Erfahrungen mit kurvenreichen Strecken — TomTom Community

Erfahrungen mit kurvenreichen Strecken

LPvater09LPvater09 Beiträge: 48 [Prominent Wayfarer]
Ich habe das Gefühl, das in der Einstellung 'max. kurvenreich' die Streckenführung kaum noch für Motorradfahrer zu gebrauchen ist. Man wir auf dritt- und viertklassigen Strassen durch die Lande geschickt, welche bei mir immer wieder den Wunsch nach einem Unimog oder Kettenfahrzeug aufkommen lassen. Von kilometerlangen Kopfsteinpflasterstrassen bis nahezu unbefestigt ist alles dabei. Einen kurvenreichen Vorteil konnte ich jedoch nicht feststellen. Es scheint mir so, das die Einstellung 'max. kurvenreich' keine weiteren für Motorradfahrer relevanten Parameter berücksichtigt. Weiterhin fehlen mir bei der grundsätzlichen Routeneinstellung noch einige Punkte bzw. die Möglichkeit von Mehrfachnennungen. Ich werde demnächst mal die mittlere Einstellung testen. Wie sind eure Erfahrungen?

Kommentare

  • harleykimharleykim Beiträge: 20 [Outstanding Explorer]
    in den Einstellungen / Routenplanungen gibt es unten "auf jeder Route vermeiden" die Auswahl "unbefestitgte Straßen". Im Grundzustand ist dieser Punkt nicht ausgewählt. Wenn Du den auswählst, hast Du dann das Problem immer noch?
  • LPvater09LPvater09 Beiträge: 48 [Prominent Wayfarer]
    Das habe ich natürlich eingestellt. Meine Problemschilderung / Frage ist also trotz der Einstellung 'unbefestigte Strassen vermeiden'.
  • harleykimharleykim Beiträge: 20 [Outstanding Explorer]
    letztes Jahr habe ich das TomTom Rider v.5 mit der Funktion "kurvenreiche Strecke" gerade wegen dieser Funktion bestellt. Ich habe es gekauft und ausführlich u.a. in Kärnten getestet. Mit dem Ergebnis war ich absolut unzufrieden. Bei der Einstellung "kleine Straßen" fuhren wir auch aspahaltierte Feldwege und kleinste Nebenstraßen und bei der Einstellung "mittlere Straßen" ignorierte es z.B. die wunderbare Kurvenstraße von Faak zum Einstieg in die Nockalmstraße und führte uns anstelle dessen auf die parallel laufende, ziemlich gerade Bundesstraße. Daraufhin habe ich das Teil in der Bucht versenkt.

    Jetzt gibt es das Rider 400 mit angeblich ganz neuer Funktion. Ob das Thema "kurvenreiche Strecke" ebenfalls neu programmiert wurde, konnte ich im Internet nicht finden. Weiß das jemand?

    Gleichzeitig kommt das Becker 4.mamba (Hersteller: United Navigation, die auch Falk herstellen) mit dieser Funktion auf den Markt.

    Hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem Thema "kurvenreiche Strecke" dieser beiden Geräte im Vergleich?
  • HoraXHoraX Beiträge: 322 [Exalted Navigator]
    Ich hab das UrbanRider und jetzt auch das 400. Die Funktion kurvenreich geht bei beiden je "höher" eingestellt je mehr auf "kleinste Straßen". Da kann dann auch schon mal was Abenteuerliches wie ein Feldweg dabei sein. Dafür hat man die Wege meist alleine und noch nie befahren.
    Ich finde das gut, denn man kann ja auch auf mittlerer Stellung fahren, da sind dann die Straßen größer (seltene Ausnahmen bestätigen die Regel).
    Und beim Planen am Besten vorher noch mal die Strecke kontrollieren, so Navis (das ist kein Alleinstellungsmerkmal von TT) können halt nur rechnen. Daher kann es auch sein, dass man trotzdem mal einen Punkt auf eine schöne Straße legen muss weil das Navi die nicht als solche erkennt.
  • TalaxTalax Beiträge: 10 [Legendary Explorer]
    Also ich bin mit dem Modus recht zufrieden. Am Wochenende sind wir im Hunsrück, im Bereich Rhein und Mosel herum gekurvt. Wir haben sehr schöne Strecken gefunden.

    Nur in einem Bereich hat er mich auf einen unbefestigten und gesperrten Weg geschickt, obwohl ich unbefestigte Wege ausgeschlossen habe. Mit einer Gruppe am Rücken bedeutete das 2x wenden, da er die Moseluferstraße so behandelte als gäbe es sie nicht. Als ich sie dann doch weiter fuhr, weil das die einzig logische Alternative war, wollte er mich an eine Fährstelle führen die keine war. Also dieser Tourenabschnitt war für meinen TTR400 katastrophal!

    Hier ein Ausschnitt aus "Open Street Maps":
    - Der Rote Strich deutet an wie ich hätte fahren sollen
    - Die blauen Punkte zeigen die quasi nicht vorhandene Uferstraße und den Fähranleger der nur eine Slip-stelle für Boote ist.

    Grüße
    Marcus

    863f6189-2804-4d61-950a-334be1426227.jpg
  • kumokumo Beiträge: 5,897 Superusers
    Also Route Pfaffenheck -> Niederfell
    Bei 'Umweltfreundliche' und 'Autobahnen vermeiden' wird über die K71 geroutet.
    Bei 'Kurvenreiche' wird so geroutet, wie auf deiner roten Linie dargestellt.

    Wenn die Straße wirklich unbefestigt und gesperrt ist, dann könntest du das über das Map Share Reporter Online Tool als Kartenfehler melden. Das Einarbeiten in die Karten dauert aber erfahrungsgemäß eine Weile. Teilweise werden Meldungen erst noch vor Ort verifiziert. Ein Foto eines 'Gesperrt' Schildes könnte diesen Vorgang beschleunigen aber wer macht sich schon die Mühe.

    Matthias
  • LPvater09LPvater09 Beiträge: 48 [Prominent Wayfarer]
    Das man vom Navi nicht immer auf die nach seiner Einschätzung optimale kurvenreiche Strecke geführt wird, ist mir klar. Diesen Anspruch habe ich auch nicht. Jedoch scheint TomTom mit dem Titel "spannende Route planen" ins Schwarze gezielt zu haben....
    Wenn Strassen im nirgendwo enden, Beläge und Befestigungszustand nur für Hard-Enduros geeignet sind, dann sollte man an den von TomTom hinterlegten Rechenparametern doch noch mal was ändern. Zumal es scheinbar schon mal besser funktionierte...
  • silveronesilverone Beiträge: 41 [Outstanding Wayfarer]
    Für mich als Quadfahrer währe das ja optimal :D aber leider läßt er mich nicht auf so Strassen .Kann natürlich auch sein das auf meinen Wegen sowas nicht gibt.
  • Michel1311Michel1311 Beiträge: 6 [Master Explorer]
    Ich habe diese Option am langen WE getestet. Gefahren sind wir im fränkischen Lande. Wir waren damit super zufrieden. Super Strecken gefahren, die wir sonst nie gefunden hätten. Klar waren auch viele Nebenstrecken dabei, aber auch diese machen ja mal Spaß:-)

    Gruß Michael
  • LPvater09LPvater09 Beiträge: 48 [Prominent Wayfarer]
    @Michel1311: solange diese Nebenstrecken noch einigermaßen befahrbar sind, stimme ich dir auch zu. Nur leider reden wir hier von fast unbefahrbaren Untergründen.
  • hajo62hajo62 Beiträge: 0 [New Seeker]
    Kleine und kleinste Straßen wäre mir egal, im Gegenteil.

    Aber wenn ich häufiger die Umgehung der Umgehungstrasse nehmen muss - ein Straße führt an einem kleinen Ort vorbei und das TT führt mich mitten durch den Ort und nach 500 Metern wieder auf die selbe Straße, weil da wohl 3 Halbbögen mehr zu fahren waren - wird lästig. Und leider ist die normale 3D-Darstellung auch noch so, dass man das nicht erkennen kann.

    Auch Abbiege-Anweisungen, wo weit und breit keine Möglichkeit zum abbiegen ist, machen die Tour spannender. Rührt daher die neue Bezeichnung der kurvenreichen Route?!

    Das alles natürlich bei der Einstellung kurvenreiche Strecke und bei den spannenden Touren die Mittlere Kurven-Option - einmal vermutend, dass das dann auch für die kurvenreiche Strecke so genommen wird.

    Die 5 mir gefolgenten Mopeds lieben das TomTom 400 jetzt schon, obwohl sie selbst gar keines haben... Und nun wohl auch keines mehr haben wollen...
  • MonyMony Beiträge: 6 [Master Traveler]
    Ich habe auch das Rider 400. Schnell habe ich festgestellt, dass bei der höchsten Kurvenzahl bei spannende Routen suchen, das Navi einen lieber durch die 30er Zone durch eine Innenstadt mit viel Kreisverkehren führt. Sehr nervig.
    Ich benutze nur noch die mittlere Einstellung, dass klappt ganz gut, aber auch hier kommt man ziemlich weit ab von den Straßen und viele Nebenstraßen mit schlechter Wegstrecke (Treckerstrecke?)
    Wäre prima, wenn TT POIs hätte mit den beliebtesten und bekanntesten kurvenreichen (motorradbefahrbaren) Strecken, sodass man diese einbinden könnte.
  • IngoEIngoE Beiträge: 26 [Outstanding Explorer]
    Auch wenn ich bisher von 10 Beiträgen 10 Beiträge nur übers TT am meckern bin.

    Hier muss ich TT in Schutz nehmen.

    KEIN Navigationsgerät wird bei Kurvenreiche Strecke eine wirklich zufriedenstellendes Ergebnis erzielen.
    Es liegt in der Sache der Natur, das kurvige Strecken nun mal die "alten" Strassen sind, und da diese nicht saniert werden, sind diese ebenfalls nicht immer wirklich gut.

    Auch die Höhenangabe mit Bergig oder weniger Bergig wird streng genommen keinen Erfolg bringen. Es ist einfacher Zufall, sofern man einen Algorithmus Zufall nennen darf.

    Ich persönlich finde bisher ALLE Strecken die ich dem Modus Kurvige Strecken fahren durfte genial. Leider zu kosten meiner Lager und Dämpfer, aber als Eifler Bär ist man so was gewohnt.

    Ganz schlecht wird es jedoch, wenn man plötzlich im Weinberg, oder 20 KM Waldweg mit Schrittgeschwindigkeit fahren muss, und am ende sich schon in den A.. beißt, das man keine Campingausrüstung dabei hat, und sich mehr am Kompass orientiert, statt an dem Navi, was durch die Bäume eh keine Sats mehr empfängt. Sowas passiert, und ist sogar lustig, und gibt Grund das Mopped zu waschen.

    Also hier ist KEIN Navi wirklich zu 100% gut. auch das mit der 30er Zone ist normal... es ist nur ein Algorithmus. Jedoch besteht das Motorradfahren doch aus Abenteuer und Freiheit.. Bundesstrassen und gut aus gebaute Landstrassen kann jeder fahren.. enge Kreis und weniger ausgebaute Landstrassen bringen doch mehr Nervenkitzel, wenn bei voller Schräglage der Helm am Schiefer krazt, und mitten in der Kurve die spitz zu läuft ein Schlagloch auftacht indem man die Kiste verstecken könnte. Zusätzlich Gegenverkehr und man lernt seinen Lenkungsdämpfer erst so richtig zu schätzen sofern er noch funktioniert ;-)

    Hey hola.. mein erster Positiver Beitrag zum TomTom Rider 40... ich höre die Sektkorken beim Hersteller knallen ;-)
  • IngoEIngoE Beiträge: 26 [Outstanding Explorer]
    P.S.: Wie man sieht.. ich hatte erst 9 und keine 10 Beiträge.. also einen kleinen Hang zur Übertreibung kann mir nachgesagt werden... ;-)
  • LPvater09LPvater09 Beiträge: 48 [Prominent Wayfarer]
    Bin heute mal wieder zum Fahren gekommen. Auf der mittleren kurvenreichen Einstellung gabe diesmal nicht so viele Feldwege:-) Ich war allerdings in einer Gegend mit etwas besserer Infrastruktur unterwegs. An einer Stelle bin ich aber von der Route abgewichen und einfach abgebogen, da die vorgesehene Strasse dann doch in der Ferne unbefestigt aussah. Es schien auch nicht mehr ganz so viele sinnlose Schlenker in Ortschaften zu geben.
  • harleykimharleykim Beiträge: 20 [Outstanding Explorer]
    Ich habe das Rider 400 auschließlich wegen der Funktion "kurvenreiche Strecke" / "spannende Route planen" gekauft und nun 10 Tage lang Erfahrungen damit gesammelt. Mein Fazit: beim Rider 400 funktioniert diese Funktion erheblich besser als beim Rider 2013. Die gefahrenen Routen waren gut und in bekanntem Terrain häufig nahe am Optimum, also fast so, wie ich sie als Ortskundiger auch gefahren wäre. Klar, einige Ausnahmen gab es, aber selbst die am Gerät testweise geplanten Strecken in den Alpen waren bei mittlerer Kurveneinstellung ganz gut.

    Funktionen, wie das Übertragen und Abfahren von am PC geplanten Routen sind mir nicht wichtig, das konnte schon immer mein Garmin am besten! Das war noch nie die Stärke des TomTom. Überrtragung auf Headsets und Sprachansagen sind mir auch unwichtig, weil ich mich auf dem Motorrad nicht vollsülzen lassen will - also, momentan tendiere ich dazu das Gerät zu behalten. Mittwoch läuft die 14-tägige Rückgabefrist ab....
  • hoc777hoc777 Beiträge: 47 [Prominent Wayfarer]
    Dann ist es ja für dich gut. Mir reicht das aber nicht und ich erwarte für ein so hochtrabend angekündigtes und nicht gerade sehr günstiges Gerät mehr. Auch ich brauche nicht alles, Telefonieren darüber ist mir z.B. vollkommen egal. Es geht mir aber um das Gesamtpaket und das ist gelinde ausgedrückt schlecht. Wie schon gesagt, ich bin von tomtom im Auto mehr als überzeugt aber der Rider 400 für das Motorrad ist für mich ein nogo, dass auch durch kleine Schönheitsverbesserungen nicht ausreichend sein wird. Ich plane mit dem Navi auch Urlaubstouren zu machen und nicht nur Rundtouren um den nächsten Kirchturm. Daher habe ich es auch zurückgegeben.
  • IngoEIngoE Beiträge: 26 [Outstanding Explorer]
    Mal eine Frage.

    Hat jemand schonmal versucht das gerät zurück zu setzen nach dem Update?

    Folgendes Problem. Das Kurvenreiche Strecken bei mir nicht immer 100%ig immer wieder trotz abspeichern nachgeladen wurden ist ja klar. dennoch funktionierte es zu sagen wir zu 99% immer.
    Bei meinem waren Orte abgespeichert durch POIBase, die ich nicht mehr alle, viele jedoch nicht alle, entfernt bekommen hatte, und vor dem wegschicken zur RMA sollten alle Daten verschwinden, also zurück gesetzt.
    Nach der Info im Gerät waren Update/aktuelles Kartenmaterial noch vorhanden. Soweit in Ordnung.

    Jetzt hatte ich aber vom Weg von mir die 50 Km zum Paketschalter (kleiner Umweg halt) trotzdem nochmal Kurvenreich eingestellt und wollte noch die Tempolimits austesten. Ich hatte Spannende Touren also von A nach B neu geplant und abgespeichert.
    Die wurden zuvor, also vor dem zurücksetzen, meistens ja auch wieder als Rundkurs neu geladen, wenn ach nicht immer kontinuierlich.
    Und anschließend nach dem zurücksetzen und neu einstellen in den Grundeinstellungen wurden KEINE gespeicherte Touren mehr als Rundkurs geladen, sondern lediglich als Ein Weg von A nach B.
    Da das natürlich in der Hitze des Gefechts aufkam ist ein Bedienungsfehler nicht ausgeschlossen, ich kann es vermutlich die nächsten Wochen wegen der RMA nicht austesten.

    Hat jemand damit schon Erfahrung gemacht? Also nach dem letzten Update, das Gerät zurück gesetzt, und anschließend Spannende Touren geplant, abgespeichert, und neu laden lassen? Wurden alles Ordnungsgemäß geladen wie abgespeichert oder auch nur das reguläre Ein-Weg-Kurvenreiche Strecken-Programm? Also lediglich die 2 Wegpunkte statt die Wegstrecke abgespeichert
  • LPvater09LPvater09 Beiträge: 48 [Prominent Wayfarer]
    Ich habe nach dem Update lediglich noch einen Trommelreset durchgeführt und kann dein Problem nicht feststellen. Routen werden wie abgespeichert als Runde oder Wegstrecke A-B geladen (mit gelegentlich kleineren Abweichungen). Ich setze allerdings auch einige Wegpunkte, um um Problemstellen, welche TomTom Spannende Route gern einbaut, zu vermeiden.
  • IngoEIngoE Beiträge: 26 [Outstanding Explorer]
    ok danke.. also vermutlich dann Bedienungsfehler..
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online16

Bikerfan
Bikerfan
DougLap
DougLap
Jürgen
Jürgen
lampard
lampard
tf3000
tf3000
+11 Gäste