbar hat hier TT einen völlig falschen Denkansatz gehabt. Nämlich den, dass die Motorraffahrer das gepimpte Autonavi schon fressen werden. Dass dann massive Hardwareprobleme dazukommen, wie untaugliche (KFZ-Indoor)Displays, die sich ablösen, undicht werden, nicht richtig mit Handschuhen und im Regen gleich gar nicht bedienbar sind.... Das ist diesen Strategen wohl entgangen. Ob dies dem Kostendruck, der Gewinnmaximierung oder Ignoranz geschuldet war, wird sich uns nie erschliessen....
    Das einzig gute am 400 ist die Ablesbarkeit des Displays..... Aber das wars dann auch schon...
    Warum gehen Motorradfahrer auf den Vorgänger zurück? Weil er eben die Bedürfnisse einigermassen befriedigt, die man unterwegs als Tourenfahrer braucht.. Ich will nicht meinen Arbeitsplatz ansteuern... Auch nicht von A nach B.... Wer dies will ist mit dem 400 gut bedient. Nur dies hätte er mit einem billigen Navi besser haben können...
    Nur will ich das als Tourenfahrer eben nicht... Ein Naiv ist für mich ein sehr wichtiges Werkzeug. Ich bin lange genug mit Karten gefahren und schon deshalb Beinahe-Unfälle gehabt. Ein Navi ist für mich ein Teil auf das ich mich verlassen muss.. Auch, oder gerade bei widrigen Umständen... Dafür gebe ich gern Geld aus, weil es meiner Sicherheit dient... Der 400 erfüllt das aber nicht... Nicht mal ansatzweise... Und zur Sicherheit gehört auch ein problemloses Umstricken der Route.. Ich kann nicht die Route mit Papierkarten überprüfen, ob sie auch plausibel ist. Oder ich spiele mich eine Ewigkeit, bis ich die Route in die richtige Reihenfolge gebracht habe.. Das macht mal mit 60 Routenpunkten...... Und auch mit den Routenfehlern hat sich mit den Updates nichts geändert... Meine Testroute wird immer noch um 100km verlängert, weil alle Routenpunkte durcheinandergewirbelt werden, wenn ich bei einer ITN nur einen Wegpunkt am Gerät neu plaziere, der nur 15 km parallel zwischen 2 Wegpunkten liegt.. Das kann es einfach nicht sein...
    Deshalb, so traurig es auch ist, der Rücksprung auf den 2013....
    Falls es wieder einen Rider gibt, der den 2013 weiterführt, ein resistives Display welches gut ablesbar ist, werde ich sofort wieder einen TT kaufen... So aber werde ich den 2013 pflegen und den geschenkten 400er im Schrank vermodern lassen..
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    IN meinen Augen ist der alte rider auch "nur " die Weiterentwicklung eines Autonavis... und es ist, nach langer Zeit, auch was vernünftiges draus geworden.... :-)
    Irgendwie bist du der Einzige, der sich hier noch mit den Bekannten, aber weniger werden Schwächen ereifert und darüber ärgert.... warum tust du dir das eigentlich an... der letzte Rächer/Gerechte?
  • SchlesiMSchlesiM Beiträge: 136 [Renowned Wayfarer]
    Sorry, aber dass Funnerlman hier der einzige wäre, der die aktuellen Probleme anprangert, sehe ich nicht so. Ich bin z.B. ebenfalls 100% seiner Meinung. Und einige andere offensichtlich auch. Nicht nur hier, sondern auch in den Rezensionen der einschlägigen Online-Versandhäuser und Motorradzubehör-Anbieter werden genau diesselben Probleme bemängelt. Alles in Allem sieht es nach einer 50:50-Situation aus: der einen Hälfte der Kunden genügt das bislang Gebotene, die andere Hälfte kann mit dem TTR400 in der aktuellen Form nichts anfangen.

    Meiner Meinung nach ist es wichtig, in den Diskussionen (und Renzensionen) immer wieder auf die Probleme hinzuweisen, damit TomTom die Chance bekommt zu identifizieren, was am meisten "drückt". Und damit sie endlich mal Gas geben. ICH finde es nicht akzeptabel, dass aus einem (gegenüber den Autonavis immerhin relativ hochpreisigen) Produkt erst, wie Du sagst, "nach langer Zeit auch was Vernünftiges wird". Vor allem nicht (und da gebe ich Funnerlman in allen seinen genannten Punkten Recht) wenn es bis dahin auf Kosten meines Motorrad-Erlebnisses oder, schlimmer noch, meiner eigenen Sicherheit geht.

    Daher ereifere ich mich genauso wie Funnerlman. Aber nicht, weil ich der "letzte Rächer/Gerechte" bin (aus dem Alter bin ich schon lange raus), sondern als mündiger Kunden mit konstruktiven Kritikpunkten wahrgenommen werden will.

    Darum geht's doch: hier schwirren einige Leute rum, die eigentlich extrem Lust hätten auf das TomTom hätten (unabhängig davon ob bereits gekauft, wieder zurückgegeben oder noch abwartend, ob es am Ende nicht doch eines von der Konkurrenz werden muss). Ansonsten würden wir uns ja gar nicht "ereifern" (ich würde es allerdings lieber "engagieren" nennen). Aber eben erst, wenn es auch vernünftig funktioniert und den eigenen Ansprüchen genügt. Dass die sich unterscheiden ist klar. Aber utopische Dinge werden hier ja wohl nicht gefordert. Im Gegenteil: es geht praktisch ausschließlich um Selbstverständliches oder Dinge, die bei TomTom schon einmal vorhanden waren oder bei der Konkurrenz schon lange funktionieren.

    Immerhin kostet das TTR400 ja nicht die Hälfte seines Vorgängers, weil einige Leistungsmerkmale nicht mehr vorhanden sind. Und es ist auch nicht so, dass man erst einmal nur die Hälfte zahlen muss und den Rest, sobald mit einem Update irgendwann in der Zukunft mal die notwendige Produktreife erreicht wurde.
  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,265 [Revered Pioneer]
    TT muss sich immer messen mit der etablierten Konkurenz aus München .Im Moment müssen sie sich nicht fürchten die Münchner

    Gruss
    IPhone X Max und Ipad 4 mit diversen Navi Apps Hyundai i30N ( 275PS) Performance mit TT Live Service im Werksnavi Karten von Here
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    Grundsätzlich sage ich nicht, dass das Gerät schon toll und fertig ist... wenn es so wäre, wäre ich nicht hier gelandet.
    Wenn neue Benutzer Fragen und Probleme haben, halte ich es für gerechtfertigt diese zu stellen und auch darauf hinzuweisen, wenn etwas nicht richtig funktioniert.
    Auch, dass man auch auf nicht gelöste Probleme hinweist, wenn eine neue Firmware herauskommt und an weitere Wünsche erinnert, halte ich auch für zielführend...
    Was ich jedoch nicht verstehe (aber vielleicht bin ich damit alleine) ist, dass man immer wieder und wieder die gleichen Dinge anprangert ohne dass es zwischendurch eine Möglichkeit gab (weil keine neue Firmware gekommen ist) diese zu ändern... dadurch werden auch viele Threads hier zerpflückt und helfen auch anderen Lesern nicht bei Fragen oder Problemen...
    Es erinnert manchmal an das Sprichwort von Karl Valentin:"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen"...
  • SchlesiMSchlesiM Beiträge: 136 [Renowned Wayfarer]
    Verstehe, was Du meinst. Was Du (und Karl :)) sagst, ist sicherlich auch nicht ganz verkehrt. Vielleicht passiert es einfach aufgrund der Hoffnung "steter Tropfen höhlt den Stein". Oder aufgrund der angestauter Frustration und Enttäuschung.

    Wiederholung und Redundanz könnte man auch ganz gut vermeiden, wenn hier von TomTom tatsächlich so eine Art offizielle Liste mit Wünschen, Problemen und offenen Punkten publiziert und gepflegt werden würde. Das wäre in meinen Augen dann konstruktiv, transparent und nützlich.
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    Ich denke, dass TT es da wie die meisten Firmen handhabt und sich nicht in die Karten gucken lässt... auch würde ich befürchten, dass das "Hauen und Stechen" dann erst richtig losgeht...
  • FunnerlmanFunnerlman Beiträge: 150 [Renowned Wayfarer]
    lonesomeRider schrieb:
    Es erinnert manchmal an das Sprichwort von Karl Valentin:"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen"...

    Wenn du mir den Karl zitierst, dann mache ich das auch und erinnere dich an den Buchbinder Wanninger..

    Warum ich die Selben Probleme immer wieder aufgreife? Ganz einfach: weil sie immer noch da sind.. Seit dem Rollout im April.. Wenn kein Update kommt das diese Dinge ändert wie du schriebst: Da kann ich doch als Endanwender nichts dafür. Was wäre, wenn nie eines kommt? Und sicher werde ich diese Mängel wiederholen. Immer und immer wieder, bis: TT sagt: So wie es jetzt ist bleibt es bis auf ein paar Kleinigkeiten, oder bis die Mängel eben behoben sind. Punkt 1 ist bei mir spätestens im Mai abgelaufen, wenn ich in den USA bin.. Denn Mein Geschäftsfreund hat einen Schiesstand und dann wird das Ding eine halbe Meile entfernt aufgestellt und macht Bekanntschaft mit einer Browning Cal 50 Sniper Rifle.
    Für Fall 2 kommt es wieder aufs Bike wo es eigentlich hingehört. Und eigentlich will ich das ja auch.
    Und Lonesome: Ich bezeichne Dich auch nicht als "Ereiferer" weil du TT verteidigst.. Das ist Deine Meinung, auch wenn ich sie nicht teile. Erweise mir deshalb bitte den gleichen Respekt.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online14

Amilii
Amilii
Scott77
Scott77
+12 Gäste