Kartenaktualisierung nach Fehlermeldung

Nutzer TomNutzer Tom Beiträge: 3 [Apprentice Traveler]
Hallo, mich würde mal interessieren, wieviele "Jahre" es dauert, bis TomTom Kartenfehler bereinigt. Trotz wiederholter Fehlermeldungen werden Straßen, die bereits seit 10 Jahren bestehen und in anderen Onlinekarten angezeigt werden, von TomTom schlichtweg ignoriert? wtf...

Kommentare

  • BemboBembo Beiträge: 10,806 Superuser
    Hallo Nutzer Tom
    herzlich willkommen im Forum,

    wo hast du eine Strasse gefunden, wo nicht auf der Karte ist. Normal dauert es so 9 Monate bis gemeldete Sachen dann auf der Karte ist.

    mfg Bembo
  • kumokumo Beiträge: 5,708 Superusers
    Hallo und willkommen hier,

    bestimmte Kartenfehler, wie zum Beispiel fehlende Straßen können nur über den Weg einer neuen Kartenversion veröffentlicht werden. Also bitte einmal die auf dem Gerät genutzte Kartenversion überprüfen. Aktuell sind die Karten der Version v945. Die v925 wäre ein Jahr alt, die v905 zwei und so weiter zurück in die Vergangenkeit.

    Es gibt auch User, die eine neue Karte (mit anderer Gebietsabdeckung als die alte) kaufen, aufs Gerät installieren und dann beide Karten auf dem Gerät haben. Alte und neue. Und wenn dann in den Einstellungen der wichtige Punkt 'Karte wechseln' nicht betätigt wird, wird weiterhin mit der alten Karte navigiert.

    Wenn die vermissten Straßen im Map Share Reporter Online Tool sichtbar sind, dann könntest du schlicht mit einer alten Kartenversion herumfahren.

    Ansonsten bitte einmal die Kartenversion posten und natürlich die vermissten Straßen.

    Matthias
  • Nutzer TomNutzer Tom Beiträge: 3 [Apprentice Traveler]
    Danke für die Antwort, Bembo!
    Neun Monate? Uiii, dann warte ich mal. In dieser Zeit kommen einige Kinder zur Welt - und wahrscheinlich auch neue Straßen. Mich verwundert allerdings, dass man sich nicht beispielsweise an Google-Map orientiert...
  • Nutzer TomNutzer Tom Beiträge: 3 [Apprentice Traveler]
    Danke für die Antwort, Kumo!
    Hab schon zwei Updates und heute gerade die neueste Karte runtergeladen, welche aktuell auch verwendet wird. Drum wunderts mich auch.
  • mapfanaticmapfanatic Beiträge: 20 [Outstanding Wayfarer]
    Nutzer Tom schrieb:
    ...dass man sich nicht beispielsweise an Google-Map orientiert...


    Geht nicht. TT hat eigene Daten und andere Quellen z.B. für Satellitenbilder.

    Dürfen wir deine 10 Jahre alte Straße erfahren?
    Gru mapfanatic


    GO 5000



  • MarcByMarcBy Beiträge: 5,292 Superusers
    Und poste bitte mal deine Ticketnummern vom Mapshare
  • mic1529mic1529 Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    Da wirst Du viel Geduld brauchen. Man wird mehrmals vertröstet und im Endeffekt bleibt alles wie es in der
    Realität schon seit langer Zeit nicht mehr existiert. Lass Dir nicht einreden, dass die Korrektur auf der nächsten
    Karte erscheint - das wäre ein Zufall! Seit über einem Jahr warte ich auf eine Korrektur der B112 (für TomTom
    offensichtlich nur ein unbedeutender Feldweg), die in einem Teilabschnitt zwischen Frankfurt(Oder) und
    Eisenhüttenstadt seit Jahren als Ortsumgehung (wegen der hohen Verkehrsbelastung durch LKW) neu
    gebaut wird und deren Verkehrsführung mehrmals abschnittsweise geändert wurde. Es gab schon 2
    schwere Unfälle (von Rasern, die sich auf ihr Navi und ihre "Ortskenntnisse" verlassen hatten und deren
    Fahrt dann im Krankenwagen fortgesetzt wurde - alles schon Anfang 2014 gemeldet! auf meiner kürzlich
    neu herunter geladenen Karte, hat die B112 noch immer den alten Verlauf, der mit der realen Verkehrsführung
    nichts mehr zu tun hat. Falls ein TomTom-Mitarbeiter versehentlich diesen Beitrag lesen sollte, besteht
    nach meiner Erfahrung trotzdem keine Gefahr einer Kartenaktualisierung. Es wird wie bei der Autobahn
    A2 in Polen (Grenze bei Frankfurt(Oder)-Warschau) werden, deren Verlauf pünktlich kurz vor der
    Fußball-Europameisterschaft auf der Karte auftauchte, obwohl sie bereits im November des Vorjahres
    dem Verkehr übergeben wurde - und das bei einer Transitautobahn! Bei der B112 (wie auch bei der
    polnischen A2) scheinen die Bauarbeiten völlig geheim abzulaufen, denn ich kann mir es nicht vorstellen,
    dass TomTom keine vorausschauenden Kartenplanungen hat. Nicht alle Baumaßnahmen in Deutschland
    werden von Mehdorn & Co. verzapft und wenn ich die Meldung lese, dass VW von TomTom in Zukunft
    hochgenaue und aktuelle Karten beziehen will, dann werde ich wohl die Automarke mit etwas mehr
    Misstrauen betrachten müssen...
    Laut Presse soll TomTom die Firma Teleatlas erworben haben - Teleatlas wiederum beliefert (lt. Fachpresse)
    Google. Es erschließt sich mir nicht, warum eine Kartenkorrektur abgelehnt wird - mit dem Hinweis auf
    Vorliegen von widersprüchlichen Angaben - wenn ein kurzer Blick auf Google Earth (oder Google Maps)
    diesen Widerspruch klären kann. Wenn TomTom Wert auf exakte Karten legt, ist es unverständlich,
    wie man mit Korrekturmeldungen umgeht....
  • BemboBembo Beiträge: 10,806 Superuser
    Hallo mic1529

    Es stimmt es braucht viel Geduld, bis eine Korrektur, neue oder umgebaute Strasse, endlich auf der Karte sind.
    >Auf Google Earth kann man sich aber nicht unbedingt verlassen.

    In der Nähe wo ich wohne wurde ein Strasse verbreitert. Auch der Strassenverlauf wurde leicht verändert. (Bauzeit 2 Jahre)
    Als die Strasse im Dez. 2013 eröffnet wurde, ist man teilweise im grünen gefahren oder die Strasse war als gesperrt angegeben.
    Ich hatte im Dezember 2013 Meldung gemacht. Im Frühling letztes Jahr habe ich Fotos gemacht + veröffentlicht. Julian hat es damals weiter geleitet. Seit der Karte V 9.40 stimmt dort die Karte wieder.

    Habe vor 2 Minuten in Google Earth angeschaut. Nach dem Bild ist dort immer noch eine grössere Baustelle. Also kann Google Earth nicht unbedingt weiter Helfen.

    mfg Bembo
  • mic1529mic1529 Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    Hallo Bembo,

    Du hast natürlich Recht - auch Google Eath hinkt sehr oft weit hinter der Realität her. Es geht mir eigentlich
    nur um das Prinzip, dass man den Nutzern, die eine wirklich markante Änderung des Straßenverlaufes
    melden, (wie in meinem Fall)der dazu noch sicherheitsrelevant ist, mit der "klugen" Antwort kommt,
    dass die vorgeschlagene Änderung nicht nachvollzogen werden kann, "da widersprüchliche Aussagen
    vorliegen"!
    Bei soviel Ignoranz frage ich mich dann immer wieder, warum ich mir das antue. Ich habe es aber nur ein
    paar Monate durchgehalten, die offensichtlichen Kartenfehler nicht zu melden. Ich bin seit vielen
    Jahren TomTom-Nutzer und möchte es eigentlich auch bleiben - möchte aber, dass mein Navi
    mit fehlerfreien Karten arbeitet und dabei stört mich weniger die Trägheit des Produktionsprozesses,
    sondern der manchmal etwas dümmlich wirkende Ton der (möglicherweise standartisierten ) Antworten.
    Bei Google Earth sehe ich links unten das Datum der Luftbildaufnahme und kann daraus die Aktualität
    ableiten und bei der Annahme dass Mehdorn am Straßenbau nicht beteiligt ist, erwarten, dass die
    abgebildete Straßenbaustelle (möglicherweise) bereits dem Verkehr übergeben wurde...
    Es ist bitter, dass ich heute erfahren habe, dass einer der beiden verunglückten Raser (am Heuweg
    in Brieskow- Finkenheerd) seinen Verletzungen erlegen ist....
    Ob daran eine aktuelle Karte etwas geändert hätte, bezweifele ich, zumal die Jungs aus dem
    Nachbardorf waren - trotzdem wünschte ich mir mehr Engagement bei der Kontrolle der Fehler-
    meldungen - und vielleicht etwas mehr Vertrauen , in Nutzer die schon Dutzende Kartenfehler
    gemeldet haben...

    mfg Mic1529
  • MarcByMarcBy Beiträge: 5,292 Superusers
    Da muss ich dir leider Recht geben, es dauert einfach zu lang. Die Kartenmannschaft wird aber sicherlich auch nicht 1000 Mitarbeiter haben. Man muss ja alle Meldungen weltweit einpflegen.
    Man könnte evtl den Prozess überdenken, wie zb ein Tempolimit in der Karte geändert wird. Ich bin auch der Meinung, wenn ein Limit von sagen wir komplett gleich von 5 Nutzern gemeldet wird, sollte das reichen ohne weitere Kontrollen. Ein Tempolimit ist ja auch nicht so Weltbewegend wie eine neue Straße, bei der der Verlauf schon genau erfasst und geprüft werden muss.
    Zudem stellen wohl auch nicht alle Straßenbauämter die Daten so einfach zur Verfügung.

    Als Beispiel die Umgehung der B17 Augsburg-> Landsberg. Ich hatte sie mehrfach bei Teleatlas (noch bevor sie von TT übernommen wurden) und auch bei Google gemeldet. Aber es hat bei beiden fast ein Jahr gedauert, bis die Bundesstraße korrekt angezeigt wurde. Ich denk mal, dass bei solchen Straßen erst ein Vermessungs/GPS Auto hin fahren muss um korrekte und genaue Daten zu haben. Von den Autos wird es denk ich mal in Europa auch nicht 10.000 Stk geben ;)
    Kartenupdates sind ja auch kostenlos bei den neuen Geräten, dh damit kommt auch nicht so viel Geld rein. Ob es jetzt ne bessere Lösung wäre pro User 10 Euro pro Monat zu verlangen um mehr Ressourcen zu haben, ist die Frage. Ich denk mal da würden auch viele auf die Barrikaden gehen bzw mit alten Karten rum fahren. Dann kommt auch wieder kein Geld rein und man hat verärgerte Kunden mit alten Karten.

    Wie man es macht ist immer irgendetwas negatives dabei.

    Kartenausschnitte von Google sind bei uns in der Gegend auch hin und wieder von 2009...dh 6 Jahre alt. Da fehlen ganze Wohngebiete.
    Man muss sich halt nicht mehr nur um die Ballungsräume kümmern, die Leute wollen auch auf Timbuktu im Urlaub genaue Karten. ;)

    TT verkauft ja seine Karten auch weiter. Diese Kunden haben ja auch Anforderungen zur Validierung der Daten. Da ist es nicht so einfach wie bei Open Maps mit Communitydaten. Es müssen Prozesse eingehalten werden.

    Was aber echt schön wäre, wenn man Sachen die man selbst gemeldet hat, im eigenen Navi behalten könnte. Zb ich ändere ein Tempolimit und das Navi merkt es sich.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online82

bishboshb
bishboshb
Browsercheck
Browsercheck
BTSV1895
BTSV1895
Ecki75
Ecki75
hajue
hajue
ivan_dyba
ivan_dyba
jointer
jointer
Klok
Klok
Niall
Niall
oe5psl
oe5psl
Trend43
Trend43
+71 Gäste