Bahnenzählung beim Schwimmen nicht korrekt — TomTom Community

Bahnenzählung beim Schwimmen nicht korrekt

Sascha.whvSascha.whv Beiträge: 7 [Master Explorer]
Hallo,

Der Bahnenzähltest war wirklich enttäuschend.

Ich bin 5x200m geschwommen und die Uhr hat zwischen 4-7 Bahnen gezählt. In der MySportsApp werden dann aus den 4-7 Bahnen, 100m, 140m, 150m, 170m und 180m.

Habe ich nur solch schlechte Ergebnisse oder ist es eine generelles Problem?
«1

Kommentare

  • Fanta_ankaFanta_anka Beiträge: 1 [New Traveler]
    Ich hatte die Uhr jetzt zwei mal mit und bin je 40 Bahnen kraulen und zehn Bahnen rücken geschwommen. Einwandfrei gezählt. Egal ob kipp oder rollwende.
  • LameduckLameduck Beiträge: 36 [Legendary Explorer]
    Ich hatte die Uhr auch zwei Mal im Einsatz mit je 60 Bahnen Brust. Beim ersten Mal musste ich 2 Mal absetzen wg. Stau auf der Bahn (man sollte auch nicht morgends um 9 ins Bad). Ich habe mich dann jedesmal vom Boden abgestoßen. Beides Mal wurde dann als "Wende" gewertet. Fazit: Runden zählen ist genau, wenn ich mich nicht noch mal vom Boden abstoße.
  • Sascha.whvSascha.whv Beiträge: 7 [Master Explorer]
    Sehr eigenartig - wie schnell seid ihr denn dann unterwegs?

    Bin die 200m Intervalle in Kraul mit Rollwende zwischen 2:55 - 3:15 geschwommen. Gerade durch die Rollwende und danach Tauchphase mit 2 Delphinkicks sollte die Uhr eine Wende doch besonders gut identifizieren können.
  • LameduckLameduck Beiträge: 36 [Legendary Explorer]
    Na eher gemächlich:
    Distanz: 3.01 km; Dauer: 1:09:47; VERBRANNT: 639 kcal; GESCHW. : 2.59 km/h; STROKES: 28 züge/min.
  • JulianJulian Beiträge: 2,158 Retired Community Managers and Staff
    Es ist ungemein wichtig dass die Schwimmbewegungen "deutlich" ausgeführt werden, sodass die Messung nicht beeinflusst wird.

    Hier ein kurzer FAQ welcher die wichtigsten Punkte abdeckt: http://de.support.tomtom.com/app/answers/detail/a_id/18453

    Gruß

    Julian
  • Fanta_ankaFanta_anka Beiträge: 1 [New Traveler]
    Also, bei mir wurde sogar richtig gezählt als ich nur Beinschlag gemacht habe
  • Sascha.whvSascha.whv Beiträge: 7 [Master Explorer]
    Ich schwimme seit 30 Jahren und denke, dass meine Schwimmbewegungen doch sehr deutlich sind, bzw. der nach Lehrbuch zu erwartenden Bewegung sehr nahe kommen.
    Die statische Position kann auch nicht der Grund sein, da ich ganze Lage geschwommen bin. Die Bahnlänge ist natürlich korrekt eingestellt. Die Intervalle bin ich ein gleichmäßiges Tempo geschwommen und demnach auch eine konstante Zugfrequenz. Als erfahrener Schwimmer stoße ich mich sich stärker als die meisten anderen ab und längere Pausen gab es auch nicht, da ich direkt nach dem Anschlag innerhalb von 5sek die Uhr gestoppt habe.

    Andere Hinweise? Bin ich vielleicht zu schnell, dass noch keine Wende erwartet wird oder brauche ich zu wenig Züge? Gibt es da Untergrenzen?
  • Sascha.whvSascha.whv Beiträge: 7 [Master Explorer]
    Beispiel 6 Bahnen:
    Bahn 1,2 und 3 wurden korrekt gezählt, Bahn 4 ist schon zu lang, Bahn 5-7 sind nur als eine Bahn gezählt worden, Bahn 8 passt wieder.e58395e4-f1dd-4194-afce-568faacb53b0.png

    Beispiel 4 Bahnen:
    Bahn 1 passt, die restlichen von der Uhr gezählten Bahnen nicht nachvollziehbar, die 2 gezählte Bahn ist deutlich zu lang auch die gezählten Bahnen 3+4 können mit jeweils 34 Sek nicht passen.
    3a04a4a7-5279-4880-a80f-104ac2756164.png

    Beispiel 7 Bahnen:
    Bahn 1,2,3,7 und 8 wurde korrekt gezählt. Die geschwommenen Bahnen 4-6 wurden auf 2 reduziert, wobei die 5 Bahn zu 1/3 auf die 4 Bahn und zu 2/3 auf die 6 Bahn angerechnet wurde.
    1265e4bc-17b7-42b3-bd67-1c673a4d81c1.png
  • LameduckLameduck Beiträge: 36 [Legendary Explorer]
    Hi Sascha.whv,
    da stimmt etwas nicht mit deinen Distanzen. Den Files entsprechend, die du hochgeladen hast, bist du jeweils nur 140 bzw. 180 m geschwommen.

    lgB
  • Sascha.whvSascha.whv Beiträge: 7 [Master Explorer]
    Hallo Lameduck,

    dass ist das, was die Uhr protokolliert hat. Im Eingangspost habe ich mich ja auch schon über die 140m/180m gewundert, bin aber davon ausgegangen, dass die Uhr bei 140m eben 5 2/3 gezählt hat, aber eben nur ganze Bahnen bei der Bahnenzählung anzeigt. Gibt ja keine Nachkommastelle.
    VG
    Sascha
  • Sascha.whvSascha.whv Beiträge: 7 [Master Explorer]
    Da es hier ja positive Rückmeldungen zum Zählverhalten gab, habe ich der Uhr gestern nochmal eine Chance gegeben und bin 400m Kraul gleichmäßig mit Rollwende in 5:40min geschwommen, also 100er Schnitt von 1:25min, was im Endeffekt 21,25 Sekunden pro Bahn bedeutet.

    Leider wurden wieder nur 10 bzw. 10,8 Bahnen (270m) von 16 gezählt.
    bdbe38c1-c432-4547-9570-ee27b9f0ede2.png

    Wenn man nun die wirklich geschwommenen den gezählten Bahnen gegenüberstellt, kommt man zu dem Ergebnis, dass nur die Wenden bei 1:02, 2:05, 2:26, 3:51 und 5:19 korrekt gezählt wurden, also die 3,6,7,11 und 15 Wende. Ein System ist da irgendwie nicht zu erkennen :?

    Geschwommen - Gezählt
    Bahn 1 00:21,3 - 00:27,0
    Bahn 2 00:42,5 - 01:02,0
    Bahn 3 01:03,8 - 01:32,0
    Bahn 4 01:25,0 - 02:05,0
    Bahn 5 01:46,3 - 02:26,0
    Bahn 6 02:07,5 - 02:55,0
    Bahn 7 02:28,8 - 03:22,0
    Bahn 8 02:50,0 - 03:51,0
    Bahn 9 03:11,3 - 04:54,0
    Bahn 10 03:32,5 - 05:19,0
    Bahn 11 03:53,7
    Bahn 12 04:15,0
    Bahn 13 04:36,3
    Bahn 14 04:57,5
    Bahn 15 05:18,8
    Bahn 16 05:40,0
  • [Deleted User][Deleted User] Beiträge: 0 [Master Explorer]
    Als ehemaliger Leistungsschwimmer und Wasserballer habe ich mich damit abgefunden, zwei Sportuhren zu nutzen.
    Die TomTom zum Laufen, Radfahren, Wandern.
    Und eine "Garmin Swim" zum Schwimmen.
    Bei der werden die Bahnen zu 100% richtig erkannt (inkl. dem jeweilige Schwimmstil).
    Die Pulsmessung bietet die Garmin Swim nicht. Darauf kann ich beim Schwimmen auch verzichten.
    Haptsache ich muss nicht mehr Bahnen zählen.
    Für mich sind die beiden Uhren in Kombination die perfekte Lösung.
  • JulianJulian Beiträge: 2,158 Retired Community Managers and Staff
    Hi,

    vielen vielen Dank für Euer Feedback! Ich werde dies gerne in meinen internen Berichten thematisieren, sodass das Team von Euren Erfahrungen weiß.

    Soweit ich informiert bin haben die dies erkannt, es bedarf wohl noch einige Korrekturen und ausgiebige Tests bis hier genauere Werte erzielt werden können. Ich hoffe selbstverständlich dass diese Verbesserungen schnell eingearbeitet werden.

    Sobald es Neuigkeiten gibt, melde ich mich hier wieder.

    Gruß

    Julian
  • Fanta_ankaFanta_anka Beiträge: 1 [New Traveler]
    Nach dem letzten Update hat meine Uhr 10 Bahnen zu viel gezählt.
  • applicapplic Beiträge: 14 [Outstanding Explorer]
    Hallo!
    Ich schwimme erst seit ca. 3 Monaten regelmäßig, laut Schwimmtrainer ist meine Technik allerdings sauber.
    Die Spark habe ich einmal beim Schwimmen getestet (habe die Uhr erst seit Freitag).
    Ich habe verschiedenen Schwimmstile und Technikübungen angewandt, großteils aber Kraulen.
    Dabei habe ich immer am Bahnende teilweise gewartet (Intervalltraining).
    Ich bin 70 Bahnen geschwommen und ALLE wurden sauber erkannt.
    Von meiner Seite für den ersten "Versuch" beim Schwimmen: TOP.
    Die gezählten Züge haben auch gepasst, hab diese allerdings nicht bei jeder Bahn kontrolliert und mitgezählt.
    Werde am Mittwoch allerdings weiterbeobachten ob die ermittelten Daten plausibel sind.
  • applicapplic Beiträge: 14 [Outstanding Explorer]
    Hallo.
    Ich kann zum Schwimmen ein zweites Feedback abgeben.
    Das Zählen der Bahnen scheint bei mir sehr gut zu funktionieren.
    Allerdings nur wenn man die Wende sauber durchführt.
    Wenn man am Ende der Bahn während der 180° Drehung pausiert und/oder heftige unkontrollierte Armbewegungen durchführt hat er bei mir einmal zuviel gezählt und einmal die Wende nicht erkannt.
    Ich habe mir angewöhnt am Ende der Bahn die 180° Drehung sauber auszuführen, danach kann man in Ruhe pausieren.
    mfg
  • galileoGalileigalileoGalilei Beiträge: 27 [Outstanding Explorer]
    Ich war heute das erste Mal mit der Spark schwimmen. Ich bin 30 Bahnen geschwommen aber gezählt hat die Uhr 35!
    Das ist mal total inakzeptabel.
    TomTom könnte wenigstens eine Bearbeiten-Funktion für die Anzahl der Bahnen anbieten. Dann könnte man wenigstens auch mal Korrekturen vornehmen
  • GuzippGuzipp Beiträge: 11 [Outstanding Explorer]
    Ich kann hier nur die Probleme bestätigen. Bahnenzählen funktioniert bei mir auch nicht. Es kommt nur ein Zufallsprodukt heraus. Irgendwann wurde eine neue Bahn erkannt, dann wurde eine "berechnete" Schwimmstrecke dafür hinzuaddiert. Das Ergebnis ist immer daneben. Sowohl bei den Bahnen als auch bei der Schwimmstrecke. Kein Verlass! Eine "Bearbeiten"-Funktion wäre wirklich schon mal ein gutes feature, doch natürlich nicht die Endlösung...
  • galileoGalileigalileoGalilei Beiträge: 27 [Outstanding Explorer]
    Hallo,

    ich war heute wieder schwimmen, aber mit dem selben Resultat. 40 Bahnen geschwommen, aber 51 wurden registriert! Auch das Zählen an sich ist reiner Zufall. Anfangs hat die Uhr zu wenig gezählt und dann zum Ende hin zuviel. Das ist echt nicht tragbar!
  • GuzippGuzipp Beiträge: 11 [Outstanding Explorer]
    So, eine weitere Schwimm - Test - Einheit. Das Ergebnis befriedigt immer noch nicht.
    1,5km im 25er Becken.
    Damit die 60 Bahnen vom Spark gezählt wurden, musste ich 67 Bahnen schwimmen. (Fleißaufgabe :? ) . Meine Erkenntnisse:
    - nur eine saubere Rollwende wird auch zuverlässig gezählt. Rumwedeln mit der Hand wird "bestraft". Da hatte es 2 "Aussetzer" gegeben.
    - die Kippwende geht zuverlässig, wenn die Uhr an der Hand ist, die länger am Beckenrand aufliegt. (längere Verweildauer nötig...)
    Noch sehe ich es sportlich, ich muss halt sauber schwimmen. Da erfahrungsgemäß bei Testeinheiten die Technik am Schluss leidet, wäre es jedoch schon wünschenswert, wenn die Uhr nicht so "zickt"!
    So entlastet die Uhr nicht, sie belastet mehr, weil man immer mit dem Fragezeichen schwimmt: passt noch alles, oder war's schon wieder für die Katz'?
  • TocobondTocobond Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    Ich habe die Runner 2 jetzt seit zwei Tagen und habe sie heute das erste Mal beim schwimmen getestet.
    Was soll ich sagen, zweimal die Zählung neu gestartet und beide Male stimmte die Bahnzählung überhaupt nicht..
    Bei der ersten Zählung kam ich selbst auf 38 Bahnen, die Uhr zählte 29... Nachdem ich die Uhr neu gestartet habe bin ich noch einmal 20 Bahnen geschwommen, die Uhr zählte 13..
    Dabei war es egal wie stark ich mich abgestoßen habe..
    Hat da jemand ne Idee was man verbessern könnte?
  • nikomatnikomat Beiträge: 26 [Outstanding Wayfarer]
    Die Software der Uhr?
  • Sparkle 23Sparkle 23 Beiträge: 148 [Supreme Trailblazer]
    Also ich mach z.B. nur Kippwende, da funktioniert es bei mir nun.
    Aber sonst darf man definitiv nix anderes mache, bei Rollwenden funktioniert es auch nicht.

    Es ist mir halt unverständlich. Da ist doch ein Gyroskop drin - das sollte die Richtung erkennen. Für mich auch Softwaremurks, nix anderes.

    Wird Zeit das die Ihr versprechen einhalten, und uns eine funktionsfähige Uhr bereitstellen.
  • Sparkle 23Sparkle 23 Beiträge: 148 [Supreme Trailblazer]
    Also ich mach z.B. nur Kippwende, da funktioniert es bei mir nun.
    Aber sonst darf man definitiv nix anderes mache, bei Rollwenden funktioniert es auch nicht.

    Es ist mir halt unverständlich. Da ist doch ein Gyroskop drin - das sollte die Richtung erkennen. Für mich auch Softwaremurks, nix anderes.

    Wird Zeit das die Ihr versprechen einhalten, und uns eine funktionsfähige Uhr bereitstellen. Und wenn das nicht der Fall ist -->
    Der Konsument entscheidet doch - nur vergisst er wieder sehr schnell, und wenn es wo was "billiger" gibt gibt man sich wieder die gleiche Firma.
    Seid einfach konsequent, und kauft x Jahre nix von dem Anbieter wo ihr enttäusch worden seid, dann würde sich der Markt vernünftig regeln. Nur eins ist ja bekanntlich unbegrenzt - Die menschliche Dummheit
  • [Deleted User][Deleted User] Beiträge: 0 [Master Explorer]
    Ich glaube es ist ein Beschleunigungssensor verbaut und kein Gyroskop.

    Zumindest hat die Garmin Swim einen Beschleunigungssensor.
    Der zählt lediglich, wie oft man sich von der Wand abgestoßen hat und multipliziert das mit der eingestelleten Bahnenlänge.

    Egal was es bei TomTom ist. Es funktioniert (noch) nicht.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0